Sammy hat ständig neue Wunden

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Keine Ahnung wie er das immer wieder anstellt, Sam hat immer wieder neue Wunden am Kopf und am Hals. Es fühlt sich an, als hätten ihn dort Zecken gebissen und er würde sie sich auskratzen. Er wird täglich mehrere Male auf Zecken kontrolliert, in der letzten Zeit hatte er so gut wie keinen Blutsauger an sich.

Das Problem ist, dass er sich diese Wunden ständig aufkratzt un sie richtig anschwellen. Über dem rechten Auge hat er eine ziemlich böse aussehende Wunde die auch stark geschwollen ist, heute Morgen frisch aufgekratzt und es lief ganz helles Blut heraus, allerdings nicht viel.

Ansehen darf ich sie, aber nicht anfassen, wobei ich nicht weiß ob es so sehr juckt oder schmerzt. Gibt es eine Wundsalbe die Jucken oder Schmerzen unterdrücken kann? Das muss ja mal ausheilen. Wenn es nicht anders geht, bekommt er einen Trichter verpasst.
 
Werbung:
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Uli, guten Morgen,

das ist echt übel. Der arme Sam !!

Ich tippe eigentlich weniger auf Zecken, weil ich glaube, dass Du die sehen würdest. Ich kenne das noch vom Hund meiner Eltern. Ihm mußten die vollgesaugten Zecken immer weggemacht werden. Von alleine ist da keine abgefallen; zumindest nicht so schnell. Ich tippe deshalb eher auf Stechmücken oder sogar auf Brennesseln. Beides juckt ja ganz entsetzlich. Kannst Du mal beim TA anrufen und fragen, ob es etwas gibt, das den Juckreiz wegnimmt? Meine Freundin hat für ihre kleine Tochter irgendso ein Gel gegen diese Stiche. Aber ich glaube nicht, dass es geeignet für Fellis ist, da sie sich das ja wegschlecken. Es müßte also etwas sein, dass entweder so übel schmeckt, dass sie nicht drangehen oder etwas, das sofort einzieht.

Ich hoffe, dass es so ein Mittel gibt und Sam der Kragen erspart werden kann.

lG
Andrea
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo Uli,

nach der Beschreibung würde ich gar nichts einfach draufmachen, sondern den TA rasch schauen lassen. Wurde mal bezüglich EG oder Allergien untersucht?
Die Stellen gerade an Kopf und Hals lassen mich aufhorchen.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Ich fahre heute noch mit Sam zur TÄ, die Wunde am Auge gibt mir stark zu denken. Nächsten Monat steht die Impfung an und da sollte er fit sein. Die Stelle am Auge kratzt er sich mit seiner Vorderpfote auf, da ackert er richtig und setzt die obere Kralle ein. Das tut schon beim Hinsehen weh.

Hoffentlich ist die TÄ nicht im Urlaub.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Mensch Sammy,was machste denn ???
Also mir ging auch zuerst eine evtl.Allergie in den Sinn :confused:
Den Juckreit kannst du mit Calendula und/oder Recue-Creme sowie Johanniskrautöl lindern.
Aber ist wohl wirklich besser,erstmal nen TA drüber schauen lassen.:)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Sollte der TA entzündete Stiche von Insekten diagnostizieren, dann mach zuerst mal Notfallcreme drauf, gib den Geplagten 1 Gabe Apis mellefica D 30 und besorg Dir in der Apo Halicar 50 g, homöo Salbe speziell gegen Juckreiz durch Parasiten (Wirkstoff Cardiospermum Urtinktur).

Bei Brandwunden gibts Mischung aus Rescue und Crab apple zwischen die Ohren und auf die Wunde Combudoron (Weleda), Wirkstoff Brennnessel.

Zugvogel
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Danke für Euere Antworten. Leider weiß ich nicht genau was der Auslöser dieser Wunden ist. Entweder hat der kleine Mann Streit mit einem Nachbarskater oder es sind tatsächlich Bissstellen oder Insektenstiche. Aber dieses ständige Aufkratzen von ihm lassen die Wunden einfach nicht heilen.

Mal sehen was die TÄ für einen Vorschlag hat, wenn Sammy Pech hat, kommt er wohl um einen Trichter nicht herum. Aber es muss jetzt etwas unternommen werden, denn grade die Wunde am Auge beginnt sich zu entzünden, das heißt, das Gewebe unterhalb der Wunde schwillt an.

Eine Allergie schließe ich aus, vielmehr hoffe ich dass es keine ist. Wogegen könnte er allergisch sein, so plötzlich? Eine Allergie ist wohl die überflüssigste Erkrankung die es gibt!!!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Es gibt ja leider auch Allergien gegen Stiche. Milben, Haarlinge, Flöhe etc. Sie können plötzlich auftreten.
Ich drücke die Daumen, dass die Wunden gut abheilen.
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #10
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Eine Allergie schließe ich aus, vielmehr hoffe ich dass es keine ist. Wogegen könnte er allergisch sein, so plötzlich? Eine Allergie ist wohl die überflüssigste Erkrankung die es gibt!!!
Allergien können plötzlich auftreten ohne ersichtlichen Grund. Das mit dem Abwehrsystem und seiner Kraft ist wie ein Faß, daß von letzten Tropfen zum Überlaufen gebracht wird.
Die Frage, was nun wirklich der Auslöser gewesen ist - sofern es eine Allergie ist - ist so schwierig, daß man es fast nicht rauskriegen kann, das Allergen nur mit sehr viel Mühe und Glück.

Wenn Du beim TA bist, laß ihm gleich die Krallen so weit wie möglich kürzen, daß die Aufkratzmöglichkeit etwas vermindert wird.

Ich drück gaaanz fest die Daumen!

Zugvogel
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #12
Als ich nach Hause kam, habe ich Sammy gerufen und gerufen. Er hat sich den ganzen Tag nicht blicken lassen. Offensichtlich hat er etwas höher im Dorf kätzischen Anhang gefunden und futtert sich bei anderen Leuten durch.

Als er dann endlich kam, hatte die TA-Praxis zu, da war es 18:30 Uhr. Klasse Sam!!!

Die wunde Stelle ist heiß, da sitzt sicher eine Entzündung drin. Jetzt kann ich erst morgen nach der Arbeit mit ihm zur TÄ. Er ist fit und hat kein Fieber und verhält sich völlig normal. Nur an die Wunde läßt er mich nur sehr ungern.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #13
Wenn Du beim TA bist, laß ihm gleich die Krallen so weit wie möglich kürzen, daß die Aufkratzmöglichkeit etwas vermindert wird.

Ich drück gaaanz fest die Daumen!

Zugvogel


Oh! Das würde ich aber nochmal gründlich überdenken --- ein Freigänger benötigt seine Krallen im alltäglichen kätzischen Dauereinsatz - wenn er plötzlich nur noch stumpfe Stubbel hat, könnte das beim Klettern (und Springen) übel ausgehen....



Als er dann endlich kam, hatte die TA-Praxis zu, da war es 18:30 Uhr. Klasse Sam!!!

*gggg* irgendwie typisch -- kennsch von meinen auch....:D


Die wunde Stelle ist heiß, da sitzt sicher eine Entzündung drin. Jetzt kann ich erst morgen nach der Arbeit mit ihm zur TÄ.

Mit Entzündungen ist nicht zu spaßen, weißte ja .... Ich würde heute spätabends nochmal Fieber messen - und gleich morgen früh, bevor er abhaut; bei erhöhter Temperatur zumindest beim Doc schonmal anrufen, was man tun könnte bis zur Sprechstunde; zur Not würde ich dem Kerl einen Tag Hausknast verordnen - sonst isser morgen zur Sprechstundenzeit nämlich wieder wech :p
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #14
Die wunde Stelle ist heiß, da sitzt sicher eine Entzündung drin..


Mit Sicherheit ist da was im Busch,Mist .
Aber du wirst den süßen Racker mit Argusaugen bis morgen beobachten,dat is ja klar ;)
Im Falle,daß doch noch Fieber auftritt dann wohl eher zum Notdienst ;)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #15
Mit Entzündungen ist nicht zu spaßen, weißte ja .... Ich würde heute spätabends nochmal Fieber messen - und gleich morgen früh, bevor er abhaut; bei erhöhter Temperatur zumindest beim Doc schonmal anrufen, was man tun könnte bis zur Sprechstunde; zur Not würde ich dem Kerl einen Tag Hausknast verordnen - sonst isser morgen zur Sprechstundenzeit nämlich wieder wech :p

Das sehe ich genauso wie Du. Die Wunde selbst ist nicht groß, sieht aus wie ein aufgekratzter Zeckenbiss mit einer Wulst rundherum, etwas erhoben und rundrum warm, ziemlich warm.

Zum Glück ist Sam ein richtiger Mann und beginnt sofort zu jammern wenn er schlimmer krank wird oder sich mies fühlt, da kann ich mich auf ihn verlassen. Dann kommt er an und will nur noch auf den Arm oder im Bett liegen und leiden, halt wie ein echter Kerl.

Morgen gehts zur TÄ, leider ist meine Frau mit der Kurzen den ganzen Tag unterwegs und kann nicht zur TÄ. Wenn es morgen früh schlimmer ist mit Sam, nehme ich einen halben Tag Urlaub und fahre mit ihm zur TÄ.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #16
Dann drücken wir schon einmal die Daumen, daß es glimpflich ausgeht!!


Und wenn er jammert und leidet wie ein echter Kerl - dann schont er sich wenigstens :D
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #17
...ich glaube, Du hattest schonmal einen Thread deshalb eingestellt, wo ich drauf geantwortet habe; kann das sein ???

Egal.Von der Beschreibung her hört es sich genauso an, wie die Milben-Allergie von Luna.

Sie hat auch anfangs kleine Krüstchen, dann geht Schorf ab und es wird dicker, sie kratzt es sich blutig und es entzündet sich.

dsc01726ju4.jpg


katzen21052008068vh5.jpg



dsc01947tq7.jpg


Man kann nicht alles so gut auf den Bildern erkennen.Ich weiß ja auch nicht, wie es bei Euch aussieht.

Das kam auch urplötzlich bei ihr.
Wir dachten auch anfangs, daß sie sich mit Minni gerpügelt hat.
Aber dann wurde festgestellt, daß sie gegen Futtermilben und Hausstaubmilben allergisch ist.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #18
Hallo Silke,

nein, bei Sam ist das sehr viel kleiner. Es begann mit einem Kratzer, entweder hat er sich mit einer anderen Katze gezankt (was nicht seine Art ist) oder ein Tierstich/Zeckenbiss.

Das hatte er aber in letzter Zeit häufiger und es ist immer problemlos verheilt. Nur diesmal sieht es böse, aber nicht wahnsinnig gefährlich aus. Und ich suche nach einer Lösung ihm das verflixte Kratzen an der Wund zu unterbinden, das ist mein Hauptanliegen.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #19
Ach so, sorry.
Ich dachte, es könnte sowas sein wie bei Luna.....

Tja , das mit dem Kratzen bzw. NICHT-Kratzen wird verdammt schwierig, denke ich mal.

Ich fürchte auch fast, wenn es so weitergeht, daß Ihr nicht um eine Halskrause drumherum kommen werdet.
Die hat bei Luna übrigens auch geholfen, als sie die Wunde über dem Auge hatte.Da ist sie nicht drangekommen.

Was bei uns sehr gut gegen den Juckreiz geholfen hat, war/ist kolloidales Silber.

Ich hoffe, Ihr bekommt es schnell in den Griff.
Sowas kann leider sehr langwierig sein:(
 
J

Juni

Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2006
Beiträge
32
  • #20
Hey Uli,

schau mal an die Ohrspitzen, an den Ohransätzen, zwischen den Zehen und unter den Achseln ob Du orange-rote Beläge findest.

Es ist nämlich wieder die zeit der Herbstgrasmilbe und mein Fipps reagiert mit exakt den gleichen Symptomen drauf. Er kratzt sich gerade an der Stirn, an den Ohransätzen, am Hals regelrecht kahle Stellen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben