Unsauberkeit bei der scheuen Zweitkatze

  • Themenstarter Vacur
  • Beginndatum
V

Vacur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

da bin ich ja auf ein super Forum gestoßen :)

Erstmal der Fragebogen:

Die Katze:
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein): Ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): Ja, vor 7 Wochen
- Alter: ca. 6 Monate
- im Haushalt seit: Fast 2 Monate
- Gewicht (ca.): Kann ich nicht genau einschätzen, aber sehr wenig. 2kg vielleicht
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart, klein, zierlich

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Letzte Woche (genaueres im unteren Text)
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Augenentzündung, Coli-Bakterien
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Der Kater hat sich von ihr die Coli-Bakterien geholt, ansonsten war nichts.

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Wurde in der Wildniss mit ihren zwei Brüdern gefangen, die Mutter war verstorben und konnte sie nicht versorgen. Sie ist dann im Tierheim gelandet und wurde an uns vermittelt.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: (siehe genaueres im Text unten)
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Bis auf das sie neu zu uns gezogen ist nichts.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Sie (Zazzy) ist sehr sozial gegenüber anderen Katzen und sucht immer Kontakt zu unserem Kater (Moritz). Er ist sehr menschenanhänglich und lässt sie nicht immer ran. Am Anfang gab es viel gefauche, was aber normal sein soll. Mittlerweile schlafen sie nebeneinander und ab und zu wenn Zazzy ihn zu sehr "beansprucht" kriegt sie von ihm eine gescheuert. Aber ansonsten ist das Verhältnis gut. Sie spielen auch miteinander.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Ein XXL Klo ohne Haube, ein "Box-Klo" was wie ein Schrank aussieht, ich lass das mal unter Klo mit Haube gelten, und ein Klo mit richtiger Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Gereinigt wird mehrmals täglich, bzw. immer wenn was drinne ist. Komplett erneuert ca. einmal im Monat
- welche Streu wird verwendet: Catsbest Öko Plus
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
Klo ohne Haube - In einer Ecke im Arbeitszimmer
"Schrank-Klo" - Neben einem Schrank im Arbeitszimmer
Klo mit Haube - Ecke im Wohnzimmer
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Der Futterplatz ist seperat in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Seit sie da ist
- wie oft wird die Katze unsauber: Fast Täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Auf dem Sofa, rumliegende Decken, im Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Nur Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:
Anderes Futter
Noch ein zusätzliches Klo
Einmaliges "ertappen" als sie gerade auf eine Decke gepinkelt hat. Habe als Ermahnung laut "nein!" gerufen, dann ist sie schnell weggelaufen.

Allgemeine Infos:
Zazzy hatten wir aus dem Tierheim geholt, damit unser Katerle Moritz jemanden für sich hat wenn wir nicht da sind.
Im Allgemeinen ist der Umgang mit ihr sehr schwierig, dass wussten wir aber vorher. Sie ist eine extrem scheue Katze, lässt sich nicht anfassen, versteckt sich sobald sie einen sieht. Es ist schon besser geworden, sie läuft manchmal rum wenn wir da sind, und lässt auch manchmal mit sich spielen, was nicht immer funktioniert weil sie oft Angst hat und faucht sobald man ihr zu Nahe kommt. Mit Leckerlies kann man sie nicht locken, das Einzige was ich mal geschafft habe, war dass sie mit der Pfote gegen meine geschlagen hat, wenn ich Leckerlies in der Hand habe. Sie traut sich meistens nicht, aber ist schon neugierig.
Es könnte sein, dass sie Angst vor Menschen hat, weil als sie die Augenentzündung hatte, sie durch Hände behandelt wurde und verbindet wahrscheinlich seitdem mit menschlichen Händen nur Schmerz, was auch verständlich ist. Sie kriegt immer Panik wenn sie Hände sieht und greift dann auch an, wenn man versucht sie zu streicheln o.ä., deswegen versuchen wir es sehr selten.

Zu dem Problem mit der Ängstlichkeit, kam noch dazu, dass sie Colibakterien hatte und deswegen immer heftigen Durchfall hatte. Wir dachten erst, es liegt am Stress und an der Futterumstellung, aber als wir beim TA waren, wurden die Bakterien festgestellt, womit sich mein Kater auch angesteckt hat, und nachdem sie Antiobiotika gespritzt bekommen haben, ist es wieder gut geworden. Seitdem habe ich einmal wieder Durchfall entdeckt, aber das muss an was anderem gelegen haben.

Wir dachten am Anfang die Unsauberkeit kommt vom Durchfall, weil als dieser weg war, war sie für kurze Zeit wieder sauber und hat artig ins Klo gemacht. Deswegen kann ich eigentlich auch ein organisches Problem wegen der Unsauberkeit ausschließen, weil es einige Zeit nachdem der Durchfall bekämpft war gut ging. Doch nach paar Tagen ging es wieder los, sie macht aufs Sofa, auf rumliegende Decken, ins Bett und wir wissen nicht genau warum. Wir lassen sie in Ruhe und geben ihr Zeit, aber trotzdem ist sie besonders in letzter Zeit sehr unrein, dass ich gar nicht mehr mit dem Waschen hinterherkomme.

Wir sind langsam echt am verzweifeln :( wir wollten jetzt ein anderes Einstreu versuchen, aber bisher hat sie es eigentlich auch benutzt, deswegen glaube ich fast nicht dass es daran liegen kann aber ein Versuch ist es ja wert. Aber wenn es nicht hilft, was soll ich dann machen? :(

Falls wir sie auf längere Zeit wirklich überhaupt nicht dazu kriegen sauber zu werden, spiele ich wirklich mit dem Gedanken sie wieder abzugeben :( dass sie scheu ist und vor menschlichem Kontakt Angst hat kann ich akzeptieren bzw. bringe da Geduld mit und verstehe es, dass sie da ihre Zeit braucht.
Mit der Unsauberkeit kann ich allerdings nicht wirklich umgehen, zumindest nicht wenn das immer so bleibt. Deswegen hoffe ich auf Tipps, wie ich das Problem mit ihr lösen kann, weil ich sie bei uns behalten will :(

Grüßle,
Vacur
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo Vacur! :)

Ist ihr Urin mal untersucht worden? Vielleicht hat sie eine Blasenentzündung. Versuche einmal, etwas Urin von ihr zu kriegen. Z. B. indem Du in ein Klo so Perlen einfüllst (gibt es beim TA) und dann mit einer Spritze aufsaugen. Wenn Katzen auf weiches pinkeln, ist es häufig eine Blasenentzündung. Evtl. kann auch der TA etwas Urin aus ihr rausholen. Aber das würde ich nur machen, wenn Du keine Chance hast, an Urin zu kommen wegen ihrer Ängstlichkeit.

Das Streu würde ich in jedem Fall einmal wechseln. Viele Katzen mögen das CBÖP nicht. Sie gehen zwar anfangs drauf, aber irgendwann "haben sie die Nase voll davon". Nimm mal ein feinsandiges Streu ohne Duft. Golden Grey z. B. Vielleicht 1 Klo mit dem befüllen und, wenn es geht, ein weiteres 4. Klo.

Wie hast Du die bepinkelten Stellen entduftet? Nur Reiniger hilft nicht. Der Uringeruch ist immer noch vorhanden. Schau mal hier, da sind viele Entdufterpräperate drin http://www.katzen-forum.net/unsaube...on-entdufterpraeparaten-mit-bezugsquelle.html

Kann es sein, dass sie Freigang braucht? Wie alt war sie, als sie im TH aufgenommen wurde?

Das scheue wird sich irgendwann legen. Ich hatte auch so eine kleine scheue Maus. Wusste die ersten 3 Wochen überhaupt nicht, wie sie aussieht. Habe nur manchmal etwas schwarzes gesehen. Aber nach ein paar Wochen durfte ich dann das 1. Mal während des Fressens über den Rücken streicheln. Und nach ca. 6 - 8 Monaten ist die Kleine nicht mehr davon geflitzt, wenn sie mich gesehen hat. Schön, wenn Du da geduldig bleiben kannst. Irgendwann wird sie Dir dankbar sein dafür.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
M
Antworten
5
Aufrufe
662
MuziMax
M
Tess711
Antworten
2
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
jazz
Antworten
14
Aufrufe
1K
EM2613

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben