Probleme mit BKH Kater

K

Kondiman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2010
Beiträge
3
Ort
Bornheim
Hallo erstmal,
bin neu hier im Forum und habe 2 Kater. Beide sind noch sehr jung aber auch schon kastriert. Lucky mein BKH hat eine Angewohnheit die ich mir nicht erklären kann. Immer wenn wir in der Küche sitzen krallt er uns (meine Frau und meine Tochter) aber vor allen mich ins Bein. Obwoll er Fressen im Pöttchen hat und auch sein Leckerli bekommen hat. Was will er damit sagen, mehr Fressen kann ich mir nicht vorstellen?
Jacky unser anderer Kater macht das nicht, und auch frühere Katzen die ich hatte haben das nie gemacht.
Kennt einer dieses Verhalten und kann mir helfen? Zudem lässt er sich auch nicht auf den arm nehmen zum schmusen man darf ihn nur streicheln wenn er am dösen ist. Habe über BKH im Net gelesen das sie ein wenig zurückhaltender sind als normale Katzen, sie verhält sich wirklich Aristrokratisch der Rasse bebührendt. Kann mir einer von seinen Erfahrungen mit BKH berichten und vieleicht helfen.
Danke im voraus
Kondiman
 
Werbung:
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
Hallo,
ich denke,der Kleine möchte bespielt werden,ihm ist langweilig und er möchte Eure Aufmerksamkeit.
Ich habe auch BKH`s,beide wollen nicht auf den Schoß und eine davon möchte auch nicht hochgehoben werden,aber trotzdem schmusen.
Ich denke,wenn man Katzen gewähren läßt und ihre "Macken" akzeptiert,wird es trotzdem eine harmonische Katze-Dosie-Beziehung ;)
 
K

Kondiman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2010
Beiträge
3
Ort
Bornheim
Hallo,
danke für schnelle Antwort. Werde es mal ausprobieren ist nur ungünstig wenn wir gerade beim Essen sitzen dann mit ihm zuspielen. Aber was macht man nicht alles als Dosie.
In diesen Sinne
Kondiman:yeah:
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Probiere es doch, ob Du vor dem Essen noch mit ihm spielen kannst, ihn einfach beschäftigen, so daß er während des Essens müde oder erschöpft ist...
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Der will einfach euere Aufmerksamkeit haben. Und hat gelernt, mit krallen bekommt er die.

Nun, ich würde ihn dann einfach komentarlos in ein anderes Zimmer setzen und die Türe schließen.
Das tut nicht weh, aber der Kater merkt, sein Verhalten ist unerwünscht und er bekommt dadurch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit, sondern muß während des Essens alleine bleiben.
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
Hallo
von BKHs heißt es eigentlich immer, dass sie nicht gerne auf den Schoß kommen und sich auch nicht tragen lassen. Letzteres stimmt bei meinen uneingeschränkt. Lilli kommt manchmal auf meinen Schoß. Dann bin ich immer ganz verzückt :oops:.
Verschmust sind meine eigentlich ohne Ende - immer und überall.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
Hallo
von BKHs heißt es eigentlich immer, dass sie nicht gerne auf den Schoß kommen und sich auch nicht tragen lassen. Letzteres stimmt bei meinen uneingeschränkt. Lilli kommt manchmal auf meinen Schoß. Dann bin ich immer ganz verzückt :oops:. neben mir liegen und an mich kuscheln tun sie aber immer schon..
Verschmust sind meine eigentlich ohne Ende - immer und überall.


das kann ich (leider?) nur unterschreiben. unsere sind bald ein jahr alt und bis vor ca 3 wochen kam niemand auf den schoss. langsam kommt kindchen mio beim TV auf meinen bauch treteln und maaanchmal bleibt er dann auch liegen. aber das sind absolute highlightmomente.. :oops:
hochheben lassen sich aber beide eigentlich gerne, v.a. wenn ich nach hause komme und sie kurz durchknutsche. :D

dass er dir an die beine geht mit den krallen geht aber garnicht. das würd ich einfach mit einem konsequenten und höflichen nein / wegstellen unterbinden (er weiss es ja nicht besser) und vll. anderweitig bespielen, schliesslich möchte er ja was. wenn ihr aber vll. grad essen möchtet oder so, dann muss der kleine mann auch lernen, sowas zu akzeptieren. das ist eben so in einem kinderleben.. ;)
 
E

Eumel

Gast
Der will einfach euere Aufmerksamkeit haben. Und hat gelernt, mit krallen bekommt er die.

Nun, ich würde ihn dann einfach komentarlos in ein anderes Zimmer setzen und die Türe schließen.
Das tut nicht weh, aber der Kater merkt, sein Verhalten ist unerwünscht und er bekommt dadurch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit, sondern muß während des Essens alleine bleiben.

Das kann man jetzt so oder so sehen.

Ich würde keine, vor allem nicht junge, Katze zur Strafe separieren. Das wird der kleine Kerl nicht verstehen und Katzen sind nun mal keine Hunde.

Besser ist es dem Kleinen ein attraktives Spielzeug (meine lassen sich bspw. mit den sog. "Stinkekissen" immer sehr gut ablenken) anzubieten mit dem er sich, vor allem während des Essens, beschäftigen kann.

Herumgetragen werden wollen meine auch nicht und auf den Schoß kommt nur einer und mein kleiner Spanier.
 
charly070

charly070

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2009
Beiträge
4.934
Alter
52
Ort
Nähe Hannover
Hallo und herzlich Willkommen hier Kondiman! :)

Unsere BKH Dame "bettelt" auch gern, wenn wir essen. Sie legt sich dann dezent auf den freien Stuhl und schnüffelt immer an der Tischkante rum.
Damit sie das unterlässt, hab ich jetzt einen leeren Kleenex-Karton (in dem waren Zupftaschentücher) genommen. Da gibt es ein bissel Trofu rein. Was meinst du, mit welcher Geduld sie das Trofu da raus angelt. :D

Und schon ist Ruhe am Tisch ;)

Äh...nur mal so, wir schauen hier gern alle Fotos an. :oops: Bin neugierig, wie deine Fellis aussehen...
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
Damit sie das unterlässt, hab ich jetzt einen leeren Kleenex-Karton (in dem waren Zupftaschentücher) genommen. Da gibt es ein bissel Trofu rein. Was meinst du, mit welcher Geduld sie das Trofu da raus angelt. :D

Und schon ist Ruhe am Tisch ;)

also bei aller liebe, auch wenn katzen keine hunde sind, aber ich würd meiner katze nie beibringen, dass wenn sie bettelt, dass sie noch eine belohung dafür bekommt --> fressen.
lieber mit einem spielzeug geben ablenken bzw. : es wird nicht gebettelt.
 
charly070

charly070

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2009
Beiträge
4.934
Alter
52
Ort
Nähe Hannover
  • #11
also bei aller liebe, auch wenn katzen keine hunde sind, aber ich würd meiner katze nie beibringen, dass wenn sie bettelt, dass sie noch eine belohung dafür bekommt --> fressen.
lieber mit einem spielzeug geben ablenken bzw. : es wird nicht gebettelt.

Sie bekommt das auch nicht als Belohnung fürs Betteln, sondern bevor wir essen. Dann ist sie beschäftigt während wir essen und bettelt gar nicht erst...
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #12
@charly:
das bevor ist aber wichtig. ;) vorhin kams irgendwie so rüber, dass am tisch geschnüffelt wird und dann kommt die kleenexschachtel.
somit: sorry. :oops:
klaro, wir füttern auch wenn wir essen, wär ja sonst fies. ;)

(bin vll. eben ein bisschen ein radikaler-anti-bettler...kanns nicht ab)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.135
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
also bei aller liebe, auch wenn katzen keine hunde sind, aber ich würd meiner katze nie beibringen, dass wenn sie bettelt, dass sie noch eine belohung dafür bekommt --> fressen.
lieber mit einem spielzeug geben ablenken bzw. : es wird nicht gebettelt.

das sehe ich vollkommen anders. erstens KANN man den fuddelkarton mit den leckerchen ja schon vor dem "betteln" hinstellen. außerdem leitet man das verhalten so einfach um.

und selbst wenn es eine konditionierung geben würde (was ich für unwahrscheinlich halte) dann sicher nicht mit dem am bein hochklettern verknüpft.

und essen, wenn dosi ißt, ist doch schlau und wird meistens gerne gemacht :D
 
charly070

charly070

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2009
Beiträge
4.934
Alter
52
Ort
Nähe Hannover
  • #14
@charly:
das bevor ist aber wichtig. ;) vorhin kams irgendwie so rüber, dass am tisch geschnüffelt wird und dann kommt die kleenexschachtel.
somit: sorry. :oops:
klaro, wir füttern auch wenn wir essen, wär ja sonst fies. ;)

(bin vll. eben ein bisschen ein radikaler-anti-bettler...kanns nicht ab)

Kein Problem. :)

Mit der Kleenex Schachtel ist sie halt sehr beschäftigt und hat auch eine Engelsgeduld. Dazu ist es ja noch ein bisschen Kopfarbeit...da kommt sie gar nicht auf die Idee zu betteln. ;)

Und wer meine Freds verfolgt, weiß ja, dass unsere Süße eh ein bissel übergewichtig ist. Also gibts gar nichts vom Tisch...da bin ich ganz konsequent - auch wenn's oft schwer fällt. Sorry für's OT. :oops:

Aber man kann den Süßen von der TE ja auch mit spielen vorab beschäftigen, wie schon beschrieben. Und dann zur Belohnung ein Minzkissen, dann ist er auch zur Essenszeit beschäftigt.
 
K

Kondiman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2010
Beiträge
3
Ort
Bornheim
  • #15
Probleme mit meinem BKH

Hallo,
also danke für eure Treads zu meinem Thema, habe es probiert mit dem bespielen . Es funktioniert überhaupt nicht er bleibt störisch sitzen und reagiert auf die Animation von uns nicht. Er will nur seine heissgeliebten Leckerchen. Er bekommt dann auch immer nur eins bis zwei am Tag denn wir füttern noch Trofu und Nafu. Ich denke das reicht zumal unsere Hauskatze recht genügsam isst. Das meisste bleibt also für unseren Bären.
Bis zum nächsten Thema
Kondiman
 

Ähnliche Themen

rollingthunder7
Antworten
5
Aufrufe
1K
rollingthunder7
rollingthunder7
E
Antworten
2
Aufrufe
2K
Stephan17
Stephan17
Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben