Sehr heller Kot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo zusammen!

Meine Katze Nouri hat schon seitdem ich sie habe (ca. 1,5 Jahre) einen sehr hellen Kot. Beige bis hellgelb/hellbraun. Die Festigkeit war/ist immer ok, kein Durchfall, kein weicher Stuhl, keine Verstopfung. Nur die Farbe!
Zuerst habe ich mir gar nicht viel dabei gedacht, habe aber dann im Internet gelesen, dass es auf schlechte Leberwerte hindeutet. Daraufhin habe ich ein großes geriatrisches BB erstellen lassen, aber es ist alles gut. Alle Werte liegen im normalen Bereich. Der TA meinte, dass es mit der Fütterung zusammenhängen könnte. Ich habe jetzt laaange Zeit beobachtet, ob sich die Farbe bei unterschiedlichem Futter ändert. Ich barfe und habe extra Rezepte mit nur Pute, nur Rind, nur Pferd erstellt und einzeln über längere Zeit gefüttert, aber es wirkt sich nichts auf den Kot aus. Er ist immer hell, egal, was ich fütter. Auch verschiedenes Dosenfutter habe ich ausprobiert (Pfotenliebe, Auenland, CCF, GranataPet, Natur Plus, Premiere, Carny), aber keine Veränderung. Der TA meinte, man könnte noch ein Futter mit hydrolisierten Proteinen (Hyperallergenes Futter) versuchen. Das will ich aber eigentlich nicht.
Ich lasse den Kot regelmäßig (alle 6-9 Monate) auf Parasiten untersuchen (Fleischfresserprofil). Bisher waren die Proben immer negativ.

Ansich finde ich es nicht schlimm, wenn der Kot hell ist, denn es geht ihr wunderbar. Sie ist fit, spielt, tobt, frisst ganz normal, trinkt nur sehr selten, da ja auch viel Wasser im Futter ist. Ihr Fell glänzt, das BB ist ok.

Würdet ihr da jetzt noch irgendwie handeln? Und wenn ja, was würdet ihr machen?

Liebe Grüße, Natalie
 
Werbung:
caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
18.796
Alter
50
Ort
Saarland
Heller Kot kann auch von einem Bauchspeicheldrüsen-Problem kommen.
Hast du mal den TLI messen lassen und wurde bei den Kotprofilen Nahrungsausnutzung und das Gesamtfett geprüft?

Will dir keine Angst machen, aber das fällt mir dazu ein ....
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
Schau doch mal in den Blutwerten nach, ob da auch Bilirubin gemessen wurde. Bei Laboklin ist das z.B bei Geriatrischen BB nicht automatisch mit drin.
Das würde Auskunft über einen eventuellen Gallestau geben.
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Danke für eure Tipps!

Heller Kot kann auch von einem Bauchspeicheldrüsen-Problem kommen.
Hast du mal den TLI messen lassen und wurde bei den Kotprofilen Nahrungsausnutzung und das Gesamtfett geprüft?

Will dir keine Angst machen, aber das fällt mir dazu ein ....

Die Werte zur Bauchspeicheldrüse wurden über das Blut mit untersucht. Und die waren im normalen Bereich. Leider habe ich nicht so viel Ahnung von BB. Ist das dann der TLI?
Ich habe das BB leider noch nicht hier. Ich muss nochmal zum TA fahren und mir ne Kopie mitnehmen....
Beim Kotprofil wurde keine Nahrungsausnutzung und auch kein Gesamt fett gemessen. Das werde ich nachholen. Was genau sagt das denn dann aus?


Schau doch mal in den Blutwerten nach, ob da auch Bilirubin gemessen wurde. Bei Laboklin ist das z.B bei Geriatrischen BB nicht automatisch mit drin.
Das würde Auskunft über einen eventuellen Gallestau geben.

Ok, danke!
Ich werde gleich nachgucken, wenn ich es nächste Woche besorgt habe.
Gallenstau klingt relativ akut. Wenn sie das hätte, könnte sie dann 1,5 Jahre ohne weitere Sypmtome sein?

Liebe Grüße, Natalie
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
Danke für eure Tipps!



Die Werte zur Bauchspeicheldrüse wurden über das Blut mit untersucht. Und die waren im normalen Bereich. Leider habe ich nicht so viel Ahnung von BB. Ist das dann der TLI?
Ich habe das BB leider noch nicht hier. Ich muss nochmal zum TA fahren und mir ne Kopie mitnehmen....
Beim Kotprofil wurde keine Nahrungsausnutzung und auch kein Gesamt fett gemessen. Das werde ich nachholen. Was genau sagt das denn dann aus?


Ok, danke!
Ich werde gleich nachgucken, wenn ich es nächste Woche besorgt habe.
Gallenstau klingt relativ akut. Wenn sie das hätte, könnte sie dann 1,5 Jahre ohne weitere Sypmtome sein?

Liebe Grüße, Natalie

Die Werte die im geriatrischen Blutbild bei Bauchspeicheldrüse stehen, sagen leider nichts aus hinsichtlich Bauchspeicheldrüsenentzündung oder Insuffizienz.

Bei einem kompletten Gallestau ist der Kot weiß das würde sicher nicht so lange gut gehen. Aber bei einem Teilstau, wo noch etwas durchkommt, Kann es vielleicht sein, daß man nichts merkt. Ich weiß es nicht genau. Aber dann müßte zumindest der Bilirubinwert erhöht sein.
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

Ich habe mir die Ergebnisse der Blutuntersuchung jetzt von meinem TA geholt. Ich stelle sie mal ein.
Bilirubin ist schon mal im Normalbereich.
Der TLI wurde leider nicht mit bestimmt. Wäre bei den Bauchspeicheldrüsen-Werten etwas aufgefallen, wäre er auch nachgefordert worden. Da die aber i.O. sind, wurde er nicht nachgefordert. Ich würde sie jetzt ungern nochmal zur Blutabnahme schleppen. Das war nämlich eine wahre Qual für das Mäuschen. Wie wahrscheinlich wäre es denn, dass an diesem Wert etwas zu sehen ist?

21253842ou.jpg


Liebe Grüße, Natalie
 
caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
18.796
Alter
50
Ort
Saarland
Hey, hatte keine Meldung in meinen Abos über den neuen Eintrag :mad:


Die Werte zur Bauchspeicheldrüse wurden über das Blut mit untersucht. Und die waren im normalen Bereich. Leider habe ich nicht so viel Ahnung von BB. Ist das dann der TLI?

Ja, dass ist der TLI....den musst du extra in Auftrag geben

Beim Kotprofil wurde keine Nahrungsausnutzung und auch kein Gesamt fett gemessen. Das werde ich nachholen. Was genau sagt das denn dann aus?

Das sagt aus, wie die Katze die Nahrung verwertet ....ein stark erhöhter Gesamtfettwert sagt dir z.B., ob evtl. die BSD nicht richtig arbeitet, und die Fettsäuren, Muskelfaserauswertung etc. sagen dir, ob sie die Nahrung komplett verdaut, oder diese teilweise unverdaut wieder ausscheidet.

Du kannst ja erst mal die mikrokopische Nahrungsausnutzung ( so heisst das korrekt ;) ) und die Gesamtfettsäuren messen lassen, und wenn es da Auffälligkeiten gibt, den TLI separat bestimmen lassen.

Am besten lässt du dann auch direkt die Gallensäuren mit testen, dann hast du alles in einem Aufwasch....kostet bei Laboklin ca. 70€ insgesamt

Sammel aber bitte über 3 Tage, und die Proben von verschiedenen Stellen entnehmen
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Das sagt aus, wie die Katze die Nahrung verwertet ....ein stark erhöhter Gesamtfettwert sagt dir z.B., ob evtl. die BSD nicht richtig arbeitet, und die Fettsäuren, Muskelfaserauswertung etc. sagen dir, ob sie die Nahrung komplett verdaut, oder diese teilweise unverdaut wieder ausscheidet.

Du kannst ja erst mal die mikrokopische Nahrungsausnutzung ( so heisst das korrekt ;) ) und die Gesamtfettsäuren messen lassen, und wenn es da Auffälligkeiten gibt, den TLI separat bestimmen lassen.

Am besten lässt du dann auch direkt die Gallensäuren mit testen, dann hast du alles in einem Aufwasch....kostet bei Laboklin ca. 70€ insgesamt

Sammel aber bitte über 3 Tage, und die Proben von verschiedenen Stellen entnehmen

Ja, mache ich!
Danke! Ich melde mich wieder, wenn ich Ergebnisse habe.
 
caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
18.796
Alter
50
Ort
Saarland
Daumen sind gedrückt :)
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #10
Oh ganz wichtig bei Katzen:
Die Bauchspeicheldrüsenwerte, die bei Hunden aussagekräftig sind, sind bei Katzen nicht geeignet eine Auswertung zu machen.
Bei Katzen macht man einen Test auf die feline Pankreaslipase. Ein Fettspaltendes Enzym der Bauchspeicheldrüse. Der Test heisst fPLi-Test und muss extra in Auftrag gegeben werden.

Caramia, der "TLI" ist das das gleiche, wie der fPLi-Test und was heisst das ausgeschrieben? :confused:

Grüsse
neko
 
caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
18.796
Alter
50
Ort
Saarland
  • #11
Neko,

nee, ist nich das gleiche ;)
Soweit ich verstanden habe, ist der fPli ein Entzündungswert der BSD, und der
TLI....ausgeschrieben Trypsinogen Like Immunreactivity

hat mit den Verdauungsenzymen zu tun ....guggst du hier
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #12
ah ok. danke.
Mal wieder ne neue Abkürzung zum merken :oops:

Grüsse
neko
 

Ähnliche Themen

Sabsi1980
Antworten
12
Aufrufe
9K
Sabsi1980
Sabsi1980
T
Antworten
7
Aufrufe
6K
T
R
2 3
Antworten
49
Aufrufe
28K
Ratzefummel
R
H
Antworten
4
Aufrufe
11K
J
merlilly
Antworten
59
Aufrufe
930
Yarzuak

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben