ist es ein Tumor?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nonamew

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2014
Beiträge
9
Hallo zusammen,

Ich hänge ein paar Bilder der Nase meines Katers an.

Er hat bereits einen Tumor im Mäulchen und bekommt alle 14 Tage Cortison gespritzt.
Auf Grund seines Alters möchte ich keine OP.

Der Kater hat leider schon sehr viel mitmachen müssen.
Besagtes Ding auf seiner Nase existiert seit ca. 6 Wochen und fing mit zwei kleinen "Pickeln" (kleine Punkte, innen weiss) an. Die TÄ schloss einen Tumor aus.
anschließend schwoll die Nase seitlich an (ohne Wunde). zu dem Zeitpunkt sagte die TÄ, dass es durch ein Tumor sein könnte.
Weitere 2 Wochen später entstand eine Wunde, auf ihr eine harte Kruste. Die komplette Seite der Nase ist angeschwollen.
der Zustand verändert sich nun beinahe täglich. Mal sieht es aus wie eine offene Wunde, mal Ist eine dicke Kruste drauf die schwärzlich aussieht, mal siehts rötlich aus.
Heute ist eine Kruste drauf, er hat scheinbar geknibbelt, denn drum rum ist wieder eine offene Wunde zu sehen, er scheint sich einen teil der Kruste abgezogen zu haben.
Aber zusätzlich sind heute klitzekleine rote und weiße Bläschen zu sehen.

Ich habe Nasen Tumore bei Katzen gegooglet, finde aber nichts, was auch nur annähernd aussieht wie bei ihm.
er hat schon viele Krankheiten überstanden und ist ein wahnsinniger Kämpfer.
Er frisst normal, er ist nicht auffällig verschmust oder abweisend, er verhält sich total normal und macht einen sehr fitten Eindruck. Er ist Freigänger, geht auch immer noch raus und kommt brav sofort wieder, wenn ich ihn rufe. Das Auge tränt nicht, er hat keinen Schnupfen. Er rennt, spielt und klettert auf Bäume, als wäre er kerngesund. Er macht also absolut kein Anzeichen darauf, dass er krank wäre Oder schmerzen hätte (ja ich weiss dass man Katzen ihre Schmerzen nicht immer ansieht, allerdings kenne ich mein Baby sehr gut Und er hatte schon viele Krankheiten, daher merke ich ihm an, wenn er etwas hat).

Aus welchen Gründen eine operative Behandlung für mich nicht in Frage kommt, möchte ich nicht weiter erläutern und bitte einfach, meine Entscheidung zu akzeptieren.
Mir ist bewusst, dass dieses Jahr wahrscheinlich sein letztes sein wird. Ich weiss dass ich am Tumor nichts ändern könnte, möchte ihm aber sein restliches Leben noch so schön wie möglich gestalten.

Meine Frage an euch:
Hat jemand Tumorerfahrung und weiß, ob das eher ein Tumor oder etwas anderes sein könnte?

Edit:
Zur Verdeutlichung, seine Nase ist an der betroffenen Seite angeschwollen, wie beispielsweise auf diesem Bild http://www.svk-asmpa.ch/katze/tumor/bilder/bild5k.jpg Allerdings ist auf diesem Bild keine Wunde zu sehen, wie bei meinem Kater?!

Der Tumor in seinem Mäulchen sieht exakt so aus wie bei diesem Bild http://www.heiltierarzt.de/bilder/fallbeispiele/tumor-oberlippe-1-800.jpg und verändert seine Größe auf Grund des Cortisons so, dass er keine Probleme beim Schlucken oder kauen hat.
Auf seiner Nase hingegen ist es nicht so "knubbelig", sondern flach. Das sieht man vielleicht auf meinem Bild mit dem Becher ganz gut.
 

Anhänge

  • 20150308_125656.jpg
    20150308_125656.jpg
    97,6 KB · Aufrufe: 31
  • 20150308_125752.jpg
    20150308_125752.jpg
    101,4 KB · Aufrufe: 28
  • IMG-20150225-WA0014.jpg
    IMG-20150225-WA0014.jpg
    98,5 KB · Aufrufe: 27
  • 20150310_142825.jpg
    20150310_142825.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallo nonamew,

tut mir leid sowas zu hören..
Meine Katze hatte damals Tumoren an der Gesäugeleiste und zwischen den Beinen..
Da hat man wirklich nur "Knubbel" gesehen.
Jetzt hab ich aber mal gegoogled und folgendes gefunden:
Hier..

Es gibt wohl auch Tumore gerade an Nase und Mund die wie Wunden aussehen..
Ich würde auf jeden Fall nochmal eine zweite Meinung einholen.. Bei Tumoren muss schließlich schnell gehandelt werden, falls man handeln kann..
Google mal "Katze Tumor Nase", da gibt es einiges was aussah wie bei meiner Katze und einiges wie vielleicht bei deiner..

Ich wünsche deinem Kater gute Besserung und hoffe, dass es nichts schlimmes ist!!

Nachtrag: Hier noch Bilder zu der Krankheit die die Katze oben hatte.. Heißt Plattenepithelkarzinom..
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Ist das der gleiche Kater wie der mit der unklaren FORL-Diagnose?
Ich würde mit ihm so schnell wie möglich in eine TK fahren und eine anständige Diagnostik machen lassen.
Niemand kann dir aufgrund der Bilder sagen was er hat, sicher hat er aber starke Schmerzen und das sollte kein Tier aushalten müssen.
Warte bitte nicht länger und lass ihn leiden.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Er hat bereits einen Tumor im Mäulchen und bekommt alle 14 Tage Cortison gespritzt.

Welche Art von Tumor hat er im Mäulchen?

Hat jemand Tumorerfahrung und weiß, ob das eher ein Tumor oder etwas anderes sein könnte?

Warum wurde keine Diagnostik betrieben? Was, wenn es eine bakterielle oder virale Infektion ist? Oder Parasiten oder ein allergischen Geschehen? Oder ein Pilz? Man weiß nichts....
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nonamew

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2014
Beiträge
9
Ja es ist der Kater mit der FORL Erkrankung, allerdings steht die mittlerweile im Hintergrund.
Er bekommt immer noch regelmäßig Cortison. Nach der Bauchspeicheldrüsenentzündung ging es seinem Mäulchen wieder schlecht, aber er wurde behandelt und seitdem hat es sich ganz gut eingependelt.
Bis dann im Juli 2013 ein Geschwulst an seiner Wange entdeckt wurde...

Bauchspeicheldrüsenentzündung ist überstanden.
Die Entzündungen im Mäulchen haben wir im Griff.
Der Tumor im Maul ist auch unter Kontrolle.
nun haben wir die Nase..
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Es müsste eine Biopsie gemacht werden. Mir wurde gesagt, man bekommt nur ein ordentliches Ergebnis, wenn die Probe grosszügig, und demzufolge unter Narkose, entnommen wird.

Strahlentherapie gibt es in Hofheim und in Hamburg.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Wurden die Zähne mittlerweile mal geröngt?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
32
Aufrufe
15K
Carmen*
Antworten
7
Aufrufe
4K
A
Antworten
3
Aufrufe
628
little-cat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben