Platt nach Impfung

wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
234
Huhu, meine Katze wurde heute geimpft. Genauso wie letztes Jahr liegt sie jetzt nur noch hier rum und bewegt sich nicht mehr. Kennt ihr das?
 
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Impfungen sind eine Belastung für den Körper. Je nach Impfstoff und Katze mal mehr, mal weniger. Dazu ist es (hier zumindest) unerträglich schwül-heiß.

Beobachte sie, aber eigentlich sollte das bis morgen wieder ok sein.
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
ist bei uns immer genauso.
gugg einfach, dass genug getrunken wird und dass es in der wohnung nicht zu heiß wird.
morgen is wieder alles gut :)
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
234
ok danke, etwas bewegt sie sich jetz auch wieder :) Liegt jetz draußen im schatten
 
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2011
Beiträge
8
meine miez wurde gestern auch das erste mal geimpft.
die TÄ meinte, es kann sein, dass sie heut abend sehr müde ist, aber eigentlich erwartet sie das nicht.
nun ja, mein kleiner hat den ganzen nachmittag von 17 bis nachts 4 uhr durchgeschlafen. dann war er nachts putzmunter und wollte spielen. :verschmitzt:
 
Franki&Piet

Franki&Piet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2011
Beiträge
120
Ort
Nordholz
Bei meinem Lütten war das auch so, der kam nach Haus und ab in die Hängematte für die nächsten 5 Stunden irgendwann Abends hat er sich dann gewagt auf Stephans Schoß zu liegen udn hat die ganze Nacht fest durchgeschlafen, was der Herr sonst nicht macht. Ich werde nämlich sonst Nachts so gegen 4 geweckt von wegen"ich will jetzt schmusen ganz doll" Ach wie ich meinen kleinen Stalker liebe :aetschbaetsch2:

Ich denke die Reaktion deines Lieblings ist ganz normal, denkt doch mal an uns Menschen wenn wir zB. eine Tetanusimpfung bekommen sind wir hinterher doch auch total schlapp und komisch drauf...und so ist es bei Tieren eben auch...
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
234
Dann bin ich beruhigt :) Sie rennt jetz auch schon wieder draußen rum :), da kann ja nichts passieren oder? meine TA hat gemeint, dass sie raus darf
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Meine beiden wurden gerade gestern geimpft, und sie lagen danach den ganzen Abend nur rum. Das ist normal, mach Dir keine Sorgen!
 
Katha88

Katha88

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
53
Ort
BaWü, Nähe Karlsruhe
Amy hat Schmerzen nach Impfung

Hallo zusammen,
amy wurde gestern auch geimpft (tollwut, katzenschnupfen, katzenseuche, leukose)
jetzt liegt sie im kleiderschrank, hat erstmal gedauert, bis ich sie gefunden habe, normalerweise gibt sie gleich antwort.
sie liegt in der ecke, bewegt sich nicht. anfassen darf man nicht, sie faucht und brummt ganz arg. fressen will sie auch nicht. scheint schmerzen zu haben. hattet ihr das auch schonmal so arg nach einer impfung?
kann man ihr irgendwie helfen?
ich probier mal leckerli mit traumeel...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Hallo Katha,

das sind aber eine Menge Impfstoffe auf einmal. Zwar ist es recht bequem, die ganze Palette der Impfseren auf einen Schlag zu geben, aber für den Katzenorganismus ist dadurch die Anstrengung sehr hoch, es kann zur Überforderung kommen.

Bitte verteile die Impfungen etwas mehr, sofern überhaupt nochmal geimpft wird nach der Grundimmunsierung.
Wurde die Katze vor der Leukoseimpfung auf Leukoste getestet???


Zugvogel
 
Katha88

Katha88

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
53
Ort
BaWü, Nähe Karlsruhe
  • #11
Hallo Zugvogel,
nein auf Leukose wurde nicht getestet. Nachdem ich hier ein bisschen mehr gelesen habe, weiß ich auch, dass man testen sollte. Werde ich bevor dem nächsten Mal machen.

Das war jetzt die jährliche Auffrischungs-Impfung.
LG
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Wie alt sind die Impflinge jetzt?

Man kommt immer mehr von der jährlichen Auffrischung weg, weil es a) nicht nötig ist und b) zu belastend ist.


Zugvogel
 
Katha88

Katha88

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
53
Ort
BaWü, Nähe Karlsruhe
  • #13
Amy ist ca 1,5 Jahre. wir waren am sonntag dann noch beim notdienst, da sie total angefangen hatte zu zittern. es hat sich dann rausgestellt, dass sie hoch fieber hatte. sie hat kortison gespritzt bekommen. alles viel zu viel. aber es geht ihr heute schon viel besser..

wie oft sollte ich sie dann impfen lassen, wenn nicht jährlich?
LG
 
Katta86

Katta86

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
90
Alter
34
Ort
Hameln
  • #14
Sind deine Mäuse Wohnungskatzen oder kommen sie auch nach draussen?

Ich kann jetzt nur für mich selber sprechen und möchte auch keinesfalls irgendwem damit über die Füße fahren aber ich habe für mich und meine beiden entschieden, dass sie keine Impfungen mehr bekommen werden. Sie haben die Grundimmunisierung bekommen und das wirds gewesen sein. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schlecht es dem Körper nach den jährlichen "Grippeimpfungen" geht. Und trotzdem war ich jedes Jahr krank. Letztes Jahr habe ich mich nicht impfen lassen...und siehe da...ich war bisher nicht krank. Sagt mir, dass da irgendwas nicht stimmen kann.
Klar, wenn Mensch oder Tier bereits vorbelastet ist, ist es sicher sinniger vorzubeugen aber warum einen gesunden Körper unnötig strapazieren? Besonders, wenn so viel über die "Geldmache" der Tierärzte in den Medien gesprochen wird und man mit etwas gesundem Menschenverstand durchaus diese Masche durchschauen kann?
Warum jemandem trauen, der behauptet das das Trockenfutter, dass er verkauft das beste fürs Tier sei, obwohl man doch davon überzeugt ist, dass Katzen freiwillig niemals Reis, Mais und andere Körner fressen würden?

Nur ein kurzer Denkanstoß an dieser Stelle....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Katha88

Katha88

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
53
Ort
BaWü, Nähe Karlsruhe
  • #16
hi Katta86,
also Amy ist Freigänger.
Da ich aber immer wieder Pflegetiere bei mir aufnehme, dachte ich, ich halte ihren Impfschutz relativ hoch, falls doch mal ein Tierschutztier dabei sein sollte, das eine Krankheit mitbringt...

Unter "normalen Voraussetzungen" würde ich die Impfungen auch lockerer sehen. Wie seht ihr das?
Danke + lg
 
Katta86

Katta86

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
90
Alter
34
Ort
Hameln
  • #17
Hm...lässt du die Tiere einfach so zusammen?

Mal abgesehen davon ist die Impfung (zumindest katzenschnupfen und katzenseuche) keine Garantie für tatsächlichen Schutz soweit ich das verstanden habe. Selbst geimpfte Tiere können erkranken. Von daher würde ich einen Teufel tun und meine Tiere mit kranken zusammen stecken.

Auch die Aussage das Katzenschnupfen und Katzenseuche tötlich enden können halte ich für übertrieben. Also JA kann durchaus aber in den meisten Fällen handelt es sich dabei um Katzenbabys. Bei erwachsenen verläuft das soweit ich verstanden habe eher wie eine Erkältung beim Menschen. In Anbetracht dessen ist es wohl mindestens genauso wahrscheinlich, dass alleine durch den Einstich der Nadel ein Exzem entsteht. Bitte korrigiert mich, wenn ich hier falsch liege!!
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Da liegst du falsch. Ein Impfsarkom tritt bei einem bis 3,6 Fällen pro 10000 Impfungen auf. Ungeimpfte Katzen, die an Seuche oder Schnupfen sterben, sind unter Garantie deutlich häufiger.

Zumindest gegen Katzenseuche würde ich unbedingt impfen lassen, weil dabei die Todesrate auch bei erwachsenen Katzen ziemlich hoch ist. Die Impfung schützt sehr sicher.

Bei Katzenschnupfen verhindert die Impfung tatsächlich nicht die Infektion, sondern lindert nur die Symptome. Aber auch das kann unter Umständen Leben retten.

Jedes Jahr zu impfen ist allerdings tatsächlich komplett unnötig. Alle drei Jahre (bzw. evtl. noch seltener) reicht vollkommen aus.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #19
Jedes Jahr zu impfen ist allerdings tatsächlich komplett unnötig.

Genau das!!

Und niemals würde ich mit dem Wissen von heute, mehrere Impfungen auf einmal vornehmen lassen.

Leukose ist ein absoluter Hammer (mußte aber sein, weil eben Ozzy und Höpksken im Haus sind):smile:, unsere waren danach platt wie noch nie.

LG
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #20
Ich war heute auch beim Impfen mit den beiden. Ist hier genau das gleiche, beide poofen :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
729
AvonMiau
Antworten
10
Aufrufe
6K
Rosa'sPersonal
Antworten
8
Aufrufe
3K
Finda
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
Burdackel
3 4 5
Antworten
96
Aufrufe
10K
Sonnenscheinmalzwei
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben