Umzug + Zuwachs! Wie mache ich das am besten?

K

Katzenfrau2282

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
5
3+1 im neuen Heim-Wie mache ich das am besten?

Hallo liebes Forum,

Ich benötige dringend Euren Rat.

Wir haben eine recht knifflige Zusammenführung vor uns. Die Situation ist folgende:

Mein Freund mit seiner heiligen Birma (Lola, 5 Jahre- eine Diva vor dem Herrn), und meine drei Stubentiger und ich wollen alle zusammen in eine neue, große (120 qm) Wohnung ziehen. Momentan wohnen wir also noch in getrennten Wohnungen. Alle vier Katzen sind reine Hauskatzen und alle sind kastriert. Meine Rasselbande sind Raphael (3 Jahre, Maine Coon, lieb und sehr scheu), Marla (2,5 Jahre, Norwegerin, schüchtern, aber auch mal zickig wenn die Kater sie ärgern) und Balthasar (2 Jahre, Norweger-Siam-Mix, jung und wild, aber auch sehr verschmust, und der Chef in der Bande)

Nun habe ich schon viel über Zusammenführung gelesen (meine drei kamen alle jeweils als Kätzchen zu mir, und haben sich ohne große Probleme miteinander angefreundet)- da sich dies bei erwachsenen Katzen wohl etwas schwieriger gestalten kann, weiß ich inzwischen also, dass man hier nicht einfach die neue Katze zu den drei anderen setzt…Es wäre also kein Problem, Lola zunächst ein eigenes Zimmer zu geben, und die Zusammenführung langsam und behutsam zu machen.

Allerdings habe ich aber auch gelesen, dass bei Umzug und komplett neuer Wohnung die Revierverhältnisse ohnehin neu ausgemacht werden. Wäre es dann sinnvoller, die Katzen würden alle 4 gleichzeitig die neue Wohnung komplett zur Verfügung gestellt bekommen? :confused::confused::confused:Ich bin sehr unsicher, wie ich das am besten mache…und habe echt Angst, dass es Stress gibt. Gerade weil meine 3 sich so gut verstehen…

Danke für Eure Ratschläge!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Katzenfrau2282

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
5
Hat niemand einen Vorschlag?:sad:
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.597
Ort
35305 Grünberg
Alle vier gleichzeitig einziehen lassen. Rückzugsmöglichkeiten schaffen vor allem für die Einzelkatze.
Aber nicht ständig wieder trennen, ein bisschen Stress wird es schon geben. :)
Hab ein Auge drauf, aber Lauf nicht ständig hinterher.
 
K

Katzenfrau2282

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
5
Okay, danke für Deine Antwort :)
Werde mich sehr bemühen, und hoffe ich kann ruhig bleiben, und nicht ständig der "Neuen" das Gefühl geben, ich habe Angst, dass sie meinen "Babies" was tut :massaker:...
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
Hier gibt es einen Thread:
Die langsame Zusammenführung.
Lies dir den mal durch.
Du musst nicht alles umsetzen, wirst aber schon mal auf wichtige Dinge bei einer Zusammenführung aufmerksam gemacht
Ich drück dir die Daumen, dass alles klappt:)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
Okay, danke für Deine Antwort :)
Werde mich sehr bemühen, und hoffe ich kann ruhig bleiben, und nicht ständig der "Neuen" das Gefühl geben, ich habe Angst, dass sie meinen "Babies" was tut :massaker:...

ne, das vergiss mal ganz schnell ;) mit der einstellung machst du dich kirre und die katzen damit auch.

das tut nicht not. beide "parteien" in die neue umgebung. aber erst noch getrennt halten.

dann erst mal alle etwas einleben lassen und wenn machbar mit einer gittertür den nächsten schritt machen.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich würde auch zumindest solange die Katzen trennen, bis sie zur Ruhe gekommen sind und den Umzug verdaut haben. Und dann langsam zusammenführen. Langsam kann 2-3 Tage oder aber auch mit Gittertüre sein. Je nach Reaktion.
Wenn Lola bisher ein Einzeltier war, dann kann das durchaus ein wenig dauern.


Werde mich sehr bemühen, und hoffe ich kann ruhig bleiben, und nicht ständig der "Neuen" das Gefühl geben, ich habe Angst, dass sie meinen "Babies" was tut :massaker:...

Ab dem Umzug habt ihr 4 Katzen - nicht 3 und 1. D.h. die Lola ist genauso deine Katze wie die anderen 3 Katzen die Katzen von deinem Freund sind. Also nicht deine Katzen beschützen und Lola außen vor lassen. Du musst sie im Kopf auch zusammenführen und als Gruppe sehen!
Außerdem kann ich mir schwer vorstellen,d ass ein Birma-Mädchen einem Maine Coon bzw. Norwegerkatern was antun kann. Und deine Norwegerin ist sicher auch nicht gerade winzig klein und unbeholfen. Also die wissen sich schon zu wehren.
Birma sind ja jetzt nicht als Kampfmaschinen bekannt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katzenfrau2282

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
5
:):):)
Okay, Danke für Eure RAtschläge. Werde Lola dann erst mal im Schlafzimmer einquartieren, und warten, bis sich alle etwas heimelig fühlen :pink-heart:

Ich weiß, dass ich mich von der Einstellung trennen muss, dass Lola "der Feind" ist...:wow: Sie ist schon ne richtige "Tussi" wenn ich das so sagen darf...Anfangs mochte sie noch nicht mal mich an ihr Herrchen ran lassen, wenn ich bei Ihnen zu Hause war...
Und mein riesiger Maine Coon Kater und Erzengel heisst nicht umsonst Raphael..Er sieht zwar aus wie ein Luchs, hat aber das Wesen eines Eichhörnchens.:D Der ist der größte Angsthase auf Gottes Erden, und würde bei jeder Frau sofort "Muttergefühle" und Beschützerinstinkt erwecken.:D

Bin schon schlimm, ich weiß, aber ich liebe meine Katzen halt abgöttisch :pink-heart: Für Lola würde es mich natürlich trotzdem riesig freuen, wenn sie sich integrieren könnte, und sich der Truppe anschließen würde...
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
Da alle Katzen in ein neues Revier kommen, könnten sie alle etwas unsicher sein. Die Katzis dann einfach in Ruhe ihr eigenes Tempo machen lassen.
Sie können Dir ja beim "Auspacken" der Umzugskisten helfen, das ist für Katzen irre spannend. :D
Nur Mut, das wird schon.
Habt ihr vorsichtshalber den Feliwaystecker zur Beruhigung?
 
K

Katzenfrau2282

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
5
  • #10
Der Umzug findet in 3-4 Wochen statt- und ich hab's größte Thema mit den Katzis :zufrieden:
Die Feliwaystecker (2 Stück) hab ich gestern bestellt- sollte ich dann direkt aktivieren, damit er schon ein bisschen "Einwirkzeit" hat, oder?

Das mit den Umzugskartons glaube ich sofort- meine 3 lieben Kartons abgöttisch....:p
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #11
Ja, so ein/zwei Stunden Vorlaufzeit für den Stecker ist bestimmt sinnvoll bei einer großen Wohnung.
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #12
Du kannst auch ein paar Tage vorher anfangen, ihnen Zylkene zu geben. Das hab ich bei unserem Umzug gemacht. Keine Ahnung ob es geholfen hat, aber Lise war auf alle Fälle völlig relaxt :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
750
Antworten
0
Aufrufe
237
Anton1
Antworten
14
Aufrufe
3K
Hesto
Antworten
0
Aufrufe
408
Brinaaa
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben