Sorge um Julius

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Julius war ja schon immer ein gut genährtes Sofakissen. Er ist jetzt 7 Monate alt und Bewegung war noch nie seins. Letzte Woche Mittwoch wurde er kastriert. Dabei habe wir nicht nur festgestellt, dass wir Flöhe haben, sondenr auch das Julius nicht nur "schön abgenommen" hat, sondenr ziemlich abgemagert ist, Er hat innerhalb von 8 Wochen ein Kilo verloren.

Der Check-Up vor der Op war bis auf die Flöhe super.

Keine Lymphknoten vergrößert, Kot ist normal, Fell super flauschig, keine Krusten im Ohr, keine Tränenflüssigkeit in den Augen.

Er hat allerding leicht gerötetes Zahnfleisch, was sie sich Anfang Februar noch mal ansehen will, da er ja nach der Op eh erstmal ein AB bekommen hat.

Sie meint sein wenige fressen und Abnehmen könnte durchaus von der Hormonumsteklkung kommen und wir sollen erstmal bis Februar warten bis sich alles beruhigt hat.

Sie meinte es könnte auch daran liegen dass er gegebn die Bandwürmer Anfang Dezember Droncit bekommen hat, was ihm auch erstmal auf den Magen geschlagen sein könnte.

Blutbild will sie dann auch im Februar machen, meint aber, dass das O.b. wöre, da er völlig gesund aussehe und sich auch so anfühle.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Oh je, ein Kilo ist wirklich arg, vor allem in dem Alter, wo die ja eher noch zulegen - trotz Hormonumstellung.

Wie frisst Julius denn?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ziemlich wenig. Zumindest zu Hause.

Bis Dezember hat er ja überwiegend Barf gefressen, da leckt er aber nur noch minimal drüber. Dose ist verschieden....Aldi, Rewe, Schmusy und die Netto Schälchen frisst er meist, aber auch nur 100- 200g am Tag, Trockenfutter fressen beide momentan nur aus dem Fummelbrett zusammen etwa 100-140g die Woche, also etwa 10g Pro Tag und Nase.

Ich weiß halt nicht, was er draussen noch fängt. Vorgestern hat er eine komplette Wühlmaus im Esszimmer verspeist.

Dose mit Dreamies drüber frisst er eher als Dose ohne.

Er schleicht zum Futternapf, beschnuppert alles, verscharrt ab und zu und trottet wieder von dannen.

Ansonsten würde ich sagen, frisst er zwar langsam, aber wenn er mal dran ist verschwindet auch 100g auf einmal in ihm.

Vielfresser waren beide ja noch nie, aber normalerweise war Enya halt 500og leichter als er und ziemlich schlank. Sie hat ordentlich Winterspeck angefuttert und ist jetzt sogar 500g schwerer als er.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Die Gewichtsabnahme ist ja keine reine Folge der Kastration, da muss es noch einen anderen Grund dafür geben.

Ich würde vielleicht überlegen, das BB schon etwas früher machen zu lassen.

Oder kann es sein, dass er immer noch Würmer hat? Als Folge der Wurmkur einen Monat später fände ich diesen Gewichtsverlust schon mehr als heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Könnte er Zahnschmerzen haben?
Einer meiner Kater hatte mal einen gespaltenen Zahn (bis in die Wurzel).
Die Tierärztin sagte mir damals dass er sich das irgendwo draussen zugezogen haben muss...
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Sie meint halt, dass sie erst noch abwarten will, weil es durchaus sein kann, dass er ihm das Droncit auf den Magen geschlagen ist und das er durch seine schon vorhandene Geschlechtsreife ein wenig "Liebeskrank" war.

Könnte ich mir durchasu vorstellen, weil er die letzten 2 Wochen vor der Kastra schon ziemlich unruhig war , aber hier gibt es weit und breit keine unkastrierten Katzen und er traut sich nie weit vom Haus weg.

Würmer wären theoretisch möglich, da bekommt er heute auch noch mal eine Droncit. Sie meinte man solle damit bis eine Woche nach der ersten Flohbehandlung warten, damit sie sich durch Flöhe nicht sofort wieder anstecken können.

Kotprobe war aber negativ...aber das war beim ersten Mal auch so, da hatte eienr der beiden aber Bandwürmer ausgebrochen.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Könnte er Zahnschmerzen haben?
Einer meiner Kater hatte mal einen gespaltenen Zahn (bis in die Wurzel).
Die Tierärztin sagte mir damals dass er sich das irgendwo draussen zugezogen haben muss...

Theoretisch ja. Aber sie hat ihm als er in Narkose lag, auch die Zähne wegen der Rötung angeschaut, und meinte die Zähne wären perfekt bis auf das gerötete Zahnfleisch perfekt. Sie tippt da aber eher auf den Calicivirus, der ihrer Meinugn anch bei bauernhoftieren quasi zur Standartausrüstung gehört.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Ist der Zahnwechsel komplett abgeschlossen?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ja ist er.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #10
Sie tippt da aber eher auf den Calicivirus, der ihrer Meinugn anch bei bauernhoftieren quasi zur Standartausrüstung gehört.

Calici könnte es sein, ja. Eventuell auch FORL oder beides. Wenn es FORL sein sollte, wäre das allerdings Forumsrekord im negativen Sinne :(. Die jüngste Katze, von der ich es hier weiß, war 9 Monate.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #11
So mal ein update:

Julius hat seit der Kastra auf der Tierarztwaage 300g zugenommen. Aber er frisst immer noch schlecht. Heute hatte wir wieder Kontrolltermin.

Er hat Bläschen im Hals und die Bindelaut links ist leicht gerötet. Sie tippt auf Herpes oder Calici, hat aber heute nur auf FelV und FIP getestet. Sie meint ein Test auf Herpes oder Calici wäre herausgeschmissenes Geld, da man sich die Symptome doch ziemlich ähneln und die Behandlung nur Symptomspezifisch ist. Wäre es bei FelV und FIP zwar auch, aber, wenn man das weiß kann man sich einen Haufen an anderer Diagnostig sparen

Ansonsten ist er pumperlgesund, keine Termperatur ( deswegen auch kein AB) und keine geschwollenen Lymphknoten.

Sie meint aber er wäre wohl ziemlich schmerzempfindlich empfindlich und auch stressanfälllig (er hat sie quasi neu eingekleidet) und die Abnahme könnte auh daran hängen, dass Enya ziemlih dominant war.



Er hat noch Metacam und Diazepam bekommen. Das Metacam, soll er noch übers Wochenende bekommen, morgen oder Montag ist das Blutergebnis da.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Eifelkater;5022052Sie tippt auf Herpes oder Calici hat gesagt.:
Die Testergebnisse sind da: FELV und FIP negativ :grin:

Es ist also entweder "nur" Herpes oder Calici. Auch nicht schän, aber ich fühle mich wesentlich besser :zufrieden:
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #13
Hi du,

wenn du Zeit hast lies dich bitte in die Richtung Katzenschnupfenkomplex, Herpes-/Calicivirusinfektionen bei der Katze ein.
Da findest du ja einiges im Forum.

Deine TÄ ist da nicht auf dem neuesten Stand.
Bei einer Herpesvirusinfektion kann man mit der Gabe von L-Lysin einiges verbessern. Denn der Überschuss dieser Aminosäure blockiert den Regenerationszyklus der Herpesviren (Ganz grob gesagt).

Bei einer Calici-Infektion hilft Lysin nichts.

Auch trotz Katzenschnupfenimpfe erkranken Katzen an Calici oder Herpes-viren, weil sie dann einfach einen anderen Virenstamm erwischen, gegen den sie eben nicht immunisiert werden. Wie alt die Stämme sind, die für die Impfserenherstellung hergenommen werden weiss ich nicht, aber nur falls du dich fragst, warum er sowas bekommen kann.

Und ganz wichtig grade jetzt bei deinem Neuzugang.
Hab shcon gelesen, dass es nix war mit Quara, und auch wenn der Kleine geimpft ist und schon von deinem Kater adoptiert wurde, so wie es sich liest. Achte bitte unbedingt auf Krankheitsanzeichen beim Neuzugang. Grade wenn dein Kater so richtig dicke eine Virusinfektion hat, kann er sehr leicht den Neuling anstecken.
Da wäre es dann wichtig möglichs früh eine Behandlung zu beginnen, damit es möglichst wenig stark ausgeprägt wird und schnell abheilt.

Was die Schmerzen beim Fressen angeht, du kannst ihm mal Futter mit warmen Wasser pürieren, vielleicht mag er das lieber Schlabbern, als Brocken fressen.
Oder probier mal ein paar Tage gekochtes Huhn nach Katzenpäppelanleitung von BlumeAnna und das kannst du ja auch pürieren und mit der Brühe als Süppchen servieren. Vielleicht mag er das?

Ich bin nicht fit in Sachen Behandlung von Virenerkrankungen, aber es muss doch mehr geben, als nur mit Schmerzmitteln dran zu gehen? Grade wenn die Infektion so massiv die Rachenschleimhaut betrifft... Vielleicht meldet sich da noch ein Fori, der Tips hat oder du findest Ratschläge in anderen ähnlichen Threads.

Grüsse
neko
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #14
"Massiv" ist nicht das richtige wort....sichtbar waren nur zwei Bläschen.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #15
Hi du,

wenn du Zeit hast lies dich bitte in die Richtung Katzenschnupfenkomplex, Herpes-/Calicivirusinfektionen bei der Katze ein.
Da findest du ja einiges im Forum.

Deine TÄ ist da nicht auf dem neuesten Stand.
Bei einer Herpesvirusinfektion kann man mit der Gabe von L-Lysin einiges verbessern. Denn der Überschuss dieser Aminosäure blockiert den Regenerationszyklus der Herpesviren (Ganz grob gesagt).

Bei einer Calici-Infektion hilft Lysin nichts.

deshalb war ja die Frage, ob es was bringt Lysin einfach so zu geben. Wenn es hilft wüßte man ja was es ist, wenn es nciht hilft könnte man auf Calici tippen ohne ihn noch mal zum TA zu zerren. Streß ist ja bei beiden nicht so das gelbe vom Ei.

Grade wenn dein Kater so richtig dicke eine Virusinfektion hat, kann er sehr leicht den Neuling anstecken.

Bei einer dicken Infektion müßte er ja eigentlich Fieber und geschwollene Lymphknoten haben, oder? :confused:


gekochtes Huhn nach Katzenpäppelanleitung von BlumeAnna und das kannst du ja auch pürieren und mit der Brühe als Süppchen servieren. Vielleicht mag er das?

gekocht und /oder püriert sind hier gerade bäh...das einzige was er frisst sind Stücke in Gelee...oder mal ein Stück Barf....aber momentan eher Dose.
 

Ähnliche Themen

K
2
Antworten
23
Aufrufe
15K
KingLuisMama
K
L
Antworten
13
Aufrufe
656
minna e
minna e
G
Antworten
5
Aufrufe
258
GreenKater
G
G
Antworten
34
Aufrufe
3K
Cat Fud
Cat Fud

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben