Plattenepithelkarzinom :(

  • Themenstarter schnoppeline
  • Beginndatum
  • Stichworte
    auge plattenepithelkarzinom schmerzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

schnoppeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2008
Beiträge
10
Ort
München
Hallo,

mein Kater hat vor 3 Wochen eine dicke Backe bekommen. Wir sind sofort zum Arzt gegangen und er hat uns dann für 10 Tage Suanatem verschrieben. Das hat leider gar nichts geholfen. Abends hat Bebo dann schmerzen bekommen und wir haben sofort in der Klinik angerufen um einen Termin auszumachen.
Am nächsten Tag haben wir dann 3 Stunden in der Klinik gewartet bis wir dran waren. Sie haben Felix sofort in Narkose gelegt und gesagt das er mindestens 3 Tage da bleiben muss. (Vermutung auf Tumor oder Zahnwurzelentzündung) Ca 2 Std später haben Sie angerufen und gesagt das sie eine Kernspintomographie gemacht haben und eine Biobsieprobe entnommen haben. Wir konnten ihn noch am selben abend abholen, da die Leute dort nicht mit ihm zurecht gekommen sind :p
Auf den Bildern der Kernspintomographie hat man dann gesehen das Bebo rechts kein Jochbein mehr hat. Es ist vollständig aufgelöst :(
Er darf nichts festes mehr essen. Der Tumor drückt auf das rechte Auge und wird es irgendwan auffressen. Das Auge ist schon ein gutes Stück höher als das andere, aber er hat KEINE SCHMERZEN! Ab und zu merkt man das es viell bisl pocht wie bei Zahnweh, aber ansonsten geht es ihm sehr gut. Er ist ein richtiger Kämper :)
Am Freitag kam die Diagnose: Plattenepithelkarzinom, hochgradig schnellwachsend, hochgradig bösartig, inoperabel...
Es kann sein das er in paar Tagen stirbt... Es kann aber auch noch länger dauern. Sobald er sich zurück zieht und unerträgliche schmerzen hat werden wir ihn einschläfern...
Erst die Niereninsuffizienz die sich nicht verschlechtert hat und jetzt das.
Wir sind ziemlich fertig, aber erfüllen ihm jeden Wunsch.

Lg schnoppeline
 
Werbung:
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
Das ist ja ein trauriger Anlass hier ins Forum zu kommen
aber trotzdem erstmal herzlich Willkommen hier

Das ist ja eine schlimme Diagnose und es tut mir so Leid , ich kenne mich damit gar nicht aus.
Drücke dir und deinem Zauberwesen feste die Daumen das ihr noch eine lange schöne Zeit zusammen habt .
Fühl dich umarmt ...ihr macht das genau richtig mit dem Verwöhnen .
Sende dir noch viel Kraft und Zuversicht
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Das ist aber ein trauriger Anlaß :(:(

Ich wünsche euch viel Kraft und trotz allem noch eine lange,schöne und schmerzfreie Zeit mit eurem Zauberwesen .
Vielleicht auch mal mit einer Tierheilpraktikerin reden,um den süßen Kämpfer in seinem Kampf positiv zu unterstützen?

Edit:Wurde eine Strahlentherapie in Betracht gezogen?
Schau mal hier:
SVK-ASMPA - Katzen - Tumorerkrankungen (Plattenepithelkarzinom)
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Liane F.

Gast
Es tröstet nicht wirklich, aber ich möchte Dir sagen, daß ich in der gleichen Lage bin, mit einem meiner Kater.
Nein, es gibt nichts, was da noch helfen könnte, ausser Schmerzmittel und eine gute Zeit.
Kuschel ihn, gib ihm zu essen, was er mag und geniesse das bisschen Zeit mit ihm.
Am Kauen merkt man gut, wenns ihm wehtut. Es kann auch sein, daß nichts schmerzt.
Ist ein blöder Krebs.....
Es tut mir sehr leid. Habt noch eine schöne Zeit.
Traurige Grüße
 
S

schnoppeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2008
Beiträge
10
Ort
München
Plattenepithelkarzinom

Hallo AnjaII,
ich versuche mit verschiedenen Ärzten konntakt aufzunehmen um zu sehen ob man irgendwas tun kann.
Für die Strahlenterapie ist der Tumor zu groß und meistens bringt es am Jochbein gar nichts.

Danke für die lieben Worte.

Er ist 17 jahr alt und viele Katzen werden gar nicht so alt. Er lässt nur seine kl Freundin Pucki allein und das ist schlimm... Sie hat nichts gefressen und nur geschlafen als er in der klinik war. Wie wird das denn erst wenn er nimma kommt?
 
S

schnoppeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2008
Beiträge
10
Ort
München
Plattenepithelkarzinom

hallo Liane,
wo hat dein Kater denn den Tumor und wie lange hat er ihn schon?
Bei uns war plötzlich die backe dick. Werde ihm alles geben und ihn verwöhnen. Seine Bluthochdrucktabl. muss er zwar noch nehmen, aber Infusionen bekommt er nur noch wenns wirklich nötig ist. dasist auch immer ne qual für ihn.

Danke Dir:)

Lg schnoppeline
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
17 Jahre ist dein Zauberwesen.....dann würde ich ihm auch sowenig Stress wie möglich antun.
Schmerzen lindern,ihn lieb haben und mit ihm die gemeinsame Zeit genießen.
Ich weiß,wie du dich fühlst...ach mensch,wünschte,ich könnte dir mehr helfen :(
Laß dich mal virtuell ganz feste drücken
 
L

Liane F.

Gast
Bei Filou ists entdeckt worden, weil 3 Zähnchen raus mussten. Das ist fast ein Jahr her. Der Tumor wurde mit entfernt, eingeschickt, dann kam die Diagnose. Er lebt tatsächlich nur schon so lange damit, weils ungewöhnlich früh entdeckt wurde. Eine Behandlung wurde auch so früh schon ausgeschlossen. Inzwischen ist sein Mäulchen zerklüftet und ich versteh nicht, daß er damit überhaupt noch essen kann und auch keine Schmerzen hat. Bisher hat er alle 2 Monate ein AB und Cortison - Depot bekommen. Inzwischen braucht er jede Woche Cortison.

Nur ein Tipp: lass Dir vom Dok Schmerzmittel, Metacam, Novalgin oder auch Fentanyl - Plaster geben. Hab ich hier, falls mal am Wochenende Schmerzen kommen. ( die Pflaster sind sehr umstritten, weil sie ein Opiat enthalten)
Ist mir persönlich bei einer solchen Erkrankung egal, Hauptsache es hilft.

Leider, mehr können wir nicht mehr tun. Ist schrecklich.
Habs wohl mit Deinem lieben Schatz und viel Kraft wünsche ich Dir.
Liane
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Oh Gott, das ist ja eine schreckliche Prognose!
:(
Ich wünschr dennoch eine schöne Zeit mit deinem Katerchen und genieße sie!

Fühl dich mal gedrückt...auch wenns nicht wirklich hilft!
 
C

Crashcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
662
Ort
Mönchengladbach
  • #10
Mein Smokie hatte damals ein Plattenepithelkarzinom in der Zunge... ist sehr schnell gekommen und gewachsen, da war auch nichts mehr, was man machen konnte.
Da er sich selber schon nicht mehr putzen konnte, Fressen und Trinken schon eine Qual war, habe ich ihn nach der bestätigten Diagnose sehr schnell gehen lassen.

Ich kann verstehen, wie du dich fühlst - und ich knuddel euch beide mal im Geiste. Geniesst die verbleibende Zeit so gut wie möglich, er wird dir zeigen, wann der Moment gekommen ist, ihn gehen zu lassen.

LG
 
S

schnoppeline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. April 2008
Beiträge
10
Ort
München
  • #11
Plattenepithelkarzinom

Hallo zusammen,

Bebo seine Schmerzen fangen glaub ich langsam an :(

Er hat gestern ziemlich meine Nähe gesucht, mit dem Kopf gezuckt, das Auge hat sich verdreht, es ist wie aus nem tropfenden wasserhahn aus seinem auge wasser gelaufen :eek: :eek: :eek:

Bebo wollt dann immer das ich seinen Tumor streichel... wahrscheinlich dachte er das es dadurch besser wird...

Wenn es ihm heut auch nicht gut geht, werde ich ihm Metacam geben.

Kennt Ihr irgendwelche Mittel die evtl nicht so ganz auf seine Nieren gehen?
Nicht das er auch noch ein Nierenversagen bekommt?

Lg schnoppeline:confused:
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #12
17 Jahre ist dein Zauberwesen.....dann würde ich ihm auch sowenig Stress wie möglich antun.
Schmerzen lindern,ihn lieb haben und mit ihm die gemeinsame Zeit genießen.
Ich weiß,wie du dich fühlst...ach mensch,wünschte,ich könnte dir mehr helfen :(
Laß dich mal virtuell ganz feste drücken

Da möchte ich mich anschließen...

Für diejenigen, die wie ich nicht wissen/wussten, was ein Plattenepithelkarzinom ist:

Plattenepithelkarzinom – Wikipedia

Wir wünschen dem lieben Kater alles Gute und Liebe!
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #13
Hallo zusammen,

Bebo seine Schmerzen fangen glaub ich langsam an :(

Er hat gestern ziemlich meine Nähe gesucht, mit dem Kopf gezuckt, das Auge hat sich verdreht, es ist wie aus nem tropfenden wasserhahn aus seinem auge wasser gelaufen :eek: :eek: :eek:

Bebo wollt dann immer das ich seinen Tumor streichel... wahrscheinlich dachte er das es dadurch besser wird...

Wenn es ihm heut auch nicht gut geht, werde ich ihm Metacam geben.

Kennt Ihr irgendwelche Mittel die evtl nicht so ganz auf seine Nieren gehen?
Nicht das er auch noch ein Nierenversagen bekommt?

Lg schnoppeline:confused:


Es gibt auch homöopathische Mittel gegen Schmerzen,aber das solltest du eher mit deinem TA abklären.
Ich hoffe so sehr mit euch :(
 
L

Liane F.

Gast
  • #14
Bitte, sprich mit Deinem Tierarzt.
Eine Schmerztherapie ist bestimmt richtig.
Ich drück Dich.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
565
Lisa30
L
S
Antworten
63
Aufrufe
5K
Sorenius
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben