Sensibel und Missverstanden oder Eigenwillig und Protestpinkler? Oder alles?

S

Schokobrötchen

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
68
  • #21
So... heute die gleiche Situation. Ich komme von der Arbeit, es gibt etwas zu fressen, alles ganz normal. Ich mache die Tür auf, Piep gefällt das Wetter nicht. Er fängt an zu mauzen, läuft von a nach b, setzt sich auf die Treppe (wo er eigentlich nie sitzt)... mauzt mich immer fordernd an, ist sehr unruhig. Ich hatte fast den Eindruck, dass er den ganzen Tag Pipi gesammelt hat und jetzt dringend drauf wartet endlich draußen pullern zu können. Wenn Kinder aufs Klo müssen sind sie ja auch unruhig und nervös.
Ich gehe raus, er will gerne mitkommen, traut sich aber nicht. Um ein Markieren im Haus zu vermeiden, habe ich ihn einfach "raus geschmissen". Er ist direkt in die Garage (die im Moment immer offen steht) und hat sich vermutlich da erleichtert...
Nach 20 Minuten lasse ich ihn wieder rein. Er ist immer noch sehr unzufrieden und nervös. Will kuscheln, wechselt aber dauernd die Position auf dem Schoß... läuft wieder hin und her... geht zur Tür und wieder weg. Das mauzen wird leicht aggressiv... er setzt sich angespannt in die Küche und mauzt weiter (er mauzt mich an). Er gibt Kopf und ist gleichzeitig kurz davor mir eine zu wischen. Einfach aggro und nervös. Wenn ich nicht wüsste, dass er ganz gesund ist, würde ich Schmerzen vermuten. Aber warum sollten die zufällig dann auftauchen wenn ihm das Wetter nicht passt?
Ich hab ihn nochmal raus gesetzt, da hat er ganz giftig gefaucht. Ich kann es ihm in dem Moment nicht Recht machen... draußen ist doof, drinnen aber auch. Nur besteht drinnen die Gefahr, das er wieder pullert.

Was soll ich da machen? Er benutzt sein Klo etwas weniger, obwohl sich daran nichts geändert hat. Er muss also sein Pipi nicht sparen. Und wenn er dann draußen war, dann ist es ja auch nicht besser? Es scheint, als wäre es Stress solange er nicht alle 30 Sekunden rein und raus kann. Aber ich kann es doch nicht ändern, wenn es ihm zu kalt/nass/windig ist...
 
Werbung:
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.069
  • #22
Also es gibt theoretisch schon bestimmte Erkrankungen, die sich bei kaltem und nassen Wetter zeigen. Erkrankungen an den Gelenken usw meine ich.
Ich würde diese Beobachtung, also dieses Verhalten bei dem Wetter, auf jeden Fall auf dem Schirm behalten. Vermutlich ist gerade das einzige, was du machen kannst, Ursachenforschung betreiben.
Ob er wirklich in die Garage gepinkelt hat, hast du aber nicht kontrolliert oder? Also es ist nur eine Vermutung?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.734
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #23
Also es gibt theoretisch schon bestimmte Erkrankungen, die sich bei kaltem und nassen Wetter zeigen. Erkrankungen an den Gelenken usw meine ich.
Ich würde diese Beobachtung, also dieses Verhalten bei dem Wetter, auf jeden Fall auf dem Schirm behalten. Vermutlich ist gerade das einzige, was du machen kannst, Ursachenforschung betreiben.
Ob er wirklich in die Garage gepinkelt hat, hast du aber nicht kontrolliert oder? Also es ist nur eine Vermutung?
Das ist ein guter Einwand. Meine Senioren haben durch den Wetterwechsel auch wieder vermehrt Probleme.
Wurde bei der Untersuchung auch die Wirbelsäule und die Gelenke geröntgt.
Entschuldige wenn das schon gefragt wurde, ich habe beim Überfliegen nur was von Urinuntersuchung gelesen.
Wurden die Zähne untersucht/geröntgt?
Und gab es mal einen Streuwechsel?
 
S

Schokobrötchen

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
68
  • #24
Kontrolliert habe ich es nicht, aber ich weiß, dass er in der Garage zwei Stellen hat an die er macht.

So Gicht/Rheuma etc merkt man aber doch nicht erst wenn die Tür auf ist? Wenn das Wetter "in den Knochen steckt", dann doch auch unbewusst den ganzen Tag, oder?
Ich werde es jedenfalls im Auge behalten.

Sie hat die Gelenke abgetastet und fand alles soweit okay. Die Zähne sind nicht so toll, es fehlt wohl auch schon einer und es gibt eine leichte Entzündung, die ich im Auge behalten soll. Erstmal wollte sie da aber nichts weiteres machen.

Er ist morgens/tagsüber/später Abends/nachts auch echt ganz normal eigentlich... Nur diese "ich gehe jetzt alle 30 Sekunden rein und raus" Zeit, die regt ihn scheinbar auf. Morgens kommt er normal schmusen, tagsüber/vormittags schläft er, so ab 17 Uhr ist es dann kritisch... und wenn wir ins Bett gehen, dann ist alles wieder gut. Er holt seine Streicheleinheiten und geht schlafen.
Heute als ich arbeiten war ist wohl auch nichts passiert (hab nichts gefunden)... es geht so ab 17/18 Uhr los, wenn ich da bin. Solange mein Freund mit ihm alleine ist macht er wohl auch keine Anstalten etwas einzufordern oder nervös zu werden. Sobald ich da bin wird Essen gefordert und der Ausgang...
 
Zuletzt bearbeitet:
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.212
  • #26
Dieses rein raus... 🤔würde mich animieren mit ihm zu gehen. Ist da draußen was, was ihn Sorge bereitet? Streunert da irgendwas vielleicht rum? Ich habe mir tatsächlich angewöhnt auf meinen Kater einzugehen. Er verhält sich manchmal ähnlich, ich spreche dann mit ihm und laufe auch mit. Er dreht sich stetig um, ob ich wirklich noch an ihm dran bin. Dann lots er mich zu den Leckerlie oder in den Keller oder was auch immer

...rausschmeißen ist da irgendwie doof, was er dir auch mit Fauchen verdeutlicht. Vielleicht tuts ihm weh beim pipimachen🤔.
 
S

Schokobrötchen

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2020
Beiträge
68
  • #27
Also ja, er hätte glaub ich gerne, dass ich mitkomme. Er mag es, wenn ich auch draußen bin. Aber ich will eben nicht dauernd mit ihm rein und raus gehen. Wenn das Wetter mir zusagt und ich Zeit habe, dann gehe ich eh eine Runde durch den Garten. Ich weigere mich aber, jedes Mal zu machen was er will. Ich gehe mit ihm auf die Treppe zum Streicheln, wenn er mir das zeigt. Ich gebe ihm Essen, wenn er es will. Ich gehe manchmal mit Raus, wenn ich es einrichten kann/möchte. Ich lasse ihn aber nicht mehr in den Keller.... heute ist er mit in den Keller gehuscht und hat wieder zielgerichtet seine Ecke angesteuert, um da zu markieren.
Er geht aber auch allgemein einfach immer rein und raus... er läuft hier (zumindest wenn ich da bin) sehr oft seine Runden. Draußen gucken was los ist, wieder rein, eine Runde machen, wieder raus. Den ganzen Abend, bis er irgendwann draußen bleibt, weil es dunkler wird. Im Haus checkt er scheinbar oft sein Revier, aber hier kommen keine anderen Katzen rein...

Schmerzen beim Pipimachen kann ich ausschließen.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
2K
ottilie
M
Antworten
9
Aufrufe
1K
dexcoona
D
Claudia70
Antworten
4
Aufrufe
499
Claudia70
Claudia70
N
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
5K
Vitellia
Vitellia
T
Antworten
6
Aufrufe
1K
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben