Problem mit meiner Katze

Z

zlatan1101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
5
Hallo zusammen!
Ich habe eine 1 Jahr alte Katze (weiblich). Die laesst sich ueberhaupt nicht streicheln, eigentlich nur nach dem schlafen wo sie noch nicht so richtig wach ist. Versucht man sie zu streichelns, dann wird sie einbischen agressiv oder fluechtet sofort, sie beisst und faucht und kratzt. Hat irgendjemand eine Loesung dafuer :)
Danke!
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Das hört sich nach einer sehr unglücklichen Katze an :(

Erzähle mal ein bisschen mehr.
Wo hast Du die Katze her?
Lebt sie alleine?
Was macht sie den ganzen Tag?
Ist sie Wohnungskatze oder Freigänger?
Wie sind ihre Lebensumstände?
Ist sie kastriert?
etc.
 
Z

zlatan1101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
5
Hallo!
Danke fuer die schnelle Antwort!
Die haben meine Eltern geschenkt bekommen vor einem Jahr. Die ist in der Wohnung, die kriegt alles was sie will zum essen eigentlich. Die ist auch Geimpft aber kastriert nicht. Das ist immer noch ein Kaetzchen oder? Vielleicht sind die so verspielt?
Sie spielt tags ueber, schlaeft und das wars halt auch
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Eure Katze ist wohl mächtig unterfordert und frustriert.
Stell Dir vor Du würdest nur was zu essen bekommen und dann solltest Du den Rest des Tages schlafen.......das ist doch mega langweilig :eek:
Sie sollte auch kastriert werden, die Hormone machen sie unausgeglichen.
Und was noch ganz, ganz wichtig ist, sie sollte einen Katzenkumpel(ine) bekommen, damit das Leben wieder spannend wird ;)
 
Z

zlatan1101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
5
Ja, ich habe leider zur Zeit nicht die Finanziellen MIttel um mir noch eine KAtze anzuschaffen, leider. Was schlaegst Du eigentlich vor, wie sie normaler werden kann??? was soll ich machen?
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Du solltest sie auf jeden Fall kastrieren lassen, weil sie sonst noch unausgeglichener und evtl. auch aggressiver werden könnte.

Wißt ihr gar nichts über ihre Herkunft? Von wem haben deine Eltern sie geschenkt bekommen?

Wie sieht es mit der katzengerechten Einrichtung bei euch aus? Wieviel Kratz- u. Klettermöglichkeiten hat sie, wer spielt mit ihr regelmässig und wie lange? Welches Spielzeug zur Selbstbeschäftigung wird ihr angeboten? War sie schon immer so oder hat sich das aggressivere Verhalten entwickelt? Was wurde unternommen, um ihr Vertrauen zu gewinnen?

Sie ist noch recht jung und vorallem leider allein.

Ich denke auch, dass die Katze extrem unausgeglichen, unterfordert und gelangweilt ist. Da müsste dringend was unternommen werden, damit ihr Alltag nicht mehr so gähnend langweilig ist, sondern erlebnisreicher und ausfüllend und am besten wäre natürlich eine zweite Katze, Katzen sind nun mal keine Einzelgänger und durch die Wohnungshaltung hat sie überhaupt keine Sozialkontakte zu Artgenossen, wenn ich auch befürchte, dass es bei ihr etwas schwierig und vermutlich recht wild bei einer Vergesellschaftung hergehen wird. Aber zuerst muss sie kastriert werden und dann würde ich es auf jeden Fall versuchen mit einer zweiten Katze.
 
Z

zlatan1101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
5
Ja du hast recht. die klettermoeglichkeiten sind gering, vielleicht sollte ich mir so eine kletterbank anschaffen, die spielt halt mit so kunststoffmaus und aehnlichem. die ist von eine freigaenger katze, also die mutter war kein haustier. wir spielen mit ihr aber halt nicht allzulange, die laesst sich eigentlich uberhaupt nicht streicheln, die fluechtet sofort, nimmt man sie irgendwie faengt sie an zu beissen oder zu kratzen oder zu fauchen. unglaublich :(((
 
Bleedthedream

Bleedthedream

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2010
Beiträge
2.790
Ort
Braunschweig
zwei katzen kosten nicht mehr als eine ;)
sie machen auch nicht mehr arbeit als eine, genauso brauchen zwei katzen nicht mehr platz.
Was ist denn das Problem? Futter kauft man eh am besten immer auf Vorrat.
Hast du angst dass sie mehr dreck machen?
Füttern und das Klo sauber machen musst du sowieso, ob eine oder zwei.
Sobald eine zweite Katze im Haus ist, wird sie ihr Verhalten auch ändern, weil sie dann einen Spielkameraden hat und nicht mehr vor langeweile eingehen wird.
 
Z

zlatan1101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
5
Nein das ist es nicht, na ja mal schauen, vielleicht. Ich bin aus Bosnien und bei uns sieht die Arbeitslage sehr schlecht aus :(. Nein aber die verliert zu viel Haar, und das macht mir Angst
 
Bleedthedream

Bleedthedream

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2010
Beiträge
2.790
Ort
Braunschweig
  • #11
Nein das ist es nicht, na ja mal schauen, vielleicht. Ich bin aus Bosnien und bei uns sieht die Arbeitslage sehr schlecht aus :(. Nein aber die verliert zu viel Haar, und das macht mir Angst

hä? :confused:
was hat denn eine zweite katze damit zu tun, das deine mietze zu viele haare verliert?
Das ist völlig normal. Momentan ist Fellwechsel angesagt. Da kommt noch mehr ;)
Bei zwei Katzen heißt es nicht unbedingt -> Mehr haare.
Kommt immer auf die katze an. Die eine haart mehr, die andere weniger.
 
Werbung:
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #12
zwei katzen kosten nicht mehr als eine ;)
sie machen auch nicht mehr arbeit als eine, genauso brauchen zwei katzen nicht mehr platz.
Was ist denn das Problem? Futter kauft man eh am besten immer auf Vorrat.
Hast du angst dass sie mehr dreck machen?
Füttern und das Klo sauber machen musst du sowieso, ob eine oder zwei.
Sobald eine zweite Katze im Haus ist, wird sie ihr Verhalten auch ändern, weil sie dann einen Spielkameraden hat und nicht mehr vor langeweile eingehen wird.

Naja, ganz so kann man das nicht sagen: klar sind zwei in der Unterhaltung teurer als eine. Doppelte Impfkosten, ggf mehr Tierarztkosten und die Futterkosten werden auch mehr. Es ist ein Märchen, das der Preis für 1 große Dose der Gleiche ist, wie für eine Kleine. Mehr Streu usw braucht man auch. Es verdoppeln sich nicht die Kosten, steigen aber schon.
Aber: das Ergebnis wiegt das alles mehr als auf! Und mit dem restlichen o.g. ists ja tatsächlich so, mehr Arbeit ist es nicht.

Allerdings ist eine zweite Katze zwar für die Erstkatze sicher toll. Nur ist sie kein Garant dafür, dass sich das rabiate Verhalten ihren Menschen ggü ändert. Nicht, dass die TE denkt, prima, zweite Katze her und Nr eins verwandelt sich in einen Kampfschmuser....
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #13
Also entschuldigung, aber das:

zwei katzen kosten nicht mehr als eine ;)

...stimmt ja so nun wirklich nicht.

Ich bin auch absolut dafür, dass die TE sich eine zweite Katze holen sollte, aber selbstverständlich kosten 2 Katzen mehr.
Auch wenn man Futter auf Vorrat kauft, kostet Futter für 2 Katzen mehr, und für die eventuellen Tierarztkosten muss man auch aufkommen, die können sich schnell verdoppeln bei 2 Katzen.
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #14
Nein das ist es nicht, na ja mal schauen, vielleicht. Ich bin aus Bosnien und bei uns sieht die Arbeitslage sehr schlecht aus :(. Nein aber die verliert zu viel Haar, und das macht mir Angst

Angst vor den Haaren? So sind Katzen das ganze Jahr über.

Hol bitte eine zweite Katze, sonst wird deine jetzige Katze nur noch aggresiver, fängt vielleicht das Wildpinkeln an usw.

Tu der Kleinen den Gefallen.

Ist sie kastriert? Oder kannst du sie raus lassen(kastriert und geimpft?)

Ne boji se, Zlatane. Znam da nije lako ako cujes prvi put, da ti treba drugu macku, ali vidjet ces, da je laksije nego macka koja nije zadovoljan!
 
Bleedthedream

Bleedthedream

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2010
Beiträge
2.790
Ort
Braunschweig
  • #15
Also entschuldigung, aber das:



...stimmt ja so nun wirklich nicht.

Ich bin auch absolut dafür, dass die TE sich eine zweite Katze holen sollte, aber selbstverständlich kosten 2 Katzen mehr.
Auch wenn man Futter auf Vorrat kauft, kostet Futter für 2 Katzen mehr, und für die eventuellen Tierarztkosten muss man auch aufkommen, die können sich schnell verdoppeln bei 2 Katzen.


naja, ich kann nur von mir sprechen, aber zwei katzen kosten bei mir nicht mehr als eine.
Da ich eh immer Futter und Streu auf Vorrat kaufe, macht sich da nicht viel im Preis.
Ich zähle ja nicht ab: Eine Dose für den, eine dose für den...
Ich kaufe genauso ein wie vorher bei einer Katze auch ;) also sind das für mich keine doppelten Kosten.
Klar, wenn beide mal krank sind verdoppeln sich die Kosten beim Tierarzt, absolut richtig. Kommt zwar nicht allzu häufig vor, aber kann vor kommen.
Mit Charlie z.B hatte ich nie Probleme. Nur zum impfen und kastrieren, das kostet ja nicht die Welt. Und ich habe bei meiner Tierärztin immer Rabatt bekommen, wenn ich mit beiden Katzen da war ;) Von daher ist dies auch nicht das doppelte an Kosten, vielleicht 1/3 mehr.
Aber für Leo allein habe ich schon mehrere Hunderter beim Tierarzt gelassen.
Es kommt natürlich immer auf die katzen an, ist klar.
Ich hab dies auch nicht verallgemeinert. Wenn ich etwas aussage, dann immer nur nach meiner Erfahrung und wie es bei mir läuft. Was anderes kann ich ja auch nicht behaupten.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #16
naja, ich kann nur von mir sprechen, aber zwei katzen kosten bei mir nicht mehr als eine.
Da ich eh immer Futter und Streu auf Vorrat kaufe, macht sich da nicht viel im Preis.
Ich zähle ja nicht ab: Eine Dose für den, eine dose für den...
Ich kaufe genauso ein wie vorher bei einer Katze auch ;) also sind das für mich keine doppelten Kosten.
Klar, wenn beide mal krank sind verdoppeln sich die Kosten beim Tierarzt, absolut richtig. Kommt zwar nicht allzu häufig vor, aber kann vor kommen.
Mit Charlie z.B hatte ich nie Probleme. Nur zum impfen und kastrieren, das kostet ja nicht die Welt. Und ich habe bei meiner Tierärztin immer Rabatt bekommen, wenn ich mit beiden Katzen da war ;) Von daher ist dies auch nicht das doppelte an Kosten, vielleicht 1/3 mehr.
Aber für Leo allein habe ich schon mehrere Hunderter beim Tierarzt gelassen.
Es kommt natürlich immer auf die katzen an, ist klar.
Ich hab dies auch nicht verallgemeinert. Wenn ich etwas aussage, dann immer nur nach meiner Erfahrung und wie es bei mir läuft. Was anderes kann ich ja auch nicht behaupten.

Also selbst ein Drittel Tierarztkosten mehr können schon viel sein.
Man weiß ja nie was sie so bekommen an Krankheiten, aber fest steht, dass die Wahrscheinlichkeit, dass bei 3 Katzen eine oder mehr krank werden, höher ist, als bei 2 Katzen, eben weil es eine mehr ist ;)

Und was das Futter angeht, ich glaube das ist eine Milchmädchenrechnung von dir.
Ok, du kaufst das Futter auf Vorrat und kaufst dann, sagen wir mal, für einen Monat im Vorraus (wie ich übrigens auch). Aber dann wird dieses Futter bei zwei Katzen auch doppelt so schnell weggegessen sein. Also musst du öfter Futter kaufen, oder mehr. Ergo, es kostet mehr.
 
Bleedthedream

Bleedthedream

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2010
Beiträge
2.790
Ort
Braunschweig
  • #17
gut, kann man alles sehen wie man will ;)
ICH finde, dass sich bei MIR die kosten nicht verdoppelt haben (bisher).
Dass das bei jedem Dosi und bei jeder Katze/Kater unterschiedlich ist und natürlich Situationsabhängig, ist selbstredend.

Edit: Futter kaufe ich übrigens nicht für einen Monat im Vorraus, sondern für 3-4 Monate :D
Animal-Food-Hoarding zahlt sich aus, nihaha
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #18
naja, ich kann nur von mir sprechen, aber zwei katzen kosten bei mir nicht mehr als eine.

Vielleicht verdoppeln sich die Kosten bei dir nicht direkt, aber du hast geschrieben, dass 2 Katzen überhaupt nicht mehr kosten als eine.
Und das kann ich einfach nicht glauben, das schafft keiner! :eek:
 
Bleedthedream

Bleedthedream

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2010
Beiträge
2.790
Ort
Braunschweig
  • #19
Vielleicht verdoppeln sich die Kosten bei dir nicht direkt, aber du hast geschrieben, dass 2 Katzen überhaupt nicht mehr kosten als eine.
Und das kann ich einfach nicht glauben, das schafft keiner! :eek:

dann mag ich mich falsch ausgedrückt haben, ich bitte um verzeihung :)
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #20
dann mag ich mich falsch ausgedrückt haben, ich bitte um verzeihung :)

Kein Problem, war nur etwas irritiert von der Aussage :D

Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass sich die Kosten nicht wenigstens annähernd verdoppeln. Ich bestell ja schon 800g-Dosen.
Gut, wenn man für 3-4 Monate bestellt, bekommt man vielleicht mehr Rabatte, aber dass die sooo viel ausmachen...stimmt das wirklich? :confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
702
feldmaus68
F
B
Antworten
78
Aufrufe
10K
Bärchenmami
B
TigerMutti
Antworten
10
Aufrufe
3K
TigerMutti
TigerMutti
E
2 3
Antworten
56
Aufrufe
6K
lilliefee0
lilliefee0

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben