Probleme bei Fütterung

Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.541
Ort
An der Ostsee
  • #21
Meine zwei haben im Wachstum zu zweit 1600g gefressen, wovon der jünger ganz alleine über 2/3 davon verputzt. Jetzt fressen meine 3 zusammen 1600g am Tag, im Winter auch bis zu 2kg.
Das ist nicht schlimm. Mach dir keinen Kopf. Deine Katzen müssen erstmal lernen, dass sie nie wieder hungern müssen.
 
Werbung:
H

Happy1892

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2020
Beiträge
14
  • #22
Okay. Ich hoffe jetzt einfach dass der jüngere dem anderen nicht immer alles wegfrisst. Hab die Näpfe schon an zwei verschiedenen Orten damit der eine seine Ruhe hat, wirkt aber nicht viel :D
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.716
Ort
35305 Grünberg
  • #23
Stell mal ein paar mehr Näpfe auf.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #24
Oder mach dem Kleinen seinen Napf einfach richtig voll. Der darf sich auch mal überfressen. Aber der muß SATT von seinem Napf weggehen. Nur wenn er kapiert, das immer genug Futter zur Verfügung steht, um sich wirklich satt zu fressen, kann er lernen, das er nicht alles was er erwischen kann auch wirklich fressen muß.
Das dauert jetzt natürlich einige Zeit, aber er ist noch jung genug um es zu lernen.

Bei mir wird Leonardo in den 800 g Dosen genauso gefressen wie die 400 g. Und Mjamjam auch.
Nur die Mac´s 800 g Dosen werden nicht gefressen. Aber bei den anderen ist die Konsistenz des Futters gleich, aber beim Mac´s sind die 800 g anders.
 
H

Happy1892

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2020
Beiträge
14
  • #25
Moin,

Also wir haben tatsächlich erste Erfolge zu verzeichnen. Der kleine hat gestern tatsächlich sein limit noch erreicht... Hatte wie immer Abends noch ein wenig Trofu gegeben (~20g) und er hat richtig gekämpft um das runter zu bekommen. Der saß 10-15min vor dem Napf und man hat ihm richtig angesehen das er kaum kann. Er sah gestern auch sehr rund aus von oben :omg:
Heute morgen haben wir den Napf dann direkt mit 200g gefüllt, der ist zur Zeit noch halb voll. Der zweite Napf war auch bis gerade eben noch mit ~20g gefüllt, da hat er sich nun nach etwas spielen dran gesetzt und die nun fertig gegessen. Er scheint also bereits leicht verstanden zu haben das er nicht alles runterschlingen muss.
Denke er hat gestern auch so insgesamt etwa 470g Nassfutter gehabt und eben die ~20g Trofu. Das scheint mir bei seiner größe dann fast eine angebrachte Menge, oder?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.541
Ort
An der Ostsee
  • #26
Das ist zuviel TroFu. Trofu solltest du nur als Leckerchen geben
 
H

Happy1892

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2020
Beiträge
14
  • #28
Ich schau mir jetzt gerade nochmal diese Fressautomaten von SureFeed an... Einer meinte hier ja, dass ich warscheinlich zwei bräuchte.
Wie sieht es mit dem Futterautomat "Connect" aus, der etwas teurere. Müsste ich da auch 2 haben? Durch die zusätzliche Info die ich da auf die App bekomme würde ich ja sehen können welche Katze wie viel gegessen hat und ggf. dann nochmal der Katze die vielleicht zu wenig hatte nochmal selber etwas geben. Geht das so, oder auch bei dem eher zwei besorgen? Dann würde ich wohl doch eher den normalen Automaten nehmen x2 für knapp 200€.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.724
Ort
61231 in Hessen
  • #29
Ich schau mir jetzt gerade nochmal diese Fressautomaten von SureFeed an... Einer meinte hier ja, dass ich warscheinlich zwei bräuchte.
Wie sieht es mit dem Futterautomat "Connect" aus, der etwas teurere. Müsste ich da auch 2 haben? Durch die zusätzliche Info die ich da auf die App bekomme würde ich ja sehen können welche Katze wie viel gegessen hat und ggf. dann nochmal der Katze die vielleicht zu wenig hatte nochmal selber etwas geben. Geht das so, oder auch bei dem eher zwei besorgen? Dann würde ich wohl doch eher den normalen Automaten nehmen x2 für knapp 200€.

Ich denke von der Menge her die rein geht, dass 2 wohl besser sind. Aber das kannst du ja auch erstmal mit einem ausprobieren. Dann wirst du schon merken, ob einer reicht.

Freut mich zu lesen, dass er sein Sättigungsgefühl so schnell schon etwas kennen lernt.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.541
Ort
An der Ostsee
  • #30
In so einen surefeed passen halt nur 200g. D.h bei zwei Katzen hält das nicht lange. Du könntest einen Napf füllen und zusätzlich den surefeed, das könnte langen.
Lg
 
H

Happy1892

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2020
Beiträge
14
  • #31
Ich hab mir jetzt etwas Geld in die Hand genommen und zwei von den tueren gekauft. Bin mal gespannt wie gut das funktionieren wird und ich hoffe die halten auch gut und ich muss mir nicht in 3 Jahren wieder einen neuen kaufen :D
 
Werbung:
H

Happy1892

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2020
Beiträge
14
  • #32
Ich hoffe irgendwer schaut hier nochmal rein :)

Also ich hab jetzt die Feeder und war auch in der zwischenzeit zum ersten mal beim Tierarzt mit den beiden. Der jüngere is ganze 5,8kg schwer und der Tierarzt meint ich muss da langsam etwas vorsichtig sein, also hab ich das mit dem Füttern nun wieder etwas zurück geschraubt. Was kriegt er nun? Einmal 150g morgens und dann einmal ~75-90g und nochmal 75-90g, so haben wir am Ende ca. 300-400g. Laut empfehlung auf jeder Dose die ich zur Zeit verfüttere erreiche ich damit auch das obere Limit.
Trotzdem sitzt der jetzt jeden morgen wieder ab 7Uhr vor unserer Tür und kratzt und miaut weil er gefüttet werden will. Wir ignorieren es bis wir um 8Uhr aufstehen um zu arbeiten, aber so langsam treibt es uns dann doch in den Wahnsinn. Wie können 400g bitte immer noch nicht ausreichend sein? Der einzige Moment ab dem er nicht mehr gemeckert hatte war als er über 600g futtern konnte, aber das will ich wegen Tierarzt empfehlung nicht mehr machen. Ich bin echt raatlos :confused::confused:
 
pingu04

pingu04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2018
Beiträge
378
Ort
Bodensee
  • #33
Hör bitte auf zu Rationieren! Der arme Kerl hat einfach Hunger. Lass ihn fressen, fressen, fressen... Er wird das lernen, garantiert, und dann pendelt sich sein Gewicht von selbst ein.

Tierärzte sind toll, aber von Katzenernährung haben sie nicht zwingend umfassend Ahnung. Es reicht nicht, nur auf die Waage zu gucken.

Du hast jetzt nur wenige Tage all you can eat gefüttert - da kann sich bei den beiden noch kein normales Fressverhalten eingependelt haben. Sie müssen erst mal kapieren, dass künftig 7/24 Futter zur Verfügung steht. Der eine checkt es früher, der andere später.

Selbst unsere drei dreijährigen Mädels haben gestern zusammen 1,2 Kilo Futter platt gemacht, normalerweise liegen wir bei gut der Hälfte im Schnitt am Tag. Da kannst du dir vorstellen, was so ein Kerl im Wachstum verträgt.

Schau nicht auf die Fütterempfehlungen auf der Dose. Schau, wie die Bedürfnisse deiner beiden sind. Und dann wird der arme Kerl auch wieder Ruhe geben ;)

Nachtrag: Du gibst ihnen damit auch die Chance herauszufinden, WANN sie fressen wollen - und das ist nicht zwingend dann, wenn du den Napf frisch füllst. Unsere sind 7/24 gewohnt und wir beobachten bei ihnen ein völlig unterschiedliches Fressverhalten, was Menge, Häufigkeit und Uhrzeit angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Happy1892

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2020
Beiträge
14
  • #34
Ich versteh woher du mit der Empfehlung kommst, ich hab echt nur angst davor irgendwann hier einen kugelrunden und ungesunden Kater zu haben :( Ich hab genug "lustige" Bilder von absolut dicken Katzen gesehen und will echt vermeiden das meiner so endet, bin daher so vorsichtig
 
yantania

yantania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2019
Beiträge
187
Ort
Hamburg
  • #35
Ich versteh woher du mit der Empfehlung kommst, ich hab echt nur angst davor irgendwann hier einen kugelrunden und ungesunden Kater zu haben :( Ich hab genug "lustige" Bilder von absolut dicken Katzen gesehen und will echt vermeiden das meiner so endet, bin daher so vorsichtig

Dafür muss der Kater aber erstmal verstanden haben, das er nicht hungern muss, dann pendelt sich auch das Gewicht wieder ein.

So lange er angst vor ,nicht genug zu futtern zu haben, hat wird er alles schlingen was er an fressbaren und dementsprechend wahrscheinlich zu legen.

Lass ihn noch paar Wochen Zeit um zu verstehen, das er nicht mehr hungern braucht, aber das kann halt paar Wochen dauern und auch mit etwas mehr Gewicht einhergehen (muss nicht zwingend) - aber wie geschrieben, das pendelt sich irgendwann wieder ein.

Hab Geduld
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.716
Ort
35305 Grünberg
  • #36
Du kriegst keine kugelrunden Kater, wenn er kein Trockenfutter bekommt.
Hör auf mit dieser Rationierei. Das ist bei Katzen fürchterlich kontraproduktiv.
Die TÄ haben davon leider keine Ahnung.

Lass ihn ihn fressen. Das pegelt sich ein.

Du schadest dem Kater mehr, wenn du ihn ständig hungern lässt.

Er darf auch 600g fressen!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #37
Sieh mal, das war mein Jaimy mit ca. 1,5 Jahren. Damals habe ich auch gedacht, oh je, will das eine Robbe werden?

27271663in.jpg


27410099mv.jpg


Heute ist er schlank und rank und hat eine absolut super Figur. Ich habe nur kein aktuelles Bild, aber ich versuche, sobald wie möglich eines nachzuliefern. Der ist heute 2/3 von damals.
Und das Futter war nie rationiert.

Wenn du jetzt rationierst, wirst du auf Dauer einen Kater haben, der nur nach Futter giert und sich auf alles fressbare stürzt.
Er weiß im Augenblick gar nicht, wieviel er braucht, weil er durfte sich ja nie im Leben satt essen. Das kann einige Wochen dauern, bis sich das einpendelt. Aber dann hat er es für sein ganzes Leben gelernt. Natürlich geht das jetzt nicht von heute auf morgen.

Und, Futterempfehlungen auf den Dosen kannst du in die Tonne klopfen. Es hat sich rumgesprochen, das hochwertiges Futter daran bemessen wird. Dann haben die Futterhersteller ihre Empfehlungen teilweise drastisch gesenkt. Das Futter wurde aber nicht geändert. Und die armen Katzen müssen deshalb hungern.

Zeig doch auch mal ein Bild von deinem Kater. Wir hatten hier schon öfter Katzen, wo die Tierärzte geschrieen haben, viiieeel zu schwer, dabei waren das Katzen mit top Figur.

Am besten geht es, wenn du das Foto über Picr hochlädst.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #39
Du lieber Himmel - ist der süß!

Aber von dick keine Spur!!! Laß deinen Tierarzt reden, schalte dir Ohren auf Durchzug und laß deinen Kater fressen.

Der hat doch nicht mal im Sitzen ein Bäuchlein, und von unten - der ist einfach perfekt. Und BKH sind nun mal keine Schlankrasse, sondern kompakte Katzen, wo man schon etwas andere Maßstäbe ansetzen muß. Und der ist noch nicht mal kompakt.
 
kaho

kaho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
162
Ort
Leipziger Land
  • #40
Mal abgesehen vom Stress, den der Kater hat, macht Ihr Euch ja selbst das Leben zur Hölle. Katzen fressen nicht, bis sie platzen wie Hunde. Die hören auf, wenn sie satt sind und gelernt haben, dass keine Not besteht. Also lehnt Euch mal zurück, entspannt und lass sie fressen. Dick werden sie vor allem von Zuckerzeugs.

Meine 2 bekommen früh und abends den Napf voll. Meist frisst der Kater dann noch bissl was von der Katze, wenn die satt weggeht. Im Winter sind es 2 Moppel (die allseits beliebten "Weihnachtskatzen") und im Sommer wieder Gerten. Wenn Sie Hunger haben außer der Reihe, gibts halt Nachschlag. :zufrieden:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
758
Lenny+Danny
Lenny+Danny
Antworten
20
Aufrufe
46K
J
Antworten
2
Aufrufe
21K
Brombeerlila
Brombeerlila
Antworten
26
Aufrufe
3K
Kittenattack
Kittenattack
Antworten
10
Aufrufe
1K
Venny
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben