rohes Fleisch

Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
Hallo,

ich würde meinen Katzen gerne zwischendurch mal rohes Fleisch geben.
Ich hab hier schon ein paar Threads durchgelesen, aber ich frage hier lieber noch mal ganz genau nach.

Wenn ich als Hauptfutter Nassfutter gebe, und nur zwischendurch rohes Fleisch, wie oft darf das dann ca. pro Woche sein?

Wenn ich z.B. eine Mahlzeit mit rohem Fleisch ersetze, wie viel Gramm Fleisch sollte/darf das dann sein?

Hab schon gelesen, dass man kein Schweinefleisch roh füttern sollte.
Was geht denn alles? Rind? Huhn? Pute?

Jetzt mal für ganz Doofe (habe mit dem Fleischkauf an sich nie viel zu tun), ich geh jetzt also in den Supermarkt an die Fleischtheke, was bestell ich dann?
Kann ja nicht einfach sagen "einmal Rindfleisch bitte", oder?
Geht auch Rindergehacktes? Oder zum Beispiel ein Hähnchenschenkel?
Was gibt es da noch so zu beachten?

Kann ich dann zu Hause das Fleisch einfach auspacken und geben?

Sorry, ich frag lieber so kleinlich nach auch wenns dumm klingt, aber möchte nichts falsch machen.

LG
Zora
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Grundsätzlich kannst Du alles ausser Schwein roh füttern.
Die Menge sollte nicht mehr als 20 % betragen, sonst müssen Vitamine etc. zugesetzt werden. Und Leber soll nicht so oft gegeben werden, sie enthält viel Vitamin A und das ist in grossen Mengen nicht so gut.
Du kannst mal ein paar Hühnerherzen kaufen, die gibt es auf dem Wochenmarkt beim Geflügelstand oder abgepackt bei Real, Edeka usw.. Die werden meistens gerne genommen.
Fang doch damit an das Du, wenn Du für Dich Hähnchen oder Rindfleisch zubereitest etwas "fallen lässt". Damit weckst Du Interesse.

Edit:
Wenn Du abgepacktes Fleisch nimmst, schau ob es nicht vllt gewürzt ist, ist mir mal passiert ;)
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
Fang doch damit an das Du, wenn Du für Dich Hähnchen oder Rindfleisch zubereitest etwas "fallen lässt". Damit weckst Du Interesse.

Genau da liegt ja der Hase im Pfeffer - ich bereite nie Fleisch zu ;)
Ich bin nicht so die Köchin, und für mich alleine koch ich dann auch sehr selten, und Fleisch nie. Außer halt mal Gehacktes.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Wie alt sind deine Katzen? Ich würde ihnen halt bei der Fleischmahlzeit so viel geben, wie sie mögen. (Es sei denn, du hast nun so 'nen Gierhals mit dabei ^^) Bzw. ich würde so viel Fleisch geben, wie ich auch Nassfutter geben würde. Gerade wenn sie selten kriegen und es noch nicht kennen, ist ja der Magen nicht drauf eingestimmt, dass eigentlich an Rohfleisch weniger zum Sättigen reicht.
Rohfleisch in der Woche darf ohne Zusätze 20% gegeben werden, sprich jede fünfte Mahlzeit kann es Rohfleisch geben oder was noch besser ist: alle fünf Tage eine kompletter Barftag.

Mir wär's ja an der Theke zu teuer. Ich würd einfach mal nach ungewürztem Fleisch in der Truhe schauen. Da darf's dann bis auf Schwein ja alles sein. Auch Hühnerherzen und -mägen zum Beispiel.
Also auf Lachs und Leber würde ich gänzlich verzichten, wenn ich nur 20% barfen würde. Das ist jetzt allerdings nicht fundiert, sondern nur mein persönliches Empfinden. Im Nassfutter sind ja Zusätze, also auch Vitamine, daher würd ich auf die beiden Genannten verzichten.

Rindergehacktes geht sicher. Rohfleisch gibt man ja auch für die Zähne, daher würde ich dann, wenn katz' es annimmt, immer auf Stücke zugreifen, weil der Effekt bei gehacktem ja gleich Null ist.
Aber zum dran gewöhnen klar.

Hähnchenschenkel geht auch, wenn sie dir den komplett fressen. Soweit ich weiß, soll aber der nicht zu oft gegeben werden, eben wegen der Knochen.

Ja, Fleisch sonst einfach auspacken und den Raubkatzen zum Fraß vorwerfen. *gg*
Vielleicht noch ein Tipp: Türen zu und in einem Raum geben, wo kein Teppich ist. Das Fleisch wird gerne mal durch die Gegend geschliffen, verschleppt, geprügelt ... eben tot gespielt. *g*
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
Wie alt sind deine Katzen?

Die zwei sind jetzt etwas über 5 Monate alt.

Also so nen Hähnchenschenkel können die ruhig mit Knochen und allem fressen? Was heißt denn nicht so oft? Wäre einmal in der Woche ok? Oder seltener?

Kann ich auch 1 mal in der Woche einen Barftag einlegen? Also z.B. jeden Samstag?

Ok, dann schau ich mal bei abgepacktem Fleisch.

Danke schon mal soweit an euch!

edit: Mir fällt noch was ein, gehört jetzt nicht 100%ig hierhin, aber ich frags trotzdem.
Ich hab hier im Forum gelesen, dass man gewisse Dinge zum Nassfutter dazufüttern sollte, z.B. Taurin, Lachsöl und Hefe.
Stimmt das? Muss man sonst noch was dazufüttern?
In welchen Mengen sollte man sowas geben und in welcher Form? Gibts da Tabletten (z.B. Taurin) oder wie?
 
Zuletzt bearbeitet:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Na, in dem Alter dürfen sie eh noch so viel, wie sie wollen. Also werf ihnen ruhig so viel Fleisch vor, wie sie mögen. *g*


Einen Tag in der Woche zum Barftag zu machen, ist sogar richtig gut. So machen das viele 20%-Barfer. Wir hatten so auch angefangen - bis es immer mehr wurde. *lol* So kriegen sie an einem Tag nicht so viel verschiedene Fütterungsarten durcheinander, ist sicher angenehmer für die Verdauung.

Ich meine hier mal gelesen zu haben, dass einmal die Woche Hähnchenschenkel okay ist, es ist wohl auch nicht so gut zuviel Knochen, weil es zu Verstopfungen führen kann. Ich würd drauf schauen, wie sie den Fressen, also die Knochen - ob sie die so geknackt kriegen.
Flügel ist da vielleicht sogar noch besser.
Und dann eben auch ordentlich Fleisch dazu, dass das ausgewogen zu den Knochen ist.


€dit: Lachsöl und Hefe haben wir nie beim Nassfutter dazu gefüttert, da müssen andere was zu sagen. (Das gibt's hier erst, seit wir 100% barfen.)
Taurin ist prinzipiell meist zu wenig im Nassfutter, sollte also ruhig zugefüttert werden. Ääääh, ich müsste jetzt selbst hier die Suche eben bedienen, die Menge pro Katzenkilo hab ich grad nicht im Kopf. :oops:
Beim Kauf vorsicht, da gibt's Fallen. Es gibt irgendwo recht teure Taurintabletten, die haben aber meist noch andere Zusätze und sind mehr ein Leckerlie. Da kaufste dich dämlich, wenn du auf die richtige Menge Taurin kommen willst - ich meine meist ist auch Zucker mit drin?
Taurin ist in Pulverform. Wir haben unseres von Lilly's Bar.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Genau da liegt ja der Hase im Pfeffer - ich bereite nie Fleisch zu ;)
Ich bin nicht so die Köchin, und für mich alleine koch ich dann auch sehr selten, und Fleisch nie. Außer halt mal Gehacktes.

Rinder- oder Geflügelhack kannst Du ihnen auch geben :)

Edit:
Taurin ist im Nassfutter drin, da es aber wegen der Hitze zerstört, ist es gut welches zuzugeben.
Für Katzen ist es lebensnotwenig.
http://www.katzen-forum.net/nassfutter/49247-zu-jedem-futter-taurin-extra-zugeben.html#post989155
 
Zuletzt bearbeitet:
nineinbarcelona

nineinbarcelona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2010
Beiträge
677
Ort
Leipzig
hi,
also ich gene eine mini-messerspitze taurin in pulverform übers futter (aber auch nicht täglich) und jeder bekommt vor dem essen eine bierhefetablette als leckerlie (gibt es in der drogerie).

beim rohfleisch kannst du z.b. rindergulasch, pute, hähnchen, oder hack kaufen. das mögen meine am liebsten. bei leber musst du aufpassen. davon nicht mehr als ein daumengroßes stück. roh wirkt sie abführend, gebraten stopft sie. oder weglassen ;)
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Also wenn sie so jung sind, ist die Akzeptanz vom Rohfleisch meist sehr gut. Ich würde da wirklich auf gulaschgroße Stücke zugreifen und kein Hack füttern, wenn das klappt. Ist halt besser.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #10
https://shop.strato.de/epages/61181519.sf/secaa29384d32/?ObjectPath=/Shops/61181519/Products/72

Da sind in 1 Tablette 250mg Taurin, ist das eine Tagesdosis?
Fressen Katzen so eine Tablette einfach so?

@nineinbarcelona: Wie oft gibst du denn diese Messerspitze? Und wie viel mg wären das wohl so?

Wenn ich Taurin in Pulverform gebe, gibts da so nen Dosierlöffel dazu, der fasst wohl 1ml, wie viel Löffelchen müsste ich denn dann geben, wenn die Tagesdosis 250mg betragen soll? Ist das denn überhaupt so?
Hab das jetzt mehrfach gelesen :confused:

edit: Ich habe hier zu Hause Leinöl, weil ich das selbst nehme, können die Katzen das auch haben? Wenn ja, wie viel pro Tag (die Frage gilt generell für Öl, auch Lachsöl)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #11
250mg? Ist das eine fixe Angabe, oder hast du das auf deine Katzen nun zugeschnitten?
Ich hab was im Kopf von 50mg/Katzenkilo.
Bei meinen 4kg Jungs hier wären das also 200mg pro Tag pro Katze. Da ja aber ein wenig auch noch im Nassfutter ist, würde ich das darauf angleichen. (Man liest an vielen Stellen, dass zu viel Taurin nicht schlimm ist, da es einfach ausgeschieden wird. Wie sicher das ist, weiß ich nicht, daher würde ich ans Nassfutter angleichen.)

Die Tabletten würde ich nicht nehmen, wenn es dir nur um Taurin geht. Da ist ja noch so viel anderes mit drin. Wir haben das hier.


Schau mal hier. Demnach wäre ein gestrichener 1ml-Messlöffel ca. 0,50g Taurin.
 
Werbung:
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #12
Ich kam auf den Wert 250mg weil das in einer von den Tabletten drin ist, deswegen hab ich gefragt ob das eine Tagesdosis ist.

Außerdem hab ich beim googlen Angaben dazu gefunden, dass man ca. 250mg
Taurin pro Tag füttert.

Also 50mg pro Katzenkilo? Meine beiden wiegen unterschiedlich viel, gehen auch an den Napf des anderen, also könnte ich das gar nicht sooo genau dosieren.
Und da im Nassfutter auch noch was drin ist...wobei das ja auch nicht immer drauf steht.
Da steig ich schon wieder nicht durch :oops:
Ist es dann günstig, wenn man davon ausgeht, das ca. die Hälfte des Bedarfes im Nassfutter ist und man nur noch die andere Hälfte dazufüttert?
Bei meinem Kater, der ca. 3,1kg schwer ist, wären das dann ca. 155mg an Bedarf, die Hälfte wären aufgerundet ca. 80mg?

Mit diesem Löffelchen, 1 gestrichener Löffel wären also 0,50g Taurin.
Wie viel ml wären das denn dann? Sorry, kann sowas nicht umrechnen.
Also wie viel Löffelchen müsste Räuber dann bekommen?
Bin verwirrt ^^
 
C

Catma

Gast
  • #13
...wenn man viel barft, werden Bakterien etc durchs Einfrieren abgetötet - wenn man nur zwischendurch ab und an gibt, dann nicht, also bitte auch die Hygiene beachten - nicht einfach Packung aufmachen und fertig:
Das Fleisch und alles was damit in Berührung kommt zumindest mit kaltem Wasser gut abspülen und Küchenpapier verwenden.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #14
Ok, danke für den Hinweis!

Und wie siehts mit meinen anderen Fragen aus? Weiß da noch jemand ne Antwort? :)
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #15
So, gerade gab es zum ersten Mal was Rohes, Hühnchenherzen.

Das war echt ein Spaß, das mit anzusehen. Räuber hat direkt seine Schwester angeknurrt, obwohl beide ein Herz hatten.
Dann wurde das Stück ordentlich bespielt und gut drauf herumgekaut, ehe es dann mal im Bauch gelandet war ;)
Da wurden die zwei zu den Raubtieren, die in ihnen stecken :D

Ich hoffe nur, es wird drin behalten, die haben ganz schön was verputzt. Jeder so ca. 6-7 Herzchen.
Vielleicht hätte ich weniger für den Anfang nehmen sollen?
 
C

Catma

Gast
  • #16
Das war echt ein Spaß, das mit anzusehen. Räuber hat direkt seine Schwester angeknurrt, obwohl beide ein Herz hatten.
Dann wurde das Stück ordentlich bespielt und gut drauf herumgekaut, ehe es dann mal im Bauch gelandet war ;)
Da wurden die zwei zu den Raubtieren, die in ihnen stecken :D
:) Bei uns wird auch ordentlich geknurrt und Beute verteidigt :D

Und? Schon gekotzt? :aetschbaetsch2:
Wenn sie es gut vertragen, gib ihnen ruhig, so viel sie wollen, Hauptsache du bleibst unter den 20% pro Woche.
Wenn du mal wieder größere Mengen Rohes geben möchtest, dann schau, dass der Abstand zu den anderen Mahlzeiten ca 4 Stunden ist. Rohes wird anders verdaut als Dose und wenn sich das vermischt, könnten manche Mägen darauf empfindlich reagieren. Aber auch allgemein ist es für die Verdauung auf Dauer weniger belastend.

Edit: Was mir noch eingefallen ist: Wenn sie die Herzen so schön mampfen, dann versuch auch mal Hähnchenmägen. Die sind noch zäher - gut für die Zähne (Katzenkaugummi :D )
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #17
Nee, es wurde nicht gekotzt zum Glück ;)

Sie haben aber auch die übrigen Herzen liegen lassen, denke mal, das sättigt mehr? Denn das waren nicht mal 100g für jeden, das putzen sie von dem Dosenzeug sonst sofort weg.

Ja, hab heute eine Mahlzeit durch die Herzen ersetzt. Da liegen dann bis zur nächsten mindestens 4 Stunden dazwischen.
Später mach ich dann nen kompletten Barf-Tag. Würde ja zu gerne komplett barfen, aber das ist mir noch zu kompliziert, da trau ich mich nicht ran.

Ja, die Mägen lagen direkt daneben, die nehm ich wohl nächstes Mal.
Wobei sie bei den Herzen auch schon ordentlich zu kauen hatten :D
 
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
  • #18
Würde ja zu gerne komplett barfen, aber das ist mir noch zu kompliziert, da trau ich mich nicht ran.



So schwierig ist das gar nicht...
man hat ja unendlich viel Zeit zum einlesen und zum doofe Fragen stellen
Ich hab das am Anfang auch immer gedacht und barfe nun zu 99% (1% vergesse ich was aufzutauen :D)....
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #20
So schwierig ist das gar nicht...
man hat ja unendlich viel Zeit zum einlesen und zum doofe Fragen stellen
Ich hab das am Anfang auch immer gedacht und barfe nun zu 99% (1% vergesse ich was aufzutauen :D)....

Ja, aber dieses ganze Vorbereiten und so, das ist ja doch ein ziemlicher Aufwand, darf ich mal fragen, wie du das z.B. machst, machst du das 1 Mal pro Woche alles fertig und frierst dann ein?

Und man braucht ja allerhand Zubehör, also Fleischwolf und so, oder?

Nicht zu vergessen dieses Ausrechnen von den Zusätzen die gebraucht werden... :confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

hexenkatz
Antworten
5
Aufrufe
747
hexenkatz
hexenkatz
K
Antworten
8
Aufrufe
5K
Schnurpel
Schnurpel
Anneli
  • Anneli
  • Barfen
2 3 4
Antworten
71
Aufrufe
11K
Pulpe
K
Antworten
3
Aufrufe
941
Fluegelausglas
Fluegelausglas
enidan77
  • enidan77
  • Barfen
Antworten
13
Aufrufe
5K
enidan77
enidan77

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben