Streit und Katern

K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
Hallo zusammen,

seit etwas über einem Jahr habe ich nun meine beiden Kater (Altersunterschied 3 Monate). Sind beide damals zusammen aus dem Tierheim zu mir gekommen.
Es wird jetzt ein etwas längerer Text, daher schon einmal danke fürs lesen:
Vorfall 1:
Irgendwann im Sommer saßen beide auf dem gesicherten Balkon. Um die beiden für die Nacht reinzuholen, bin ich dann raus und habe gesehen, wie die etwas beobachtet und sich dann erschreckt haben.
In dem Moment jagt der kleinere den älteren mit Fauchen und schreien und auch schlagend durch die Wohnung bis unters Bett. Der Ältere hat vor lauter Panik beim Wegrennen uriniert. Kater räumlich getrennt, nach 1,5 Tagen war alles wieder gut.
Einige Monate Ruhe bis jetzt im Dezember der zweite Vorfall:
Mir fällt mit leider viel Lärm etwas auf den Boden, beide erschrecken sich und wieder der jüngere dem älteren hinterher mit viel Gefauche und Geknurre und hauen.
Wieder Trennung, diesesmal ist nach ca drei Tagen Ruhe.
Dritter Vorfall, nicht allzu lange her:
Ich habe den älteren auf dem Arm und plötzlich fängt der jüngere an zu fauchen und geht auf ihn los, wieder mit wegrennen etc. Gefühlt ging die Aggression vom jüngeren aus.
Während der dritten Trennung kam es dann dazu, dass plötzlich beide in einem Raum waren. Aber da "nur" Geknurre und Gefauche mit ca 1m Abstand, habe ich die mal gelassen.
Der ältere ist dem jüngeren auch immer weggelaufen, was dich jetzt etwas geändert hat. Es wir zurück geknurrt und gefaucht, da hat der jüngere dann etwas Respekt.
Aber es ist aktuell so, dass es ohne mir ersichtlichen Grund zu Gezanke kommt. Gestern Abend z.B., liegen beide zusammen im Bett, der ältere hat den jüngeren sogar übern Kopf geschleckt. Dann der jüngere liegt neben mir und der ältere auf mir. Zehn Minuten ca, alles ruhig, alle entspannt und dann fängt der jüngere an zu Knurren und zu fauchen und dann ist wieder großes Theater.
Dann kriegen sich beide ein, beide wieder ins Bett, aber mit etwas Abstand.
Nach ca ner Stunde wieder wach, weil sich beide wieder anschreien und anknurren.
Und dieses Wechselspiel war die letzten Tage so, aber ganz besonders heute Morgen. Wieder so beschnuppern, sogar Spaßkämpfe und paar Minuten später ohne Grund übles Geknurre und Fauchen.
Ich muss gestehen, ich habe mal versucht, mit son Wassernebel, dass die Wissen, dass das verboten ist, aber ich weiß nicht ob es das nicht sogar verschlimmert. Mich wundert halt nur extrem dieser Wechsel zwischen vertragen und dann zanken ohne ersichtlichen Grund.
Vllt hat ja jemand ne Idee, ich verzweifel so langsam.
Vielen Dank schon einmal.
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
Huhu,

ich würde beide mal gesundheitlich durchchecken lassen. Also Blutbild und dentalröntgen (Stichwort FORL). Ungeklärte, gesundheitliche Ursachen, können aggressive Verhaltensweisen zur Folge haben.

Mach das bloß nicht mit dem Wassernebel. Damit verschlimmerst du es eher. Die Katzen merken ja nur "oh böses Wasser, wenn ich den anderen sehe, das ist also seine Schuld!" sie denken also, dass der jeweils andere am Wasser schuld ist und damit wird der Streit noch schlimmer.
Unterstütze lieber positive Herangehensweisen. Friedliches Putzen, beisammenliegen, Begrüßen usw usf mit Loben und Leckerlis unterstützen.

lg
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.523
Hallo und willkommen,

wie alt sind denn die Beiden?
Ansonsten sehe ich das genau so, wie Poalyuki.
Bei solchen Verhaltensänderungen sollte man immer zuerst auschließen, dass Schmerzen die Ursache dafür sind.
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
Louis, der ältere ist jetzt 1 Jahr und sieben Monate. Karl dann dementsprechend 3 Monate jünger. Also zumindest Lt Aussage vom Tierheim.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.627
Ort
an der schönen Bergstrasse
Für mich hört sich das an als mögen die 2 sich nicht besonders und es gibt auch Kompetenzgerangel.....auf jeden Fall dazwischen gehen aber auf Dauer? wenn du Pech hast werden die 2 sich nie vertragen....da ist es vll. besser einen abzugeben und mit einer anderen Katze neu zu vergesellschaften.
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
Die zwei haben sie ja mal wirklich super verstanden, lebten im TH zusammen und wurden ja auch zusammen vermittelt. Zusammen gespielt etc. Aber das 2x erschrecken hat das Band dann vllt zerrissen. Keine Ahnung...
Ist halt irgendwie super merkwürdig.
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
Leider sind Videos ja zu groß für den Upload hier, könnte nen TransferNow Link anbieten. Hab mal einen eher harmloseren Zwischenfall aufgenommen, wo der schwarze Kater "komische" Laute von sich gibt.
https://www.transfernow.net/3Fcjaf012021
Wer will, kann sich das ja mal anschauen.
Und jetzt auch wieder... gerade noch angeknurrt, jetzt am abschlecken 🤷‍♂️
 
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
961
Ort
Österreich
Irgendwann im Sommer saßen beide auf dem gesicherten Balkon. Um die beiden für die Nacht reinzuholen, bin ich dann raus und habe gesehen, wie die etwas beobachtet und sich dann erschreckt haben.
In dem Moment jagt der kleinere den älteren mit Fauchen und schreien und auch schlagend durch die Wohnung bis unters Bett. Der Ältere hat vor lauter Panik beim Wegrennen uriniert. Kater räumlich getrennt, nach 1,5 Tagen war alles wieder gut.

Hast du dich in das Thema der umgeleiteten Aggression schon einmal eingelesen?
INFO: Umgeleitete Aggression
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
Hast du dich in das Thema der umgeleiteten Aggression schon einmal eingelesen?
INFO: Umgeleitete Aggression
Jep, aber danke trotzdem für den Link.
Bei den bei den beiden ersten Vorfällen hatte es auf jeden Fall mit der umgeleiteten Aggression zu tun (iwas draußen und dann noch das runterfallen).
Und dann jeweils mit Trennung und langsam wieder heranführen hat super geklappt.
Ich wundere mich halt nur über den dritten Vorfall wirklich aus dem nichts, obwohl vorher alles gut.
Und halt jetzt ganz aktuell dieser Wechsel zwischen alles gut und alles b
Mir ist noch aufgefallen, dass der kleine Schwarze, wenn er vom Balkon herein kommt, wild auf den anderen Kater zurennt. Meißtens, aber nicht immer, verbunden mit Fauchen.

Ich kann auch so gar nix sagen zu diesem hohen Miauen & Knurren vom Video. Vllt kann das jemand einordnen, ich kann da leider nicht wirklich was zu finden.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #10
Aus dem Nichts wirkt nur für dich aus dem Nichts.
Mein einer Kater findet manchmal raschelndes Plastik gruselig, ich nehm das gar nicht wahr und er hat schiss.
Oder aber schmerzen sind die ursache. Der Zahn tat weh, just indem Moment, in dem Katze 2 auftaucht. Zack ist Katze 2 schuld. Verstehst du was ich meine? Nur weil DU keine Ursache erkennen kannst, heißt es nicht, dass sie nicht da ist.
Deshalb ist es wichtig die Tiere gesundheitlich auf den Kopf zu stellen und evlt nochmal neu zu vergesellschaften mit Gittertür, falls da nichts zu finden ist.

bzgl des Videos: kannst du das auf youtube hochladen oder so? Ich persönlich möchte nicht aus unbekannter quelle eines unbekannten Gegenübers ein Video auf mein PC laden.

lg
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
  • #11
Jaaaa... das mit dem Download versteh ich absolut 😅
Hier der YouTube Link:
https://youtu.be/_Lh6dBgkAM8

vielen Dank schon mal fürs ansehen...

Dann werde ich mich morgen mal an den Tierarzt wenden. Sollte ich direkt mit beiden zeitgleich hin oder einer n
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #12
Sehe ich das richtig in dem Video? Also der oben sitzende, schwarze macht diese knurrgeräusche?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #13
Dann werde ich mich morgen mal an den Tierarzt wenden. Sollte ich direkt mit beiden zeitgleich hin oder einer n
tatsächlich würde icc mit beiden hin. Solche plötzlichen Aggressionen können daher kommen, dass der eine oder der andere Schmerzen hat.
Auf lange Sicht langt es aber nicht nur zum Ta zu gehen. Der ottonormalTA ist z.b. nicht auf Zähne spezialisiert und nur ins Maul gucken genügt da nicht.
Da muss dentalgeröntgt werden (FORL). ein großes (evtl geriatrisches) Blutbild sollte gemacht werden.

Wieviel und was bekommen sie zum Futtern?
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
  • #15
tatsächlich würde icc mit beiden hin. Solche plötzlichen Aggressionen können daher kommen, dass der eine oder der andere Schmerzen hat.
Auf lange Sicht langt es aber nicht nur zum Ta zu gehen. Der ottonormalTA ist z.b. nicht auf Zähne spezialisiert und nur ins Maul gucken genügt da nicht.
Da muss dentalgeröntgt werden (FORL). ein großes (evtl geriatrisches) Blutbild sollte gemacht werden.

Wieviel und was bekommen sie zum Futtern?
Zu Futtern gibts von Miamor zB oder auch von ZooRoyal. Achte auf kein Zucker und kein Getreide, weiß aber natürlich, dass es da noch andere Dinge gibt zum drauf achten. Ich hab es mit Macs, mit Sannabelle, mit Animonda oder auch anderem hochwertigem Futter probiert. Nix dabei für die Herrschaften
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #16
Kein zucker und kein Getreide ist ja schonmal ein guter Start. Vlt kannst du ja daran arbeiten auf noch hochwertiger umzustellen =)
Davon bekommen sie all you can eat?

Also wenn der da oben solche Geräusche von sich gibt und aufgeladen ist, würde ich das nicht mittels streicheln unterstützen. So suggerierst du ja, dass seine Unsicherheit und Spannung richtig ist. Unterbreche die Situation lieber, indem du z.b. wie zufällig etwas fallen lässt. Oder REIN ZUFÄLLIG genau da durch laufen musst.
Mein Unfug macht sowas auch manchmal, er ist aber auch sher schreckhaft und sensibel. Wenn er das tut, dann sage ich "Nein" und signalisiere ihm, dass das unerwünscht ist. Er geht dann aus der Situation raus. ABer wir trainieren seit eh udn je clickern und hat großes Vertrauen zu mir, weiß was "Nein" bedeutet und weiß auch ganz genau was in dem Moment nicht okay ist.

Clickertraining allgemein wäre wichtig bei dir, das stärkt das Selbstbewusstsein und die Bindung. Wenn das klappt, dann auch gemeinsam clickern.

lg
 
K

Karl_Louis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
11
  • #17
All you can eat eigentlich nicht. Morgens vor der Arbeit und Abends, wenn ich nach Hause komme, gibts frisches Futter. Wenn aber morgens dann nicht alles weg gefuttert wird, bleibt das halt stehen. Gerade Louis, der Gestreifte, ist oft ein Häppchen-Esser.

Mit der TÄ hatte ich kurz vor Weihnachten, als ich zum impfen da war, das Thema angesprochen. Aber da war es ja gefühlt nicht so schlimm wie gerade. Dementsprechend war ich auch etwas entspannter. Hat mir ne Packung RoyalCanin Calm mitgegeben. Werde mal schauen, dass ich morgen nochmal mit ihr quatsche für das weitere Vorgehen.
Jetzt in der Zwischenzeit mal wieder dasselbe Spiel. Es wird ein bisserl aus Spaß getobt untereinander, dann sogar nebeneinander gefuttert und dann wieder gefaucht und geknurrt.
Und anscheinend gibts im Schlafzimmer irgendeinen Auslöser für Karl. Aber was das ist 🤷🏻‍♂️... In einem friedlichen Moment, beide haben sogar kurz nebeneinander gelegen, sind beide ins Schlafzimmer, es hat nicht lange gedauert, da kamen sie wieder raus mit Geschrei und Gefauche und Karl voll Aggro auf Louis.
Das alles ist doch einfach nur bescheuert...

Könnte es helfen, wenn beide Freigang hätten?
Habe im letzten Jahr gemerkt, dass gerade Karl weiter will, als „nur den Balkon“. Hatte das dementsprechend vorgehabt, Freigang zu ermöglichen. Aber eigentlich erst Richtung Frühjahr, wenn es wieder länger hell ist.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #18
Huhu,

von Royal Canin halte mal Abstand.
Versuche von Nassfutter mal all you can ean anzubieten. Hungrige Katzen sind grantige Katzen.

Freigang könnte evtl helfen, aber ganz sicher nicht, falls was gesundheitliches dahinter steckt. Deshalb ist diese Abklärung erstmal der wichtigste Schritt.

lg
 

Ähnliche Themen

Antworten
25
Aufrufe
3K
Fruity1989
Antworten
7
Aufrufe
906
Maydaygismo
Antworten
23
Aufrufe
3K
Starfairy
W
Antworten
12
Aufrufe
1K
Waldnixe
W
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben