Trockenfutter einweichen

Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo!

Macht das jemand?
Was habt ihr damit für Erfahrungen gesammelt?
Ist das sinnvoll?
Was muss ich dazu beachten?
 
H

holly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
5
Hallo Katja,

warum willst du das Trockenfutter einweichen? Mein Kater frisst es sehr gern, wahrscheinlich grad deshalb weil es so schön knuspert.
 
M

Momenta

Gast
Hallo Katja,

ich habe kurz angeweichten Trockenfutter unserer verstorbenen Kätzin angeboten, weil sie fast nur Trofu gefressen hat und im Sommer zu wenig trank.

Ich habe das Trockenfutter in die Schale gefüllt, etwas Wasser dazugegeben und der Kätzin sofort hingestellt. Sie hat zuerst das Wasser weggeschleckt und dann das kurz angeweichte Trockenfutter gefressen.

Alle anderen Katzen hätte "so ein Zeug" nie gefressen. Es ist also nicht "jeder Katz Geschmack".

Das normale Trockenfutter stand aber auch jederzeit bereit.

LG
Momenta
 
S

SethCohen

Gast
huhu

also ich hab zwar keinen mäkelfresser oder so, aber ich mache dennoch etwas wasser über das trofu und stelle es dann sofort hin...
es ist genau wie bei momenta, erst wird das wasser weg geschlürft und dann das futter geknuspert...
aber genauso gut könnte ich es richtig einweichen, seth würd es trotzdem fressen..

gerade bei katern finde ich es eine gute möglickeit ihnen mehr wasser einzuflößen und so evtl ein bisschen das risiko von harngries oder so zu verringern....

lg nadine
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Katja,

nachdem Moritz 10 Tage kein TroFu fressen durfte und während dieser Zeit wirklich nur so viel anderes Futter gefressen hat, um seine Körperfunktionen irgendwie aufrecht zu erhalten, habe ich ihm eingeweichtes TroFu gegeben. Ich dachte, darüber freut er sich bestimmt, da stürzt er sich drauf. Nix da. Keine Chance. Trofu muss knuspern und knacken.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Versuch macht kluch, Katja. Ich würde es einfach mal testen.

Manjula frisst so etwas nicht. Sie ist Trockenfutter-Fachfrau, kommt von sonst wo her, wenn man damit raschelt, aber aufgeweicht findet sie es eklig.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich habe damit bisher gute Erfahrung gemacht , denn Katzen welche weniger Trinken und dummerweise am Liebsten Trofu fressen , nehmen dadurch mehr Flüssigkeit auf. ;)
 
Z

Zyss

Gast
Hallo

Meine Fellnasen kriegen zwar hauptsächlich NaFu, eben gerade aus dem Grund mit der Flüssigkeit. Ich habe das schon immer so gehandhabt, seit ich die zwei bei mir habe. Nach Nalos vielen Blasenentzündungen inkl. Griess und teilweise sogar Struvitsteinen, was schlussendlich zur Penisamputation geführt hat bei ihm :( , reichere ich sogar das NaFu noch zusätzlich mit Wasser an. TroFu haben sie noch nie viel gekriegt, und das wenige, was sie jetzt noch kriegen (sind wirklich nur ein paar Bröckchen am Abend), fressen sie schon lieber trocken und knusprig. Würde ich jedoch mehr TroFu füttern, dann würd ich das auf jeden Fall mit Wasser servieren. "Ein gebranntes Kind scheut das Feuer"... oder so.:oops:
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Pro Tag bekommt Plum abends ca. einen knappen EL voll Trofu, mehr nicht. Das gönne ich ihm dann doch. Von Anfang an habe ich den beiden Wasser untergemischt, zuerst einen TL voll, dann ca. 2 TL, dann 2 EL, immer mehr, so dass wir heute bei ca. 50 ml Wasser sind. Er schlabbert das Wasser und die Trofustückchen ohne Zickerei komplett weg. Allerdings verweigert er konsequent richtig eingeweichtes Trofu.
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
  • #10
Ich mach das ab und zu, wird gern gefressen, ich lass es aber nicht erst aufquellen.

Trockenfutter in Napf, warmes wasser rein und hinstellen, erst wird wasser getrunken dann Trockenfutter gegessen.:)
 
C

Catzchen

Gast
  • #11
Ich kenne das aus dem TH in Witten. Dort wird es gemacht, weil es dann ja kein TroFu an sich mehr ist.
Habe aber bei den Katzen dort, sowie bei mir Zuhause, die Erfahrung gesammelt, dass das nur gaaaanz wenige Katzen mögen.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
  • #12
Meine 3 Mäkler rühren eingeweichtes Trockenfutter nicht an, das steht abends noch genauso da wie morgens. Ich hatte auch gedacht, dass ich Ricky so dazu animieren kann, mehr zu trinken, aber da war nichts zu machen :D .
 
G

Geisterkatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 November 2013
Beiträge
3.000
  • #13
Mal abgesehen von der TroFu-Problematik im Allgemeinen, ist es denn nicht besser für den Magen eines Tieres, wenn ein hochwertiges, getreidefreies TroFu vor dem Füttern eingeweicht wird als wenn es trocken verfüttert wird?
Nein es ist nicht besser, denn auch Getreidefreies Trockenfutter enthällt mehr Pflanzliche als Tierische Zutaten und Katzen sind nun mal reine Carnivoren. Dann verdirbt nass gemachtes Trockenfutter extrem schnell und darf nur sehr kurze Zeit stehen.
Trockenfutter wird durch Einweichen nicht Gesünder.
 
M

MausiSpike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2015
Beiträge
1
  • #14
Hallo, habe mich nun extra regestiert um zu antworten (hab vorher immer nur mit gelesen). Ich war erst gestern mit meinem Spike beim Tierarzt da er auch zu der Gattung der TroFu Liebhaber gehört. Ich habe die Ärztin mal gefragt ob es wirklich so gefährlich ist. Sie sagte mir, das es natürlich wesentlich besser wäre wenn er überwiegend hochwertiges Nassfutter fressen würde aber wenn er jetzt hochwertiges Trockenfutter bevorzugt kann man da kaum was machen. Mausi ist da das genaue Gegenteil, sie frisst nicht gern Trockenfutter, allerdings haben wir auch noch nicht DAS Futter gefunden welches sie liebt.
Die Ärztin meinte das könnte daran liegen das Mausi erst 2 ist und dementsprechend derzeit in der *Pubertät* wäre. Denn vor noch gar nicht so langer Zeit hat sie gefressen was ich ihr vorgesetzt habe.
Ich werde es bei Spike mal versuchen mit dem Wasser drüber geben. Mal sehen ob er es mir abnimmt :)
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #15
Hallo, habe mich nun extra regestiert um zu antworten (hab vorher immer nur mit gelesen). Ich war erst gestern mit meinem Spike beim Tierarzt da er auch zu der Gattung der TroFu Liebhaber gehört. Ich habe die Ärztin mal gefragt ob es wirklich so gefährlich ist. Sie sagte mir, das es natürlich wesentlich besser wäre wenn er überwiegend hochwertiges Nassfutter fressen würde aber wenn er jetzt hochwertiges Trockenfutter bevorzugt kann man da kaum was machen. Mausi ist da das genaue Gegenteil, sie frisst nicht gern Trockenfutter, allerdings haben wir auch noch nicht DAS Futter gefunden welches sie liebt.
Die Ärztin meinte das könnte daran liegen das Mausi erst 2 ist und dementsprechend derzeit in der *Pubertät* wäre. Denn vor noch gar nicht so langer Zeit hat sie gefressen was ich ihr vorgesetzt habe.
Ich werde es bei Spike mal versuchen mit dem Wasser drüber geben. Mal sehen ob er es mir abnimmt :)
Ggf. erst einmal mit Tropfen Wasser anfangen und dann von Woche zu Woche steigern.

Die meisten TroFu-Junkies reagieren skeptisch, wenn plötzlich das TROCKENfutter feucht ist ;)

Geduld ist hierbei das A und O.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben