Sehr schlimm verfilztes Fell bei Norweger

  • Themenstarter Snowie
  • Beginndatum
M

Menileka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2011
Beiträge
17
  • #21
sorry, falls es schon jmd geposted hat..

wir hatten das problem immer mit unserm hund.. da ich auc hpferde habe bin ich auf einfaches mähnenspray gekommen. kostet so 9-12 euro und ich war immer sehr zufrieden.

lg
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #22
... das mit dem Mähnenspray habe ich schon mal gehört, aber noch nie getestet ! Hmm ob das beim Collie evtl was bringen könnte ?
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #23
Anne La Marina

Anne La Marina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2010
Beiträge
7
Ort
Nähe Alicante / Spanien
  • #24
Habe gerade gestern morgen meinem Kater zwei ziemlich dicke Knubbel am Hals, wo das Halsband ist, weggeschnitten. Er saß gerade bei mir im Bad auf dem Klodeckel, neugierig wie er immer ist, also in richtiger Arbeitshöhe. Da hab ich es einfach mal mit der Nagelschere versucht. Der hat so ein Vertrauen zu mir und hat sich nicht gerührt und alles über sich ergehen lassen. Es ist das erste Mal, das ich es selbst gemacht habe. Letztes Jahr hatte er am Bauch richtige dicke Knoten, hart wie sonst was. Die hat der Hundefrisör mit der Maschine geschert. (geschoren?)
Mein Kater ist ein British longhair.
 

Anhänge

  • Charly 2011 (19).jpg
    Charly 2011 (19).jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 29
fusselig

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
  • #25
also wenn die verfilzerei sich so problematisch gestaltet wie hier teilweise beschrieben, dann würde ich die betroffene katze einfach mal scheren lassen und das bevor die katze unter den filzstellen leidet (entzündung, ziepen, fell geht aus). ne halblang geschorene katze sieht auch bei weitem immernoch besser aus als ein verwuschelter knotenklumpen. :oops:

mit dem herausschneiden von den filzstellen bitte ganz ganz vorsichtig sein. habe schon von üblen verletzungen dabei gehört. die übergänge von haut zu haar sind bei katzenfell kaum zu erkennen (vor allem wenn die filzknötchen die haut straffen und ziehen)....da kannn man leicht mal daneben schneiden :eek:

vorteile vom scheren (ohne narkose):
http://www.katzen-forum.net/schoenheitssalon/87440-tipp-katze-scheren-ist-auch-ohne-narkose-meist-ohne-stress-moeglich.html
 
fusselig

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
  • #26
PS: mähnenspray ist bedenklich! wenn die katzen sich putzen, lecken sie es ab.
 
Schokine

Schokine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2009
Beiträge
969
Ort
D, Hessen
  • #27
Meine Islay hatte kürzlich auch ein paar ganz schlimme Filzwochen :(

Trotz Bürsten waren fast täglich neue Filzknoten zu sehen. Ich schneide die schon immer mit einer kleinen Schere raus, was sich nicht mit den Fingern oder der Bürste rausfriemeln lässt. Das geht aber nur, wenn sie ihre ganz schmusigen Minuten hat. Wenn es mir zu dicht an der Haut ist, schneide ich nur vorsichtig den oberen Teil ab und versuche, den Rest zu bürsten oder mit dem Entfilzungskamm o.ä. so hin zubekommen.
Die kritischen Stellen am Po und an den Oberschenkelinnenseiten halte ich nach Möglichkeit ohnehin kurz.

Seit ein paar Wochen setze ich nun Lachsöl zu (einmal täglich pro Katze ca. 1/2 Teelöffel) und ich kann es nur empfehlen. Trotz anstehendem Fellwechsel haart Islay deutlich weniger und Verfilzungen treten fast gar nicht mehr auf. Das Fell ist m.E. auch deutlich weicher geworden und das schon nach ein paar Tagen.
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #28
.... ich nehme zum Entfernen einen Nahtauftrenner aus den Nähkasten :cool:

Jetzt muss ich mal ganz blöd fragen: Wie sieht so ein Ding denn aus? In meinem Nähetui fehlt sowas (denke ich jedenfalls)...

Meine Katzen haben das zwar keine Probleme mit, aber ich hab da so ein Notfellchen ins Auge gefasst...
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben