Tränendes Auge, aber keine Bindehautentzündung

  • Themenstarter roxana22
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

roxana22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
151
Hallo,

wir haben seit einem Jahr einen Kater übernommen, der direkt nach seinem Einzug eine eitrige Bindehautentzündung bekam. Wurde auch vom TA untersucht, inkl Untersuchung ob die Hornhaut verletzt ist. Wir bekamen eine Salbe und es ging auch gut weg.
Der Vorbesitzer meinte schon, dass er anfällig ist und sehr oft ein tränendes Auge hat.
Das ist nun auch bei uns so.
So ca 1-2mal die Woche tränt es extrem, es tropft richtig raus, aber es ist nur klare Tränenflüssigkeit, kein Eiter, nichts gerötet.
Nun hat der TA letzte Woche das Auge nochmal mit angeschaut, (waren impfen) und er meinte, dass er nichts erkennt und das Auge ansich gut aussieht.
Er meinte, das kann durchaus auch vom Wind kommen oder weil er so durchs Gebüsch räubert.
Heute wars wieder ganz schlimm (für mich wohl eher als für ihn), es lief richtig raus, gestern auch schon. Über Nacht (er war drinnen) wars dann besser und heute Abend tropft es wieder. Er kneift dann schon auch das Auge zusammen :reallysad:

Ich bin nun am Überlegen, ob ich nochmal zum TA gehe??!!
Mein Mann glaubt auch dass er einfach zugempfindlich ist....
Bin mir so unsicher udn würde mich über gut gemeinte Ratschläge freuen :)

LG
 
Werbung:
R

roxana22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
151
öhm, liest sich sehr kompliziert. Ich glaube kaum, dass er mich seinen Tränenkanal massieren lässt, das wäre extrem.
Aber es eitert ja auch nicht, und kommt nur wenn er draussen war, bzw. viel draussen war.
Im Winter wars eher weniger, weils im zu kalt ist draussen.

Aber ich werde das dem TA mal vortragen, danke!
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
öhm, liest sich sehr kompliziert. Ich glaube kaum, dass er mich seinen Tränenkanal massieren lässt, das wäre extrem.
Aber es eitert ja auch nicht, und kommt nur wenn er draussen war, bzw. viel draussen war.
Im Winter wars eher weniger, weils im zu kalt ist draussen.

Aber ich werde das dem TA mal vortragen, danke!

ist gar nicht so kompliziert! google mal Tränengangstenose.
vlt ist das irgendwo noch einfacher beschrieben.
habe den erst besten link genommen
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
146
GroCha
T
Antworten
4
Aufrufe
2K
Torpedojessi
T
SweetGwendoline
Antworten
8
Aufrufe
5K
Die Fellnasen
Die Fellnasen
Namibo
Antworten
11
Aufrufe
5K
Namibo
Namibo
Paty
Antworten
71
Aufrufe
43K
Caryafee
Caryafee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben