Teffi und die Zweitkatze

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
Wir haben einen BKH Mädchen Teffi 4 Jahre alt sehr Menschenbezogen , nach langem hin und her überlegen , weil die Aussage des Tierheims war das die kleine Lieber alleine gehalten werden möchte, haben wir entschieden das einen zweite Katze dazu kommen soll, da ich ab April auch vollzeit arbeiten gehe.

Jetzt sind wir uns allerdings unsicher, ob wir ein Rassekitten nehmen sollten, oder doch die 6 Jahre alte Dame aus einer Anzeige.

Bzw. ob wir es überhaupt versuchen sollten da sie an manchen Tagen uns mehr hinter läuft als unser Goldenretriever.

Wie finden wir das Richtige für das Mäuschen hat jemand Tipps ?
 

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.707
Ort
35305 Grünberg
Grundsätzlich ist die Faustregel immer gleiches Alter und gleiches Geschlecht.
Was soll denn bitte eine 4 jährige Dame mit einem nervigen Kitten anfangen? Ein Rassekitten brauch eure Katze sowieso nicht sondern eine vom Alter und Charakter her passende Freundin.

Eine 6 jährige Katze passt da deutlich besser. Aber bitte aus dem Tierheim oder dem Tierschutz und nicht aus dubiosen Verhältnissen.

Und lest euch bitte in der langsame Zusammenführung ein.

Einzelhaltung geht gar nicht. Es ist sehr gut, dass ihr endlich eine Zweitkatze dazu holen wollt.
 
Zuletzt bearbeitet:

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
Sie braucht vielleicht kein Rassekitten, aber schon mal überlegt was das Dosi will ? Und ide Idee kam uns da sie selbst bereits 5-6 mal mutter war und wir dachten vielleicht kommt sie mit etwas kleinen besser klar weil welpen schutz

Abgesehen davon, ich bin lang genug tierbesitzer um zu wissen das man kein Tier von Ebay etc. Kauft. Im tierheim finde ich nur leider nicht das was ich will.
 

Timmy_g

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
11
Es gibt auch Mütter, die mit ihren eigenen Kindern nicht klar kommen.
Die Entscheidung für eine Zweitkatze ist gut.
Alles Andere hat @Margitsina schon gesagt.
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.660
Ort
Unterfranken
Sie braucht vielleicht kein Rassekitten, aber schon mal überlegt was das Dosi will ?
Ich schätze mal, Dosi will eine glückliche Katze ;)
Meistens ist es eben so, dass gleiches Alter, Geschlecht und Charakter größere Aussicht auf erfolgreiche Vergesellschaftung hat. Meistens, garantiert ist auch da nichts.

Und ide Idee kam uns da sie selbst bereits 5-6 mal mutter war und wir dachten vielleicht kommt sie mit etwas kleinen besser klar weil welpen schutz
Welpenschutz, wie bei Hunden, gibt es bei Katzen nicht. Der kätzische Welpenschutz hält nur ein paar Wochen, wenn sie noch bei der Mama sind. Wenn sie mit 12 Wochen abgegeben werden, ist dieses Thema schon durch und eine andere Katze erwartet gewisses Benehmen.


Ich empfehle Dir, hier ein Gesuch aufzugeben und Euren Fall zu schildern. Eine pauschale Aussage zu treffen, wer zu Deiner Katze passt, ist sehr schwer.

Natürlich ist es auch nicht verwerflich, wenn Du nach Rassekitten schaust, aber dann bitte gut auf die Quelle achten. Ein einzelnes Kitten zu einer schon erwachsenen Katze wird Dir ein verantwortungsvoller Züchter wohl eher nicht geben.

Übrigens gibt es auch spezielle Seiten von Rassekatze aus dem TS.
 

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
Ich habe ein gesuch auf gegeben , Dosi will auch was fürs auge ;)

Dieser verantwortungsvolle Züchter , ( in euren Augen vermutlich Verantwortungslos) würde mir und meinem mann ein Kitten geben , nach dem wir auf neutralem grund probiert hätten was unsere Maus zu den Kitten sagt.
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.660
Ort
Unterfranken
Neutraler Grund? Wie soll das denn mit Katzen gehen? :confused:
Hat der "Züchter" das vorgeschlagen?

Soll's dann wieder ein BKH werden? :)
 

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
In dem fall hat uns das benachbarte tierheim eine seiner Zusammenführungsräume angeboten

Und so wie du züchter in anführungszeichen setzt denkst du ich gehöre zu den BKH 60€ ebay käufern
 

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Das ist keine gute Idee.
Fremde Umgebung und fremde Menschen.
Beide Katzen sind gestresst, das sind keine realen Bedingungen.
Damit könnt ihr niemals herausfinden ob die beiden sich verstehen.
Zudem werden sich bei dieser Konstellation die Probleme wahrscheinlich dann zeigen
wenn eure 4 jährige von den Spielversuchen der Kleinen genervt ist.
 

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.707
Ort
35305 Grünberg
Ein kitten passt nicht zu einer 4 jährigen Katze.
Katze wird genervt sein und Kitten hat keinen Kumpel zum Spielen.

Ganz ehrlich, ich höre nur raus....was Dosi will. :mad:
Reichlich egoistisch gegenüber beiden Tieren dem vorhandenen und dem neuen.

Im Vordergrund sollte stehen, was zu deiner Katze passt, nichts anderes.

Und die Idee, 2 fremde Katzen zusammen zuführen auf neutralem Boden, die kann nur von hundelastigen Leuten kommen. Da funktioniert das schon , bei Katzen ist das völliger Unsinn.

Weder ein seriöser Züchter noch ein seriöses Tierheim geben Kitten einzeln ab.
 

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.660
Ort
Unterfranken
Und so wie du züchter in anführungszeichen setzt denkst du ich gehöre zu den BKH 60€ ebay käufern
Die Anführungszeichen hab ich gesetzt, weil Du in Klammern geschrieben hattest, dass der "Züchter" hier wohl als verantwortungslos angesehen würde. Nicht weil ich denke, dass Du für eine Katze kein Geld investieren willst :)

Das ist keine gute Idee.
Fremde Umgebung und fremde Menschen.
Beide Katzen sind gestresst, das sind keine realen Bedingungen.
Damit könnt ihr niemals herausfinden ob die beiden sich verstehen.
Zudem werden sich bei dieser Konstellation die Probleme wahrscheinlich dann zeigen
wenn eure 4 jährige von den Spielversuchen der Kleinen genervt ist.
Das denke ich auch. Eine Katze verhält sich in fremder Umgebung immer anders als in vertrauter.
Das TH wird Euch den Raum ja nicht für mehrere Wochen zur Verfügung stellen.
Das ist für beide Tiere nur Rumgezerre.
Und es riecht in einem TH gezwungenermaßen nach vielen Tieren. Da haben die beiden nicht Mal die Chance, sich nur auf den Geruch der anderen zu konzentrieren.
Es sind eben keine Hunde, mit denen man sowas ausprobieren könnte.

Unser Kater bekommt bald auch eine Freundin. Nach einer bereits gescheiterten Vergesellschaftung bleibt uns aber leider dennoch nichts anderes übrig, als es unter den normalen Bedingungen nochmals zu probieren.
 

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
Dosi will das es ihrer Bkh gut geht . Das ist Punkt 1. Punkt 2 ist ich habe real dannach gefragt und die Situation geschildert bzw. Auf Fragen geantwortet.

Punkt 3. Für mich ist es nur wichtig das Teffi nicht leidet... Ich dachte an das tierwohl da mein Mann und ich beide voll arbeite und sie bis zu 8 Stunden alleine zu Hause ist ohne das jemand bei ihr ist.
Punkt4. Gut wird es kein Kitten. Wie gesagt ich dachte an den Welpenschutz.Das Tierheim selbst bietet diese Möglichkeit des anschnüffelns an nachdem ich erklärt hatte welche Situation bei uns vorliegt
 

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
Wir haben jetzt erstmal beschlossen gemeinschaftlich, das sie erstmal ein Einzeltierchen bleiben wird.

Bis wir das gefunden was uns gefällt und zu ihr Passt.
 

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.707
Ort
35305 Grünberg
Schade , dass deine Katze zur Einsamkeit verdammt wird.
Verstehen kann man so einen Unsinn nicht. :mad:
 

LadyZoey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
118
Alter
26
Ort
Heidelberg
Teffi ist nicht zur Einzelhaltung verdammt, und Unsinn ist es auch keiner!
Ich hole ihr nicht auf Teufel komm raus eine Katze in die wohnung nur weil einzelhaltung scheiße ist, bzw. manche hier das so sehen.
Der Kater meiner Eltern ( Freigänger) lebt seit 8 Jahren alleine und ihm geht es blendend.
Ich möchte die Katze finden , die sowohl mir als auch ihr gefällt.
Das Tierheim hat damals bereits zu uns Gesagt das sie eine Einzelprinzessin ist und das auch sehr gerne bleiben möchte.

Wenn das so ist und es sich auch bei unseren Versuchen so rauskristallisiert, dann bleibt Teffi Einzelkatze, egal ob es allgemein usus ist oder nicht. die kleine Hat in ihrem Leben mehr mitgemacht als andere katzen und braucht nicht noch mehr schlechte erfahrungen dafür ist sie einfach zu Schade.
 

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
229
Teffi ist nicht zur Einzelhaltung verdammt, und Unsinn ist es auch keiner!
Ich hole ihr nicht auf Teufel komm raus eine Katze in die wohnung nur weil einzelhaltung scheiße ist, bzw. manche hier das so sehen.
Der Kater meiner Eltern ( Freigänger) lebt seit 8 Jahren alleine und ihm geht es blendend.
Ich möchte die Katze finden , die sowohl mir als auch ihr gefällt.
Das Tierheim hat damals bereits zu uns Gesagt das sie eine Einzelprinzessin ist und das auch sehr gerne bleiben möchte.

Wenn das so ist und es sich auch bei unseren Versuchen so rauskristallisiert, dann bleibt Teffi Einzelkatze, egal ob es allgemein usus ist oder nicht. die kleine Hat in ihrem Leben mehr mitgemacht als andere katzen und braucht nicht noch mehr schlechte erfahrungen dafür ist sie einfach zu Schade.
Huhu!:)

Übers Knie, solltest Du wirklich nichts brechen und ich gebe Dir auch vollkommen Recht, wenn Du sagst, dass die Zweitkatze Dir auch gefallen sollte.


Ich persönlich finde aber auch, dass sie auf Dauer nicht allein bleiben sollte.
Aber die Gedanken machst Du Dir ja auch.:)

Oftmals sitzen auf Pflegestellen Katzen, die von ihrer "Pflegemama" sehr gut eingeschätzt werden können. Diese Leute vom TS könnten Dir dann auch sicher gute Tipps geben, was die Vergesellschaftung betrifft.
Auch seriöse Züchter haben manchmal Kastraten abzugeben oder bekommen Katzen zurück, die schon ein paar Jahre alt sind.

Wirklich wichtig, so finde ich auch, ist jetzt die Auswahl des Zweittieres.
Ich würde Dir ebenfalls zu einer sehr gut sozialisierten Katze raten, die ein ähnliches Alter hat.
Und ja, Du solltest sie auch mögen.:)

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche!
Melanie
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben