soll ich es wagen?

H

Herr Hansen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2013
Beiträge
24
  • #41
Ja, er ist wirklich ein ganz Hübscher und er soll ja nicht "the biggest loser" werden, er darf ruhig ein stattlicher Kater bleiben, aber so , dass Bewegung nicht mehr zur Qual wird.

Er ist laut Katzenhilfe jetzt 10 Jahre alt und trotz des Gewichtes erstaunlich fit. Wenn er Glück hat kann er hoffentlich schon noch einige Jahre draufpacken! :pink-heart:
 
Werbung:
Dr.Mausfred

Dr.Mausfred

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2014
Beiträge
1.079
Ort
an der Grenze
  • #42
Hallo Herr Hansen,

ein tolles Thema, schön zu lesen!
Es ist wirklich unverständlich, wie man dies einem Tier zumuten kann...wenn man sich nur die kleinen Beinchen anschaut, dann kann er einem echt leidtun!
Schön, dass er bei euch eine Chnace hat!

Zum Thema wegrutschen auf dem Laminat/ Parkett.
Vor kurzem schrieb hier jemand im Forum, dass im Laufbereich meherer Teppichstücke ausgelegt wurden, so dass die Katzen dann nicht wegrutschen, vielleicht lässt sich das bei euch ja umsetzen!

Ich lese gerne hier mit weiter und bin gespannt, wie die Geschichte weiterläuft!
 
Lefkada

Lefkada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
650
Ort
irgendwo im nirgendwo
  • #43
Hallo Herr Hansen,

einfach super, dass ihr euch Mohrle angenommen habt!
Er ist wirklich eine Wucht, der arme Schatz, aber dabei hat er eine bezauernde Ausstrahlung.

Wir mussten vor ein paar Jahren mit unserem Diavolos (der schwarze im Profilbild) auch abspecken. Er hat sich hier und in der Nachbarschaft immerhin 8kg angefuttert. Ich habe noch nicht Minkas Thread gelesen, werde ich aber noch tun - denn nun muss unser jüngster abspecken (der kam hier aber schon kugelig und als Trockenfutterjunkie an:rolleyes:). Daher will ich dir nur kurz sagen, wie unser Diavolos innerhalb von 1 Jahr rund 2 kg abgenommen hat ohne zu auch nur jemals zu hungern.

Kein Trockenfutter mehr - gar keins!
Dafür hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil (z.b. Grau getreidefrei, MACs getreidefrei, Anifit, Schmusy nature getreidefrei...) und als Leckerchen gab es ab und an frisches Hühnchenfilet oder auch mal gekocht. Dafür musste er dann aber auch rennen :D

Man konnte quasi beim abnehmen und zunehmen des glänzenden Fells zuschauen.

Toi toi für Mohrle :pink-heart:

Ach ja, kann er bei Euch eigentlich raus?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Herr Hansen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2013
Beiträge
24
  • #44
@ lefkada:
Ich möchte das Trockenfutter so weit wie möglich reduzieren. Er ist kein Trofujunkie, er frisst es halt. Ich gebe ihm zusätzlich etwas Nassfutter, da achte ich auf Qualität. Reines Hühner- oder Putenfleisch hat er bisher nicht angefasst, vielleicht kommt das aber noch, da ich ihm dies ziemlich am Anfang hier angeboten habe.
Zum Thema Freigang: Grundsätzlich wäre es von der Umgebung her machbar aber wir wohnen im 2. Stock eines Mehrfamilienhauses und der Zugang müsste über das Treppenhaus und die Haus-und Wohnungstür erfolgen. Das halte ich nicht für optimal, da es hier doch einige Freigänger gibt und falls Mohrle da einem anderen Kater in`s Gehege käme und eine schnelle Flucht angesagt wäre, stünde er im schlimmsten Fall vor der verschlossenen Haustür. Diese ist zu allem Übel auch von der Wohnung aus nicht einsehbar, also im Moment keine Option. Wobei er mit diesem Gewicht auch nicht raus könnte. Er legt auch in der Wohnung nur kurze Strecken zurück und legt sich dann wieder hin. Außerdem hat er wohl 10 Jahre als Wohnungskatze verbracht, noch nicht mal einen Balkon kannte er, ob da Freigang noch infrage kommt werden wir dann sehen.

Im Frühling oder auch bei gutem Wetter werden wir ihm erstmal den Balkon schmackhaft machen, mal sehen, ob er dann mutiger wird und eventuell mehr einfordert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #45
Ich lese auch mit und freue mich für das Mohrle. :)

Einen Tipp noch, bitte laßt das Trockenfutter weg, ruhig ab sofort.
Er braucht es nicht wenn er Naßfutter frißt.
Und wenn du nicht wiegen magst, was ok ist, dann bitte nur Naßfutter.
Wenn du nicht wiegst und Trockenfutter gibst kann es sein daß er nicht abnimmt und du es nicht merkst, das wäre fatal.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.895
Ort
Mittelfranken
  • #46
Ich mische das Nassfutter immer mit einigen Esslöffel Wasser
Dann matsche ich das mit eine Gabel durch, so das eine Suppe entsteht.
Durch die höhere Menge der Nahrungsaufnahme entsteht ein höherer Sättigungsgrad bei weniger Kalorien.
Und wenn die Katzen mehr Wasser aufnehmen, dann ist es ja auch gut
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #47
Hallo Herr Hansen,

Ich möchte das Trockenfutter so weit wie möglich reduzieren. Er ist kein Trofujunkie, er frisst es halt. Ich gebe ihm zusätzlich etwas Nassfutter, da achte ich auf Qualität.

wenn Mohrle das Trockenfutter nicht vehement einfordert würde ich es jetzt ersatzlos streichen.

Wenn er gerne Naßfutter frisst und sich dazu bewegt, dann seid Ihr auf dem besten Weg :)
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #48
Mohrle ist so ein Schöner! Bin ganz verliebt! Ihr seid auf einem ganz guten Weg, ich bin so froh, daß Du Dich seiner angenommen hast!
 
Lefkada

Lefkada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
650
Ort
irgendwo im nirgendwo
  • #49
Hallo Herr Hansen,

unter den Umständen würde ich das Trockenfutter auch komplett streichen :) Da wirst du ganz schnell kleine Fortschritte sehen. Und wenn du von Dir aus nicht ganz drauf verzichten willst, dann würde ich mir 1x in der Woche 5 (!!) Bröckchen nehmen und ihm die werfen, damit er sich dafür zumindest 2 meter bewegt ;)

Das mit dem Freigang ist zwar schade (meiner hat denke ich dadurch etwas schneller abgespeckt), aber überhaupt nicht schlimm weil Mohrle nichts vermisst :) Versucht ihn nur ein bisschen zur Bewegung zu motivieren, natürlich momentan lieber 5 ganz kurze Intervalle als 2 mal zu lange. Denke aber ihr macht das schon ganz prima - du denkst ja auch selber an seine Gelenke :zufrieden:

Nassfutter etwas mit Wasser zu strecken ist immer gut und fördert gleichzeitig zum Sättigungsgefühl auch noch einen zusätzlichen Gang aufs Klöchen :D

Alles Gute Euch!
 
H

Herr Hansen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2013
Beiträge
24
  • #50
Erstmal vielen Dank für die rege Anteilnahme und die vielen guten Tipps zur Ernährung. Ich werde Mohrle auf jeden Fall vom Trockenfutter umstellen, ich brauche nur noch Infos, wie viel Nassfutter er von welcher Sorte fressen darf, um weiter abzunehmen. Langfristig wäre auch denkbar, sein Futter zumindest mit Rohfleisch zu ergänzen. Im Moment weiß ich aber noch nicht, ob er das überhaupt frisst, das werde ich in den nächsten Tagen nochmal ausprobieren.Beim ersten Versuch vor ein paar Tagen hat er es nicht angerührt, aber vielleicht war es einfach noch zu früh und er war noch zu sehr durcheinander. Komplett auf barf umstellen, selbst wenn er es fressen sollte, wird bei uns schwierig, da ich nichts einfrieren kann.

Er taut immer mehr auf und besetzt tagsüber das Bett meiner Tochter. Aber nur dann, wenn sie nicht im Zimmer ist.

Und er ist sehr neugierig, wenn irgendwo in seiner Nähe eine Schranktür aufgeht steht Mohrle parat und versucht, sich in den Schrank zu mogeln. Gestern saß er dann im Schrankfach und hat so getan, als ob er da hin gehört...:yeah:

Wir sind froh, dass wir ihn aufgenommen haben, er macht uns viel Freude und hat uns recht schnell um die Pfote gewickelt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Akiri

Akiri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2013
Beiträge
524
  • #51
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Ich find dich super..:pink-heart:

Alles Gute für Mohrle, ihr schafft das!
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.842
Ort
35305 Grünberg
  • #52
Das ist ja ein schöner Rubens. :)
Meine Tochter hat vor Jahren einen 10,6 kg Kater aufgenommen, der Konnte noch nicht mal mehr auf einen Stuhl.
Der Kater hatte damals viel Spaß, sich das Futter (ganz wenig Trofu und trockenfleisch) aus einen sehr großen (breiten) Karton mit viel Knüllpapier drin raus zu suchen. Da musste er richtig arbeiten. :)
Nassfutter gab es 5 mal am Tag sehr kleine Portionen.
Der Gute war nach über einem Jahr auf 5,6 kg angekommen und damit ein sehr munterer zufriedener Kater.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #53
Hallo Herr Hansen,

Erstmal vielen Dank für die rege Anteilnahme und die vielen guten Tipps zur Ernährung. Ich werde Mohrle auf jeden Fall vom Trockenfutter umstellen, ich brauche nur noch Infos, wie viel Nassfutter er von welcher Sorte fressen darf, um weiter abzunehmen.

Da Mohrle sich bei Euch bewegt, nimmt er sowieso ab.

Dazu sättigt Naßfutter schneller als Trockenfutter, sodaß er in der Relation gesehen ohnehin weniger Menge frisst als er mit Trockenfutter fressen würde, da die Inhaltsstoffe aufgequollen sind.



Langfristig wäre auch denkbar, sein Futter zumindest mit Rohfleisch zu ergänzen. Im Moment weiß ich aber noch nicht, ob er das überhaupt frisst, das werde ich in den nächsten Tagen nochmal ausprobieren.Beim ersten Versuch vor ein paar Tagen hat er es nicht angerührt, aber vielleicht war es einfach noch zu früh und er war noch zu sehr durcheinander. Komplett auf barf umstellen, selbst wenn er es fressen sollte, wird bei uns schwierig, da ich nichts einfrieren kann.


Supplementieren musst Du bei der kleinen Menge nicht, deshalb biete es einfach zwischendurch an.

Du kannst auch hühnerfleisch kochen, evt. mag er das lieber :)


Und er ist sehr neugierig, wenn irgendwo in seiner Nähe eine Schranktür aufgeht steht Mohrle parat und versucht, sich in den Schrank zu mogeln. Gestern saß er dann im Schrankfach und hat so getan, als ob er da hin gehört...:yeah:

Wir sind froh, dass wir ihn aufgenommen haben, er macht uns viel Freude und hat uns recht schnell um die Pfote gewickelt...

In einem Jahr ist von dem Moppel viel weniger zu sehen. Stattdessen wird bei Euch ein aufgeweckter, agiler Kater durch die Gegend turnen.

Ihr alle habt miteinander Glück gehabt :pink-heart:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.895
Ort
Mittelfranken
  • #54
Hallo Herrn Hansen,

mein neuer Kater hat nach seinem Einzug auch erst mal ein bis zwei Wochen in einem Schrank Fach gewohnt.
Das hat er sich selber ausgesucht und ich habe es in freigeräumt und seine Decke reingelegt. Da drin hat er sich immer wohl gefühlt und konnte sich auch verstecken wenn ihm etwas zu viel war.
Wenn euer Kater tagsüber schon auf dem Bett liegt dann ist ja nicht ganz so ängstlich wie meiner am Anfang war
Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit eurem Mohrle.
 
H

Herr Hansen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2013
Beiträge
24
  • #55
Wie schnell die Zeit vergeht... jetzt ist Mohrle schon zweieinhalb Wochen hier und ich mir wird jetzt bewusst, was ich seit letztem Sommer vermisst habe: Einen schnurrenden Schmusetiger! :yeah:

Mohrle wird immer zutraulicher, bis eben lag er an mich geschmiegt auf dem Sofa und hat sich durchkraulen lassen! Und er hat dabei geschnurrt, was das Zeug hält:pink-heart:

Er bekommt jetzt nur noch Nassfutter (vernünftiges!), er hat immer Zugang dazu und frisst zur Zeit zwischen 2 und 3 Beutel/Schälchen pro Tag. Manchmal auch etwas weniger. Zum Glück bettelt er immer noch nicht, kürzlich musste ich aber lachen: er lag demonstrativ vor dem leeren Futternapf!

Das Laufen fällt ihm immer noch schwer aber er tut sich schon leichter als in den ersten Tagen hier. Nun muss er sich nicht mehr nach 2 Metern hinlegen, er schafft es inzwischen von einem Raum zum nächsten und auch wieder zurück. Und er ist auf den Kratzbaum gehüpft! Dort wollte er sich in die Höhle legen... reingekommen ist er zwar, aber innen umdrehen ging nicht:eek:, so musste er rückwärts wieder raus:oops:, der arme Kerl weiß, glaube ich, selbst nicht, wie "umfangreich" er ist...

Aber wir arbeiten daran, dass er in absehbarer Zeit auch den Kratzbaum wieder nutzen kann.

Gewogen habe ich ihn noch nicht, vielleicht probieren wir das demnächst mal aus, evtl. lässt er sich ja auf den Arm nehmen und man kann sich mit ihm zusammen auf die Personenwaage stellen, aber das ist im Moment nicht so wichtig. Ich habe schon das Gefühl, dass er etwas weniger geworden ist, er bewegt sich auf jeden Fall besser und hat hier auch schon mal einen kurzen Sprint hingelegt... einfach so, fast könnte man meinen, er hatte "seine 5 Sekunden" (für Minuten reicht es wohl noch nicht :cool:).

Tagsüber quartiert er sich zur Zeit in das Bett meiner Tochter ein, das scheint das bequemste in der Wohnung zu sein aber auch die Eckbank oder das Sofa werden nicht als Ruheplatz verschmäht.

Er hat uns wohl als neue Dosis akzeptiert und uns tut er auch gut. Also kann man wohl von einer (neudeutsch) Win-Win-Situation sprechen.:)
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #56
Schön, wieder von euch zu lesen.... hatte in den letzten Tagen schon nach Neuigkeiten geschaut :grin:

Das sind aber schon gute Fortschritte die Mohrle macht ....und die Kratzbaum Problemmatik Stelle ich mir Grad bildlich vor :D
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #57
Ich versuch grad mir das ganze Bildlich vorzustellen:D

Das mit dem leeren Futternapf geht ja nun garnicht.:mad:
Du kannst doch den armen Kater nicht Verhungern lassen.

Ich glaube ihr habt euch gesucht und gefunden.Bald werdet ihr euch ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen können.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #58
Wie geht es den Mohrle inzwischen?
Gibt es was neues bei euch?
 
H

Herr Hansen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2013
Beiträge
24
  • #59
Sehr viel Neues gibt es bei uns nicht, Mohrle hat sich gut eingelebt und ich denke, dass er sich hier und mit uns wohlfühlt. Aber an der "Gewichtsfront" gibt es Neuigkeiten: Ich habe ihn eben das erste Mal gewogen (hierfür habe ich extra eine Babywaage gekauft... :grin:, da man hiermit wenigstens genau wiegen kann) und Trommelwirbel Mohrle wiegt jetzt 12,4 kg d.h. er hat ein ganzes Kilo abgenommen, seitdem er hier ist. Das sind inzwischen auch schon 5 Wochen! :wow:


Man sieht ihm die Gewichtsabnahme zwar noch nicht wirklich an (deshalb habe ich auch beschlossen ihn zu wiegen, auch um zu sehen, ob ich guten Gewissens das "Spezial-Abnehmtrockenfutter" einfach durch hochwertiges Nassfutter ersetzen kann), aber er bewegt sich viel leichter, mehr und lieber. Er putzt sich auch wieder ausdauernder und inzwischen auch am Bauch, zumindest an den Stellen, die er mit seiner Zunge erreichen kann. Sein Fell fängt wieder an zu glänzen und wird weicher, es war ziemlich struppig, als er hier ankam. Und er spielt gerne mit Bällchen aller Art, wenn auch nicht besonders ausdauernd, dafür dann öfter mal am Tag...

Ich füttere ihn nur mit gutem Nassfutter, Whiskas,Kitekat, Felix etc. kommen uns nicht in den Napf! Er hat immer Zugang zu Futter und frisst zwischen 100 und 200g pro Tag. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie man diesen Kater so dick bekommen hat. Er bettelt nicht und frisst auch nicht "im Unverstand", er ist mit dem zufrieden, was er bekommt... Ich kann mir nur vorstellen, dass er regelrecht mit Leckerchen vollgestopft wurde... Er riecht immer noch an die Hände/Finger, ob sich da nicht doch ein Leckerlie oder sonst etwas Essbares finden lässt...;) aber so etwas gibt es hier überhaupt nicht.

Ich denke, wir sind auf einem guten Weg und wir finden uns gegenseitig immer besser...:pink-heart: Er hat seinen eigenen Kopf, wie es sich eben für eine Katze gehört, und manchmal mag er (Liebes)-Bisse verteilen, er kann sehr schmusig sein, braucht aber auch seine Ruhe. Das alles kann und darf er hier ausleben und wir freuen uns jeden Tag mehr darüber, dass wir ihm ein neues Zuhause geboten haben.
 
kruemelkatze

kruemelkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
219
Ort
Sachsen
  • #60
Sehr viel Neues gibt es bei uns nicht, Mohrle hat sich gut eingelebt und ich denke, dass er sich hier und mit uns wohlfühlt. Aber an der "Gewichtsfront" gibt es Neuigkeiten: Ich habe ihn eben das erste Mal gewogen (hierfür habe ich extra eine Babywaage gekauft... :grin:, da man hiermit wenigstens genau wiegen kann) und Trommelwirbel Mohrle wiegt jetzt 12,4 kg d.h. er hat ein ganzes Kilo abgenommen, seitdem er hier ist. Das sind inzwischen auch schon 5 Wochen! :wow:


Man sieht ihm die Gewichtsabnahme zwar noch nicht wirklich an (deshalb habe ich auch beschlossen ihn zu wiegen, auch um zu sehen, ob ich guten Gewissens das "Spezial-Abnehmtrockenfutter" einfach durch hochwertiges Nassfutter ersetzen kann), aber er bewegt sich viel leichter, mehr und lieber. Er putzt sich auch wieder ausdauernder und inzwischen auch am Bauch, zumindest an den Stellen, die er mit seiner Zunge erreichen kann. Sein Fell fängt wieder an zu glänzen und wird weicher, es war ziemlich struppig, als er hier ankam. Und er spielt gerne mit Bällchen aller Art, wenn auch nicht besonders ausdauernd, dafür dann öfter mal am Tag...

Ich füttere ihn nur mit gutem Nassfutter, Whiskas,Kitekat, Felix etc. kommen uns nicht in den Napf! Er hat immer Zugang zu Futter und frisst zwischen 100 und 200g pro Tag. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie man diesen Kater so dick bekommen hat. Er bettelt nicht und frisst auch nicht "im Unverstand", er ist mit dem zufrieden, was er bekommt... Ich kann mir nur vorstellen, dass er regelrecht mit Leckerchen vollgestopft wurde... Er riecht immer noch an die Hände/Finger, ob sich da nicht doch ein Leckerlie oder sonst etwas Essbares finden lässt...;) aber so etwas gibt es hier überhaupt nicht.

Ich denke, wir sind auf einem guten Weg und wir finden uns gegenseitig immer besser...:pink-heart: Er hat seinen eigenen Kopf, wie es sich eben für eine Katze gehört, und manchmal mag er (Liebes)-Bisse verteilen, er kann sehr schmusig sein, braucht aber auch seine Ruhe. Das alles kann und darf er hier ausleben und wir freuen uns jeden Tag mehr darüber, dass wir ihm ein neues Zuhause geboten haben.

Das sind ja alles prima Nachrichten :pink-heart: Ein Kilo in 5 Wochen ist doch super!

Als ich gerade das mit der Höhle im Kratzbaum gelesen habe, tat mir richtig das Herz weh. Wie kann man nur einem Tier so etwas antun?! Und warum?!

Aber wie gut, dass er jetzt bei euch ist. Ich hab auch schon ein Tier aus mieser Haltung befreit und es ist einfach so toll zu sehen, wie sie aufblühen :)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben