"Suche Baby Katze" - Anzeigen aus der Hölle

  • Themenstarter shawk
  • Beginndatum
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
  • #21
Hallo!
Ich würd auch sagen es lohnt nicht da überhaupt was zu schreiben.
Ich selbst bin gern bereit ne Schutzgebühr zu zahlen, wenns realistisch ist.
Und es werden ja auch ganz viele Kitten verschenkt, einfach weil die nicht gewollt werden.

Nicht jeder macht ne "Welle" um seine Tiere, ich bin da mehr der Listen, Bücher und Netz Typ, und deshalb oft zu Kopflastig.

Andere gehn da halt lockerer ran, jeder hat da so seine Methode.
 
Werbung:
C

Catmadness

Gast
  • #22
Klar.
Glaube weiter an das Märchen.. *nach der Kastra werden sie ruhiger*


Ich hab es nicht nötig daran zu glauben, meine ist vom Wesen her sowieso eher ruhig, auch, wenn sie nicht reinrassig ist zeigt sie viele typische BKH Verhaltenweisen.


Catmadness, normalerweise rät man ( und ich insbesondere) soetwas nicht, aber:
Es gibt Foren mit Menschen, die die selbe Störung wie du haben, geh doch einfach da hin, hm?

Interessant, dass du so gut über meine Anamnese Bescheid weißt, vielleicht erfahre ich auch, um was für Störung es sich dabei handelt? Selbst meine Therapeutin, die ich 8 Jahre hatte (hatte noch 2 andere), konnte diese nicht benennen.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #23
Ich hab es nicht nötig daran zu glauben, meine ist vom Wesen her sowieso eher ruhig, auch, wenn sie nicht reinrassig ist zeigt sie viele typische BKH Verhaltenweisen.

Na ja.
In einem Wohnklo wird man halt träger. *schulterzuck*
 
C

Catmadness

Gast
  • #24
Na ja.
In einem Wohnklo wird man halt träger. *schulterzuck*

als träg würde ich sie auch nicht bezeichnen, sie schläft viel, wenn sie aber aufwacht hat sie auch sehr aktive Phasen, wo sie viel herum rennt, klettert, spielt, da kann es vorkommen, dass sie ein, zwei Stunden in der Wohnung herumwütet wie ein Wirbelwind.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #25
Na ja.
In einem Wohnklo wird man halt träger. *schulterzuck*
Aber aber Knuddel, das weiss man doch dass im Wohnklo die Methangaskonzentration so hoch ist, dass man nicht nur troege, sondern total gaga wird.
Insofern hab Mitleid mit dem armen Methangasjunkie. :D
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #26
Ein Kitten was viel schläft ist nicht normal.
Aber so hast du ja deine Ruhe. :)
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #27
Aber aber Knuddel, das weiss man doch dass im Wohnklo die Methangaskonzentration so hoch ist, dass man nicht nur troege, sondern total gaga wird.
Insofern hab Mitleid mit dem armen Methangasjunkie. :D

Das Schlimme daran ist das da ein 9 Wochen altes Kitten auch noch in das Wohnklo gesperrt wird.
Und das sie mit voller Inbrunst erklärt das alles so in Ordnung ist.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #28
Ich hab es nicht nötig daran zu glauben, meine ist vom Wesen her sowieso eher ruhig, auch, wenn sie nicht reinrassig ist zeigt sie viele typische BKH Verhaltenweisen.




Interessant, dass du so gut über meine Anamnese Bescheid weißt, vielleicht erfahre ich auch, um was für Störung es sich dabei handelt? Selbst meine Therapeutin, die ich 8 Jahre hatte (hatte noch 2 andere), konnte diese nicht benennen.

DU hast frei raus erzãhlt dass du 10 Jahre Thera hattest und dass eine Störung vorliegt.
Welche ist mir eigentlich auch egal und ich werde einen Teufel tun, hier Mutmaßungen anzustellen, das macht man in unserem Beruf nicht.
Nur dass du eben eine hast war hier lesbar, ergo meine Empfehlung. Es gibt für alles "Selbsthilfeforen", was auch immer man davon hãlt.

Aber so ganz privat meine ich damit ich eigentlich nur: geh mit Gott ( dorthin), aber geh :)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #29
C

Catmadness

Gast
  • #30
Ein Kitten was viel schläft ist nicht normal.
Aber so hast du ja deine Ruhe. :)

Doch, steht auch in Fachbüchern, dass insbesondere Wohnungskatzen schon mal bis zu 18 Stunden am Tag schlafen können. Soviel schläft meine dann doch nicht.

Aber so ganz privat meine ich damit ich eigentlich nur: geh mit Gott (dorthin), aber geh :)

Seht es mal so, wenn ich weg bin, ändert es noch immer nichts daran, dass ich schon bald (in zwei Wochen) im Besitz zweier Kitten bin. Wenn ich hier bin, wisst ihr wenigstens, dass die Katzen in Ordnung sind. Mit in Ordnung meine ich, sie leben, sind körperlich gesund (zumindest hoffe ich das bei der Zweiten).
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #31
Doch, steht auch in Fachbüchern, dass insbesondere Wohnungskatzen schon mal bis zu 18 Stunden am Tag schlafen können. Soviel schläft meine dann doch nicht.

:rolleyes: Kitten!
Kitten sind Energiebündel.
Kitten schlafen nicht bis zu 18 Std. am Tag.
Schön wenn man in seiner eigenen Welt lebt.
 
Werbung:
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #32
Doch, steht auch in Fachbüchern, dass insbesondere Wohnungskatzen schon mal bis zu 18 Stunden am Tag schlafen können. Soviel schläft meine dann doch nicht.

"Fachbücher" <3
In denen steht teilweise auch,dass Katzen absolute Einzelgänger sind. :)

Und ja diese Einzelgänger in Wohnungshaltung sind Katzen(keine Kitten!),die-wenn man Glück hat- 18Stunden+ am Tag schlafen und dösen.

Wenn man Pech hat,schlafen sie nicht so lang,sondern nehmen lieber die Wohnung auseinander/greifen den/die Besitzer an.

Egal wie hübsch sie aussehen...

Wenn ein Kitten so lange schläft,dann sollte man sich Sorgen machen...
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #33
Nein, ich schicke gerne mal Grüße aus der Realität in euren Märchenwald hinein. Komisch, dass nur sehr viele Katzenhalter in meinem Umfeld so ticken wie ich, die raten mir auch alle zu Einzelhaltung und erzählen das komplette Gegenteil von dem was hier propagiert wird.

Auch wenn es bei Dir sinnlos ist und Dein Kätzchen mir einfach nur leid tut:reallysad::reallysad::reallysad: verlinke ich trotzdem mal in der absurden Hoffnung, dass es vielleicht der eine oder andere weniger geistig gehandicapte liest und sich Gedanken zum Thema Einzelhaltung macht.
http://www.animal-help-espania.de/c...tartseite/341-gedanken-zu-einzelkatzenhaltung

Menschen wie Dir gehört es gesetzlich verboten Tiere halten zu dürfen!!!
 
J

Jenni79

Gast
  • #34
Soso Catmadness du kennst also ganz viele die so sind wie du?
Disoziative Persönlichkeitsstörungen sind behandelbar

Und nur weil andere Dinge auch so machen, wird es dadurch weder besser noch richtiger
Menschenverstand ist uns angeboren... nutze ihn!
Vllt ist es noch nicht zu spät den wieder zu aktivieren bei dir
Viel Glück, besonders an deine Katz/n
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #35
Nochmal zum Thema:

Man weiß doch, was einem dabei erwartet.
Warum liest man sowas?

Genau so ist es!

Es gibt so viele Möglichkeiten im Kleinen etwas für Tiere zu tun. Uns fällt z.B. jede Katze auf, die neu um unseren Laden herumstreicht. Es ist ein Leichtes, sich kurz mal in der Nachbarschaft zu informieren, wohin die Katze gehört.
So konnten schon öfter Ausreißer wieder ins angestammte Zuhause gebracht werden.

Unsere Erfahrungen haben uns gelehrt, dass es viele Katzenbesitzer gibt, die dankbar für Informationen sind und sich auch gerne austauschen.

Augen auf und vor der eigenen Haustüre kehren!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #36
Interessant, dass du so gut über meine Anamnese Bescheid weißt, vielleicht erfahre ich auch, um was für Störung es sich dabei handelt? Selbst meine Therapeutin, die ich 8 Jahre hatte (hatte noch 2 andere), konnte diese nicht benennen.

Ich vermute mal, grenzenlose Ich-Bezogenheit (man könnt auch Egoismus sagen) ohne die geringste Fähigkeit, Mitgefühl und Einfühlungsvermögen in ein anderes Wesen zu zeigen.

Seht es mal so, wenn ich weg bin, ändert es noch immer nichts daran, dass ich schon bald (in zwei Wochen) im Besitz zweier Kitten bin. Wenn ich hier bin, wisst ihr wenigstens, dass die Katzen in Ordnung sind. Mit in Ordnung meine ich, sie leben, sind körperlich gesund (zumindest hoffe ich das bei der Zweiten).

Nein, wir wissen nur, das du das behauptest.
 
S

shawk

Benutzer
Mitglied seit
26. April 2014
Beiträge
67
  • #37
"Man weiß doch, was einem dabei erwartet.
Warum liest man sowas?"


Naja, in meinem Fall, weil ich ja nach meiner Zweitkatze suchte und das regionale Board sich dafür gut eignet, wenn man wie ich nur mit Bus und Bahn mobil ist. Da viele der Suchenden doof genug sind, ihre Anzeige bei den "Angeboten" einzustellen, findet man den ganzen Sch... dann eben zwischen den Anzeigen von Menschen, die paar Worte mehr zu ihren zu vermittelnden Katzen schreiben - meistens zumindest. Auch da gibt es "Muss Katze abgeben. Ich muss meine Katze abgeben, nur SMS"-Anzeigen, aber die sind seltener.

Ich hab mit der privaten Vermittlung von Tieren eigentlich immer gute - was meine Tiere betraf - Erfahrung gemacht. Meine Singvögel vor vielen Jahren konnte ich so als Schwarm gut zusammenstellen, mein jetzt bald 2 Jahre alter Hamster kam von privat. Allerdings habe ich da teils auch Haltungszustände gesehen, da gruselte es mir. Einmal stand ich in ner Privatwohnung plötzlich in nem abgedunkelten 2x3 Meter kleinen Raum, der von oben bis unten zugeschissen war, in dem um die 50 Kanarienvögel und paar Sittiche lebten. Na da hab ich meinen zu vermittelnden Zeisighahn doch direkt wieder mitgenommen. Und die Besitzer betrieben nicht mal so ne ekelige Kleinzucht, die hatten die da einfach nur als "Haustiere" reingesperrt. Ohne Fenster, ohne Belüftung, ohne Licht. Super.

Aber das gehört nicht mehr wirklich zum Katzenthema ...
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #38
... vielleicht erfahre ich auch, um was für Störung es sich dabei handelt? Selbst meine Therapeutin, die ich 8 Jahre hatte (hatte noch 2 andere), konnte diese nicht benennen.
Dann solltest du den Therapeuten wechseln.
Sowas nennt man dissoziale Störung, bekannt auch als antisoziale Persönlichkeitsstörung.
 
C

Catmadness

Gast
  • #39
Soso Catmadness du kennst also ganz viele die so sind wie du?
Und nur weil andere Dinge auch so machen, wird es dadurch weder besser noch richtiger
Menschenverstand ist uns angeboren... nutze ihn!
Vllt ist es noch nicht zu spät den wieder zu aktivieren bei dir
Viel Glück, besonders an deine Katz/n

Bei den betreffenden Personen handelt es sich ausschließlich um Abiturientinnen mit hohem Bildungsniveau genau so wie ich und ja sie halten selber Katzen, eine hält einen Kater schon seit 10 Jahren allein und hat nichts gegen Einzelhaltung, alle Versuche ihn zu vergesellschaften seit er ein Kitten war sind fehlgeschlagen, eine andere hat Main Coon Kitten im Alter von sechs Wochen zu sich genommen die sind heute mit 6 Jahren immer noch wohlauf. etc... .

Nein, wir wissen nur, das du das behauptest.

Immer noch der Meinung ich fabuliere ? :aetschbaetsch1:
 

Anhänge

  • Catm.jpg
    Catm.jpg
    78,3 KB · Aufrufe: 114
S

Schmusekatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
162
  • #40
Bei den betreffenden Personen handelt es sich ausschließlich um Abiturientinnen mit hohem Bildungsniveau genau so wie ich und ja sie halten selber Katzen, eine hält einen Kater schon seit 10 Jahren allein und hat nichts gegen Einzelhaltung, alle Versuche ihn zu vergesellschaften seit er ein Kitten war sind fehlgeschlagen, eine andere hat Main Coon Kitten im Alter von sechs Wochen zu sich genommen die sind heute mit 6 Jahren immer noch wohlauf. etc... .

Ich schenke dir Bildungsüberflieger ca. 20 Kommas.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Fellina
Antworten
7
Aufrufe
4K
gisisami
G
Scarlet2010
Antworten
4
Aufrufe
4K
Nike74
Kaktus
Antworten
29
Aufrufe
2K
Tiffy 06
Tiffy 06
S
Antworten
60
Aufrufe
5K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben