18-jährige Katze wird immer unsauberer

W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Lotta
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja (unbekannt)
- Alter: 17/18
- im Haushalt seit: November 2015
- Gewicht (ca.): 2,8 kg
- Größe und Körperbau: Persermix, klein, schmächtig, kurze Beine und kaum Schnauze

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 02.03.2021
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: nein
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: FIV, Bluthochdruck, blind, grenzwertige Nierenwerte, erhöhter Entzündungswert aufgrund der Zähne (in Behandlung), abgeheilter Abzess am Kinn

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: nur Lotta
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 12/13 Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): von der Vorbesitzerin mit 6 Jahren aus dem Tierheim geholt, dann an uns weiter gegeben
- Freigänger (Ja/Nein): bei der Vorbesitzerin ja, bei uns nicht
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): nichts in den letzten drei Jahren
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: eins
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, Standart-Klo
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: einmal früh, einmal Nachmittags, bei großem Geschäft sofort, alle zwei Wochen komplett
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Tigerino Babypuder
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: bis knapp unter den Rand
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Babypuder

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): im Gästebad welches nur von Lotta genutzt wird, unter dem Waschbecken kurz hinter der immer offen stehenden Tür

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: am anderen Ende der Wohnung neben dem Esstisch

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: seit ca zwei Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: immer
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: direkt neben dem Klo, kurz vor dem Gästebad und am anderen Ende der Wohnung in der Garderobe
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Boden, Laminat
- was wurde bisher dagegen unternommen: ich wische einfach alles auf


Hallo,

hier geht es um unsere Lotti.
Sie ist nun ca 18 Jahre alt, und vor ein paar Wochen stellte sie an einem Sonntagabend plötzlich das Fressen ein und bewegte sich nur noch schwankend fort.
Milch schlabbern und aufs Katzenklo gehen funktionierte allerdings noch.
Montags bin ich direkt mit ihr zum Tierarzt geeilt und da kam es zu weiter oben genannten Diagnosen.
Gegen den Bluthochdruck bekommt sie nun Tabletten und der schwankende Gang ist fast vollständig verschwunden; sie frisst zwar kein Nassfutter mehr, dafür aber Trockenfutter (gab es vorher nie), von dem Abzess ist nichts mehr zu sehen, und Lotti nimmt nun ihrem Alter entsprechend wieder am Familienleben teil (verlangt auf Sofa und auf ihren Stuhl am Esstisch gehoben zu werden, bettelt die Kinder um Leckerlies an, möchte gestreichelt werden...)
Nur, seit ca zwei Wochen ist Lotti nun unsauber.
Erst pullerte sie nur neben ihr Klo, also stieg zwar rein, ließ den Hintern aber draußen hängen und so ging alles drüber.
Inzwischen lässt sie aber auch einfach Pfützen direkt vor der Gästetoilette, in der Garderobe (in der Nähe ihres Napfes also) und gerade eben habe ich sie dabei beobachtet wie sie auf das Handtuch gepullert hat auf dem sie im Bad schläft.
Die Badvorleger hab ich schon weggeräumt weil sie die ebenfalls wässert, alle anderen Teppiche in der Wohnung bleiben von ihr allerdings verschont.
Das große Geschäft geht übrigens problemlos ins Katzenklo.

So, ich bin Lotti wirklich nicht böse weil sie ist alt und krank aber...jeden Tag die Wohnung wischen inklusive Katzenklo putzen weil an dem läuft es ja munter runter und drunter und diese Massen an Handtüchern die ich waschen muss...
Habt ihr eine Idee was man da noch machen könnte?
Es sieht echt so aus als würde sie sich mit jedem Tag weniger daran erinnern dass es dieses Ding namens Katzenklo gibt; wenn ich sie Mal beobachten kann lässt sie halt einfach laufen wo sie gerade steht und verschwindet dann wieder Richtung Schlafplatz im Bad.

Lotti ist alle zwei Wochen zur Kontrolle beim Tierarzt, mehr als die genannten Diagnosen gibt's aber nicht.

Liebe Grüße!
 
Werbung:
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.136
Ort
oberboihingen
Ich würde erstmal den Urin untersuchen lassen. Nicht das sie eine Blasenentzündung hat.
Ansonsten wenn es an der Demenz liegt muss man damit leben.
Unser Bobel hat das letzte Jahr auch vergessen wo ihr Klo war.
Es ist schlimm, aber es ist dann halt so.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.386
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Herzlich Willkommen.
Fremdpinkeln ist immer ein Zeichen für Unpässlichkeiten wie zB Schmerzen.
Da Lotte auf weiche Gegenstände pieselt, würde ich zeitnah den Urin untersuchen lassen.
Was bedeutet grenzwertige Nierenwerte? Geht der TA schon von CNI aus? Wenn ja, sollte zu den Untersuchungen auf Blasenentzündung auch der Urin-Protein-Creatinin Quotient bestimmt werden.
Tanya's umfassendes Handbuch über chronisches Nierenversagen bei Katzen - Was ist CNI
Eventuell auch einmal das Blutbild hier hochladen.
Dann könnte es sein das Lotti das Klo nicht mehr auf die Schnelle findet. Daher empfehle ich dir, an den Stellen wo sie pieselt noch einige flache Klos aufzustellen.
Es sollte eh pro Katze zwei Klos stehen, viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften. Das sieht man bei Lotte, da sie Kot noch im Klo absetzt.
Auch die Zähne (FORL/Schmerzen) können die Unsauberkeit hervorrufen. Ebenso Arthroseschmerzen. Beides kann aber nur durch Röntgen diagnostiziert werden.
Die Pinkelstellen müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es dort für Lotte nach Klo.
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten!
Das Blutbild habe ich noch nicht in die Hand bekommen sondern nur die Aussage übers Telefon; mein Freund fährt mit Lotti zum Arzt, also werde ich ihm eure Antworten hier zeigen und ihn bitten das alles dort anzusprechen.
Zähne hat Lotti leider kaum noch, der Tierarzt hätte den Rest auch gerne noch entfernt aber wegen den Nieren riskiert er keine OP.

Enzymreiniger ist bereits im Einsatz!

In die Garderobe kann ich leider kein Klo stellen, die ist zu schmal um da was zu platzieren (ist mehr so ein Schlauch als ein richtiger Raum), an die anderen Stellen (schräg vor die Gästetoilette und vielleicht noch eins ins große Bad) wäre es kein Problem aber sie hält halt trotzdem noch den Hintern drüber...hach.
Ich denke ich brauche mehr Handtücher.

Liebe Grüße!
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.136
Ort
oberboihingen
Kaufe dir Inkontinenz Unterlagen. Die kann man vor das Klo legen und dann weg werfen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Eine gute Sache die dir einiges erleichtern könnte sind Inkontinenzunterlagen!
Die kannst du unter das Klo legen so daß sie, wenn sie den Po über das Klo hält zumindest da drauf pinkelt. Die kann man dann einfach entsorgen.
Ein zweites oder auch drittes Klo fände ich auch gut. So flach wie möglich bitte.

Eine Urinuntersuchung wäre auch wichtig, auf jeden Fall. Nicht daß da noch eine Entzündung ist die Schmerzen bereitet.

Was für Medikamente bekommt sie aktuell?
Falls sie kein Schmerzmittel hat wäre das einen Versuch wert, in Absprache mit dem TA, um zu sehen ob sich dadurch etwas verbessert.
 
Judithberta

Judithberta

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
73
Ort
Düren
Lass auch mal den Blutzucker testen.
Es kann auch sein, dass sie Diabetes hat, dies führt zu vermehrt Wasserlassen.
Trinkt sie mehr als vorher?
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
Ich habe jetzt Inkontinenz-Unterlagen bestellt, und die flachesten Katzenklos die ich finden konnte.
Auf das naheliegendste kommt man eben nie.
Dankeschön für den Tipp!

Lotti bekommt "Amlodipin(Besilat)" und "Prilium", aber keine Schmerzmittel.

Und ja sie trinkt wirklich extrem viel. Aber auch erst seit neuestem.

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
Hier noch eine Stimme für eine Urinuntersuchung, um eine Blasenentzündung ausschliessen zu können.
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
  • #10
Lotti scheint übrigens zu ahnen was ich hier am Handy treibe...sie war gerade sehr vorbildlich und unfallfrei auf dem Katzenklo.
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
  • #11
Hallo!
Ein kleines Update!
Lotti hat jetzt die weitere Katzenklos, bekommt Schmerzmittel, zieht es aber trotz ausgeschlossener Blasenentzündung weiterhin vor entweder mitten ins Bad oder direkt auf die Handtücher und Decken zu pullern auf denen sie schläft.
Naja, zum Glück hat meine Oma mir damals ganz viele Handtücher geschenkt als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin...

Der Tierarzt tippt auf Demenz, also nehmen wir jetzt hin dass täglich mehrmals gewischt werden muss; einschläfern nur deswegen kommt nicht in Frage! Zumal Lotti immer noch einen ordentlichen Appetit an den Tag legt, lautstark nach Leckerlies und einem Platz am Esstisch verlangt und auch wieder abends zum Kuscheln aufs Sofa möchte.

Das einzige was wir ändern mussten ist das Gästebad für sie zu sperren.
Wenn Kleinkinder dringend aufs Klo müssen denken sie leider in den seltensten Fällen daran vorher zu gucken ob vor der Toilette eine Pfütze ist und...naja.
Deswegen brauchen wir wenigstens ein sofort benutzbares Bad.

Auf jeden Fall danke für eure Anteilnahme!
 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.386
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #12
Damit du nicht ständig Bettchen waschen musst, empfehle ich dir dort Wickelunterlagen (DM, Rossmann, Aldi) reinzulegen, und darauf ein altes Handtuch.
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
  • #13
Magst du tritzdem mal die Blutwerte anhängen? Wurde ein Diabetes wegen des vielen Trinkens ausgeschlossen?
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
  • #14
Hallo!
Also, Diabetis würde ausgeschlossen und das Blutbild...hat mein Freund vergessen. Jetzt muss er nächste Woche nochmal hin.
Obwohl ich ehrlich nicht glaube dass wir das noch brauchen...

Lotti ist jetzt extrem wackelig auf den Beinen, vor allem die Hinterbeine kippen ihr immer wieder weg.
Eine Zeitlang hat sie noch auf die Wickelunterlagen und Handtücher gepullert, inzwischen lässt sie einfach nur noch an Ort und Stelle laufen (leider auch auf dem Sofa, aber das ist zum Glück eins mit abziehbaren Bezügen) und legt sich in neun von zehn Fällen auch noch in die Pfütze.
Dann muss ich Lotti leider baden.
Was sie halt auch echt ätzend findet aber ansonsten stinkt sie mörderisch und das stört sie sicher selbst auch.

Fressen tut sie noch, aber im Liegen. Also sie wankt zum Napf und braucht dann erstmal ne Pause.

Ich weiß nicht ob dieser Zustand noch lebenswert ist...
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.791
  • #15
Hallo,

wenn sie enorm riecht kann es an der CNI liegen, der Geruch ist intensiv , streng, nach Ammoniak. Hier ist dann meist auch keine einschneidene Verbesserung mehr zu erwarten, vor allem nicht in diesem Alter. Und eure Lotti hat ein sehr stolzes Alter, das habt ihr alle zusammen sehr gut gemacht. Lies dich doch bitte noch hier ein: Tanyas umfassendes Handbuch über chronische Niereninsuffizienz bei Katzen
Für den Norfall würde ich schauen, das ihr einen tierärztlichen Ansprechpartner über Ostern habt.
VG
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
  • #16
Da lese ich mich gleich Mal rein, Danke!

Ich habe das Glück dass der Bruder meiner Tierärztin mein Arbeitskollege ist, über den erreiche ich im Notfall eben diese.

Wenn sie nur ihre Pfützen machen würde wäre das für uns gar kein Problem aber ich finde es so fies dass ich sie baden muss und dieses Herumwanken ist auch hart mit anzusehen.

Aber ja, sie ist alt. Ich weiß.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.944
Ort
Wien
  • #17
Hallo!
Also, Diabetis würde ausgeschlossen und das Blutbild...hat mein Freund vergessen. Jetzt muss er nächste Woche nochmal hin.
Obwohl ich ehrlich nicht glaube dass wir das noch brauchen...

Lotti ist jetzt extrem wackelig auf den Beinen, vor allem die Hinterbeine kippen ihr immer wieder weg.
Eine Zeitlang hat sie noch auf die Wickelunterlagen und Handtücher gepullert, inzwischen lässt sie einfach nur noch an Ort und Stelle laufen (leider auch auf dem Sofa, aber das ist zum Glück eins mit abziehbaren Bezügen) und legt sich in neun von zehn Fällen auch noch in die Pfütze.
Dann muss ich Lotti leider baden.
Was sie halt auch echt ätzend findet aber ansonsten stinkt sie mörderisch und das stört sie sicher selbst auch.

Fressen tut sie noch, aber im Liegen. Also sie wankt zum Napf und braucht dann erstmal ne Pause.

Ich weiß nicht ob dieser Zustand noch lebenswert ist...

Das erinnert mich stark an meine Luna im Endstadium ihrer CNI. Luna war ebenfalls Persermix, allerdings mit Nase. Und mit Zystennieren.

Sie ist eines Tages plötzlich umgeklappt, konnte nicht mehr springen, fiel beim Gehen um.
 
Takara

Takara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. März 2021
Beiträge
17
  • #18
Hallo Wichita

Deine Lotti erinnert mich an meine Luna. Sie fing mit 18 auch damit an, unsauber zu werden. Zusätzlich hatte sie wegen ihrer Arthrose einen Gang wie Methusalem. Ich denke sie war unsauber weil sie dement wurde.
Wir haben den Perserteppich gegen einen waschbaren Billigteppich von Ikea getauscht. Ich habe den Badvorleger weg getan und keine Kissen usw am Boden liegen gelassen. Alles Andere ließ sich gut sauber machen.

Ein altes Tier ist oft eine Challenge und benötigt ganz viel Liebe und Pflege. Aber so ist es bei uns Menschen auch. ❤️

Liebe Grüße
Takara
 
W

Wichita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
9
  • #19
Hallo,

eigentlich ist heute Abend der Termin um Lotti noch einmal ansehen zu lassen und die Blutwerte abzuholen.
Aber...es wird wohl eher der letzte Gang werden. Seit gestern frisst Lotti nicht mehr, kann nur noch wenige Schritte gehen und auch ihr Schlaf scheint nicht mehr tief sondern unruhig. Sie atmet auch ganz komisch.
Der Tierarzt ist schon vorgewarnt.

Und wir natürlich furchtbar traurig. Vor allem das Kind das schon versteht was nun wohl passieren wird. Sie kennt ein Leben ohne Lotti gar nicht (haben die Mietz geholt als meine Tochter sechs Monate alt war).
Ach man.
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
429
  • #20
Das tut mir leid :cry: Ich wünsch euch ganz viel Kraft, falls es der letzte Gang werden sollte.
Lotti hat ein schönes Alter und ist sehr krank. Sie in Würde gehen zu lassen, bevor sie noch mehr leidet, ist keine einfache Entscheidung, aber für sie das Beste.
Ach mensch :cry:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
2K
ottilie
B
Antworten
4
Aufrufe
3K
Bina123
B
N
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
5K
Vitellia
Vitellia
S
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
Lirumlarum
Lirumlarum
K
Antworten
0
Aufrufe
782
Kimsmama
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben