Rostrotes Katerchen in Frankfurt/Galluswarte gefunden!

Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

ich habe heute ein wunderschönes, liebes, dunkelrotes Katerchen beim Frankfurter Katzenschutz abgeliefert.

Große Bitte an alle angemeldeten oder mitlesenden Frankfurter: Meldet euch, wenn dieses hübsche Katerchen irgendwo vermißt wird.

Er muss aus einem guten Zuhause stammen, denn er ist weder handscheu noch sonderlich ängstlich. Er dürfte erwachsen, aber noch sehr jung sein. Er ist superlieb und schmusig.

Allerdings hatte er wahnsinnigen Hunger und sah und fühlte sich sehr mager an. Er hat fast eine große 400 g Dose Tix nonstop aufgefuttert, bevor ich ihn gefangen und abgeliefert habe.

Ich vermute, dass er entweder weggelaufen ist oder leider ausgesetzt wurde. Er war völlig ohne Argwohn und das in einer der katzenfeindlichsten Gegenden Frankfurts :(. Leider ist er nicht tätowiert. Nach einem Chip wird morgen erst geschaut.

So, jetzt muss ich erst mal ruhiger werden, die Aktion war nämlich sehr, sehr nervenaufreibend und absolut kein Sonntagsspaziergang.
 
Lexa

Lexa

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
2.112
Ort
München
Na dann drück ich mal die daumen, dass ihn jemand vermisst und der ihn bald abholt...
 
W

winni

Gast
Hallo Kai,

na das war bestimmt alles andere als angenehm.

Das arme Katerchen - ich hoffe mir Dir, dass sich der Besitzer meldet und wenn nicht, dann wünsche ich mir, dass das Katerchen in gute Hände kommt.

Toll finde ich Deinen Einsatz, wer weiß was mit ihm passiert wäre, wenn sich Eure Wege nicht gekreuzt hätten.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Kai,
da hat er riesen Glück gehabt dass Du ihn gefunden hast - jetzt hoffe ich mal, dass er bald nach Hause zurück kann!
Alles Alles Liebe
Heidi
 
I

Inge

Gast
Gut, dass du ihn gefunden hast.

Hoffentlich ist er nicht ausgesetzt worden und die Besitzer melden sich.
 
C

Cooniecat

Gast
Manche Tiere scheinen wirklich einen Schutzengel zu haben,selbst ohne Flügel;)

Toll,daß er jetzt in Sicherheit ist.:)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Na dann drück ich mal die daumen, dass ihn jemand vermisst und der ihn bald abholt...
Ja, ich hoffe auch. Aber er ist in keiner Datenbank drinne.

Hallo Kai,

na das war bestimmt alles andere als angenehm.

Das arme Katerchen - ich hoffe mir Dir, dass sich der Besitzer meldet und wenn nicht, dann wünsche ich mir, dass das Katerchen in gute Hände kommt.

Toll finde ich Deinen Einsatz, wer weiß was mit ihm passiert wäre, wenn sich Eure Wege nicht gekreuzt hätten.
Michaela, es war fürchterlich :(. Ich entdeckte ihn direkt neben unserer Tiefgaragenausfahrt, als ich Feierabend machte, lockte ihn vorsichtig mit Futter an, das er nach überwundener Scheu auch sofort gierig verschlang. Dabei testete ich, ob er sich anfassen läßt. Vorsichtig, denn ich wollte ihn nicht verscheuchen, womöglich in Richtung Straße. Er ließ sich nach kurzem, vorsichtigen Innehalten anfassen. Ich rief eine Tierschützerin in Frankfurt an (habe zum Glück alles sorgsam im Handy), die mir vor über 7 Jahren schon mal prima geholfen hat.

Ich soll den Kater möglichst einpacken. Blieb nur der Kofferraum. Ich also Katerchen geschnappt, dass sich das klaglos gefallen lies und hockte ihn in den Kofferraum. Da wurde das arme Kerlchen panisch und entwischt mir fast. Ich habe ihn dann mit festem Griff wieder rein und genau in dem Moment, wo ich die Hand draußen hatte, habe ich die Klappe zugeknallt. Auf die Sekunde genau kreischte er, immer lauter! Mit schlotternden Knien - habe ich ihn etwa eingeklemmt oder hoffentlich nicht???? habe ich kurz von außen die Klappe angeschaut und bin los. Einmal quer durch Frankfurt, mit einer vagen Beschreibung, wo ich hin soll und das infernalisch kreischende Katerchen hintendrin. Ich hatte soooooo Angst, dass er ein Pfötchen eingeklemmt hatte :(:(:(! Nur, was sollte ich tun? Öffnen? Dann wäre er mit Sicherheit entkommen, womöglich verletzt. Also bin ich weitergefahren. Maren hat mich unterwegs am Telefon versucht zu beruhigen. Danke Maren :)!!!!

Nachdem ich mich auch noch verfahren habe, kam ich doch beim Katzenschutz an und die Tierschützerin erwartete mich. Sie hatte ein Laken dabei und meinte, wir müssen es schaffen, ihn aus dem Kofferraum zu holen, ohne dass er abhaut... Wir haben es geschafft. Und das Pfötchen oder sonst irgendwas waren zum Glück auch nicht eingeklemmt. Das Kerlchen hatte nur riesigie, panische Angst. Wer weiß, vllt. wurde er im Auto hinirgendwohin gefahren und rausgeworfen...

Dort, wo ich ihn gefunden habe, laufen wirklich keine behüteten Freigänger rum. Bahnanlagen, vielspurige Straßen, riesige Baustellen, wenig einladendes, dicht bebautes Innenstadtquartier. Ich habe dort seit Jahren keine Katzen gesehen. Die letzten waren meine völlig scheuen Stromer. Nein, dieses liebe, hungrige Katerchen war nicht freiwillig dort.
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich heul gleich - ein kleiner Mengo allein und verlassen! hoffentlich geht es ihm bald besser......Kai, er hat wirklich ne Menge Glück, Dir begegnet zu sein!
Alles Liebe
Heidi
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Kai,

dass dir diese Erlebnis immer noch in den Knochen steckt glaube ich gerne.
Bei deiner Beschreibung wird einem ja schon ganz anders und hast es life3durchstehen müssen.
Aber der Kater hat echt Glück gehabt, dass er ausgrechnet dir über dem Weg gelaufen ist.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ach, ihr hättet doch alle so gehandelt! Ganz sicher wäre niemand von euch achtlos vorbeigelaufen. Wir sind doch alle so.

Ich bin nur froh, dass ich das frischgekaufte Igelfutter und einige neue Teller, ebenfalls für meine Igel, im Kofferraum hatte! Demnächst also noch eine Transportbox... Ich weiß nicht, ob solche Aktionen immer so glatt laufen. Nicht auszudenken, das Katerchen wäre einen Tick schneller gewesen...

Ich habe jetzt übrigens Kopfschmerzen, jetzt wo der Stress von mir abfällt. Schön doof, eigentlich sollte ich in Hochstimmung sein!
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Super, dass diese Aktion geklappt hat.

Ich wäre nach sowas völlig in Schweiß gebadet und zitterig gewesen.

Aber Du hast es geschafft und das ist doch super! :)

LG Melinda
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
1.078
Alter
44
Ort
Bad Nauheim
Boah,gut gemacht!

ich glaube ich hätte total die Nerven verloren und nicht gewusst wie ich das jetzt am besten anstelle!

Hoffe,das der kleine liebe besitzer hat die ihn schon ganz doller vermissen und ihn bald abholen!

Lieben Gruss Britta
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
also ganz ehrlich muss ich euch sagen, dass ich mir mehr Sorgen um unsere Kai gemacht habe, während des Telefonats, mein ich.

Der Klang allein. Autogeräusche, eine aufgeregte Kai und im Hintergrund aus dem Kofferraum dieses klägliche Geschrei. Ich sass senkrecht auf dem Sofa. In diesem Chaos telefoniert die Frau noch, fragt, ob die Ampel nun grün sei und so weiter:eek:.

Ich habe nur noch gerufen: "Ruf mich bitte nochmal an, Kai!"

und freue mich dick, Kai, dass du gut nach Hause gekommen bist!:)

Und natürlich freue ich mich für den roten Kater. Ich habe geschaut und bisher leider niemanden entdeckt, der seinen roten Kater vermisst.....da hat sich die Kollegin ja nicht umsonst vorbereitet.

Kannst du uns denn am Wochenende ein Foto zukommen lassen, Kai? Die Farbe dieser Fellnase würde mich sooo interessieren.

Du hast ja Urlaub ab jetzt, nich? Erhol dich gut, Kai und ein bisschen besseres Wetter wünsch ich dir als das der vergangenen Tage.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Kai,
Das arme Katerchen hat ja Riesenglück gehabt, dass Du ihn mitgenommen hast :) . Ich drücke die Daumen, dass er einen Besitzer hat, der ihn vermisst (und nicht ausgesetzt hat) und bald wieder nach Hause zurückkehren kann.
 
W

winni

Gast
Barbarossa hat gesagt.:
Michaela, es war fürchterlich :(. Ich entdeckte ihn direkt neben unserer Tiefgaragenausfahrt, als ich Feierabend machte, lockte ihn vorsichtig mit Futter an, das er nach überwundener Scheu auch sofort gierig verschlang. Dabei testete ich, ob er sich anfassen läßt. Vorsichtig, denn ich wollte ihn nicht verscheuchen, womöglich in Richtung Straße. Er ließ sich nach kurzem, vorsichtigen Innehalten anfassen. Ich rief eine Tierschützerin in Frankfurt an (habe zum Glück alles sorgsam im Handy), die mir vor über 7 Jahren schon mal prima geholfen hat.

Ich soll den Kater möglichst einpacken. Blieb nur der Kofferraum. Ich also Katerchen geschnappt, dass sich das klaglos gefallen lies und hockte ihn in den Kofferraum. Da wurde das arme Kerlchen panisch und entwischt mir fast. Ich habe ihn dann mit festem Griff wieder rein und genau in dem Moment, wo ich die Hand draußen hatte, habe ich die Klappe zugeknallt. Auf die Sekunde genau kreischte er, immer lauter! Mit schlotternden Knien - habe ich ihn etwa eingeklemmt oder hoffentlich nicht???? habe ich kurz von außen die Klappe angeschaut und bin los. Einmal quer durch Frankfurt, mit einer vagen Beschreibung, wo ich hin soll und das infernalisch kreischende Katerchen hintendrin. Ich hatte soooooo Angst, dass er ein Pfötchen eingeklemmt hatte :(:(:(! Nur, was sollte ich tun? Öffnen? Dann wäre er mit Sicherheit entkommen, womöglich verletzt. Also bin ich weitergefahren. Maren hat mich unterwegs am Telefon versucht zu beruhigen. Danke Maren :)!!!!

Nachdem ich mich auch noch verfahren habe, kam ich doch beim Katzenschutz an und die Tierschützerin erwartete mich. Sie hatte ein Laken dabei und meinte, wir müssen es schaffen, ihn aus dem Kofferraum zu holen, ohne dass er abhaut... Wir haben es geschafft. Und das Pfötchen oder sonst irgendwas waren zum Glück auch nicht eingeklemmt. Das Kerlchen hatte nur riesigie, panische Angst. Wer weiß, vllt. wurde er im Auto hinirgendwohin gefahren und rausgeworfen...

Dort, wo ich ihn gefunden habe, laufen wirklich keine behüteten Freigänger rum. Bahnanlagen, vielspurige Straßen, riesige Baustellen, wenig einladendes, dicht bebautes Innenstadtquartier. Ich habe dort seit Jahren keine Katzen gesehen. Die letzten waren meine völlig scheuen Stromer. Nein, dieses liebe, hungrige Katerchen war nicht freiwillig dort.
Liebe Kai,

nachdem ich nun erst gelesen habe wie Du den Kater gerettet hast bin ich erstmal heilfroh, dass Dir nichts passiert ist.

In der Aufregung Kai, Mensch das hätte leicht ins Auge gehen können. Heilfroh bin ich, dass ihr heil beim Tierschutz angekommen seid. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, was Du mitgemacht hast. Ein schreiender Kater im Kofferraum - Frankfurt ist ja nun wirklich keine Kleinstadt und dort durch den hektischen Verkehr. Mit den Gedanken im Kofferraum, habe ich ihn verletzt oder nicht. Ich denke mir wäre es auch nicht anders ergangen. Da hast Du in der Tat eine aufregende Zeit hinter Dir!!

Pieper hat gesagt.:
also ganz ehrlich muss ich euch sagen, dass ich mir mehr Sorgen um unsere Kai gemacht habe, während des Telefonats, mein ich.

Der Klang allein. Autogeräusche, eine aufgeregte Kai und im Hintergrund aus dem Kofferraum dieses klägliche Geschrei. Ich sass senkrecht auf dem Sofa. In diesem Chaos telefoniert die Frau noch, fragt, ob die Ampel nun grün sei und so weiter.
Maren danke, dass Du Kai beruhigt hast.

Ich bin auch heilfroh, dass die Aktion ohne Unfall abgelaufen ist.
 
chilipepper

chilipepper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Oktober 2006
Beiträge
387
Ort
Bad Vilbel
auweia :eek: die Wohngegend ist echt nicht toll für freilaufende Katzen, mein Vater wohnt in dieser Ecke.
Wo hast Du das Katerchen denn hingebracht?
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
wow....hut ab....

Einfach toll von dir....könnt dich knuddeln.....

ich wünsch dem kleinen Kerl viel glück....

Hälst du uns auf dem laufenden ???

lg
mel
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Kai - echt schön, dass DU ihn gefunden hast. Kann mir vorstellen, wie nervös du während der Autofahrt warst:eek:;) Ich hätte Schweißausbrüche ohne Ende gehabt.:D Aber gut, dass Maren am Telefon war und dich seelisch unterstützt hat.

Bin gespannt, wie es weitergeht und ob sich jemand meldet:(
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
auweia :eek: die Wohngegend ist echt nicht toll für freilaufende Katzen, mein Vater wohnt in dieser Ecke.
Wo hast Du das Katerchen denn hingebracht?

Gefunden habe ich ihn an der Idsteiner Straße, ziemlich Ecke Hufnagelstraße. Das ist fast an der Galluswarte und dann kommt die Mainzer Landstraße. Dort ist eine Katze chancenlos. Dort läuft keine Katze lange rum...

Gebracht habe ich ihn dorthin: Tierschutzverein Schwalbach & Frankfurt - West e.V.

Ich war eben dort, den kleinen Kerl besuchen. Leider habe ich keine Bilder, da mein Akku wohl leer ist :confused:. Das ist mir noch nie passiert... :(. Morgen fahre ich wieder hin, dann gibt es aber wirklich Bilder.

Das TH ist im Vergleich sehr schön, gut gepflegt und gut besucht. Die Katzen haben es relativ schön dort. Hunde gibt es übrigens dort keine, nur Katzen und Kaninchen.

Dem Katerchen geht es den Umständen entsprechend. Auf dem Klo war er, aber gefressen hat er dort noch keinen Happen. Zum Glück kam er dort mit gut gefülltem Bäuchlein an. Ich habe ihn lange gestreichelt und er hat es genossen und geschnurrt wie ein Motor :)! Leider scheint er verletzt zu sein. Er hat leise gemaunzt, wenn ich auch nur ganz leicht seine rechte Hüfte berührt habe. Das hat man dort auch schon bemerkt. Ich vermute, er hat einen Tritt bekommen und hat nun eine Prellung. Denn eine Beule, hervorgerufen durch einen entzündeten Biss konnte ich nicht feststellen. Dienstag kommt der TA und er sieht sich den Kater an.

Amtlich ist nun, dass er kastriert und gechipt ist. Der Chip nützt leider nichts, weil er bei Tasso nicht registriert ist :(. Es wäre zu schön gewesen!

Ich bin heute vormittag die Gegend, wo ich ihn eingefangen habe, langsam abgefahren und habe nach Suchzetteln Ausschau gehalten. Aber außer einem Schlüsselbund wird nichts vermißt :(. Ich wollte auch selber Zettel anbringen, aber die Tierschützerin, die ich vorher deswegen um ihre Meinung bat, riet mir davon ab. Wir warten jetzt ab, ob jemand von sich aus den Kater sucht.

Schön, dass dem süßen Kater ihm die Daumen drückt :). Vllt. helfen sie auch ihm?

PS: Was ist denn das für ein Satz???? Nochmal auf deutsch: Schön, dass ihr dem Süßen die Daumen drückt!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ich wünsche ihm weiterhin sooo viel Glück! und wer weiß? vielleicht ist es besser wenn er woanders hin kommt?hmmmm
auf alle Fälle drücke ich ihm die Daumen und vor allem, dass er nicht schwerer verletzt ist!
glg Heidi
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben