Kabel angekaut

whitefox

whitefox

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
43
Guten Abend allerseits.
Mein geliebter Merlin hat es geschafft den Kabel von den Lucky-Kitty Brunnen anzukauen und hat auch scheinbar einen gewischt bekommen so wie er gefaucht hat. Dem Kater ist nichts passiert er tobt wieder durch die Gegend und ich muss nun eine neue Pumpe bestellen. -.- Denn jetzt kann man das Innenleben sehen. Ich habe es mit Isolierband verschlossen aber riskieren will ich es nicht.

Kann mir einer vllt ein Paar Tipps geben wie man den Kabel am besten versteckt damit es nicht wieder passiert? Denn ich habe mir die Stelle angeschaut und scheibar war der Kater ziemlich oft dran. Das er den Kabel gepackt hat und dran zog. Warum auch immer. :confused:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Oder das Zuleitungskabel unter einem Teppich versorgen?


Zugvogel
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Kann mir einer vllt ein Paar Tipps geben wie man den Kabel am besten versteckt damit es nicht wieder passiert? Denn ich habe mir die Stelle angeschaut und scheibar war der Kater ziemlich oft dran. Das er den Kabel gepackt hat und dran zog. Warum auch immer. :confused:

Ich hab hier leider auch eine Kabelbeisserin. Von meinen früheren Katzen kannte ich das GARNICHT, daher war ich zunächst völlig perplex als ich das gemerkt habe.

Seitdem ist es, was das angeht, bei mir SOOOOO ordentlich, ich glaube, viel unsichbarer verräumt könnten die Kabel auch nicht sein wenn sie komplett unter Putz liegen würden. ;-)

Alles was ging habe ich in Kabelkanäle gepackt (auf Fussleiste oder auch mal an Möbel, z.B. hinter Schränchen etc. festgeklebt), so dass wirklich NUR noch der relevante Teil (bei Lampen z.B. der Einschalter) rauskuckt.
Wo das nicht geht, weil man das Kabel da nicht fix irgendwo ankleben kann (Trinkbrunnen z.B., hab ich hier auch), das Kabel mit so flexiblen Kabelschläuchen "ummantelt".
Sowas z.B. (hab einfach mal wild gegoogelt, das kriegst Du an sich im Baumarkt). Hier sind die Kabel seitdem nichtmehr interessant. Und selbst wenn Miez auf den Kabelschlauch beissen sollte, da bräuchte sie schon ein Pittbullgebiss um bis zum Kabel durchzukommen.
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
1.139
Also wenn er eine gewischt bekommen hat: Gar nicht gut. Denn das kann zu Herzrhytmusstörungen geführt haben.
Wenn ein Mensch eine gewischt bekommt, ab zum EKG und einmal abklären.
Bei einem kleinen Lebewesen würde ich wahrscheinlich dasselbe machen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es kommt immer drauf an, wo der Strom in den Körper eintritt und wie sein Weg ist.
Ein kurzer Schlag mitm Werkzeug, wenn alles ander geerdet ist, ist nicht so tragisch, geht der Strom allerdings übers Herz, dann ist eine Untersuchung wirklich angebracht.


Zugvogel
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
1.139
Es kommt immer drauf an, wo der Strom in den Körper eintritt und wie sein Weg ist.
Ein kurzer Schlag mitm Werkzeug, wenn alles ander geerdet ist, ist nicht so tragisch, geht der Strom allerdings übers Herz, dann ist eine Untersuchung wirklich angebracht.


Zugvogel

Bei meiner Kollegin hat man damals in der Ausbildung sehr genau am Finger die Eintrittsstelle vom Strom gesehen und daneben die Austrittsstelle.:D
Bloss, ne geerdete Katze hab ich noch nicht gesehen, ausser der Schwanz dient neuerdings als PE :muhaha::aetschbaetsch2::aetschbaetsch2:
 
whitefox

whitefox

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
43
Danke für dir Tipps! Habe gar nicht gewusst das es sowas gibt. Werde mich dann zum Baumarkt begeben
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Herrje, ich hatte erst kürzlich selber nen Stromunfall und war in der Klinik :eek:
Mit ner Katze würde ich es ähnlich machen, denn der Elektrolythe-Haushalt wird sicher auch durcheinander gebracht usw............

Ne günstige Variante Kabel zu verstecken sind Aquarienschläuche ! Längs einschneiden und Kabel rein , fertig ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei meiner Kollegin hat man damals in der Ausbildung sehr genau am Finger die Eintrittsstelle vom Strom gesehen und daneben die Austrittsstelle.:D
Bloss, ne geerdete Katze hab ich noch nicht gesehen, ausser der Schwanz dient neuerdings als PE :muhaha::aetschbaetsch2::aetschbaetsch2:
Wenn die Katze mit den Pfoten zufällig auf etwas Metallnem steht (z.B. vorm Ofen solche Glutplatten), ist sie toll geerdet. Auch nasse Böden sind in dieser Hinsicht sehr gefährlich.

Zugvogel
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #10
Auch bei Ikea gibts flexible Kabelkanäle in der Elektroabteilung. 5 Meter kosten 4,99 EUR.

Bin da auch leid geprüft. Kalle hat alles angeknabbert. Geprobt hat er mit 12V Ladekabeln und Kopfhörerkabel..... dann kam die Telefonleitung :( obwohl sie unter der Teppichleiste versteckt war..... naja.... seit dem ist jeder Millimeter Kabel eingepackt.
 
bonzo

bonzo

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2008
Beiträge
2.767
Alter
63
Ort
Heidelberg
  • #11
Ne günstige Variante Kabel zu verstecken sind Aquarienschläuche ! Längs einschneiden und Kabel rein

.. es gibt auch Schrumpfschläuche für Kabel in diversen Güten - beim Elektrobedarf - das schützt erheblich vor Verbiss ...
 
Werbung:
B

bettvorleger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
7
  • #12
Eine andere Alternative wäre noch, die Kabel mit einem Geruch oder Geschmack zu versehen, den die Katze nicht mag. Man kann die Kabel z.B. mit Zitronensaft einreiben, allerdings hab ich keine Ahnung, wie lange da der Geruch haften bleibt. Eine Freundin von mir hat ihre Kabel mit Haarspray eingesprüht, das fand ihr Kater gar nicht gut und hat dann schnell das Interesse verloren. Ich persönlich hab meine Kabel mit Paketklebeband umwickelt, das wirkt auch.
 
bonzo

bonzo

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2008
Beiträge
2.767
Alter
63
Ort
Heidelberg
  • #13
.. es gibt eben Plastik-Liebhaber unter den Ohren - bei denen muss man immer sehr vorsichtig sein - die futtern das Zeug systematisch ...

.. kann zum tödlichen Darmverschluss (.. z.B. mit zerkauten Haargummis ...) führen - da sollte gegengesteuert werden mit dichten Ritualen ...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben