Sagt mir bitte, dass es normal ist...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
dass Churchill seit etwas 2 Monaten einfach nicht zunimmt!

Er ist jetzt 9 Monate alt , irgendein Langhaarmix (Coonie vermutlich), und wiegt zwischen 3750 und 3900 g. Heute war mal wieder Wiegen angesagt und ich dachte, er hätte endlich die 4 kg geknackt, aber nix da, er hat sogar wieder 100 g abgenommen Sad

Es geht ihm prima, er ist aktiv und frisst normal. Er ist allerdings ein Kater, dessen Lebensinhalt nicht das Fressen ist!
Unter seinem Plüsch ist er klapperdürre.

Sein Sibi Kumpel Emil hingegen lebt für Fressen und wiegt inzwischen 4,5 kg. Als Emil im November einzog, war Churchill schwerer als er (sie sind gleichaltrig).

Bei Emil sieht man, dass er mitten im Wachstum ist, völlig unproportioniert..
Church sieht eher "fertig" aus.

Ich weiß, dass es große, kleine, dicke und dünne Katzen gibt.
Versteht mich bitte nicht falsch, es geht mir keineswegs darum, einen besonders großen Kater zu haben!!!

Ich habe auch schon überlegt, ob es daran liegt, dass er mit ca. 7 Wochen im TH abgegeben wurde und in den folgenden 3 Wochen, bis er zu uns kam eben alles mögliche, aber sicher nicht das Beste zu Fressen bekam.

Aber ist es o.k., wenn er in dem Alter nicht zunimmt??

LG

Katja
 
Werbung:
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
521
Hallo Katja,

leider habe ich mit den von Dir genannten Rasse(-mixen) keine Erfahrungen.

Generell ist es aber einfach so, dass es bei den Katzen, genau wie bei den Menschen, große Unterschiede in der Entwicklung und in der Endgröße geben kann. Unser Morris z.B. hat mit über einem Jahr noch mal einen großen Wachstumsschub gehabt, Sullivan wird bald 2 und ich warte bis heute darauf. Er wird wohl immer klein und drahtig bleiben, kein Gramm Fett an dem Kerl. Tikka finde ich mit ihren 3 kg zu dünn, sie ist aber auch einfach klein und wird wohl nie ein Schwergewicht werden. Ich habe in der TK nachgefragt, und die fanden ihr Gewicht in Ordnung.

Wenn es Dir komisch vorkommt oder Du unsicher bist, würde ich Dir raten, lieber mal den TA zu fragen. Im Zweifelsfall bist Du dann zumindest beruhigt. Aus der Ferne lässt sich sowas auch einfach schlecht beurteilen, finde ich.

Natürlich gibt es Mittel und Wege wie Du den Kater möglicherweise zu mehr Nahrungsaufnahme bewegen kannst (was frisst er denn so?), z.B. mit Cat Caviar oder Bierhefeflocken auf dem NaFu, oder mehr Kalorien zuführen kannst, z.B. CaloPet oder NutricalPaste, aber ob das überhaupt notwendig ist, kann vermutlich nur ein TA sagen.

Greets,
Tina
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Oder das einfachste, vielleicht hat der Gute Würmer!!! Wann wurd er denn entwurmt???
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
Die TÄ hatte ich vor ca. 4 Wochen schon mal gefragt, aber sie meinte, er sei o.k. so.
Besonders im Vergleich zu Emil sei sein Fell deutlich besser.
Stimmt auch, Churchill ist Vollplüsch, bei Emil fängt der Pelz jetzt erst richtig an zu wachsen. Außerdem sieht Churchill wirklich schon sehr fertig aus, Emil hingegen ist langer Schlaks im Wachstum.

Das zweifle ich ja auch nicht an, er sieht gut aus, benimmt sich normal und frisst ebenso.

Das einzige, was mich irritiert ist, dass er jetzt schon so lange nicht mehr zugenommen hat.

Ich füttere Lux, Bozita, Mäcs und ca. 3x wchtl. Rohfleisch (Rind/Huhn/Pute).
Trofu gibt es Lonaro Large Breed, aber nicht regelmäßig und nur wenig.


Hier mal Fotos zum Vergleich:

Emil
pict1057xp6.jpg


Churchill
pict1025rb8.jpg


pict1039gp7.jpg
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Hmmm, bei uns war das eine zeitlang mit Kicia so, sie war ein Knochengerüst, rappeldürr, neigte zu Durchfällen. Nach der Kastra hat sie sich dann irgendwann gefangen, nahm endlich zu. Vielleicht hat dein Katerle einfach zu viel zu tun und hat nicht so einen Hunger?
Wenn du weißt, dass er keine Würmer hat (wie ich sehe, gehen die zwei raus), und der Kot ist soweit in Ordnung, würde ich noch etwas abwarten. Sollte es aber innerhalb von ein-zwei Monaten immer noch so sein, würde ich Churchill mal durchchecken lassen (Würmer, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse).
Wenn dabei dann nix rauskommt, dauert es bei ihm einfach länger. Was ich jedoch etwas komisch finde, ist, dass er sogar etwas abgenommen hat. Das kenne ich von meinen 3 nicht.:confused:
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
Entwurmt wurde er damals, als er aus dem TH kam. Die beiden gehen erst seit Ende Januar raus und haben, so weit ich weiß, draußen noch keine Beute gemacht. Ist aber eine Idee, mal wieder `ne Wurmkur zu machen.

Kotproben kann ich nicht sammeln, da ich nicht weiß, welche Wurst von welchem der 4 Kater ist!

Vllt. hat er gestern weniger gewogen als das letzte Mal, weil er gerade einen leeren Magen hatte *schulterzuck*

LG

Katja
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Das könnt auch ne möglichkeit sein. Kotsammeln??? Das hab ich bei Tisha nicht gemacht zumal sie auch sehr dünnen Kot hatte, naja und da man ja glaub eh 2 mal entwurmen soll am anfangbin ich dann einfach in die Apotheke gengangen und hab Entwurmungspaste gekauft. Schaden tuts ja nicht ud den gang zum TA hab ich mir dann erspart. Wurde auch kurz drauf viel besser sie hat zugenommen und der Kot wurde fetsre!
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
@Baschdl: Eigentlich soll man nur bei akutem Befall (abgesehen von der Entwurmung als Kitten) entwurmen. Das Zeug ist nun mal nicht ganz ohne, sonst würd es auch nicht helfen

Ich entwurme aber eigentlich regelmäßig, da die Großen ja auch Freigänger sind und nehme immer Milbemax.
Da habe ich gute Erfahrungen mit gemacht, die Paste lassen meine einfach aus dem Maul sabbern, sprich: sie speicheln!

Also werde ich nach den Feiertagen mal den evtl. Würmern zu Leibe rücken.

LG Katja
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Schon klar aus jux und dollerei sollte man das nicht machen,´aber da Tisha ja eineige Sympthome hatte und sie ja nur 1 mal vom Züchter entwurmt wurde hab ich das dann eben nochmal getan, von welcher marke das war weiss ich nicht die hatten nru eine sorte in der Apotheke! War auch Paste
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #10
Gib doch eine Sammelprobe ab. Dann weißt du, ob du allgemein Befall hast, oder eben nicht. Denn wenn einer Würmer hat, haben die anderen oft auch welche und bei Befall würde ich ohnehin den ganzen Bestand entwurmen. Dann weißt du wenigstens, welche Art von Würmern da sind, schließlich ist nicht jedes Mittel gegen alle Wurmarten zu benutzen.:)
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #11
Mmmhh, also sollte er keinen Wurmbefall haben und sonst auch gesund sein, kann ich dir nur sagen, das es solche Katzen einfach gibt..

Ich hab hier auch so ein Halblanghaariges Wollknäuel (ist jetzt dann 5 Jahre) und er war noch nie der große Fresser, ist voll die Mäkelkatze und bringt nie mehr als 3 kg auf die Waage :cool:. Unter seinem Fell is er auch recht dürr. Wir haben ihn von oben bis unten Durchchecken lassen (also großes BB inklusive Nierenwerte, Schilddrüse ect. waren auch beim Herzultraschall) - der Kater ist kerngesund. Unsere TÄ sagte dann, das es einfach solche Katzen gibt. Ihm gehts sonst auch gut, er ist fit, spielt und schmust. Vielleicht gehört dein Kater auch zu dieser Spezies?

lg
anja
 
Werbung:
S

sue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2008
Beiträge
28
  • #12
hallo,
ich hab auch eine maine coon mix dame. die ist 11 monate alt und wiegt etwa 2,8kg.. und das auch schon seit gut 2 mon. ich mache mir da ehrlich gesagt nicht solche gedanken. ich weiß sie ist gesund, keine parasiten, sie ist aktiv, spielt und frißt fleißig... es geht ihr offenkundig gut.
sie ist halt eher ein "schmales hemd", sowas gibt´s ja auch bei menschen.
also solange es deinem kater gut geht und du sicher bist das er keine würmer o.ä. hat würde ich mir da nicht so einen kopf machen.

lg susanne
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
  • #13
Santino war auch so ein dünner Hering. Bis er ungefähr anderthalb Jahre alt war, nur Haut und Knochen...:( Aber er war gesund. Ich denke, dass Katzen in dem Alter einfach einen immens hohen Energiebedarf haben und manche schaffen nicht, diesen zu decken. Ich kenne noch eine Katze, die bis sie ausgewachsen war, so dünn war. Ich glaube, das kommt einfach vor. Wenn der TA mit ihm zufrieden ist, dann mach dir keine Sorgen!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Das einzige, was mich irritiert ist, dass er jetzt schon so lange nicht mehr zugenommen hat.
Ich könnte mir vorstellen, daß es bei der Entwicklung von Kätzchen zu Katzen ähnlich ist wie bei Menschenkindern: Körperwachstum und geistige Entwicklung wechseln sich ab; wird erst mal tüchtig gewachsen, kommt ein scheinbarer Stillstand, und in dieser Zeit holt das geistige Wachstum auf, die Sinne werden weiter entwickelt und geschult, das 'innere Gehirn' manifestiert die gesamten Stoffwechselvorgänge, der Geist paßt sich dem bereits größeren Körper an.

Wenn die TÄ meint, er sei normal in seinem Alter, Größe und Gewicht, würde ich mir nicht allzuviel Gedanken machen.
Es gibt ein Leiden, bei dem es zu Gewichtsstillstand oder -abnahme kommt, das ist Diabetes, leicht festzustellen mit einem Combur-9-Teststreifen. Ich wünsche Dir aber, daß alles in schönster Ordnung ist und Dein Tierle seine ganz individuelle Entwicklung durchmacht.

Zugvogel
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
  • #15
Sowas in der art habe ich auch schon gedacht. Bei Tish ist es ja so ähnlich sie ist am anfang sehr wenig oder sogar garnicht gewachsen bzw auch nicht zugenommen, hat dann einen gewaltigen schuss gemacht und nun scheint auch alles wieder still zu stehen. Aber da sie ja ein Coonie ist mach ich mir da erstrecht keine sorgen, weil meines wissens nach ja Coonies bis zu 3 Jahren wachsen bzw sich entwickeln. Ich sehs auch an Gizmo der ist auch n Mix und ich dachte er ist wohl mit nem Jahr jetzt relativ fertig; Pustekuchen er bekommt auf einmal richtig lange Bauchhaare und ne Löwenmähne! Und wachsen tut er irgendwie glaub auch noch :)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
37
Aufrufe
7K
N
G
Antworten
3
Aufrufe
8K
alex2005
alex2005
PanFilou
2
Antworten
33
Aufrufe
4K
Belle232
B
D
Antworten
7
Aufrufe
191
Margitsina
Margitsina
0
Antworten
7
Aufrufe
372
098769870
0

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben