Sorgen um Maggie

  • Themenstarter Coonie-Cat
  • Beginndatum
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
Guten Abend,

erstmal Frohes neues Jahr an alle :)

Zu meinem Problem: meine Maggie (6 Monate alte Maine Coon) ist seeeehr mäkelig und dementsprechend schlank und halt ein Leichtgewicht.

Ich habe schon so manche NaFu und TroFu Sorten ausprobiert, von Whiskas Junior, Hills Science Plan, Royal Canin Kitten, Animonda Kitten über ProPlan und sonstiges. Das eine mochte sie sehr gern, das andere weniger, da hab ich das "gute" Futter beibehalten.
Aber seit rund 1,5 Monaten frisst sie kaum noch was und ist seit längerer Zeit auf ihrem Gewicht von 2,6 Kilo stehengeblieben.

Morgens wenn ich aufstehe, schreit sie vor Hunger (nehm ich mal an) das ganze Haus wach, dann fülle ich ihren Napf mit NaFu noch einmal neu auf (obwohl da noch das gesamte vertrocknete Futter vom Vortag drin klebt :stumm: ). Dann freut sie sich riesig, schnurrt wie wild und fängt an zu fressen... oder auch nicht?! Nein... sie schleckt nur das Gelee vom Futter ab und dann wird der Rest stehen gelassen bis er dann von mir ins Klo gekippt wird ... hmpf!

Mit all den vorherigen Futtersorten, ob NaFu oder TroFu, ist es genau so.

So langsam mach ich mir ein bisschen Sorgen, da eine Maine Coon doch erst mit ca. 4 Jahren ausgewachsen ist und Maggie mit ihren 6 Monaten auf dem Gewicht stehen bleibt. Oder ist das Normal dass sie mal so eine Art "Zunehm-Pause" einlegen?
Und wie ist das mit dem Futter? ach herrjee :/
 
Werbung:
kitty22

kitty22

Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2009
Beiträge
40
Du wirst bestimmt noch einiges zu hören bekommen, sei es heute oder morgen.
Weil die Art wie du fütterst hier 95% der menschen nicht passt.
zb-das deine nafu sorten totaler Müll sind und du trofu am besten ganz weg lässt, aller höchstens mal als leckerlie,aber das kennen wir hier ja nicht anders, also stelle dich schonmal drauf ein.

Zu deinem problem, denke ich ist deine katze grade am mäkeln. du musst jetzt sehr konsequent sein und nicht nach geben, wenn sie hunger hat wird sie schon fressen. Hast du mal ins Maul geguckt ob eventuell etwas mit den Zähnen ist oder so ? Oder am Zahnfleisch/Rachen usw.Wäre auch möglich. Wünsch dir alles gute
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
hilföö ?! :/
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
ah danke :)
ich weiss dass die Futtersorten nicht die Besten sind, und man nicht so "gemischt" füttern soll. Maggie (wie auch die Kleinen) bekommt von mir nur noch Royal Canin, hat ihr auch letztens am besten geschmeckt. Und ich bin ziemlich überzeugt von dem NaFu, wurde mir auch vom TA empfohlen.

Sie hat vor einiger Zeit gezahnt, hat daher auch ziemlichen Mundgeruch, der aber so langsam abklingt, aber sonst sieht es eigentlich ganz gut aus, mir fällt nichts auf, was schlecht sein könnte.
 
J

Joline

Gast
Mundgeruch beim Zahnen? Das glaub ich nicht.

Sie wird schmerzen haben, deswegen leckt sie auch nur das Gelee, damit sie nichts kauen muss.

Ich kann dir nur den Gang zum TA raten, so wie es scheint hat sie beim fressen schmerzen. ob nun zähne oder im hals, das muss der TA sagen
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo,

die Frage ist hier ja nicht, was du fütterst sondern du möchtest wissen, ob es normal ist, dass deine Kleine so wenig futtert bzw. den lediglich den Gelee schlabbert.

Eigentlich sind die Kleinen in dem Alter völlig verfressen, tragen einen richtigen Kugelbauch durch die Gegend. Die futtern alles was ihnen vors Mäulchen kommt, mäkeln tun sie in dem Alter noch nicht, das kommt erst später und ist definitiv eine Frage der Er (Ver-)ziehung;)

Da scheint etwas nicht ok zu sein, es kann zwar noch mit dem Zahnen zusammenhängen (einer meiner Coonies hatte das auch), aber es kann auch etwas anderes sein. Von daher würde ich wohl zum TA fahren und ihm die Problematik schildern und auf jeden Fall ein Blutbild anfertigen lassen.

Gibt es denn weitere Auffälligkeiten? Vermehrtes Trinken? Wie sieht der Kot aus? Wie ist die Urinmenge?
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
Ich werde sie wohl eh mitnehmen wenn ich mit den 2 Kleinen zum Impfen gehe.
Aber ich denke nicht dass sie Schmerzen hat, denn TroFu knabbert sie auch ab und zu zwischendurch, halt nur sehr wenig....

@kitty22: ich freue mich über jede Info und Hilfe, nehme Tipps und Kritik auch sehr gerne an, aber das Problem ist, dass man überall verschiedene Meinungen zu diversen Themen hört. Z.B. Als ich Chilo abgeholt habe, wurde mir dort gesagt, dass ihre Katzen alle NUR Trockenfutter bekommen und dass dies das Beste für die Katze sei...
Ich versuche meinen Katzen das Allerbeste zu bieten, also wie schon erwähnt: nur her mit den Verbesserungen, werde sie mit sicherheit anwenden!

Noch eine Frage: Wie wäre es mit Hühnerbrühe zum Futter, bzw. ins Futter gemischt?
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
@pünktchen: dazu muss ich sagen, die "Kleine" ist gar nicht so klein! Sie hat schon bzw erst(?!) die Grösse einer ausgewachsenen Hauskatze, aber irgendwie wird daraus nicht mehr...

Jetzt wo du's erwähnst, sie trinkt in letzter Zeit erstaunlich viel!! Ihr Kot bzw. Kotmenge ist normal und Urin auch
 
J

Joline

Gast
Erstaunlich viel Trinken, und aus dem Maul riechen.......... Ich würde zum TA, nicht da wirklich was ernsteres dahinter steckt
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
  • #10
Gut dann werd ich das morgen nach der Arbeit machen! Vielen Dank :)
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #11
@pünktchen: dazu muss ich sagen, die "Kleine" ist gar nicht so klein! Sie hat schon bzw erst(?!) die Grösse einer ausgewachsenen Hauskatze, aber irgendwie wird daraus nicht mehr...

Jetzt wo du's erwähnst, sie trinkt in letzter Zeit erstaunlich viel!! Ihr Kot bzw. Kotmenge ist normal und Urin auch

:D:D Mit "klein" meinte ich doch nicht körperlich, sondern halt nur vom Alter her..... mit 6 Monaten ist sie doch noch eine "Kleine" :D:D

Das vermehrte Trinken kann mit dem Trockenfutter zusammenhängen oder aber auf eine Nierenproblematik hinweisen; dazu würde auch das zu wenige Fressen bzw. lediglich das Schlabbern des Gelees passen. Ein Blutbild wird sicherlich Aufschluss darüber geben.

Ich bin sicher, dass du für Maggie (die Kleine *lach*) nur das Beste willst, sonst würdest du mit ihr ja schließlich nicht heute zum TA fahren. Und ich weiß auch, wie hitzig hier teilweise die Futterdiskussionen geführt werden. Da will ich absolut nicht mitmachen, aber da ich selber einen Coonie habe, den ich auch nicht wirklich vom Trofu wegbekomme, interessiere ich mich sehr dafür, warum Trofu eigentlich so ungesund für Katzen ist. Dabei bin ich auf einen Link gestoßen, der es m.M. sehr deutlich auf den Punkt bringt:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Halt uns bitte auf dem Laufenden!
 
Werbung:
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
  • #12
Danke für deine Antwort Pünktchen, der Link ist auch sehr aufschlussreich!
Ich hab gleich um 16h20 einen Termin, meine Tierärztin meint da wär auch irgendwas nicht normal und will ein Blutbild machen.
Ich hoffe da kommt nichts schlimmes dabei raus, aber ich gehe eigentlich immer von dem Schlimmsten aus, dann kann ich später nicht enttäuscht werden... klingt vielleicht hart, ist aber so :/

Als ich heute früh eine neue Tierärztin -die mir wärmstens empfohlen wure- anrief, konnten wir uns nicht wirklich auf einen Termin einigen, da sie nur noch "Plätze" frei hatte, an denen ich arbeiten muss. Dann hiess es, nächsten Montag und den haben wir mal so festgehalten. Nach kurzem Überlegen, fand ich aber, dass das viiiiel zu lang sei und hab bei meiner TÄ angerufen um -BITTE BITTE- heute noch einen zu bekommen. Hat Gottseidank geklappt... nu bin ich gespannt... und hab ziemlichen Bammel...
 
Pepperino

Pepperino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. August 2009
Beiträge
194
Alter
39
Ort
Wesel
  • #13
Warum wolltest du denn zu ner anderen Ärztin? Wenn du mit deiner zufrieden bist... Meistens stellen sich neue ein bischen an... Wenn sie einen Kennen, nehmen sie ei neoft schneller dran...

Als ich meinen Kater aufgelesen habe und kurz nach Feierabend in die Praxis stürmte, weil er so mies dran war, wollte mich die Helferin schon weg schicken, bis ich meinte, sie hätte eine Kartei von unserem Hund, da ständen alle meine Daten drin... Da war ich aufeinmal stammpatientin und wurde durchgelotst...
Da bin ich aber auch nicht mehr, wir sind umgezogen...

Ich drücke dir die Daumen, das es nichts schlimmes ist!
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #14
Sicher seit ihr schon unterwegs.
Ich drücke ganz dolle die Daumen für euch und schaue heute Abend nochmal hier rein. Ich hoffe mit euch auf gute Nachrichten!
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #15
Sicher seit ihr schon unterwegs.
Ich drücke ganz dolle die Daumen für euch und schaue heute Abend nochmal hier rein. Ich hoffe mit euch auf gute Nachrichten!

Das mache ich auch!

Und wenn im Ländle mal Probleme hast - ich kann dir ne Super Klinik empfehlen!
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
  • #16
So, wir sind wieder da, ging recht zügig.
Also die Tierärztin hat mir noch einmal bestätigt dass mit Sicherheit etwas mit Maggie nicht stimmt, da sie sehr klein und dürr ist für ihr Alter/Rasse, und dazu hat sie recht fettiges Fell. Sie ist heute sehr schwach, schon fast somnolent, kneift in jeder Situation die Augen zu so als wolle sie schlafen ... ich mach mir echt bald in die Hosen vor Sorge :(

Die TÄ hat ihr Blut abgezapft, kann morgen anrufen um die Resultate zu erfahren. Ich werd gleich hysterisch ... :..(

Habe sie auch gefragt, ob man bei ihr diese so genannten Rescue-Tropfen bekommt, sie hat verneint. Kann mir jemand von euch vielleicht sagen wo es diese zu kaufen gibt? War in 3 Apotheken hier zulande und niemand hat die :/
 
J

Joline

Gast
  • #17
Ach herje, na zum glück bist du gleich zum TA. Aber hat sie denn nicht wenigstens eine Vermutung geäußert was es sein könnte?

Hoffentlich nix ernstes.

Also eigentlich gibts das in der Apo, nennt sich glaube auch Notfalltropfen.

Aber rescue-tropfen sollten eigentlich bekannt sein :confused:
 
C

Coonie-Cat

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
32
Ort
Luxemburg
  • #18
sie meinte sie könne äusserlich nicht viel erkennen, ausser dass sie fettiges Fell hat und ZU dünn ist. Sie wollte mir auch nichts verschreiben, da man noch nicht weiss woran sie wirklich leidet.

Unsere Apotheken hier in der Gegend sind ziemlich ätzend, manche sind echt unfreundlich und unkompetent... und im Gegensatz zu Deutschland haben die hier selten das was man sucht...
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
46
Ort
Hauptstadtrockerin
  • #19
Soweit ich weiß, kann man die Tropfen auch im Internet bestellen.

Toi toi toi für Deine kleine Maus!
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #20
Ich drück dir auch noch die Daumen!

Und hoffe, dass du uns auf dem laufenden hältst!

LG Bianca
 
Werbung:

Ähnliche Themen

NevaVienna
Antworten
20
Aufrufe
5K
EagleEye
EagleEye
R
Antworten
30
Aufrufe
4K
R
Linnet
Antworten
58
Aufrufe
3K
Linnet
A
Antworten
5
Aufrufe
809
Alannah
Alannah
LottisKatzenschwestern
  • LottisKatzenschwestern
  • Nassfutter
2
Antworten
32
Aufrufe
1K
LottisKatzenschwestern
LottisKatzenschwestern

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben