Sie mag einfach ihren Body nicht anbehalten...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Huhu liebe Foris!


Ich habe ein Problem: Meine frisch kastrierte Katze schält immer ihre Vorderbeinchen aus ihrem Body, damit sie besser laufen kann (ist da nämlich sehr, sehr eingeschränkt und läuft wie ein Alien). Leider rubbelt der sich dann runter, sodass nach ein paar Minuten die rasierte Haut incl. Pflaster zu sehen sind. Sie leckt sich dort dann auch :(

Ich bin heute den ganzen Tag allein daheim und bekomme sie nicht wieder hinein, sie wehrt sich einfach zu sehr dagegen. Halskrause habe ich auch schon anlegen wollen - so schnell hab ich Mona noch nie rennen sehen! Halsbänder etc. sind ihr total zuwider und sie macht Terror.


Wer hat wertvolle Tipps? Ich bin wirklich am Rande des Nervenzusammenbruchs :(
Laura
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich bin wirklich am Rande des Nervenzusammenbruchs :(
Hallo Laura, ich wäre auch sehr abwehrend, wenn mich jemand so Nervöses oder hochgradig Erregtes behandeln wollte. :eek:

Komm Deine Miez zuliebe mal vom Nervenzusammenbruch runter. ;) Dann klappt das bestimmt besser, in Ruhe und konzentriert das bisschen Textil um die Miez zu legen :)



Zugvogel
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Hallo Zugvogel!


Nachdem ich mich gestern beruhigt habe, habe ich ihr den Body ohne Probleme anziehen können. Allerdings ist sie immer wieder rausgerutscht, sodass ich ihr am Abend dann den Body aufgepimpt habe. Nun kommt sie nicht mehr heraus.

Habe dazu einfach einen ausgeleiherten Nylon-Strumpf genommen und entsprechende Löcher hineingeschnitten, und ihn über den Body gezogen... Das Wadenbündchen liegt am Hals, so kommt sie nicht mehr hinaus. Zusätzlich habe ich durch eine (zweckentfremdete) Schlaufe am Body ein Handbändchen gezogen, sodass er nicht mehr rutschen kann und in der richtigen Position bleibt :)

So sieht das ganze dann aus!

Nun ist alles paletti und die Wunde wird gut veheilen können.


Liebe Grüße,
Laura
 

Anhänge

  • Mona I.jpg
    Mona I.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 101
  • Mona II.jpg
    Mona II.jpg
    28,3 KB · Aufrufe: 91
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
Meine beiden hatten auch kein body an.
Hatte auch einen gebastelt & als mireya den anhatte, hat sie sich immer seitlich fallen lassen :eek:, als wenn sie mir zeigen wollte, ich kann damit nicht laufen...
dann hab ich ihr den wieder ausgezogen.
ging auch ohne...
luna hatte auch nach 3tagen keinen fanden mehr drin, weil sie den raus gezuppelt hat...
aber ist alles gut verheilt
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Hmm, ja, ist wirklich nicht die optimalste Lösung :( aber sie kann damit laufen, es wird schon gehen.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Mein Tierarzt hat bei Bonnie nach der Kastration nur so ein blaues Zeug auf die OP-Naht getan, und das war's. Kein Pflaster, kein Verband, keine Halskrause. Ich war ganz irritiert! Aber Bonnie hat nicht dran geleckt, und es ist ganz schnell verheilt. Die Fäden lösten sich nach einiger Zeit von alleine auf.

Aber vielleicht haben wir auch Glück gehabt.

Gute Besserung für Deine Kleine!
 
Botox007

Botox007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
280
Ort
München
Das hast du doch gut gelöst:)! Und auch noch ein schwarzer Strumpf, seeehr schick:D!

Sei froh, daß sie damit läuft. Meine Katze hatte auch so einen Body nach der Kastration. Sie hat ihn nicht ausgezogen aber sie hat sich nicht bewegt, sie war wie gelähmt! Futter hab ich ihr vor die Nase gestellt und sie aufs Klo getragen. Alles gut aber sie ist eben nicht von allein gelaufen.Am Anfang fand ich es gut, daß sie sich schont aber nach 3 Tagen hab ich mir echt Sorgen gemacht, daß etwas nicht stimmt. Da hab ich dann sonntags die Tierärztin angerufen . Die meinte dann " Ziehen Sie ihr mal den Body aus und schauen Sie was passiert."
Gesagt, getan- innerhalb von einer Sekunde war meine Katze "geheilt" und hat sich wieder ganz normal bewegt und verhalten :D.

Sie hat aber glücklicherweise die Naht auch relativ in Ruhe gelassen.

Gute Besserung für die Kleine!
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Komisch, keine meiner Kätzinnen, das waren bisher 5, hat jemals einen Body oder ähnliches getragen nach der Kastration, auch keine Halskrause.
Biene hat zwar auch gelegentlich an der Wunde gelegt und ein Fädchen aufgeknabbert, aber wäre mir nie in den Sinn gekommen, ihr deswegen etwas anzuziehen.
Die Katzen im Süden werden nach der Kastration wieder in die Freiheit entlassen und schaffen das auch.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #10
Meint ihr, ich soll ihn ihr ausziehen? Sie läuft zwar, aber spielt nicht, man merkt schon, dass sie sich ein wenig zurückzieht. Die Wunde ist jetzt 2 Tage alt... und es ist ein Pflaster drauf, der Schnitt ist wirklich nicht groß. Aber sie wurde großflächig rasiert. Das ist doch da auch sehr empfindlich, oder?

Wenn sie doch dran leckt, dann müssen wir ihr den Suit eben wieder anziehen. Meint ihr, wir sollen es versuchen?
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #11
Warum soll sie denn nicht daran lecken dürfen? Es ist doch eine Wunde und Katzen halten ihre Wunden sauber. Wenn sie wirklich mal knabbert, dann kannst Du sie doch mit einem Spielzeug ablenken.
Und der nackte Bauch macht ihnen doch wirklich nichts. Sie wird sich schon ein warmes Plätzchen suchen wenn es ihr zu kalt am Bäuchlein wird.
Lass doch die Katze Katze sein, sie weiss schon wie sie mit sich selbst umzugehen hat.
 
Werbung:
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #12
Ja, du hast schon recht... ich kann nur meinen Freund nicht überzeugen. Er meint, sicher ist sicher.

Also, nur damit ich das richtig verstehe *doofe-Neulig-Frage-stell*: Lecken ist okey, aber Fäden sollte nicht angeknabbert/gelöst werden... und was ist, wenn ich mal kein Auge drauf haben kann (nachts)?
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #13
Wann ist sie kastriert worden? Gestern? Die Wunde heilt schnell zu. Als Biene ein Fädchen aufgeknabbert hatte, hat es nochmal ein klein bisschen geblutet, aber nicht schlimm. Wenn Du Deine Katze müde spielst, dann wird sie nachts auch schlafen und wenn sie wirklich andauernd leckt und evtl. sogar knabbert, dann wirst Du davon wach;)
Ich hab mir da vorher auch immer mehr Sorgen gemacht als wirklich nötig waren und mehr gelitten als meine Katzen.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #14
:D so langsam glaube ich auch, dass mich das alles mehr mitnimmt, als die Katze!

Soll ich denn das Pflaster vom Arzt noch drauflassen?
 
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
  • #15
wie gesagt meine luna hatte nach 2 tagen schon die fäden rausgeknabbert...
es sah auch noch sehr wund aus.
aber ich war ja am 3. tag noch mal beim tierarzt zur kontrolle?

musst du auch noch mal zur kontrolle?

ich würde den body vielleicht bis morgen noch mal drum lassen
 
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
  • #16
:D so langsam glaube ich auch, dass mich das alles mehr mitnimmt, als die Katze!

Soll ich denn das Pflaster vom Arzt noch drauflassen?

ich war glaub ich auch fertiger als meine miezen...

ich würde es drauf lassen
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #17
Okey, wir machen es so:

Über Nacht lassen wir ihr den Body noch an, da stört er sowieso kaum. Morgen früh ist die Wunde dann 3 Tage alt und sollte sich schon ein wenig geschlossen haben. Das Pflaster werden wir noch 2 weitere Tage drauflassen, wenn es so lange halten sollte.

Wir haben keinen Termin zur Kontrolle, erst zum Fädenziehen wieder. Aber im Notfall muss man eben noch mal hinfahren.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Sie hat noch ein Pflaster? Das hatten meine Katzen nicht. Dann würde ich erst recht nichts mehr drüber ziehen. Die arme Katze leidet doch nur... der Wundschmerz, das Pflaster, der Body.... und sie kann sich selbst gar nicht "helfen".
Ich musste auch mit meinen Katzen immer nach zwei Tagen nochmal zum Tierarzt, die hat sich die Wunde angeschaut und noch ein Antibiotika gespritzt.
 
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
  • #19
wann werden denn die fäden gezogen?

mein TA hatte fäden die sich selber auflösen!
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #20
Nach 10 Tagen, also morgen in einer Woche ;)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben