Pinkelproblem nach Impfung?

  • Themenstarter Romanichelle
  • Beginndatum
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
Hallo :)
Wir waren gestern das erste Mal beim TA zwecks Impfung. Der hat die Kleinen auch gschwind durchgecheckt (gewogen, Fieber gemessen, abgehört, Hals und Ohren begutachtet, gewogen), zudem hat er Sam gekämmt und Flohkot entdeckt, die zwei haben also noch Flohgift auf den Rücken bekommen.
Nun hat mein Kater gestern beim Spielen in einen Karton gepieselt und heute morgen ins Bett..
Er ist ja noch klein, könnte also einfach überrascht worden sein von seinem Harndrang, aber bisher kam das nur zweimal in größeren Abständen (mehrere Tage) vor und ich denke, daß an dem 2. Mal indirekt ich schuld bin
, wahrscheinlich hab ich die angepieselte Heizungshängematte nicht gründlich genug sauber bekommen.
Kann es sein, daß der Kleine den Tierarztbesuch (das Fiebermessen?), die Impfung oder das Flohzeug nicht vertragen hat?

Die Katze:
- Name: Sam
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): nein
- wann war die Kastration: -
- Alter: ca 8 Wochen
- im Haushalt seit: 9 Tagen
- Gewicht (ca.): 888g
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): moppelig (ziemlich moppelig!) Größe denke ich Durchschnitt (ca wie ein Größe 41 Schuh mit Beinen dran ;) )

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: gestern
- letzte Urinprobenuntersuchung: nicht bekannt, vermutlich nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Flöhe (falls das ne Krankheit ist)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: unbekannt (beide haben eine Passivimpfung bekommen, woraus der Tierarzt schloss sie hätten Schnupfen gehabt, im Tierheim wurde mir aber nichts davon gesagt, klang für mich eher nach Vorsorgeimpfung, was im TH ja bei der Menge Katzen durchaus sinnvoll ist.)

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca 7 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Fundkatze im TH, seit 11.8. dort gewesen.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca 2 Stunden über den Tag verteilt
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): mein Freund ist seit Donnerstag nacht da, die Katzen haben sich aber schnell an ihn heran getraut und Sam kuschelt sich sogar beim Schlafen auf seinen Schoß. (Macht er bei mir fast nie)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Spielen, "prügeln", kuscheln, Mira putzt Sam ab und zu seit ca drei Tagen

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 mit Haube ohne Klappe, 1 offenes (Pappkarton-Notfallklo)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Gereinigt 1-3x täglich, komplett erneuert bisher noch nicht, werde ich machen sobald es müffelt auch wenn es frisch geleert ist.
- welche Streu wird verwendet: Premiere Excellent
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: bei den Haubenklos ca 8 cm, beim Notfallklo ca 4-5
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Eckklo unter dem Waschbecken im Bad in einer Ecke (daneben ist die Badewanne), 2. Haubenklo im Wohnzimmer zwischen Sofa, Beistelltisch (quasi Wand) und Wand, Notfallklo im Schlafzimmer zwischen Bett und Wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: im Wohnzimmer an der gegenüberliegenden Wand ca 5 m entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: in der ersten Nacht wurde "wildgekotet" (von beiden), hat sich erledigt seit 3 Klos vorhanden sind. Zweimal "wildpieseln" innerhalb der letzten 7 Tage (da kann es aber an dieser Stelle (Heizungshängematte) noch nach Klo gerochen haben, da der Biodor Reiniger noch nicht da war bzw ich ihn vllt nicht ausgiebig genug angewendet habe).
Dann gestern abend und heute Nacht/früher Morgen und am Morgen.
- wie oft wird die Katze unsauber: 2x in 7 Tagen, 3x seit gestern abend
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: 1x in einem Karton (der zum Spielen im Wohnzimmer liegt), 2x im Bett und 1x anschließend ins Klo gesetzt und nebens Klo gepieselt.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Karton wegschmeißen, Bettwäsche wechseln (da die Matratze vermutlich noch roch kam daher wohl die 2. Attacke, hab ihn sofort ins Notfallklo gesetzt, da hat er dann aber daneben gepieselt.)

Mein Freund vermutet, da die erste Bettpfütze recht groß und genau hinter ihm war, daß Sam sich nachts an ihn gekuschelt hat und nicht rechtzeitig aufgewacht ist. Macht mir aber nach der Pinkelattacke abends (da stand er wohl einfach im Karton, hat sich nichtmal hingehockt) und aufgrund der Tatsache, daß das Notfallklo ca 15cm entfernt stand trotzdem Sorgen... und weil es bisher trotz Spielen und Schlafen nie bzw nicht so häufig vorkam, daß er's nicht kehr aufs Klo geschafft hat...
Überreagier ich mal wieder? :/
 
Werbung:
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Hallo :)
Die Kleinchen sind ja anscheinend viel zu früh von ihrer Mama weg, haben also nie wirklich eine Sauberkeitserziehung erfahren. Das musst du jetzt so gut es geht für sie nachholen. Setz sie immer mal wieder ins Katzenklo.
Dann:
1. Lass mal den Urin kontrollieren.
2. Mach die Hauben ab und stell mehr Klos auf (können ruhig weitere Kartons sein)
3. Hol dir Streu ohne Duft. (Fressen sie das Streu auch nicht?)
4. Kannst du den Futternapf in einen Raum ohne Katzenklo stellen?
5. Weiter sehr gut entduften.
Dass das Wildpinkeln am Impfen liegen kann, hab ich noch nie gehört oder gelesen.
Lieben Gruß :)
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
Bisher hab ich noch keines Streu fressen sehen oder hören.
Die Katze ist schon etwas älter und besser erzogen und ich habe sie im Verdacht, daß sie das Sam auch beibringt. (Manchmal rennt sie mit ihm zusammen aufs Klo und dann ist immer alles verscharrt, wenn er allein geht nicht.
Und bisher hats ja auch geklappt..?
Ich glaube sie mögen die Hauben, die Klos werden viel lieber benutzt und meist in der hintersten Ecke. Ö.ö
Der Unfall heut ist auch neben dem offenen Klo passiert.

Aber okay, wenns nicht am Impfen, Fieber messen oder der Flohkur liegen kann werte ichs mal als Unfall und warte ab ob Monsieur das in den Griff kriegt. ;)
Danke :)

Edit: da in jedem Raum außer der Küche ein Klo steht und die Küche ziemlich eng ist und zugemacht wird, wenn ich weg bin, kann der Futternapf nur in einem Raum mit Klo stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Nur abwarten würde ich nicht. Lass bitte seinen Urin untersuchen. Blasenentzündungen können auch durch Streß begünstigt werden.
Dass die Klos mit Hauben beliebter sind, kann an vielem liegen: Besserer Standort, mehr Streu, größere Kiste,...
Ich würde zumindest eine Haube abnehmen.
Kannst du denn noch ein 1-2 Klos mehr hinstellen?
Im Endeffekt kann es auch daran liegen, dass er noch so klein ist und es einfach vergisst, zusammen mit der fehlenden Sauberkeitserziehung reicht das als Grund für so manchen Unfall.
Aber, auch wenn ich mich wiederhole, den Urin testen zu lassen finde ich wichtig. Dann bist du auf der sicheren Seite. Musst ihn ja auch nicht mitnehmen dafür.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
Okay, danke :)
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
Da ich leider im Moment echt keine Zeit hab mich durch alle Beiträge zu wühlen frag ich doch nochmal direkt...

Ich hab gestern mal probehalber ein neues Klo mit neuer Streu (CBÖP statt Premiere Excellent) aufgestellt, statt des bisherigen Notfallklos im Schlafzimmer.
War wohl eine doofe Idee, sehe ich ein, und wurde mir gedankt mit einem Häufchen in einer Falte der Bettdecke... daraufhin hat mir Mira gestern abend 3x ins Bett gemacht (hab sie 2x geschnappt und ins neue Klo gesetzt das 3. Mal dann ins wieder aufgestellte Notfallklo - kein Erfolg, sie ist sofort wieder raus. Als ich dann ins Wohnzimmer bin um das Biodor zu holen und somit das Licht angemacht hab ist sie mitgekommen und aufs WoZi-Klo gegangen.)
Ich hab alles dick mit Biodor eingesprüht und meine vorletzte saubere Bettdecke geholt und bin schlafen gegangen. Ich war dann während der Nacht dezent paranoid und immer wenn ich im Halbschlaf mitbekommen hab, daß die Katze sich hinsetzt hab ich sie genau beobachtet. Keine Probleme. War ja auch wie gesagt meine Schuld, das seh ich ein.
Das ganze spielte sich am Fußende ab.

Die Stelle eher Richtung Kopfende auf die Sam neulich sich erleichtert hatte habe ich gestern 2x dick mit Biodor eingesprüht (seit seines Unfalls vorgestern für den ich eine eventuelle Erklärung gefunden habe hatten wir hier keine Pinkelprobleme).

Heute morgen wach ich dann (wieder) auf, weil mein Ellbogen plötzlich von unten nass und warm wird.. Sam hat wieder an die gleiche Stelle gepieselt wie vor 2 Tagen. Diesmal hat er allerdings vorher garantiert nicht geschlafen, die zwei waren schon wach und sind durchs Zimmer incl Bett gehopst.
Hab sie dann rausgeschmissen (aus dem Schlafzimmer!) damit ich noch ein bisschen schlafen kann.

Seinen Urin konnte ich bisher nicht testen lassen, hab ihn nie beim Pinkeln erwischt (bis heute Morgen, aber da wars auch schon zu spät, als ich dann augewacht bin), da wir aber sonst keine Wildpinkeleien hatten dachte ich es wär wohl mit der Erklärung, daß er eben tief und fest geschlafen hat und nicht rechtzeitig aufgewacht ist getan...

Nun meine Fragen (entschuldigt den langen Text):
Kann es sein, daß Biodor den Geruch nicht entfernt?
Wie oft muß ich meine Matratze damit tränken und wie intensiv, damit es wirkt?
Wie gemein genau wäre es, wenn ich die Katzen erstmal nicht mehr ins Schlafzimmer lasse, bis ich mir halbwegs sicher sein kann, diese Duftproblematik beseitigt zu haben?
Da die Pfützen des Kleinen kaum riechen (bei Mira hab ichs schon gerochen als sie dann gepieselt hat. *Nase zuhalt*) könnte es theoretisch sein, daß er sonstwo hin gemacht hat (sie evtl auch, vllt riecht man ihres nur wenn es nass ist?) während ich gestern tagsüber weg war... wie finde ich das heraus? Reicht normales Schwarzlicht oder brauch ich eine spezielle Lampe?

Weitere Klos aufstellen hilft wahrscheinlich nicht, er hat ca 20cm neben dem Klo gepieselt. Ich könnte mir höchstens ein Notfallklo ins Bett stellen, aber ich glaube das finde ich keine Option. Ich schlafe nicht so gerne in Betonitkrümeln... :/

Liebe Grüße
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Produzierst du immernoch soviel Stress für die Katzen durch öffnen und schliessen von Türen, Begrenzung des ohnehin kleinen Lebensraumes?
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
Nein, seit letzter Woche Montag (vorher hatte ich nicht genug Streu für mehr Klos :oops: ) ist die Wohnung offen und immer zugänglich.
Und seit ungefähr Dienstag auch die Küche (hab die Spalten in denen ich sie nicht haben will mit Pappe abgesichert, da Madame beschlossen hat, daß sie unbedingt in die Küche will. >.<) die hab ich gestern tagsüber allerdings zugemacht (und meinen Laptop mit den ganzen Kabeln dort deponiert, da ich nicht da war und gucken konnte, daß keine Katze sich verheddert oder an den Kabeln herumkaut). Dort ist aber auch kein Klo und ich hab immer mal wieder die Tür zugemacht (damit ich in Ruhe Essen kann ohne alle 2 Minuten eine Katze vom Tisch zu heben beispielsweise) das sollten sie also kennen.

Wenn ich allerdings nicht sicher sein kann, daß das Biodor die Gerüche beseitigt würde ich die Schlafzimmertür vorerst zulassen. (Momentan ist sie auch zu). Ich glaube nicht, daß es einer Matratze auf Dauer gut tut ständig feucht zu werden durch Pipi und Biodor... (und ne neue Matratze ist nicht mal so eben drin...)
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Also ich hatte nie Pinkelprobleme, aber es heisst ja allgemein hin das die Gerüche neutralisiert werden.

Ansonsten musst du es irgendwie mal hinbekommen ne Pipiprobe zu nehmen. Ist blöd ja..

Falls du die Tür zulässt dann lass sie halt mal dauerhaft zu, bring Ruhe rein, lass das Pipi untersuchen und ich würd trotzdem alles was so passiert mit Biodor reinigen.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
  • #10
Wie schnell muß das Pipi beim TA sein?
Hab glaube ich mal irgendwo was von 2 Std gelesen, bin mir aber nicht sicher..:confused:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Umzustellen von feiner Klumpstreu auf CBÖP ist so ziemlich das blödeste was man machen kann. Sorry, aber CBÖP wird von ganz vielen Katzen absolut nicht gemocht.
Bitte stell in jeden Zimmer ein kleines Klo mit feiner Klumpstreu und bleib dran die Katzen da rein zu setzen wenn du siehst daß sie müssen.

Viel loben wenn es klappt, nie schimpfen wenn nicht.
 
Werbung:
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
  • #12
Ich wusste nicht, wie grobkörnig CBÖP ist. Jetzt weiß ichs. Neue feine Streu ist auch schon unterwegs und ich bleibe dann dabei.
Aber mehr Klos aufstellen wenn der einzige Ort an dem daneben gepieselt wird 20cm vom Klo weg mein Bett ist..? ich kann doch nicht in mein Bett ein Klo stellen.. also ich kann schon, aber dann lieg ich früher oder später drin, das muss ja nicht sein.. :/
Ich lobe immer wenn ich mitbekomme, daß es klappt :) und vor allem wenn ich sie "genötigt" habe (ins Klo gesetzt) und sage "Nein!" wenn sie ins Bett machen (wollen). Ist das schon schimpfen?

Edit: es steht in jedem Raum außer Flur (winzig und direkt neben dem winzigen Bad) und Küche (ebenfalls winzig. Da ist schlicht kein Platz) bereits ein Klo.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
  • #13
Weißt Du zufällig wie oft und wie intensiv man Matratzen mit Biodor behandeln muss damit es wirkt?
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
11
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Romanichelle
Antworten
13
Aufrufe
2K
Romanichelle
Romanichelle
F
Antworten
19
Aufrufe
2K
funkeneddy
F
E
Antworten
5
Aufrufe
1K
Petra-01
G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben