Spaziergang mit der Katze.

L

lahjadea

Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
85
Ort
Tampere, Finnland
Ich hab ja nun schon so einiges zu diesem Thema hier im Forum nachgelesen und auch wenn ich mir bewusst darüber bin, dass, wenn ich einmal mit meiner Katze spazieren gehe, sie eventuell jeden Tag ihren Auslauf einfordert, ziehe ich die Möglichkeit immernoch in Betracht.

Hier mal folgende Fragen dazu, die mir noch durch den Kopf schwirren:

1. Welche Art von Geschirr und Leine wäre am besten?
2. Welche Impfungen bräuchte sie?
3. Welche Gegenden sollte man am besten meiden?
4. Wenn ich mich zum entspannen in einen Park setze, kann ich sie an der Leine mitnehmen? Klar müsste ich dann ja mit ihr rumlaufen, aber würde es gehen?
5. Ab welchem Alter wäre dies möglich?
6. Da ich wohl nicht die Möglichkeit habe, die Katzen auf den Balkon zu lassen, würde ich ihnen halt gern so die Prise frische Luft und den Auslauf gönnen. Ist frische Luft nicht für Katzen ebenso wichtig wie für uns Menschen? Es nimmt uns doch auch mit, wenn wir ein paar Tage lang nicht draussen waren und mal richtig durchgeatmet haben. Ebenso ist es doch auch mit dem Sonnenlicht. Würde es einer Katze nicht gut tun?
7. Worauf sollte man beim Spazieren gehen noch achten?

Ich glaub das wars erst mal ... danke schon mal für die Hilfe.:confused:
 
Werbung:
zuckerfee

zuckerfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
238
Ort
Süd-NRW
1. Ein richtiges Geschirr, was über Brust und Bauch geht, mit einer
flexiblen einziehbaren Leine. Die Teile mit Klettverschluss finde ich
unpraktisch, da Langhaarkatze.
2. das wird jemand anders beantworten, Tollwut und Fiv Leukose aber
auf jeden Fall meiner Meinung nach.
3. Alle Gegenden wo Hunde sind, die nicht an Katzen gewöhnt sind.
Also ziemlich schwierig. Manchmal sehen einen Hundebesitzer schon von
weitem und gehen einen anderen Weg. Sonst haut die Katze auch
mal auf den nächsten Baum ab. Richtig spazieren gehen funktioniert
allerdings nicht so richtig mit der Katze. Sie will lieber überall schnüffeln
und riechen, Falter jagen und sich hinlegen und ein Schläfchen halten.
Man kann auch nicht wie beim Gassi gehen der Katze den Weg zeigen,
sie geht meistens wohin sie will. Sonst ist man nur am Zerren und die
Katze hat keine Lust mehr.
Hast du nicht vielleicht einen Garten, wo du dich mit der Leine hinsetzen
könntest?
Ansonsten würde ich dir noch empfehlen, die Fenster zu sichern, es gibt
da auch so spezielle Sicherungen wo man die Rahmen nicht "beschädigt"
also zum Einspannen.
Das ist auch viel frische Luft. Wenns nach Lily ginge, mehr als genug,
denn sie hat draußen Angst.
4. Ja, das ist der Katze lieber, als irgendwo hinlaufen zu müssen, wenn
sie die Gegend erkunden kann.
5. Besser sehr früh an das Geschirr gewöhnen, am Anfang nur in der
Wohnung üben. Es gibt auch spezielles Baby-Geschirr. Man muss sicher
sein, dass die Katze nicht entkommen kann, bevor man raus geht.
6. Ja frische Luft und gesicherter Freigang sind für Katzen viel besser als
ein Leben hinter verschlossenen Fenstern. Katzen mit "Freigehege" sind
oft auch besser ausgelastet und dementsprechender besser drauf.
7. Vor lauten Geräuschen. Wenn sie vor einem herannahendem Auto
Reißaus nehmen, wäre es natürlich nicht gut, wenn sie dazu auf die
Straße rennen.
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
Gute Geschirre die auch halten was sie ersprechen findest du hier unter www.cats-convenience.net.
Wir haben 6 Kater von den 5 an Geschirr und Leinen gewöhnt sind, als Anhang mal ein paar Bilder.
Wichtig ist ddas Tier langsam an das Geschirr zu gewöhnen, immer mehrmals am Tag für 5 - 10 Minuten ummachen udn dann versuchen durch Leckerlis oder spielen sie davon abzulenken. Wenn sie daran gewöhnt sind erst einmal mit einer 1 mtr. Leinen versuchen udn dann kann man später eien Rollleine nehmen. Wenn man raus geht immer dahioin wo nicht viel Verkehr ist und nicht viel Menschen oder auch Hunde. Wir sind immer ein Stück in das Gewerbegebiet gefahren, dort ist es ruhiger und sie können sich daran gweöhnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2010
Beiträge
650
Ich habe das Geschirr für die Nora aus dem Hundebereich, dort findet man noch am ehesten das richtige, zusätzlich habe ich eine leichte kurze leine und eine schleppleine.

Du musst halt mal gucken ob deine überhaupt rausgehen würde, also meine kater kriegst du gar nicht raus, die schwester naja und die nora dreht durch wenn sie nicht mind. alle 3 Tage raus kommt.
Wenn du glück hast und eine souveräne katze hast, die keine scheu vor menschen und autos hat sei froh.
Ansonsten ist das ein langes training bis du mit katze ohne schwierigkeiten an fahrenden autos vorbeikommst, durch die stadt gehen kannst. und das mit in den park setzen, das denke ich wird was länger dauern, meine sitzt nach langer zeit mal still an einem ort, aber niemals entspannt, der kopf geht immernoch hin und her.
Also die gewöhnung ans geschirr ist eher noch der einfachste teil.
 
Katzenschneck

Katzenschneck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2011
Beiträge
445
Ich gehe täglich mit einer Katze am Geschirr in den Garten und habe gute Erfahrungen damit gemacht.

Geimpft ist sie nur gegen Schnupfen und Seuche, mehr ist laut meinem TA nicht sinnvoll und er weiß, dass die Katze an der Leine raus geht.

Ich habe sie mit 4 Monaten bekommen und sofort an das Geschirr gewöhnt. Erst paar Minuten anlassen, erst später mit Leine. Das erste Geschirr war Mist, hatte nur 1 Verschluß. Mein jetztiges hat einen Verschluß um den Hals, einen breiten, gepolsterten Bruststeg und hinter den Vorderbeinen noch einen Verschluß, stufenlos verstellbar. Es war ein "Sicherheitsgurt" für Katzen fürs Auto, wobei ich den dazu noch nie verwendet habe. Ist ein Teil dazu, das man in den Sicherheitsgurt einrasten kann. Dazu habe ich eine 8m-Rolleine.

Inzwischen ist sie 10 Monate und steigt fast von allein in ihr Geschirr, rennt dann zur Haustür und wartet brav. In bekanntem Terrain bewegt sie sich angstfrei, in neuem, unbekanntem sehr vorsichtig. Traut sich aber immer weiter.

Solang es keine Mistgabeln regnet gehen wir täglich raus. Sie frißt Gras, trinkt Wasser aus einer Quelle, jagt Hummeln und Schmetterlinge :D

Wir wohnen an einer vielbefahrenen Bundesstraße, Freigang ist für mich undenkbar.
 
i love katzen

i love katzen

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
3.612
Hallo,
hab nochmal eine kurze Frage und wollte dafür nicht eines Thema aufmachen.

Also:
Wir wohnen in einem Mehrparteinhaus ganz oben,also müssen wir Trepppen laufen.
Ich trainiere mit Mia seit ca.2-3 Monaten und sie geht in der Wohnung gut an der Leine,sobald wir aber in das Treppenhaus gehen (also Mia an der Leine) geht es so auf unserer Ebene,aber sobald ich mit ihr auch nur auf dieses mittel Ding zwischen unserer Etage und der darunter gehen will,bleibt sie auf der 2 Stufe stehen,da hilft auch nicht das lieblings Spielzeug.

Kann ich mit ihr üben das sie im Treppenhaus geht und dann halt immer stückweise??
Also ich übe dann mit ihr bis zum Mittel din zu kommen und dann bis zur unteren Etage,dann wieder bis zu dem Mittel Ding und dann bis zum Erdgeschoss.
Würde das so funktionieren??
 
i love katzen

i love katzen

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
3.612
Danke erstmal.

Ich weiß das eine Katze kein Hund ist.
Ich bin mir da gerade auch nicht mehr so sicher.:rolleyes::oops:
 
Michelle

Michelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
881
Ort
Dresden
Hallo,
hab nochmal eine kurze Frage und wollte dafür nicht eines Thema aufmachen.

Also:
Wir wohnen in einem Mehrparteinhaus ganz oben,also müssen wir Trepppen laufen.
Ich trainiere mit Mia seit ca.2-3 Monaten und sie geht in der Wohnung gut an der Leine,sobald wir aber in das Treppenhaus gehen (also Mia an der Leine) geht es so auf unserer Ebene,aber sobald ich mit ihr auch nur auf dieses mittel Ding zwischen unserer Etage und der darunter gehen will,bleibt sie auf der 2 Stufe stehen,da hilft auch nicht das lieblings Spielzeug.

Kann ich mit ihr üben das sie im Treppenhaus geht und dann halt immer stückweise??
Also ich übe dann mit ihr bis zum Mittel din zu kommen und dann bis zur unteren Etage,dann wieder bis zu dem Mittel Ding und dann bis zum Erdgeschoss.
Würde das so funktionieren??

Ich habe mit Michelle am Anfang auch Schritt für Schritt den Weg nach draußen geübt. Meine Eltern haben zwar ein Haus mit riesen Grundstück, aber auch Michelle hat Anfangs ein wenig Respekt vor der großen Welt draußen, aber nach ca. 2 - 3 Monaten hatte sie es verstanden und freute sich, wenn ich ihr Geschirr genommen habe.

Also ich würde sagen, einfach ein wenig Geduld haben und die Katze allein entscheiden lassen, wie weit sie gehen möchte. Und wenn die Kleine auch nach viel Geduld und Zeit nicht weitergehen möchte, mag sie es vllt einfach nicht und da würde ich sie in Ruhe lassen und es dabei belassen. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
3K
Kanoute
Antworten
32
Aufrufe
6K
Tigerlily
Antworten
32
Aufrufe
3K
Kewa71
Antworten
8
Aufrufe
5K
jadoo
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben