Problem mit Kater

dede

dede

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
16
Ort
Uf m ländle im schwabeländl
Hallo Ich bin neu hier und suche gleich mal Rat bei euch :)
vorab ich hab ein Rechtschreib Problem :hmm:

Es geht um meinen Racker der gute Mann ist jetzt schon 6 Jahre alt, und Bringt mich in manchen Momenten zu weissglut.

vorab über ihn:

Er ist eine Draußen katze, bis vor einem Viertel Jahr noch n Richtiger Stadt Straßen Kater :cool: und nun sind wir mit meiner familie seit nem viertel Jahr auf das Land gezogen, wo er die Natur bestaunen darf. Er hat sich schon so mega gut eingewöhnt, das unsere vermieter schon meinten, sie wussten gar nicht das es hier so viele Mäuse gibt wie der gute fängt.... (Ich finde das jetzt nicht all zu schlimm, ist ja der katzes natur) :stumm:

2.

Revier:

Er scheint ein für dass das er Recht zierlich wirkt n Zimmlich Starker kater zu sein. Seit wir hier wohnen lassen sich laut vermieter keine anderen Katzen mehr Blicken (es waren immer so ca 3-4). Er hat doch n Etwas arg Großes Revier.....

Ich hoffe diese Info hat euch ein wenig über ihn gesagt, denn jetzt kommt das Problem. nun ja.... DIE probleme...

1. Er muss ALLES wirklich ALLEs anfressen was er in die finger bekommt. vom Salat bis zum Toast :/ in wenn es Bloss aufgerissen wirde um EINMAL rein zu beisen... er sprang sogar schon des öfteren vor UNSEREN augen ja im ernst... vor unseren Augen auf die Küchenzeile essen suchen...
haben schon Methoden wie Klebeband, Pfefer und co Probiert aber Bringt nichts.

Wir versuchen zwar immer alles weg zu Räumen, ABER der Wirft einem auch Töpfe vom Herd, oder aber denDECKEL !!! den DECKEL !!! vom Topf...
Evtl weiß hier einer Rat. Mir ist schleierhaft why er dies tut. So was haben wir eig. nie geduldet.


2 Problem.

Er will immer zu mir ins zimmer IMMER. und wenn er 2 Stunden vor meiner Zimmertüre sitzt Heult und Klopft/kratzt, und wenn ich dann aufmache Rennt er wie gejackt Richtung Bett. Da sage ich noch okey, er liegt dann oft bei meinen füßen. Aber oft muss ich mit ihm um mein Kopfkissen kämpfen, denn er drückt mich oft mit seinem Kopf weg (versucht es). Und gibt auch nich auf. bis ich ihn auf meinen Pc stuhl Setzte :p
Dann gibt er erst auf.
Allso es ist nicht so das er anhänglich ist, er will eher Schlafen, aber nur in meinem Zimmer.... Sonnst nirgends.

noch nebenbei,
Wenn er Raus will Schreit er auch Druchs ganze haus, und zwar als würde er schon STUNDEN warten...

meine Diagnosse;

Sehr Hartnäckig mit einem Abartigen Dickkopf, bei dem alles Sofort gehen muss, was sagt ihr ?

MFG
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo und erst einmal Herzlich Willkommen hier.

Zu Euren Problemen:

Wie viel (Menge) und was bekommt Katerchen denn zu fressen?

Warum soll er denn nicht in Deinem Zimmer schlafen? Das Kopfkissenproblem könnte sich durch die Anschaffung eines zweiten Kissens lösen lassen;)

Die Schreierei, wenn Kater raus will, könnte sich durch eine Katzenklappe lösen lassen.

Alles in allem klingt das nach einer völlig normalen Katze und ganz gewiss nicht nach "abartig hartnäckig".
 
Zuletzt bearbeitet:
dede

dede

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
16
Ort
Uf m ländle im schwabeländl
Danke für die Antwort, der bekommt so 25 Euro futter geräuchertes Fleisch (meine mum kauft da immer für unseren Japan Spitz)
und hat gesehen da gitb es auch was für katzen,

auf jeden fall bekommt er 2 mal am Tag jeweils 30gm von diesem futter
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ist das Trockenfutter? Wie heißt die Marke, kannst Du da mal nachschauen? Bzw. was verstehst du unter geräuchertem Fleisch, kannst Du das mal erklären? Wenn es Trockenfutter ist: Auf den Tüten steht immer eine Fütterungsempfehlung und wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, dürften 60 Gramm am Tag zu wenig sein.

Mag er denn kein Nassfutter? Trockenfutter ist für Katzen nämlich ziemlich ungesund, dazu gibt es mittlerweile einige Studien.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Zwei Mal am Tag 30 gr geräuchertes Fleisch?

Was heißt das, geräuchertes Fleisch? Und das ist für einen Kater viel zu wenig, egal ob Trocken- oder Nassfutter!

Ich denke, der arme Kater hat einfach total Hunger. Aus diesem Grund jagt er auch ständig Mäuse.
 
dede

dede

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
16
Ort
Uf m ländle im schwabeländl
so steht das auf der Packung, empfohlene Menge.... 30 morgens 30 Abends

der bekommt nur Trockenfutter schon immer, tierartzt lobt ihn auch immer weill er Super gesund ist, :)
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Also 30 gr morgens und 30 gr abends. Wenn ich das meinem Kater/meinen Katzen anbieten würde, würden sie auch alles nach etwas Fressbarem absuchen.

Ich habe mich noch nie an Fütterungsangaben der Hersteller gerichtet, sondern immer nach dem Fütterungsbedarf meiner Katzen.

Ich würde dem Kater genügend Futter zur Verfügung stellen, so, dass er jederzeit seinen Hunger stillen kann. Davon ganz abgesehen, solltet ihr ihm auch Nassfutter anbieten. Trockenfutter ist wirklich defintiv nicht gut und sollte allenfalls als Leckerchen angeboten werden.
 
dede

dede

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
16
Ort
Uf m ländle im schwabeländl
Allso, von allen Leuten die ich kennengelernt habe die katzen überwiegend nassfutter gaben hatten die katzen allesamt Kaputte zähne,

Aber wie gesagt, unser kater ist vor ca einem Jahr wegen schußwunde (so N *** hat ihn mit luftgewehr in der stadt angeschoßen) operiert Worden, und Nieren werte und wie se alle heißen waren Fantastisch. Wiegen tut er auch gut sagte der Arzt... :)

Das Problem ist, der könnte den ganzen Tag fressen,
hat mal ne Halbe Auflaufform lasangnie gegessen :/


edit:
Das futter ist n misch aus beiden. Packung hammer leider net mehr, meine ma fühlt immer um
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das Problem ist, der könnte den ganzen Tag fressen,
hat mal ne Halbe Auflaufform lasangnie gegessen :/

Ja, weil er Hunger hat und weil er viel zu wenig zu fressen bekommt. Wenn Du Dir Sorgen um die Figur machst, Trockenfutter ist ein Dickmacher, das setzt mehr an als Nassfutter.

Kaputte Zähne haben übrigens nichts mit Trocken- oder Nassfutter zu tun, das ist ein Ammenmärchen, dem leider auch noch viele Tierärzte anhängen.

Die Zahnkrankheit, unter der Katzen am häufigsten leiden, heißt FORL und die Ernährungsform hat keinen Einfluss darauf.

Worauf die Ernährung allerdings Einfluss hat, ist der Harntrakt. Es gibt Studien, dass Katzen, die mit Trockenfutter ernährt werden, weitaus häufiger unter Harnwegskrankungen leiden.

Mit sechs Jahren haben eigentlich fast alle Katzen noch gute Nierenwerte, das ist nichts Besonderes. Heikel wird es dann, wenn die Katze zehn, zwölf oder 14 Jahre alt wird.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.843
Ort
Irland
  • #10
Katzen sind Wüstentiere, was bedeutet, dass sie wenig bis gar kein Durstgefühl haben. Trockenfutter entzieht dem Katzenkörper jede Menge Flüssigkeit und somit laufen die Nieren quasi auf dem Trockenen, weil nichts mehr da ist.
Auf Dauer führt das zu massiven Nierenschäden und zum Tod der Katze aufgrund von Nierenversagen.
Tierärzte lernen in ihrer Ausbildung nichts über's Füttern und das richtige Futter für Katzen/Hunde/Pferde/Nager/Vögel. Das würde den Rahmen der Ausbildung sprengen. Tierärzte lernen dann später in der Praxis das, was ihnen von Vertretern aufgeschwatzt wird und was sie selber dann auch weiterverkaufen wollen. Und das ist in der Regel Trockenfutter.
So ziemlich jeder Tierarzt empfiehlt Trockenfutter für Katzen und sie alle haben unrecht.
Kein Hausarzt würde seinem Patienten lebenslang trockenes Brot, trockene Cornflakes oder trockene Kartoffeln empfehlen. Das würde unsre Nieren genauso schrotten wie es bei Katzen passiert wenn sie nur Trockenfutter kriegen.
Okay, der Kater hat zumindest Mäuse im Angebot. Das gleicht ein bisschen aus.
Trotzdem solltet ihr umsteigen auf Dosenfutter.
Schau mal hier:
http://www.sandras-tieroase.de/Katzen/Nassfutter/?force_sid=d734c7f09078c73368b669a91095bde2
Da findest Du gutes, hochwertiges Nassfutter.
 
dede

dede

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
16
Ort
Uf m ländle im schwabeländl
  • #11
bevor ihr denkt wir füttern unseren Kater nicht richtig ;)

vor diesem teuern Futter haben wir ihm immer das Kitekat futter hingestellt, und da haben wir ihn so gefüttert das sein napf immer voll war... nur war die Packung in null komma nichts weg... und hoch is er dennoch überall...
Nass wie auch Trocken.


und wie gesagt dieses Räucherfutter ist so ein misch. geräuchert eben.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Kannst Du bitte mal die Marke nennen? Ich hab noch nie was von geräuchertem Katzenfutter gehört:confused:. Das Futter muss doch irgendeinen Namen haben.

Und Kittekat sättigt nicht sonderlich gut, da reicht ein voller Napf nicht aus. Wenn ein Kater eine halbe Lasagne frisst, dann hat er verdammten Hunger, so was ist nämlich absolut nicht normal.
 
Lev

Lev

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2015
Beiträge
78
  • #13
Ist es vielleicht 'Taste of the Wild'? Da steht bei beiden Sorten, geräucherter Lachs bei.
 
dede

dede

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
16
Ort
Uf m ländle im schwabeländl
  • #14
Ich werde morgen mal mit meiner mo über das Futter Reden.

ich weiß gerade echt nicht wie das heißt, da sie es umschütet ist die Packung schon weg :/ und es ist ein bsischen Spät sie danach zu fragen :D


Sie sagt halt zu mir, da dort mehr Nerwärte Drinnen sein braucht er auch nciht so viel wie mit dem Billigfutter.

Wenn ich nur wüsste wie das heißt :/
 
C

catiiniaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2016
Beiträge
13
  • #15
Meine Mia ist eine Trockenfutterliebhaberin. Nassfutter wird generell nicht aufgegessen und dabei bekommt nur nur eine Tüte/Schälchen. Aber ihr Trockenfutter liebt sie. Das steht in so einem Futternapfspender wo es automatisch nachrutscht.

Mia ist eine EKH und wiegt 3,4kg. Der TA meinte, eine wunderschöne Katze, tolles Fell und Figur. Also Trockenfutter steht bei uns immer da und daneben der Wassernapf!
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.843
Ort
Irland
  • #16
Meine Mia ist eine Trockenfutterliebhaberin. Nassfutter wird generell nicht aufgegessen und dabei bekommt nur nur eine Tüte/Schälchen. Aber ihr Trockenfutter liebt sie. Das steht in so einem Futternapfspender wo es automatisch nachrutscht.

Mia ist eine EKH und wiegt 3,4kg. Der TA meinte, eine wunderschöne Katze, tolles Fell und Figur. Also Trockenfutter steht bei uns immer da und daneben der Wassernapf!

Nur weil der Wassernapf daneben steht, heisst es nicht dass sie auch genug trinkt. Katzen haben ein anderes Durstgefühl als wir Menschen oder Hunde. Selbst wenn sie trinkt - es wird nie genug sein um das auszugleichen, was der Körper entzieht um das Trockenfutter aufzuquellen und weiterzuverarbeiten.
Sie mag jetzt eine hübsche, gesunde Katze sein.
...und in ein paar Jahren fangen dann die Nierenprobleme an.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Das Problem ist ganz einfach benannt, der Kater hat Hunger, deswegen verhält er sich so.

Und das weitere Problem ist, die Schäden von Trockenfutter sind ein schleichender Prozess, sprich, das Ganze wird nicht mit 2 oder 3 Jahren auftreten.

Einfach mal selber in den Bereich Ernährung einlesen, überdenken und dann fällt es dir wie Schuppen von den Augen.
 
Milkbeard

Milkbeard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
151
  • #18
Nur weil der Wassernapf daneben steht, heisst es nicht dass sie auch genug trinkt. Katzen haben ein anderes Durstgefühl als wir Menschen oder Hunde. Selbst wenn sie trinkt - es wird nie genug sein um das auszugleichen, was der Körper entzieht um das Trockenfutter aufzuquellen und weiterzuverarbeiten.
Sie mag jetzt eine hübsche, gesunde Katze sein.
...und in ein paar Jahren fangen dann die Nierenprobleme an.

Das kann ich aus eigener Beobachtung bestaetigen. Waehrend der vergangenen zwei Jahre habe ich oft die Katzen meiner Nachbarin gesittet. Beide bekamen Trockenfutter, nur fuer die Abenmahlzeit durften sie sich ein 85 g Doeschen Nassfutter teilen. Der Wassernapf stand immer gefuellt da, nur ist da waehrend eines Tages kaum was weg gegangen, d.h. beide Miezen hatten/haben kaum Fluessigkeitszufuhr....

Und noch dazu...mein Mann hatte einen Kater, der bekam auch nur Trockenfutter und war gesund und topfit, bis im Alter von 10 Jahren ploetzlich seine Nieren versagten. Er wurde zweimal operiert, hat nichts genuetzt.

Ach so, unsere jetzige Tieraerztin raet im uebrigen von Trockenfutter ab, dieses wuerde langfristig zu Urinaltraktproblemen und zu Uebergewicht und auch Diabetes fuehren und haette keinerlei Einfluss auf die Zahngesundheit.

Ich lass das mal so als persoenlichen Erfahrungsbericht da.
 
Zuletzt bearbeitet:
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
  • #19
Du fütterst falsch und viel zu wenig. Lass das Trockenfutter komplett weg, das ist absolut ungesund für Katzen. Füttere hochwertiges Nassfutter, Kitekat ist auch der größte Müll. Das Futter sollte einen hohen Fleischanteil haben, keinen Zucker oder Getreide enthalten. Sowas gibt's nicht im Discounter, guck im Futterhaus, Fressnapf oder Internet mal. Ganz gute Marken sind z. B Macs oder Catz Finefood.
Und davon bitte nicht so wenig.. Dein Kater muss unglaublichen Hunger haben. Katzen dürfen eigentlich so viel fressen wie sie wollen, da sie ein Sättigungsgefühl entwickeln, wenn man sie lässt. Wenn es hochwertiges Nassfutter ist, werden sie in der Regel auch nicht dick. Und wunder dich nicht, er kann gut und gerne 400g nassfutter oder mehr am Tag fressen.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.102
  • #20
Nassfutter besteht ca. zu 80 Prozent aus Flüssigkeit. D.h. eine Katze nimmt mit dem Nassfutter ca. 200 ml Flüssigkeit auf (evtl. auch mehr, wenn sie mehr frisst). (Das ist eine 200 g - Dose voll Wasser, so für die Vorstellungskraft.)
Niemand kann mir erzählen, dass eine Katze, die nur Trockenfutter bekommt, jeden Tag 200 ml Wasser trinkt.

Und klar hat die Katze Hunger, wenn sie sich so verhält, das sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand!?

Schade, wie hausgemacht manche Probleme sind. Und dann ist die Katze schuld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
0
Aufrufe
185
Pimpinell
P
S
Antworten
9
Aufrufe
1K
Das Manu
Das Manu
S
Antworten
3
Aufrufe
976
S
D
Antworten
9
Aufrufe
2K
Bingo
M
Antworten
102
Aufrufe
6K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben