"Schlittenfahren"

J

Jane.Doe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
6
.

xxxxxxxxxx
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Ich würde nochmal Rücksprache mit dem Tierarzt halten, bevor ihr sie morgen in die Pension gebt.

Wann kommt denn dann eine Gefährtin? Ihr habt die Kleine ja schon seit Anfang November und das ist für so ein Kleinteil schon eine sehr lange Zeit allein :( immerhin sind das ja schon fast zwei Monate.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Wenn wir ein Tier gefunden haben das in ihrem Alter ist, wir schauen in den örtlichen Tierheimen schon nach, und bemühen uns eine zu finden. Mach Dir da mal keine sorgen. Das ist auch im Moment nicht das ausschlaggebende Thema.

Doch ich mache mir aber Sorgen. Es hieß schon in deinem Vorstellungsthread, du suchst eine Spielgefährtin. So schwer ist es eigentlich nicht ein Kitten im selben Alter zu finden. Und deine Kleine tut mir in dem Fall einfach Leid, weil sie eine der wichtigsten Phasen in ihrem Leben allein sein muss und nicht mit anderen Kitten spielen kann.

Und zum Rest hatte ich bereits was gesagt. In Sachen Würmern bin ich nicht der Experte und eine Kristallkugel besitze ich auch nicht, daher der Rat zur Rücksprache mit dem TA. Aber das ist deiner Meinung nach ja nicht notwendig, bevor ihr die Kleine in eine Pension gebt.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
wie gesagt ich lasse mich diesbezüglich auf keinerlei Diskussion ein, wir versuchen das Möglichste und damit ist das Thema, der vorübergehenden Einzelhaft beendet.

Also ich werde mir von dir sicher nicht den Mund verbieten lassen. Aber ich habe meine Meinung zu dem Thema gesagt und hoffe für die Kleine, dass ihr bald eine Spielgefährtin findet und die Einzelhaft, wie du es ja schon selbst nennst, dann beendet ist. Aber ehrlich gesagt zweifle ich ein wenig an den Bemühungen.

EDIT: Doch, ich verstehe sehr wohl, dass der Besitzer ein TA ist. Ich würde meine Katzen trotzdem nicht hin geben und wegfahren, wenn ich mir unsicher bin, ganz einfach. Ich würde das abklären BEVOR ich wegfahre.

DU hast hier um Meinungen gebeten, das ist meine Meinung dazu. Und wenn du eine Diagnose willst, dann geh heute zum TA, hier kann die nämlich keiner stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
Das hat mit Würmer nichts zu tun. Es hängt mit den Analdrüsen zusammen. Offensichtlich hat die Kleine da ein Problem. Lass den TA da mal drauf gucken.

Übrigens Kitten in Einzelhaft, dies ist ein ganz ausschlaggebendes Thema. Kann ich aus Erfahrung nur sagen, holt euch umgehend eine Freundin für die Kleine.
 
Zuletzt bearbeitet:
Catamaran

Catamaran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2010
Beiträge
190
Naja dann Zweifel mal schön weiter, ich habe sicherlich besseres zu tun als mir den Kopf über andere Menschen zu zerbrechen.

Dann bist du hier im Forum aber ganz falsch. Der Austausch mit einem Stein wäre dann sicherlich anregender für dich :zufrieden:

Ich denke es sollte kein Problem sein die Katze in eine Pension zu geben. Die Betreuer sollten jedoch auf die Probleme aufmerksam gemacht werden, damit eure Katze keinen Kontakt zu den Artgenossen erhält. Ansonsten besteht hier auch die Gefahr der Verwurmung der anderen Bewohner. Einher geht damit eine besondere Reinigung des "Aufenthaltszimmers"
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
Ich sehe das wie Margitsina, denn meine Mausi hat das letztens auch gemacht. Sie hatte an einer Analdrüse eine klitzekleine Entzündung. Nachdem die behandelt worden ist, ist sie nicht mehr Schlitten gefahren.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Naja halte den TA für kompetent genug das er mir sagen wird das er das Tier nicht aufnehmen wird, wenn es nicht gesund ist. Und wir haben nichts gebucht sondern fahren zur Familie das kann man dann im Zweifelsfall auch abblasen.:rolleyes:

Gut, dann roll weiter mit den Augen, wenn dir die Antworten nicht passen. Ich bin hier raus. Deinem Mäuschen alles Gute.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #10
Die Katze sollte heute umgehend zum Tierarzt, denn ich halte eine Analdrüsenentzündung auch für viel wahrscheinlicher und die ist qualvoll schmerzhaft.

Übrigens das mit der Isolationshaft ist hier schon Thema, denn wenn der Ta nicht 24/7 bei der Katze ist könnt ihr natürlich sie Weihnahten nicht abgeben, sondern müsst eben wie den Rest der Zeit auch 24/7 dort sein, aber das ist ja klar.

Übrigens in zwei Monaten kein Kitten finden heißt, dass ihr definitiv nicht in mehr als einem Tierheim geschaut habt. Und hier im Forum auch nicht und nicht bei Tierschutzorgas und auch sonst nirgendwo... Deine Reaktion beweist das ja auch, dass ihr euch null kümmern wollt, sonst müsstest du nicht so patzig sein.ihr wisst schon dass für euere Katze gerade jede Minute des Lebens Leid ist?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
  • #11
Die Katze sollte heute umgehend zum Tierarzt, denn ich halte eine Analdrüsenentzündung auch für viel wahrscheinlicher und die ist qualvoll schmerzhaft.

Übrigens das mit der Isolationshaft ist hier schon Thema, denn wenn der Ta nicht 24/7 bei der Katze ist könnt ihr natürlich sie Weihnahten nicht abgeben, sondern müsst eben wie den Rest der Zeit auch 24/7 dort sein, aber das ist ja klar.

Übrigens in zwei Monaten kein Kitten finden heißt, dass ihr definitiv nicht in mehr als einem Tierheim geschaut habt. Und hier im Forum auch nicht und nicht bei Tierschutzorgas und auch sonst nirgendwo... Deine Reaktion beweist das ja auch, dass ihr euch null kümmern wollt, sonst müsstest du nicht so patzig sein.ihr wisst schon dass für euere Katze gerade jede Minute des Lebens Leid ist?

Ehrlich gesagt bezweifle ich dass ein zweites Kitten geplant ist. Aber wenn man das sagt muss man noch mehr mit "militanten Katzenbesitzern" diskutieren.
 
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #12
Das bezweifel ich auch, aber man kann ja noch hoffen, dass das nicht wieder eine arme Katzenseele ist, die ihr Leben dahinvegetieren muss...

Und nun man sieht die von aussen nicht, da die Drüsen ja innen liegen. Du kommst nicht drum rum heut noch zum Arzt zu gehen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #13
"Ein typischer Hinweis auf entzündete Analdrüsen ist das sogenannte „Schlittenfahren“"

Quelle: http://www.tiermedizinportal.de/tie...en/analdrusen-entzundung-bei-der-katze/363636

Da steht ferner "Schreitet der Entzündungsprozess weiter fort, besteht die Gefahr, dass sich ein Analdrüsen-Abszess bei der Katze bildet. Erfolgt keine Behandlung, hilft sich der Körper der Katze, indem er das Sekret über einen neu entstandenen Ausführungsgang (Fistel) entleert."

ich denke, dass man erst sowas wie Schlittenfahren sieht (oder auch vermehrtes Lecken des Hinterteils) und dann erst bei fortschreitender Entzündung man eine Stelle aussen am After sehen kann.

Also gut, dass du schon beim Schlittenfahren aufmerksam geworden bist. Der TA wird bestimmt mit Deinen Angaben sofort sehen, was bei dem Tierchen los ist - Entzündung der Analdrüse, Würmer, Blasenentzündung oder so ....
 
Zuletzt bearbeitet:
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
  • #14
So eine entzündung an der Analdrüse müsste man doch sehen können oder? Rötliche gegebenenfalls eitrige stelle im Analbereich? Wenn ich,als Laie der ich ja nun mal bin gucke ist der Hintern sauber und sieht nicht entzündet aus. Deswegen kann ich mir das verhalten auch nicht erklären, die wurmkur hat sie ja auch nur als prophylakse bekommen, nicht weil sie erkrankt war.

Bei Mausi hab ich es auch nicht gesehen, und ich schaue wegen einer Blasenentzündung jeden Tag drauf!
Mein TA ist mit einem Finger ein kleines Stückchen in den Boppes und hat diesen nach außen "gestülpt" (Du/ihr wisst sicher was ich meine) und da hat er eine kleine Eiterstelle am Analbeutel gesehen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #15
... jetzt weiss ich, warum ich nicht Tierärztin geworden bin. Das würde ich mich nicht trauen ..... :wow:
 
Catamaran

Catamaran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2010
Beiträge
190
  • #16
... jetzt weiss ich, warum ich nicht Tierärztin geworden bin. Das würde ich mich nicht trauen ..... :wow:

Und jetzt bist du Proktologin? :omg:

Es kann natürlich auch sein, dass eine Futtermittelunverträglichkeit vorliegt. Diese kann zu Ausschlägen, Juckreizen und ähnlichem führen.
Sieht der Stuhl denn normal aus?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
  • #17
So eine entzündung an der Analdrüse müsste man doch sehen können oder? Rötliche gegebenenfalls eitrige stelle im Analbereich? Wenn ich,als Laie der ich ja nun mal bin gucke ist der Hintern sauber und sieht nicht entzündet aus. Deswegen kann ich mir das verhalten auch nicht erklären, die wurmkur hat sie ja auch nur als prophylakse bekommen, nicht weil sie erkrankt war.

Du hast echt von nicht nichts Ahnung ....aber so rein von gar nicht. :rolleyes:
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #18
Sie hat es jetzt zwar nicht mehr gemacht, hab aber soviel Verantwortungsbewusstsein das ich es damit nicht abtun werde.

Dass du verantwortungsbewusst handelst ist gut, das heißt also ja, dass du gestern beim TA warst.. und was wars? Länger warten wäre natürlich furchtbar gewesen denn wie scvhon gesagt, Analdrüsenentzündungen sind eine schlimme Qual für die Katze.
 
S

Schnurrhaar01

Gast
  • #19
Du hast echt von nicht nichts Ahnung ....aber so rein von gar nicht. :rolleyes:

Und das hilft der TE jetzt wie weiter? Sie schrieb ja das sie noch Katzenneuling ist, und das waren wir doch alle mal.
Ich finde das hat was von einen Autofahrer, welcher sich über den Anfänger im Straßenverkehr aufregt und dabei vergisst, das er auch mal angefangen hat.

Und ja, ich bin auch schon voller Panik zum TA gefahren, als ich bei Lucy zwei Knubbel am Poppes gesehen habe, und was war es?,....es war Analsekret, was sie sich im Normalfall selber weg machen und das obwohl ich mit Katzen aufgewachsen bin und meine Erste Eigene fasst zwanzig Jahre hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

F
Antworten
9
Aufrufe
7K
Firlchen
F
W
2 3
Antworten
50
Aufrufe
11K
B
Antworten
9
Aufrufe
2K
B
Antworten
7
Aufrufe
4K
Antworten
16
Aufrufe
23K
Katzenwaisen
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben