Sind diese 2 Pflanzen giftig ?

  • Themenstarter Ela
  • Beginndatum
  • Stichworte
    pflanze pflanzen
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #21
..., wobei es sicher auch auf die Menge der Blätter ankommt die gefressen werden.
Ja, und auf das Wesen, das damit "umgeht" ;). Z.B. können Primeln hochgradig Allergien auslösen. Ich kenne zwei Menschen, die sie nicht mal in der Nähe haben können; ich selbst kann sie umtopfen, Blüten und Blätter rauszupfen, ohne das kleinste Fleckchen zu bekommen (hab aber keine wegen der Katzen).

Wenn Pflanzen als giftig bezeichnet werden, heißt das ja nicht automatisch, dass Mensch oder Tier gleich bei jedem näheren Kontakt sichtbar krank werden müssen. Trotzdem würde ich solche Pflanzen genau im Auge behalten und sie entsorgen, sobald ich feststelle, dass sie von Katzen "geliebt" werden.

Außerdem sollte man u.U. auch ungiftige Pflanzen wegstellen, wenn Katze sie "zum Fressen gern" hat. Beispielsweise der Flaschenbaum/Elefantenfuß gilt fast in jeder Liste als nicht giftig, kann aber mit seinen scharfkantigen Blättern innere Verletzungen verursachen.
 
Werbung:
B

bieeenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2007
Beiträge
9
Ort
Wien
  • #22
hallo ihr,

ich bin hier zufällig, beim surfen, gelandet! :D

suchte nämlich, ob der drachenbaum giftig ist oder nicht!
da mein kater den dauernd anknabbert!!! :eek:

aber er hat keinen durchfall, daher denk ich mir, es macht ihm nichts aus!
hoffe ich halt mal!

aber die pflanze schaut jetzt ziemlich mickrig aus!!! :mad:

lg, bieeenchen :)
 
J

joma

Gast
  • #23
Die Yuccapalme ist nicht giftig!!!
 
I

ilona1959

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
15
Ort
falkensee
  • #24
sind diese 2pflanzen giftig

die pflanze 1ist eine palme und nicht giftig,2.pflanze ist eine dracaena-drachenbaum nicht giftig
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
  • #25
die pflanze 1ist eine palme und nicht giftig,2.pflanze ist eine dracaena-drachenbaum nicht giftig

Bist du dir sicher??? Soweit ich weiß, sind die schon giftig, wenn auch der Drachenbaum nur leicht giftig ist. Wobei Pflanze 1 keine Yucca-Palme ist. @Yoma: Yuccas sind schon giftig!

http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Yucca/yucca.html

http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Drachenbaum/drachenbaum.html

http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung3/ordnung3.html
 
Zuletzt bearbeitet:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #26
Ich jab auch beide Pflanzen, das obere ist eine Areca-Palme und das andere ein Drachenbaum. Letzterer ist bedingt giftig, also da müssen schon grosse Mengen von gefressen werden, dann kann es Durchfall geben.
Bei meinen gab`s noch nie Probleme obwohl gerade auch der Drachenbaum immer mal gerupft wird, aber richtig fressen tun meine davon nicht.
Wie wär`s mit Bambus? Der sieht dekorativ aus und ist ungiftig.
 
I

ilona1959

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
15
Ort
falkensee
  • #27
sie sind wirklich nicht giftig,habe bücher gewälzt und bin auch floristin
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
  • #28
*Thread ausgrab*

Ich -als vollkommener Pflanzensepp, der null Plan hat was er da hat :D- bräuchte da auch nochmal eine Beurteilung von den Profis, bitte :)









Tausenddank und LG
Sascha
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #29
Kann die Bilder nicht so gut erkennen, aber ich vermute, auf dem ersten Bild ist eine Yucca zu sehen, die ist nicht giftig, allerdings sind die Blätter oft ziemlich scharfkantig!
Auf dem zweiten Bild KÖNNTE eine Schusterpalme sein, bin mir aber nicht sicher. Die wäre nicht giftig.
Auf dem dritten Bild ist wohl ein Einblatt, das ist giftig!
Auf dem vierten Bild meine ich eine Clivia zu erkennen, die wäre dann auch giftig!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #30
Das zweite Foto ist keine Schusterpalme (Aspidistra elatior), denn bei der kommen die Stengel einzeln aus der Erde raus, sieht vom Blatt eher wie Spatiphyllum (Einblatt) aus.

Es scheint mir eine Palme zu sein, aber bei denen kenne ich mich nicht aus, es gibt einfach zu viele.



Zugvogel
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
  • #31
Danke schonmal :)
3 und 4 werden dann an katzenlose Haushalte umverteilt :)

Zur zweiten: Die hat nen Stamm so ähnlich wie die erste. Hilft das irgenwie?
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #32
Das zweite Foto ist keine Schusterpalme (Aspidistra elatior), denn bei der kommen die Stengel einzeln aus der Erde raus, sieht vom Blatt eher wie Spatiphyllum (Einblatt) aus.

Es scheint mir eine Palme zu sein, aber bei denen kenne ich mich nicht aus, es gibt einfach zu viele.



Zugvogel

Um ein Einblatt handelt sich bei den dritten Foto! Da bin ich mir zu 95% sicher. Schusterpalmen gibt es ja auch in verschiedenen Varianten.
 
Kiki76

Kiki76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2009
Beiträge
524
Ort
NRW
  • #34
Das 3. Bild ist definitiv ein Einblatt und das 4. ist eine Orchidee (Phaleanopsis).

Das 2. Bild ist eine Dracena fragrans Massangeana und Bild 1 die Yukkapalme.


Mein Gärtner hat es gerade bestätigt.

Ich kann euch leider nur nicht sagen, wie giftig die Pflanzen für Katzen sind. Unsere lassen meine Pflanzen in Ruhe (zum Glück).
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
  • #35
Es könnte sich beim 2.Bild um eine Fischschwanzpalme handeln. Schau dir mal die Bilder hierzu im Internet an http://www.palmenhandel.de/index.php?main_page=popup_image&pID=9

Nee passt net. Die Bläter sind zu rund. Ausserdem steht das Teil hier schon 4 oder 5 Jahre und hatte nie Früchte :)

Um ein Einblatt handelt sich bei den dritten Foto!

Jupp da war ich mir auch relativ sicher nach Sichtung von gefühlt 1000 Giftpflanzenseiten. Kommt weg :)

Das 3. Bild ist definitiv ein Einblatt und das 4. ist eine Orchidee (Phaleanopsis).

Das 2. Bild ist eine Dracena fragrans Massangeana und Bild 1 die Yukkapalme.

Super.. damit kann ich dann auf jeden Fall weiter suchen.
Wen ich das richtig in Erinnerung habe, waren Orchideen auch giftig.. Ich such aber nochmal weiter. im Zweifelsfall kommt sie ins Büro :)
Dracena? *grübel* Irgendwas war da... ich such nochmal..

Im Zweifelsfall wenn nicht sicher, kommt sie sicherheitshalber weg und ich guck erstmal wie die Fellies auf die garantiert ungiftigen Pflanzen reagieren.

Danke euch :)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #36
Dracaena würde ich auch wegstellen.

Die Phalaenopsis kannst du stehen lassen. Orchideen sind zwar "giftig" für Katzen, aber ich habe noch nie eine Katze erlebt die an die dickblättrigen Phalaenopsis gehen. Beobachte es halt mal.

Bei dünnblättrigen Orchideen wäre ich da vorsichtig.
 
platypus

platypus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2009
Beiträge
390
Ort
Langenhagen
  • #37
Meine beiden Süßen haben immer die Spitzen meiner Dracaena abgefuttert und eigentlich nie Probleme gehabt.

Meine TA hat dazu gesagt, dass sie in größeren Mengen abführend wirken kann. Da sie immer nur ein bis zwei Spitzen auf einmal angeknabbert haben, ging es wohl immer gut.

An Orchideen sind sie auch nie gegangen. Bei der Freundin meines Vaters werden sie auch von beiden Katzen in Ruhe gelassen.

(Das einzige Problem mit Pflanzen gab es hier mit der Aloe Vera, bei der zwar das Gel im Inneren gesund ist aber die Schale zu starken Erbrechen führt. :( )
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben