starke Bronchitis / Wasser in der Lunge /evtl Parasiten in der Lunge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Samba

Samba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
Guten Abend liebe Forumsteilnehmer,

ich war bisher stiller Mitleser und muss heute mal Eure Meinungen und/oder Ratschläge einholen.
Kurz zu meinem Kater Pepe:

Europ. Kurzhaar Mix (Mutter Siam / Vater europ. Kurzhaar / Bauernhofunfall :)
natürlich kastriert
im Mai wird er 14
Freigänger mit Katzenklappe / riesiges Revier, da Feldrandlage
sehr robust - bis jetzt
sehr groß, Gewicht normal 5,8 kg
Jäger
keine Krankheiten

Vor ziemlich genau 4 Wochen bemerkte ich, daß er etwas schlapper war, als sonst, viel geschlafen, weniger gegessen,mäkelig, maulig, schlecht drauf. Fell wurde etwas rauher, leichte Atemgeräusche. Paar Tage abgewartet, Atemgeräusch wurde stärker, am 6. Tag ab zum Tierarzt.
Tierarzt hat ihn abgehört, Bronchitis diagnostiziert (war nachvollziehbar, da er gut 14 Tage zuvor pitschnass heim kam).
Antibiotika gespritzt, paar Tage später ganz leichte Besserung.

Danach wieder totaler Rückfall. Schlimmer als zuvor - aber immer ohne Fieber.

Wieder zum Tierarzt, Röntgen der Lunge und des Brustkorbbereiches. Festgestellt, daß die Lunge anscheinend Wasser enthält (weisse Schatten überall). Entwässerungsmittel gespritzt mit dem Termin zum Ultraschall in 3 Tagen. 1-2 Tage ganz leichte Besserung, am 3. Tag dann Ultraschall (ausgiebig) bei Herz-Lungen-Spezialistin. Herz total super. Gleichmässig, keine Verengung, keine Auffälligkeiten, sieht aus wie von einer gesunden, jungen Katze. Für die Entwässerung der Lunge Dimazon Tabletten mitbekommen.
Erst morgens 1 Ganze, abends eine Halbe.
Wenn besser morgens eine Halbe und abends eine Halbe. Kontrolle 7 Tage später. Keine Verbesserung.
Spezialistin tauscht sich mit Kollegen aus, beide kommen zu dem Schluss, dass er evtl auch Parasiten in der Lunge haben könnte.
Entwurmt habe ich ihn zuletzt im Ende September - kann seit dem ja etwas in ihn gelangt sein.
Zusätzlich für die allgemeine Verfassung Karzivan 50 / morgens 1/4 und abends 1/4.
Habe ich ihm nun 2 tage gegeben - keine Verbesserung.
Gestern nun 1 ganze Milbemax-Tablette (müsste ja eh entwurmt werden) und in 7 Tagen noch eine. Weitere 7 tage später soll ich ihm noch eine geben.

Er frisst im Moment morgens und abends etwa 1 kleine Tüte Nassfutter (IAMS, Schmuse Nature oder auch Animonda). Vom Gefühl her aber "nur mir zuliebe".
Er geht 2 x täglich raus für etwa 10 Minuten und pennt sonst den ganzen Tag.
Er wirkt schlapp, die Augen tränen ein bisschen, er hustet 1 x alle 2,5 Stunden, Atemgeräusch dauerhaft vorhanden und ich habe keine Ahnung ob ich etwas Geduld haben muss und es bei einer älteren Katze alles länger dauert oder nicht.

Sorry für den Megatext, aber nun die Fragen:
Medikation Eurer Meinung nach okay?
Wie lange bräuchte Milbemax um vorhandene (Lungen-)Parasiten auszumerzen?
Was kann ich noch tun, ausser ihn mit Liebe und Fürsorge zu überhäufen?

Herzliche Grüße von einer sich sorgenden Katzenbesitzerin
Steffi
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.269
Deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten.
Bestimmt werden sich hier noch ander melden die sich damit besser anskennen..


Deinen Kater wünsche ich gute besserung.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo Steffi,

erst mal weitere Fragen :) :
War der Herz-Lungenspezialist ein Kardiologe? Wo warst du mit dem Kater zur Diagnostik? In einer Tierklinik? Wurde kein Blut abgenommen?
 
Samba

Samba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
Hallo Birgit,
Danke schön - das ist lieb. :)

Hallo Engelsstaub,

ja, sie ist Kardiologin.
Sie hat 2 Tage in der Woche Sprechstunde in "meiner" Tierarztpraxis, die einen extra Behandlungsraum mit allem Drum & Dran hat.

Nein, Blut abgenommen hat sie nicht, ein Blutbild aber vorgeschlagen, sofern keine Besserung eintritt. Wir sind zum Telefonieren am kommenden Montag Vormittag verabredet.

Heute morgen war Pepe übrigens deutlich besser drauf, als die Tage vorher (lauter Befehlston, 20 Minuten frische Luft, danach gieriges Fressen).

Ich habe noch ein Pferd und kenne mich zumindest in dem Bereich sehr gut mit Krankheiten aus, aber mit Katzen kaum, da meiner bisher wirklich nie krank war.

Danke und liebe Grüße
Steffi
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.269
Dem alten Herren scheint es wieder etwas besser zu gehen,wenn er schon wieder anfängt zu motzen.

Du hast geschrieben das er morgens und abends ein Tütchen NaFu frißt.Das finde ich doch etwas zu wenig.
Mag er nicht mehr oder bekommt er nicht mehr?

Wünsche Pepe weiterhin gute besserung.
 
Samba

Samba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
Ja Birgitt, motzen geht erstaunlicherweise schon wieder ganz gut! :D

Er dürfte weit mehr fressen, wenn er denn wollte - tut er aber leider nicht.
Ich finde das nämlich auch deutlich zu wenig.:(

Ich biete ihm zusätzlich noch Trockenfutter "satt" an, wo er auch immer mal ran geht. Aber mehr als 3-5 "Körnchen" sind es dann auch nicht.

Ich bin schon so pingelig, dass ich zusehe, dass alles apettitlich aussieht und lecker riecht und nix antrocknet , das Wasser immer reichlich da ist usw.

Hach, alles für den kleinen Prinzen....
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo Steffi,

mit Lungenwürmern kenne ich mich auch nicht aus. Der Verdacht stand bei einem meiner Kater mal im Raum, aber dieser Kater hatte kein Wasser in der Lunge. Beim anderen Kater (mit Wasser in der Lunge) war es eine bereits fortgeschrittene HCM.

Ich kann da nun leider auch nur die Daumen drücken. Falls sich sein Allgemeinzustand nicht maßgeblich verbessert, fänd ich ein großes BB auch angebracht. So aus dem Bauch heraus. FiV und Leukose wurden bei ihm schon mal getestet? Wird die Lunge nochmal kontrolliert nach der Entwässerung? Wurde eine Bronchoskopie mal angesprochen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Samba

Samba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
FiV und Leukose wurden bei ihm schon mal vor 8 Monaten getestet, als eine kranke Katze ins Nachbarhaus einzog und beim Umzug auf Pepe traf.
Zum Glück war nichts.

Ich soll ja am kommenden Montag früh bei der Ärztin anrufen. Sollte sich bis dahin nichts gebessert haben, werde ich am Nachmittag wieder mit Pepe in die Praxis fahren und ein Blutbild machen lassen.
Über eine Bronchoskopie haben wir nicht gesprochen, aber danke für den Hinweis, ich werde das am Montag ebenfalls ansprechen.

Vielen Dank, dass Ihr an meiner Story teilnehmt, manchmal reicht ja auch schon alles mal mitzuteilen, um nicht mehr so niedergeschlagen zu sein.

Ich werde mal - sofern sich was tut - hier schreiben. Vielleicht liest ja noch wer mit, wie ich die letzten Monate immer.

Schönes Wochenende schon mal!!!
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.269
Hallo Samba

Ich werde hier weiter mitlesen auch wenn ich zu dem Thema nicht wirklich was sagen kann.

Oft hilft es schon hier einfach mal seine Sorgen los zu werden und zu merken das man nicht allein damit ist.:)
Hier hängen die meisten an ihren Katzen und können einen daher auch verstehen.

LG

Birgitt
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Ich werde ebenfalls mitlesen und meinen Senf dazu geben, wenn mir noch was einfallen sollte. ;)

Dir wünsche ich auch ein schönes Wochenende und ich hoffe, dass Pepe die angekündigte Sonne auch genießen wird. :)
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
  • #11
Hallo. Wegen der evtl. Lungenwürmer würde Advocate helfen. Eine Sammelkotprobe von 3 Tagen nach dem Auswanderverfahren Bärmann könnte Lungenwurmbefall zeigen, ist aber glaube nicht ganz sicher.

Alles Gute!
 
Werbung:
Samba

Samba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
  • #12
Danke rlm,

da mein Kater Freigänger ist, ist es super schwer, eine Kotprobe zu bekommen.
Ich werde Deinen Tipp aber ebenfalls beherzigen und meinen Tiger morgen oder Sonntag (ist ja Wochenende, juhu) draussen auf seinem Rundgang begleiten und mal schauen, ob ich etwas eintüten kann.
Vielleicht kann ich das am Montag nochmal in der Praxis analysieren lassen.

Danke nochmal an alle - Ihr seid echt nett! :)
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
  • #13
Du bräuchtest Kot von 3 aufeinanderfolg. Tagen.

Falls du Spot on gg. Flöhe nimmst oder entwurmen willst und nicht gegen Bandwurm entwurmen musst, dann könntest du advocate nehmen und hättest die evtl. LW mit weg.
 
Samba

Samba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
  • #14
Guten Morgen!

Ich wollte einen kleinen Zwischenstand geben, für die, die hier mitlesen.
Das Wochenende war minimal besser, da Pepe sich für längere Zeit an beiden Tag in die Sonne gelegt hat. Das hat ihm wohl gut getan.
Die Atmung wurde insgesamt etwas ruhiger, aber natürlich immer noch "rasselnd".
Gefressen hat er leider weniger als ein Spatz :(
Gestern morgen dann wieder Situation wie vor dem WE. Er ist total schlapp und sieht aus wie ein kleiner, unglücklicher Tropf...

Die Tierarztin, mit der ich dann morgens telefonierte, sprach ein CT/MRT in der Klinik in Lüneburg oder Norderstedt an, um evtl Lungentumore oder so was zu diagnostizieren. Schock!
Ich sollte nun bis Mittwoch die Medikation ein wenig nach oben setzen und dann mit ihr nochmal telefonieren wegen der Klinik.
Sie macht den kompletten Bericht aber heute schon fertig und theoretisch könnten wir dann am Donnerstag/Freitag in die Klinik. Ein Röntgenbild sollte in jedem Fall vorher gemacht werden, um eine etwaige Veränderung (schlechter oder besser, je nachdem) zu dokumentieren.

Leute, mir geht der Ar**** echt auf Grundeis. Am Sonntag Nachmittag wollen mein Mann und ich eigentlich für 3 oder 4 Tage nach Dänemark fahren Freunde besuchen und eine Freundin mit Katzenerfahrung soll sich um unseren kleinen Schatz kümmern.
Ich glaube aber, das kann ich nicht...

Ich berichte weiter.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
19
Aufrufe
113K
FrauFreitag
F
G
Antworten
18
Aufrufe
63K
AngelBlueEyes
A
R
Antworten
3
Aufrufe
12K
rlm
Jevil
Antworten
12
Aufrufe
4K
FrauFreitag
F
P
Antworten
23
Aufrufe
25K
Katzerine
Katzerine

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben