Penisamputation

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Roadrunner76

Roadrunner76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2008
Beiträge
1
Wir haben das Problem, daß unser Felix schon 2x Struvitsteine hatte... Deswegen wurde er auch genauso oft schon operiert. Wenn es dies nur schon gewesen wäre... Trotz Spezial-Futter und der Uro-Pet-Paste bekommt er immer wieder "Gries" in den Harnleiter. Seit 4 Jahren machen wir das schon mit und dieses Jahr sogar schon das 3. Mal. Nun gut, er wird im Falle des "Grieses" gespült (Kadeter) und nach 2 Tagen springt er rum, als wäre nix gewesen. Man brauch ja garnicht zu diskutieren, daß das jedesmal eine Belastung für den Körper ist und wir heute schon entschlossen waren in einzuschläfern. Zur Zeit ist er grade bei der Tierärztin (die wir aufsuchten, weil unser Haustierarzt nicht zu erreichen war) und die hat ganz neue Aspekte vorgebracht. Sie sagte uns, daß man früher in solchen Fällen eine Penisamputation vornahm und den Harnleiter "gestreckt" hat, um der Verstopfung des S-förmigen Harnleiters des Katers keine Möglichkeit mehr gab um Gries anzusammeln, der sich ja durch die Verklumpung zu den Struvitsteinen formt. Sie sagte auch, daß das Futter mittlerweile sogar eine andere Art von Stein hervorruft, weshalb die alte Methode der Amputation wieder stärker in den Vordergrund rückt. Allerdings sollte die Amputation "sehr gut" gemacht sein, wegen Narbenbildung etc.

Wer hat davon schon mal gehört, oder es selbst bei seiner Katze schon machen lassen?
Brauche ganz dringend Rat, denn wir wollen unser Felixchen nicht verlieren!!!

Freue mich über jeden Kommentar!!!

LG Roadrunner76
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
40
Ort
Essen
Hallo und herzlich willkommen.
Ich habe ebenfalls eine Katze, die an Struvit leidet. Sie ist ein Mädchen, daher kann ich dir zur Penisamputation nicht viel sagen. Aber zur Behandlung des Problems der Steinbildung. Struvite entstehen bei einem Urin-pH-Wert über 7. Man kann diesen mit Indikatorpapier aus der Apotheke überprüfen. Ist er zu hoch, gibt man Medikamente, welche ihn senken. Hier im Forum erfreuen sich Guardacid-Tabletten einer großen Beliebtheit, weil viele Katzen sie freiwillig und gern nehmen. Sie enthalten 200mg Methionin (gibt es auch als Menschenmedikament in der Apotheke) und säuern den Urin an. Idealerweise sollte der pH des Urins in einem Bereich zwischen 6 und 7 liegen. Unter 6 können sich andere Kristalle bilden, sogenannte Oxalate, und die lösen sich nicht wieder auf, sie müssen operativ entfernt werden.

Bis heute ist es mir ein Rätsel, warum so viele Tierärzte versuchen, so ein komplexes Problem mit Trockenfutter zu bekämpfen, oder mit einem Nassfutter, ohne dabei im geringsten auf die Ursachen des Problems einzugehen und den Besitzer vernünftig anzuleiten.:(

Wir bezahlen kein (überteuertes und minderwertiges) Futter vom TA. Wir kaufen Guardacid und füttern ein gutes, hochwertiges Nassfutter (Macs). Dieses wird zusätzlich mit Wasser vermengt, damit die Blase richtig gespült wird. Trockenfutter ist in dieser Situation pures Gift. Der Harn wird stärker konzentriert, weil Katzen nicht ausreichend trinken. Auch bei Diätfutter. Normales Trockenfutter treibt den pH sehr in die Höhe, da ist ein neuer Struvit-"Ausbruch" vorprogrammiert.:(
Bevor ihr euch für eine Amputation entscheidet, solltet ihr einmal versuchen, euren Kater mit einem guten Futter und Methionin endgültig struvitfrei zu bekommen.
Hier ist auch eine gute Seite zu der Problematik:
Harngries bei Katzen - Wertvolle Tipps von cuxkatzen.de | Cuxhaven | Guardacid-Tabletten
Sie hat mir sehr weitergeholfen.

Ich wünsche euch und eurem Kater alles Gute, wenn noch Fragen sind, dann immer her damit!:)
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
Hallo,

ich musste bei meinem Kater Dusty eine solche Penisamputation durchführen lassen. Er hatte auch Struvitsteine und sehr viel Grieß, wodurch er kein Wasser mehr lassen konnte. Wir haben dann die Blase spülen lassen, weil sich ein Stein am Penisknochen festgesetzt hatte und somit alles verstopft hatte. Nach der Spülung ging es ihm zunehmend schlechter, so dass ich ihn am nächsten Tag in die Tierklinik bringen musste, wo mir dann gleich zu der Penisamputation geraten wurde. Der Arzt meinte, das wäre die einzige Möglichkeit um endgültig Ruhe in die Sache zu bringen. Bei der OP wird der Penis amputiert und ein neuer Ausgang geformt, der wesentlich kürzer und größer ist, so dass er nicht mehr verstopfen kann. Ich würde diese OP aber auch nur von einem Arzt durchführen lassen, der es schon öfter mal gemacht hat. Und außerdem habe ich viel Wert darauf gelegt, dass eine Inhalationsnarkose verwendet wird und während der OP die Lebensfunktionen überprüft werden. Ebenso sollte unbedingt ein Blutbild gemacht werden, um zu schauen, ob die Niere schon Schäden abbekommen hat.
Nach der OP musste unser Dusty noch 3 Tage in der Klinik bleiben (aber auch weil sein Zustand lebensbedrohlich war). Mein neuer Tierarzt führt die OP auch in seiner Praxis durch (mit den oben genannten wichtigen Dingen) und behält das Tier nicht da (dementsprechend günstiger wird es). Aber leider haben die wenigsten TÄ ein Inhalationsnarkosegerät in ihrer Praxis.
Die Zeit nach der OP sollten anfangs Schmerzmittel und auf jeden Fall Antibiotika gegeben werden. Dein Kater wird auch erst lernen müssen den neuen Ausgang zu kontrollieren. Dusty ging es die erste Woche so, dass er während des Schlafens ausgelaufen ist, weil die Schließmuskel sich erst an den neuen Ausgang gewöhnen müssen um ihn zu regulieren. Auch sollte dein Kater die ersten 2 Wochen einen Trichter tragen, damit alles gut abheilen kann.
Aber auch diese OP löst nicht das Problem der Struvitbildung!!! Nur, dass der Harnleiter nicht mehr verstopfen kann. Um das Struvitproblem in den Griff zu bekommen, musst du unbedingt regelmäßig den pH Wert des Urins kontrollieren. Dafür gibt es Teststreifen in der Apotheke, so dass du das zu Haus kontrollieren kannst. Trofu sollte absolutes Tabu sein! Das Trofu entzieht dem Körper viel Flüssigkeit und je besser die Harnblase durchspült wird, um so schwerer können sich Steine bilden. Den pH kannst du sehr gut mit Methionin-haltigen Tabletten (z.B. Guardacid) regulieren. Dann kannst du deinem Kater hochwertiges Nassfutter (kannst du auch noch mit Wasser anwässern) geben und dazu die Tabletten. Der Vorteil ist dann natürlich, dass du nicht auf das Spezialfutter vom Tierarzt angewiesen bist und deinem Kater mehr Abwechslung im Futter bieten kannst. Es sollte aber auch hochwertiges Futter sein!

So, ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Wenn du noch fragen hast, einfach raus damit!

LG Claudi
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Vielleicht gibt es noch eine andere Lösung als Penisamputation! Erzähl doch mal, welche Ernährung dein Kater bisher bekam! Nicht jedes Struvitfutter vom Tierarzt hilft!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich sag es mal so hart, wie ich es voller Zorn empfinde: "Ein TA, dessen Patient immer wieder Kummer mit Struvit hat und dem nach nun vier Jahren der Penis amputiert werden soll deswegen, ist ein schlechter Tierarzt"

Struvit ist eine Stoffwechselerkrankung, die die meisten Betroffenen lebenslang haben; gut eingestellt und mit sorgfältiger Überwachung darf es nicht zu immer wieder massiven Problemen kommen.

Ruf etliche, für Dich erreichbare TA an und frag, wie sie mit Struvitpatienten umgehen, vor allem frag, was gefüttert werden muß. So wirst Du vielleicht die Streu vom Weizen trennen können.

Mariechen ist 12 Jahre alt, seit zwei Jahren (seit es bei uns ist), wurde Struvit erkannt, behandelt und ist nie wieder massiv aufgetreten. Keine Blasenspülung war nötig, keine weitere Blasenentzündung und soweit ist alles in Ordung.

Zugvogel
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
Da möchte ich euch auch noch Recht geben. Und ich möchte noch dazu sagen, dass diese OP bei meinem Dusty durchgeführt wurde, weil sich sein Zustand direkt nach der Blasenspülung absolut lebensbedrohlich entwickelt hatte. Für die Blasenspülung wurde er sediert, woraus er gar nicht mehr so richtig wach wurde (er war völlig lethargisch). Über Nacht trank er dann ca. 400-500 ml, was er jedoch nicht absetzen konnte und sich sein Urin somit bis zu den Nieren anstaute. Dadurch wurde sein Zustand absolut lebensbedrohlich, was nur durch eine sofortige OP geändert werden konnte. Dadurch war es bei uns absolut notwendig.
Aber ich möchte auch noch anmerken, dass Dusty inzwischen wieder absolut stubenrein ist und durch die OP keinerlei Lebensqualität eingebüßt hat. Er ist wieder genauso fröhlich und aufgeschlossen wie vorher.

LG Claudi
 
Z

Zyss

Gast
Struvit ist eine Stoffwechselerkrankung, die die meisten Betroffenen lebenslang haben; gut eingestellt und mit sorgfältiger Überwachung darf es nicht zu immer wieder massiven Problemen kommen.

Ja, vorausgesetzt es wird von Anfang an richtig behandelt... Leider wissen immer noch nicht alle TÄ's bspw. von der Existenz von Guardacidtabletten u.ä.


Mariechen ist 12 Jahre alt, seit zwei Jahren (seit es bei uns ist), wurde Struvit erkannt, behandelt und ist nie wieder massiv aufgetreten. Keine Blasenspülung war nötig, keine weitere Blasenentzündung und soweit ist alles in Ordung.

Zugvogel


Mariechen ist auch ein Mädchen... das ist nicht zu vergleichen mit nem Kater! Wenn die Struvit - und Griessbildung schon so weit fortgeschritten ist, dass es immer wieder zu Harnwegsverschlüssen kommt, so ist das ein lebensbedrohlicher Zustand! Ist die Harnröhre verstopft und der Urin staut sich, kann das auf die Nieren gehen...
Und bei Katern ist es nun mal leider wirklich so, dass sich das Harngriess sehr schnell im Knick der Harnröhre sammelt und diese verstopft.
Da würde ich nicht lange mit Guardacid und Co rumdoktern, sondern eine OP in Betracht ziehen.

Natürlich ist eine Penisampu nicht ungefährlich und mit viel Schmerzen für das Tier verbunden, und es ist bestimmt auch nicht der erste Schritt, der angezeigt ist bei der Diagnose Struvit. Ist das Krankheitsbild aber bereits so weit fortgeschritten, kann eine solche OP lebensrettend sein. Mein Nalo zum Beispiel würde heute mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht mehr leben ohne diese OP, eben weil zu lange mit Diätfutter und Uropet-Paste rumexperimentiert wurde und weil ich damals noch nicht das Wissen hatte, was ich heute habe.


@Roadrunner: solltest du dich zu einer OP entschliessen, kannst du mir gerne eine PN schicken zwecks Erfahrungsaustausch. Alles Gute für den kleinen Felix! *Daumen drück*
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.841
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Es gibt viele Katzen die nach der Penisamputation Probleme haben da es zu Narbenbildung kommen kann und zu Wucherungen an der Narbe. Oft muß nachoperiert werden. Bei einigen hilft es aber in aller Regel ist es meiner Meinung nach nicht nötig wenn der Urin auf einen optimalen ph-Wert eingestellt wird. Das muß man dann regelmäßig kontrollieren und auch prüfen lassen ob sich neuer Gries bildet.
Mit einem guten Futter und Guardacid sind viele Kater gut eingestellt und ohne weitere Probleme.
Trockenfutter ist das schlechteste was man mit Harngries geben kann.
Anwässern des Futters bringt auch ganz viel!

Eine Rohfütterung (barfen) wäre die beste Lösung auf Dauer.

Zur Info auch ein link zu den Cuxkatzen, meiner Meinung nach sehr hilfreich.
Harngries bei Katzen - Wertvolle Tipps von cuxkatzen.de | Cuxhaven | Guardacid-Tabletten
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Mariechen ist auch ein Mädchen... das ist nicht zu vergleichen mit nem Kater!
Bei Katerchen ist die akute Lage etwas schlimmer wegen der längeren Harnröhre, das ist leider wahr.
Aber die Bildung von Struvit ist bei beiden gleich, Kater oder Katzen - und DAS muß verhindert werden!

Natürlich ist eine Penisampu nicht ungefährlich und mit viel Schmerzen für das Tier verbunden,
Und zusätzlich ist eine natürliche Sperre für Bakterien weggeschnibbelt worden bei einer Amputation, so kommt es bei vielen Katern nach dieser OP zu der gefürchteten idiopathischen Cystitis (Blasenentzündung), die oft nicht mehr in den Griff zu kriegen ist, somit die Tiere nach und nach an dem vielen Antibiotika langsam zugrunde gehen.

Jetzt ist es höchst wichtig, den ph mit geeigneter Medizin so zu senken, daß sich vorhandenes Struvit auch auflöst, bevor es zu einem lebensbedrohlichen Stau von Urin kommt, durch Harnröhrenverschluß ausgelöst.

Geeinget als Medizin ist Guardacid, als Diät kein Trockenfutter und zum Nafu mit geringem Rohascheanteil noch sehr sehr viel trinken!
Der ph muß steng überwacht werden mit Teststreifen, dazu eignen sich die Uralyt-U Indiaktionspapier 5.6 - 8.0 Madaus, gibts in Apotheken.

Zugvogel
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #10
Ich habe auch einen Kater, der im November 2007 eine Penisamputation hatte.

Diese war leider nicht zu verhindern, weil die Blase nach der dritten Harnröhrenverlegung innerhalb ganz kurzer Zeit nicht mehr zu spülen war und der Urin und der Grieß nicht mehr abfließen konnten.

Er hat die OP gut überstanden, es traten keine Komplikationen, Narbenverwachsungen oder gar Unsauberkeit auf. Diese OP war für ihn lebensrettend, er hätte es sonst nicht geschafft und ein Rückstau in die Nieren und somit eine Vergiftung wären unvermeidlich gewesen.

Das einzig Schlimme nach der OP war der Trichter, den er extrem lange tragen musste - fast 4 Wochen, weil eine sehr dicke Kruste an der äußeren Narbe nicht abfallen und er immer wieder dran rumzupfen wollte. Das war mir dann doch zu gefährlich.

Ebenso die Futterumstellung auf Nafu hat mich ziemlich mitgenommen, weil er vorher fast nur Trofu fraß und es erst mal nicht akzeptieren wollte. Ich säure den Urin mit zur Zeit 3 Guardacid an und er frisst einigermaßen hochwertiges Nassfutter. Leider ist er ein Mäkler und frisst nicht viele Sorten, wir sind noch am Rumprobieren.

Sein Urin ist aber seit dieser Zeit struvitfrei und ohne Bakterien. Die OP wurde in einer Tierklinik durchgeführt, die TÄ haben sehr viel Erfahrung mit dieser Art OP.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Diese war leider nicht zu verhindern, weil die Blase nach der dritten Harnröhrenverlegung innerhalb ganz kurzer Zeit nicht mehr zu spülen war und der Urin und der Grieß nicht mehr abfließen konnten.
Genau an dieser Stelle bin ich regelrecht sauer, weil die Tierärzte sich nicht genug mit dem Problem ausnandersetzen und es versäumen, diese hohe Griesansammlung vermeiden. Denn das geht und wenn nach der OP, warum dann nicht vorher?

Leider kein Einzelfall, und mich beschleicht der Verdacht, daß immer noch schön Futter verkauft werden soll, daß im Grunde nicht hilft, sondern kontraproduktiv ist.

Zugvogel
 
Werbung:
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #12
Allerdings war die Harnröhre nicht nur durch Grieß verlegt, sondern auch durch riesige Schleimhautfetzen, die von der gereizten Blase kam. Er wurde freitags gespült und sonntagnachts um halb zwölf lag er wieder in der Klinik - total verstopft.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Wie es wohl jetzt dem kleinen Felix geht? Schade, daß Roadrunner sich nicht wieder gemeldet hat


Zugvogel
 
S

strolchis mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
5
  • #14
Strolchis mama

Hallo...

haben auch schon sehr viel durch! Penisamputation vor einem Jahr ( Strolch ist jetzt 6 Jahre alt). Es lief einiges falsch bei und nach der OP. Der TA war der letzte A.....! Ich hoffe den trifft der Blitz, beim....naja, Ihr wisst schon!:yeah: Mein Katerchen ( auch wenn sein Schnieps weg ist, ist er mein Katerchen!) wird morgen nachoperiert...ich habe solche Angst davor, gerade weil schon sooo viel schief lief bei ihm:sad: Ich hoffe, es wird das letzte Mal sein und dann hat er endlich seine Ruhe...

Gruss...Strolchis Mama
 
S

strolchis mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
5
  • #15
Hey Zugvogel,

Du hast recht, was das Futter betrifft...Mein Kater frisst bereits seit 2 Jahren nur das teure Hill´s und Royal Canin (C/D) Aber bringen tut´s nicht wirklich etwas. Immer noch Kristalle und Gries..:grr: Kaufe Trocken- und Nassfutter. Habe bereits 4500 Euro in meinen Kater investiert, ich hab kein Sparschweinchen...ich hab Kati Strolch:yeah: Aber egal wie viel es noch wird..ich liebe ihn, hab ihn mit der Nuckelflasche alleine großgezogen..er ist mein 2. Kind!
:pink-heart:

gruss Strolchis mama
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.756
Alter
55
Ort
Niedersachsen
  • #16
Das tut mir leid, dass dein Katerchen soviel durchmachen musste und der TA nicht optimal operiert hat:(

Ich hoffe, die OP morgen verläuft gut!!!

Daumen und Pfoten sind gedrückt und gute Besserung für Kati Strolch!
 
K

Katzenbraut

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Januar 2013
Beiträge
561
  • #17
Hey Zugvogel,

Du hast recht, was das Futter betrifft...Mein Kater frisst bereits seit 2 Jahren nur das teure Hill´s und Royal Canin (C/D) Aber bringen tut´s nicht wirklich etwas. Immer noch Kristalle und Gries..:grr: Kaufe Trocken- und Nassfutter. Habe bereits 4500 Euro in meinen Kater investiert, ich hab kein Sparschweinchen...ich hab Kati Strolch:yeah: Aber egal wie viel es noch wird..ich liebe ihn, hab ihn mit der Nuckelflasche alleine großgezogen..er ist mein 2. Kind!
:pink-heart:

gruss Strolchis mama

Warum versuchst es nicht mit ausschließlich hochwertigen Nassfutter und Guardacid und ph Wert Überprüfung?
 
SmileySiam

SmileySiam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2012
Beiträge
158
Ort
NRW
  • #18
Manchmal nutzt selbst das nichts.
Ich hab so einen Extrem-Struvit-Fall hier. Hat auch ne Penisamputation hinter sich und pinkelt auch wunderbar.
Er wird teilgebarft und bekommt hochwertiges NaFu. Er bekommt auch Guardiacid-Tabletten und sein Ph-Wert ist immer bei 6. Alle 4 Monate lasse ich seinen Urin untersuchen und es werden immer noch Kristalle gefunden. Mal mehr, mal weniger.
Langsam weiss ich auch nicht mehr, wie die Steine weg sollen.
 
S

strolchis mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
5
  • #19
OP von Kati Strolch

Hallo Ihr Lieben,

die Op ist gut gelaufen...Er hat alles gut überstanden. Die neue TÄ hat die Fehler des besch...TA behoben. Ein Problem kam dennoch dazu:sad:
Mein Dickerchen wiegt 7,79 kg...seufz..wäre er rot,wäre er wohl Garfield:muhaha: Sie konnte die OP nicht optimal durchführen,da es Probleme mit der Zugnaht gibt...Im Fett hält eben kein Faden:sad: Er hat nach der Kastration einen Hängebauch bekommen,sieht aus, als sei er ne Katze die gerade gejungt hat. Jetzt wird er auf Diät gesetzt. Muss heute zur Nachkontrolle...(Kostenfaktor 220 Euro)..kling...rein ins Spatschweinchen:muhaha:
Er hat Metacam(Schmerzmittel) bekommen. damit er vor Schmerzen sich das pullern nicht verkneift. Aber war bisher noch nicht auf der Katzentoilette:glubschauge: Getrunken und gefressen hat er,aber NICHT GEPULLERT! Der kleine Kerl macht mich noch fertig:sad: Die TÄ meinte, es könnte noch eine Schwellung im OP-Bereich geben, das würde dann das pullern behindern...tja, warum auch nicht?! Wir nehmen immer alles mit...tief seufz...Er sitzt gerade vor mir und sieht *verzeih mir Strolch* übelst lustig mit dem Lampignon um Kopf aus...Man sollte gar nicht glauben, dass selbst mit so einem Ding um den Kopf, der Kater wie ein Känguru springen kann...wahnsinn!!!! Steht keine Blume mehr vorm Fenster, alle runtergeholt..einschließlich die Fenstergardinen:verschmitzt: Ich liebe den kleinen Verrückten:pink-heart:

Liebe Grüße
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
5.579
Ort
Berlin
  • #20
Dann lass doch einfach mal das Trockenfutter weg. Es enthält zuviel Kohlehydrate und ist bei Kristallbildung gar nicht angebracht, weil die Blase durchspült werden muss ...
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben