Streuner mit Schwanzverletzung

  • Themenstarter Biggi131
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
Hallo, wir füttern ein paar Streuner, wie es dazu kam ist jetzt irrelevant und würde dem Rahmen sprengen.
Jedenfalls ist einer der Jungs mit schlimmen Verletzungen gekommen. Eine hintere Pfote hat zwei Fleischwunden, aber er tritt schon wieder auf, heilt langsam aber doch. Sorgen macht der Schwanz. Er hängt leblos herab. Ich konnte ihn beim fressen abtasten. Absolut kein Gefühl drinn. Kann man kneifen - keine Reaktion beim Tier. Die Schwanzspitze ist hart, steif und kalt, keine Äussere Verletzung sichtbar, aber ein knick spürbar.
TA keine Option, das Tier würde sich nie einfangen lassen, bzw von einem fremden Menschen anfassen lassen.
So, was nun?
 
A

Werbung

Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
553
Doch, mit Falle einfangen, beim Tierarzt lassen sich einige aufgrund der Umstände doch anfassen (schock schwere Not) andere werden etwas sediert.
 
  • Like
Reaktionen: Kayalina, Max Hase, MitMaske&Sombrero und 4 weitere
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.720
Ort
im Speckgürtel von HH
Mit ner Falle fangen und zum Tierarzt. Da muss ja abgeklärt werden, ob der Schwanz amputiert werden muss. Wenn der abstirbt kann das zu einer Blutvergiftung führen.
Hol dir notfalls den Tierschutz in deiner Nähe mit ins Boot, die wissen, wie man Streuner fängt.
 
  • Like
Reaktionen: Pattsy, Miss_Katie und Wasabikitten
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2016
Beiträge
524
Ort
LK NEA
Wenn du ihn anfassen kannst beim fressen, könntest du doch auch mit einem beherzten Griff zupacken, in die bereitgestellte Box eintüten und ab zum Tierarzt oder alternativ gemäß meinen Vorrednern mit Falle einfangen. Das muss unbedingt vom Tierarzt angeschaut werden. Kann er denn Pipi und Kot absetzen? Häufig haben Katzen bei Schwanzverletzungen hier auch Probleme.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, Pattsy und basco09
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
Ich bin telefonisch jetzt mal mit meinem tierarzt in kontakt, schmerztabletten frisst er seit ein paar tagen eh brav mit. Kotabsetzen haben wir zufällig gesehn, das geht. Is bei einem streuner schwer zu beobachten. Man liebt halt auch einen Streuner wenn man ihn aufwachsen sieht.
Wenn der schwanz amputiert wird is halt schwierig, er kann dann ja nicht einfach frei rumlaufen denk ich mir. Und in einem geschlossenen raum kriegt er einen tobsuchtsanfall, schon probiert, dazu is er einfach zu wild.
 
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.720
Ort
im Speckgürtel von HH
Die meisten Katzen kommen mit nem amputierten Schwanz auch draußen gut klar.
Hat dein TA Vitamin b verschrieben? Soll ja bei Nervenschäden helfen.
 
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
Vitamin b hab ich schon gelesen, TA hat noch nichts davon gesagt, ich erwarte aber noch seinen Rückruf heute.
Ich meine nach der OP, dann hat er ja eine ordentliche Wunde, kann er da gleich wieder frei draußen sein? Das macht mir sorgen. Ohne schwanz kann er bestimmt gut leben, tut er jetzt im prinzip auch schon.
 
  • Like
Reaktionen: Somma
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.720
Ort
im Speckgürtel von HH
Das ist immer so eine Gratwanderung. Frag am besten den TA, welche Möglichkeiten er sieht.
Mein Perron musste nach einer Tumor OP im Gesicht auch 10 Tage drin leben. Er hat es überlebt:)
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.495
Je kleiner und stabiler die Box, desto geringer ist der Protest.
Bei (halb-)wilden Stallkatzen habe ich die immer in eine Box bugsiert (seither habe ich eine Quetschkiste aka Zwangskäfig mit verschiebbaren Wand und mein Tierarzt hat eh einen Kescher), Doktor hat die Behandlung übernommen und, wenn es nicht anders ging, auch zum Auskurieren behalten.
Und nach der Behandlung waren sie meist deutlich zutraulicher. Gemeinsame Erfahrungen schweißen zusammen.

Anfangs war ich da auch höllisch aufgeregt, irgendwie ging es immer. Manchmal muss man um die Ecke denken.

Also trau Dich.
 
  • Like
Reaktionen: Froschn, CheKaMiLi und Wasabikitten
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
  • #10
Danke fürs mut machen. Bevor der süße kerl elendig eingeht, schnapp ich ihn eh und pack ihn ein. Vielleicht gehts auch besser als gedacht. Warte immer noch auf den rückruf vom TA.
 
  • Like
Reaktionen: Somma und Froschn
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
539
  • #11
machs mit Falle. Katzen, vor allem scheue sind schlimmer als Aale und haben verdammt viel Kraft sich aus deinen Händen zu winden.
Wenn der Angst bekommt, schaust du anschliessend aus wie durch den Fleischwolf getrieben, wenn du nicht gleich los lässt. Und los lassen wirst du zu 99%. Allein die Überraschung wie so ein Aal Kräfte entwickelt, schockiert einen.
 
  • Like
Reaktionen: Birgitt und Somma
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.495
  • #12
Vor der Falle habe ich immer einen Zwischenschritt genommen und 50 bis 100 Gramm Tatar gekauft.
Damit eine Brokrumenspur in den Korb...
...und mit Kissen die Tür zugedrückt, sonst hat man die Krallen in den Fingern.
 
  • Like
Reaktionen: Fusseltruppe
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
  • #13
Also der TA ist der Meinung das wir eine woche die Natur arbeiten lassen sollen.
 
  • Wow
Reaktionen: Somma und Perron
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.495
  • #14
Kann man bei Schwanzverletzungen probieren. Wenn es Nervenverletzungen sind, ist Zeit das beste Heilmittel. Und wenn sich nichts erholt, und der Schwant doch ab muss, kann man da auch in vier Wochen noch machen.
 
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
  • #15
Update: falls es jemand mitverfolgen möchte: hab den armen kerl gefangen, war gar nicht schwer, seit gestern ist er beim tierarzt und heute kommt der schwanz ab. Ist nicht zu retten.
 
  • Like
Reaktionen: Razielle, Perron, Max Hase und 6 weitere
KleinerZoo

KleinerZoo

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2022
Beiträge
1.432
Ort
Niederösterreich
  • #16
Super das du ihn gefangen bekommen hast
Berichte gerne weiter
 
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
553
  • #17
Oh ja prima dass du ihn gefangen bekommen hast und dich kümmerst (y)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.021
  • #18
Gut gemacht.
Jetzt kann dem Streunerchen geholfen werden. :)

Würde mich freuen wenn du hier weiter berichten würdest.
 
B

Biggi131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
10
  • #19
Also, unser Katerchen ist jetzt in seinem Quarantänezimmer eingezogen. Er verhält sich erstaunlich ruhig. Kastriert wurde er auch gleich. Jetzt hat er viel ruhe, bekommt noch antibiotika ins futter. Schau ma mal. Der Tierarzt hat 290 Euro verlangt, das geht für mich.IMG-20220811-WA0001.jpeg
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: Skinny01, CheKaMiLi, Frollein_S und 2 weitere
KleinerZoo

KleinerZoo

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2022
Beiträge
1.432
Ort
Niederösterreich
  • #20
Was für ein schöner ❤
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Puschlmieze
Antworten
16
Aufrufe
1K
Puschlmieze
Puschlmieze
S
Antworten
4
Aufrufe
881
Streunerle
S
Lucutus
Antworten
103
Aufrufe
8K
Lucutus
Lucutus
R
2
Antworten
32
Aufrufe
1K
Anna Ch.
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben