Ratloß bitte helft mir!!!!

kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
Hy Leute ich brauche eure Hilfe Bitte!
Vor ca zwei Monaten ist unser kleiner Charly bei uns eingezogen er ist jetzt laut TH 5.Monade alt.und unsere erste Katze die Amy ist jetzt 2Jahre alt . Die beiten verstehen sich eigendlich gut ,Charly ist ja noch recht jung und möchte auch immer spielen aber das spielen artet immer aus er springt Emy ins kreutz beist ihe in den Hals und wen ich Amy steichen möchte oder sie mit mir Schmusen möchte Spingt Charly sie immer an .Wenn es für Amy zuviel wird Faucht sie knurt und trükt ihn unter aber Charly macht immer weider .
So jetzt meine Fagen :
Kann das sein das er sehr Dominant ist ?
Soll ich als dazweischen Gehen?
Und da ich noch nei eine so junge Katze hatte , meine Frage wei lange geht das bis er ruiker wird ?
Ich hoffe ein paar Antworten auf meine Fragen zu bekommen von euch !
 
Werbung:
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
Ganz klare Sache: Er braucht nen Kumpel im gleichen Alter, mit dem er spielen und toben kann ;)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Er ist ein Kater im besten Raufalter. War nicht so geschickt, den zu Eurem Mädel zu setzen.

Holt einen zweiten Kater im selben Alter wie ihn dazu, damit er jemanden zum Toben hat.
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
Hilfe nicht noch eine 3 Katze ! Sorry es war schon schwer genug am anfang
Und meine Vermitterin sagt zu einer Dreiten nicht mehr ja ,das hat sie mir schon Klar gemacht
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
Er ist ein Kater im besten Raufalter. War nicht so geschickt, den zu Eurem Mädel zu setzen.

Holt einen zweiten Kater im selben Alter wie ihn dazu, damit er jemanden zum Toben hat.

Ich hab mich vorher im TH erkundikt und die sagen ein jungen Kater wehre Obdiemal ,da sie Die Amy kennen sie ist vom Kleichem TH
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Ich hab mich vorher im TH erkundikt und die sagen ein jungen Kater wehre Obdiemal ,da sie Die Amy kennen sie ist vom Kleichem TH

Da hat sich das TH offensichtlich geirrt. Eine solche Konstellation funktioniert meistens nicht.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
OT: Könntest du evtl. ein wenig auf deine Rechtschreibung achten? Danke :)

Nein, einen so jungen Kerl zu deiner Dame zu setzen ist NICHT optimal, eigentlich ist es genau das Gegenteil von optimal. Der Kleine will raufen, sich kloppen, seine überschüssige Energie rauslassen und einfach tun, was eine kleine Katze nun mal eben so tut. Die Katze ist aus diesem Alter schon raus. Natürlich gibt es Katzen, die auch mit 2 Jahren noch raufen wie Kitten, aber zu dieser Sorte scheint dein Mädel nicht zugehören!

Du kannst doch von dem Lütten nicht verlagen, dass er aufhört, seine Jugend voll auszuleben. Denn es ist ein völlig natürliches Verhalten.

Zu deiner Frage: Ab etwa einem Jahr werden Katzen-Kinder ruhiger. Aber eine Garantie dafür gibt's nicht ;)
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
@Kimber: Meinst du die Kombi Kerl-Mädl oder vom Altersunterschied her? *liebfrag*
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #10
@Kimber: Meinst du die Kombi Kerl-Mädl oder vom Altersunterschied her? *liebfrag*

In dem Fall beides. Klar kann man das nicht völlig verallgemeinern, aber ein Katerchen im Rüpelalter zu einem Mädel, das aus dem Alter schon raus ist, halte ich einfach für suboptimal von der Kombi her.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #11
-.- irgendwie scheinst du kein sonderlich gutes Verständnis für (deine) Tiere zu haben.

Klar KANN so eine Kombination klappen, aber OFT bzw. meistens klappt es eben NICHT ;)
 
Werbung:
C

Cooncat

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2009
Beiträge
1.046
Ort
Deutschland
  • #12
OT: Könntest du evtl. ein wenig auf deine Rechtschreibung achten? Danke :)...

Schon mal was von Lese - u. Rechtschreibschwäche gehört ? ;)
Denke nämlich nicht, dass es Absicht ist und zu lesen ist es ja, sonst wäre nicht geantwortet worden.
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
  • #13
@Kimber: Meinst du die Kombi Kerl-Mädl oder vom Altersunterschied her? *liebfrag*

Ich meine beites ! Die im TH haben mir gesagt es wehre besser ein Kater zu nehmen zu meiner 2 Järigen Amy
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #14
In dem Fall beides. Klar kann man das nicht völlig verallgemeinern, aber ein Katerchen im Rüpelalter zu einem Mädel, das aus dem Alter schon raus ist, halte ich einfach für suboptimal von der Kombi her.

Gut, dann hab ich dich richtig verstanden :D

Wir haben hier auch die Kater-Katze-Kombi... und die beiden verstehen sich wirklich gut, aber man merkt ab und an doch, dass es Mona ein wenig zu bunt wird mit dem kleinen Hau-Drauf ;) Sie hat's allerdings auch faustdick hinter den Ohren und die beiden tun sich nicht viel. Mona ist nur ganz das Mädchen und verpetzt ihn immer :D

Wie man daran sieht KANN es klappen, wenn die beiden in ähnlichem Alter sind und eben das gemeinsame Interesse "SPIELEN" haben ;)

Aber wenn die Katze ohnehin lieber schmust als rauft, dann wird das wirklich schwierig! Grade eben auch, weil sich Katerchen ganz anders bekloppen als Kätzinnen...
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #15
Ich meine beites ! Die im TH haben mir gesagt es wehre besser ein Kater zu nehmen zu meiner 2 Järigen Amy

Hmm... *grübel* Nein, eigentlich geht die allgemeine Ansicht eher dahin, dass Kater und Katze zu unterschiedlich spielen. Katzen sind da nicht so rabiat wie die Kerle. Wieso wurde denn der Kater im speziellen empfohlen?
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
  • #16
Schon mal was von Lese - u. Rechtschreibschwäche gehört ? ;)
Denke nämlich nicht, dass es Absicht ist und zu lesen ist es ja, sonst wäre nicht geantwortet worden.

Schon mal was von nicht Hochdeusch gehört ??????
Ich schreib im diejalekt .
Soll ich mal so richtik im diejalekt schreiben ?
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #17
Schon mal was von Lese - u. Rechtschreibschwäche gehört ? ;)
Denke nämlich nicht, dass es Absicht ist und zu lesen ist es ja, sonst wäre nicht geantwortet worden.

Ja, das habe ich ;) aber dem scheint ja nicht so zu sein.... naja, sorry auf jeden Fall für's OT :)

Schon mal was von nicht Hochdeusch gehört ??????
Ich schreib im diejalekt .
Soll ich mal so richtik im diejalekt schreiben ?

Wo kommst du denn her? :D
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
  • #18
Hmm... *grübel* Nein, eigentlich geht die allgemeine Ansicht eher dahin, dass Kater und Katze zu unterschiedlich spielen. Katzen sind da nicht so rabiat wie die Kerle. Wieso wurde denn der Kater im speziellen empfohlen?

Sie sagten das Kater sich besser unterortnen würden
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #19
Ist das sicher ?Toll und was soll ich jetzt machen ?

Ist der Kleine kastriert? Wenn nein, nachholen. Vielleicht, ich betone vielleicht, hilft es was. Aber die sicherste Lösung ist ein Katerchen im selben Alter wie er, mit dem er raufen kann. Das legt sich sonst wahrscheinlich nie wirklich.

Gut, dann hab ich dich richtig verstanden :D

Wir haben hier auch die Kater-Katze-Kombi... und die beiden verstehen sich wirklich gut, aber man merkt ab und an doch, dass es Mona ein wenig zu bunt wird mit dem kleinen Hau-Drauf ;) Sie hat's allerdings auch faustdick hinter den Ohren und die beiden tun sich nicht viel. Mona ist nur ganz das Mädchen und verpetzt ihn immer :D

Wie man daran sieht KANN es klappen, wenn die beiden in ähnlichem Alter sind und eben das gemeinsame Interesse "SPIELEN" haben ;)

Aber wenn die Katze ohnehin lieber schmust als rauft, dann wird das wirklich schwierig! Grade eben auch, weil sich Katerchen ganz anders bekloppen als Kätzinnen...

Natürlich ist das auch vom Charakter der Tiere abhängig. Es gibt Katermädels und Katzenjungs ;) Auch vom Alter her gibt es da natürlich Unterschiede. Meine beiden älteren sind 6 und sausen oft noch rum, als wären sie 6 Monate alt. Die beiden zweijährigen hier sind aber da noch härter drauf. Wären meine beiden total ruhig, hätte ich die beiden auch nicht dazu gesetzt. Kitten kamen aus dem Grund für mich auch nicht in Frage, auch zwei nicht wirklich - die sind ja nochmal krasser drauf ;)

Aber meine Empfehlung wäre immer klar zum gleichen Geschlecht und ungefähr selbes Alter, wenn möglich.
 
kucki61

kucki61

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
101
  • #20
Ja, das habe ich ;) aber dem scheint ja nicht so zu sein.... naja, sorry auf jeden Fall für's OT :)



Wo kommst du denn her? :D

Warum ? Schwizer gränze dort bin ich Geb. und das ich kein Hochdeusch kann Höre ich seit ich ihr im Norden Wohne und Arbeite
 
Werbung:

Ähnliche Themen

kucki61
Antworten
4
Aufrufe
741
kucki61
kucki61
K
Antworten
21
Aufrufe
4K
Miss_Katie
Miss_Katie
T
Antworten
4
Aufrufe
302
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben