SDÜ neu bei meiner Kim 14 Jahre

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #61
Sorry, hab hier lang nicht mehr gelesen und einiges nicht mitbekommen. Wenn die Nierenwerte trotz Unterfunktion in Ordnung waren, ist das ein sehr gutes Zeichen. Nur Tagesform erklärt die starke Schwankung zwischen den Werten nicht ganz, T4 kann im TAgeslauf um ca. 25 Prozent schwanken. 5,2 wäre mir einen Ticken zu hoch, vor allem, da doch die Wahrscheinlichkeit besteht, dass der Wert jetzt noch weiter steigt. Daher finde ich Deine Idee, nur um 1,25mg zu erhöhen, sehr gut. Die Einstellung einer SDÜ kann in den ersten Monaten sehr tricky sein, nicht alle Katzen sind ratz-fatz gut eingestellt, bei einigen braucht es mehr Zeit.

Dass sie wieder mehr bricht, kann am erhöhten T4 liegen, das war bei uns bei beiden Katern eins der Haupt-Symptome.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #62
Hallo ihr Lieben,

leider geht es Kim momentan nicht so toll. Sie hat Probleme, die Tablette nach Gabe drin zu behalten, bricht sie meistens wieder aus.
Trotz Gabe von SEB und auch das Cimetidin vom Vet macht keinen Unterschied. Auch kratzt sie wieder am Ohr rum, aber damit könnten wir leben.

Hat jemand von euch noch einen Tipp, welchen Magenschutz ich versuchen kann? Hab mich im Netz schlau gemacht, aber bin unschlüssig.
Protonenpumpenhemmer (Omeprazol .. & Co) werden auch oft genannt, sind aber doch echt HammerMedis.

Wenns gar nicht mehr drin bleibt muss ich die Salbe probieren, jedoch weiß ich ja dass sie auf Thiamazol noch schlimmer reagiert als auf Carbi!
Ach man ... ich habe keinen Schimmer, was ich machen soll!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #63
Der einzige sanfte Magenschutz, den ich kenne, ist Ulmenrinde. Aber die habt Ihr ja schon versucht. Bei uns hat sie auch nicht viel gebracht.

Wenn es nicht besser wird, würde ich in der Tat einen Versuch mit der Salbe starten. Wir haben die Kotzerei damit in den Griff bekommen und vielleicht ist der Juckreiz dann auch nicht mehr extrem, weil sich der Körper an den Wirkstoff gewöhnt hat.

Auf Dauer mit Magenschutz zu arbeiten, kann es ja eigentlich auch nicht sein. Ansonsten bleibt Euch wohl wirklich nur noch die RJT.

Ihr habt doch schon das humane Carbiamzol im Einsatz oder ist es Vidalta?
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #64
Hallo,

ja wir haben das humane Carbimazol. Vielleicht erinnerst du dich an das Rumgemache mit Vidalta, das gar nicht vertragen wurde und dann konnte erst umgewidmet werden.
Das humane Carbi hatte sie ja auch besser vertragen, aber nun spuckt sie die Tablette nach ca. einer viertel Stunde wieder aus. Vorher kann man richtig den Magen hören wie er sich zusammen zieht.
Er macht dann ein quietschendes Geräusch ... und dann fängt sie an zu erbrechen. Die arme Maus ist auch schon viel zu dünn obwohl sie immer wieder gut frisst. Nur wenns nicht drin bleibt bringt uns das nichts.

Gestern Nachmittag hat sie dann erneut wieder die Tablette aus gebrochen und sie war vom Erbrechen wieder total groggy.
Da habe ich dann die Salbe aus dem Kühlschrank genommen und einfach entschieden, nun mit der Salbe zu beginnen.

Die Dosierung ist wieder Murks. Ich soll 1 x täglich 0,1 ml Salbe geben, das entspricht 5mg Thiamazol also umgerechnet 8 mg Carbimazol. Bei 5 mg Carbi lag sie bei 0,9 T4 also fast in der Unterfunktion.
Wieso soll ich dann nun 8 mg Carbi geben und dann nur 1 x am Tag obwohl das Medi nur 12 Stunden wirkt?
Also habe ich mir überlegt: ich gebe erst mal die Hälfte also 2,5 mg Thiamazol = 4 mg Carbi. Und das verteilt auf 2 Gaben alle 12 Stunden. So macht das für mich Sinn.

Erstmal muss ich sowieso schauen, wie sie es verträgt. Und sie muss zu nehmen. Sie liegt jetzt vielleicht durch das Gebreche unter 3 kg. Beim letzten Wiegen waren es 3,15 kg.
Zu Bestzeiten in ihrem Leben hatte sie mal 4 kg. Aber da war sie jung und vital. Nun sieht sie immer mehr aus wie ein Öhmchen.

Ich werde weiter berichten, wie es meiner Maus ergeht und meine Hoffnung liegt nun auf der Salbe. Die Radiojodtherapie ist der letzte Schritt, denn Kim stirbt kleine Tode, wenn sie von uns fort ist.
Bei manchem Katzen geht sowas einfacher, bei ihr gerade nicht. Aber auch diesen Schritt werden wir gehen, wenn tatsächlich nichts hilft.

Drückt uns die Daumen!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #65
Ich hatte es nicht mehr so auf dem Schirm, was ihr da schon alles am Start hattet.

Vernünftige Entscheidung, zur Salbe zu wechseln. Und ich halte es für absolut richtig, wenn Du Dich nach der bisherigen Dosierung richtest. Höher dosieren kann man immer noch, sollte der T4 bei der nächsten Messung über der Referenz liegen.

Und ja, zweimal am Tag ist für den Stoffwechsel deutlich besser. Bis auf Vidalta sollte man ja alle Schilddrüsenmedis zweimal täglich geben, wegen der Halbwertzeit vom Thiamazol.

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Salbe gut vertragen wird und die Süße endlich etwas zulegt.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.974
  • #66
Toi toi toi für die Creme.

Wenn du Fragen zu Gent haben solltest, schreib mich einfach per PN an ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #67
Noch eine kurze Anmerkung: Ein T4 von 0,9 ist oft bereits eine Unterfunktion, auch wenn der Wert noch knapp in der Referenz liegt. Sollte Dein TA das anders sehen, kann ich Dir gerne noch verlinken, was der absolute Fachmann für Kleintierendokrinologie dazu sagt...;) Wegen der Nieren sollte man versuchen, den Wert mittig zu halten oder im Zweifelsfall eher im oberen Drittel der Referenz - natürlich immer mit Blick darauf, mit welchen Werten es der Katze am besten geht.
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #68
Danke für euer Daumendrücken :pink-heart:

Ja .. bei 0,9 war sie auch total platt, nur war es so heiß und die anderen Miezen auch so platt, dass ich das nicht direkt der SDU zu ordnen konnte.
Meine Vet meinte, "0,9 sei doch noch gut" als ich ne Schnute zog. Unsinn, war mir klar, aber manchmal lohnt das Diskutieren nicht mehr.
Ich bin ja schon als Frau Google und als Nervensäge bekannt. Ist mir aber bekanntlich schnuppe.

Kim hat direkt nach Absetzen des Carbimazols nicht mehr gebrochen und auch direkt zu genommen. Nur ein ganz klein wenig aber immerhin.
Die Waage zeigte gestern 3,27 kg und auch optisch sieht sie ganz ok aus.Die Stellen vor den Ohren sind zerkratzt aber dies sind noch Carbi Nebenwirkungen.
Ich hoffe, es werden durch die Salbe nicht wieder so irre Wunden entstehen, wie sie sie schon zu Vidalta, Thyronorm Zeiten hatte.
Wenn sie mit vermehrtem Kratzen beginnt, gibt's erst mal wieder den Socken um den Hals. Auch wenn sie dann immer noch an die Ohren kommt, hemmt sie das irgendwie.
Den Kragen bekommt sie erst wieder, wenn nichts mehr geht. Jetzt hat sie gar nichts um und auch auf das "Ohrenschmieren" reagiert sie nicht mit einer Putzorgie.
Zum Glück mache ich immer von klein auf an meinen Miezen rum sprich ziehe ihnen etwas an, wickele einen Schal rum, mache von klein auf die Ohren regelmäßig sauber auch wenn nichts ist.
So sind sie daran gewöhnt, dass ich an ihnen rumhantiere. So stört es Kim null, dass sie gesalbt wird.

Ich bin froh, dass sie nun erst mal nicht mehr gebrochen hat und werde am Wochenende mit Leckerchen & Co weiter an Kims Zunehmen arbeiten!

Und danke Tiha für das Angebot der Infos zu Gent. Sollte es die letzte Möglichkeit sein, komme ich gerne darauf zurück und melde mich bei dir!

Ich werde berichten, wie sie sich macht!

Schönes Wochenende an alle!
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #69
Habt ihr denn mal die Manuka Honig Salbe probiert?
Ist gut für Wunden und es soll ja auch den Juckreiz lindern.... jeder der mal Juckreiz hatte, weiß ja wie furchtbar das ist. :(
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #70
Nein, bis jetzt haben wir diese Salbe noch nicht getestet. Ich nutze kolloidales Silber und Calendula Tinktur.
Habe aber soeben die Kruuse Manuka Honig Salbe bestellt und werde es mal versuchen.

Danke noch mal für den Tipp!:pink-heart:
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #71
Ich wünsch euch alles Gute! Vor allem das die Thiamazol Salbe nun gut anschlägt und vertragen wird.
Schön, dass die Übelkeit schon etwas nachgelassen hat.
 
Werbung:
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #72
Hallo ihr Lieben,

wollte mal den jetzigen Stand mitteilen. Kim hat nun seit einer Woche gar nicht mehr gebrochen. Gestern vor einer Woche ging es ihr einen Tag schlecht, ihr war speiübel.
Warum weiß ich bis heute nicht. Ich gab ihr Nux Vomica und abends ging es ihr schon wieder besser.

Diese Woche war nichts von Übelkeit zu spüren und sie frisst mit gutem Appetit. Zugenommen hat sie aber noch nicht, sieht aber besser aus! Auch sonst ist sie gut drauf.

Ihre Ohren sind bis jetzt richtig gut. Alle Wunden sind abgeheilt und die Creme-Stellen zeigen (noch) keine Reaktion. Das Salben lässt sie sich auch gefallen.
Eigentlich warte ich jeden Tag schon auf die Nebenwirkungen. Bei Thyronorm haben sie nach 3 Wochen begonnen. Aber ich versuche positiv zu denken.

Schön, mal ein wenig Ruhe zu haben. Auch und vor allem für Kim.

Ich werde weiter berichten - drückt ihr bitte weiter Däumchen :)


Kim aktuell :pink-heart:

33938792ml.jpg

 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #73
Das freut mich, dass es so gut läuft und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es keine heftige Kratzerei mehr gibt.
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #74
Freu mich auch und drücke ganz fest die Däumchen das es weiter Bergauf geht.
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #75
Hallo ihr Lieben,

hier melde ich mich mal wieder. Hatte und habe immer noch Angst, von Kim zu berichten und dann geht es ihr gleich wieder schlechter ... ihr wisst was ich meine. Von wegen das Unglück rufen... !

Aber nun bekommt sie schon seit 4,5 Wochen die ThiamazolSalbe und ... es geht ihr immer noch gut! Kein Juckreiz und kein Erbrechen. Es ist ein Wahnsinn, wir können es gar nicht glauben.
Selbst die Ohren sind ohne jede Rötung und null Juckreiz! Ich hoffe nicht, dass sie gleich anfängt sich zu jucken. :oha:
Auch ihr Magen ist der Alte! Nur zunehmen müsste sie noch. Aber da warte ich auf die Blutergebnisse, die wir übernächste Woche machen lassen.
Eventuell ist sie noch etwas in der ÜF aber wir wollten ja lieber niedriger beginnen, steigern können wir immer noch.

Das Auftragen ist kein Problem, das Abmessen von 0,025 ml Salbe schon schwieriger und ich denke nicht komplett immer genau dosierbar. Aber das ist dann halt so.

Ich werde mich wieder melden, wenn ich die Ergebnisse habe.

Danke für´s Daumendrücken!!!!



Unsere Kim zufrieden auf der Terrasse: :pink-heart:

33968507ai.jpg

 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #76
Juchuuuuuu .... :pink-heart:

Heute waren wir beim Vet und hier nun die telefonischen Ergebnisse:

Trotzt geringer Gabe von 2 x 0,025 ml Thiamazol-Salbe täglich liegt ihr T4 bei 2,2!

Und das bei einem guten Allgemeinbefinden ohne Juckreiz und Erbrechen. Ich hätte es ja nicht mehr für möglich gehalten, dass sie irgendein Medikament verträgt.
Fast ein kleines Wunder, dass ich nun Tiamazol direkt an die Ohren schmiere, die vorher blutig gekratzt waren und nun keinerlei Reaktion zeigen.
Drückt uns bitte weiter die Daumen, dass es so bleibt!!!!!

Unsere große Liebe "Kim" :pink-heart:

34202247uu.jpg
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #77
Ich freu mich riesig für euch!
Das deine Maus so munter ist und endlich ohne Juckreiz leben darf und du mal ein bissl zur geistigen Ruhe kommen kannst.
:)

Das beweist mal wieder, dass die tabletten doch einiges an Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten haben und viele TA das einfach nur abwinken und ein Tiermedi nach dem anderen in die Katze donnern und es als sonst was abtun.
Den gerade bei euch, wo ja die Ohren so schlimm aufgekratzt waren und ihr genau dort den Wirkstoff auftragt, sagt doch alles.

daher tendiere ich ja auch zur Salbe bzw, würde es auch spritzen.
Allein schon wegen der Übelkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #78
Das sind ja wirklich schöne Nachrichten von Euch.

Ein T4 von 2,2 ist perfekt :)
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #79
Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich mal wieder melden.
Kim bekommt nun seit 3 Monaten die Thiamazol Salbe ins Ohr und .... es geht ihr so richtig gut. (°KlopfaufHolz°)

Sie hat keine Hautprobleme und auch kein Erbrechen entwickelt!
Es ist fast nicht zu fassen, wir sind damit total glücklich.
Sie hat zwar nicht ihr Ausgangsgewicht ist aber sonst "ganz die Alte"!
Nächstes Jahr geht es dann wieder zum Blutcheck!


Ich wollte mich bei euch mit diesen guten Nachrichten für alle lieben Worte & Tipps bedanken und wünsche euch schöne Weihnachtstage!



34622000ch.jpg


 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #80
Das sind wundervolle Nachrichten von Euch :)

Ich wünsche Euch ebenfalls friedliche und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
16
Aufrufe
8K
balulutiti
balulutiti
K
Antworten
2
Aufrufe
223
Katey
K
corimuck
Antworten
41
Aufrufe
12K
tiha
snowflake
Antworten
43
Aufrufe
2K
Bea
E
Antworten
6
Aufrufe
1K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben