passendes Schätzchen gesucht

  • Themenstarter rosalie1
  • Beginndatum
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
Hallo und guten Tag........

Ich wende mich mit einem kleinen Problem an euch wo wir vielleicht zusammen eine Lösung finden können......dazu muss ich leider etwas ausholen damit alles gut verstanden wird..........ich bin auf der Suche nach einer Katze / Kater gern mit Handycap für meine Nichte......meine Nichte ist 28 Jahre alt, durch einen Genfehler ist sie leider behindert, dies erst seit ein paar Jahren, als die Krankheit zum Ausbruch kam......meine Nichte war früher schon aktiv im TH tätig, wollte immer Tierarzthelferin werden, hatte bis zum Ausbruch der Krankheit immer Tiere zu Hause...............nun hat sie bei mir meine Rosalie und die Kleinen entdeckt und war sofort Feuer und Flamme..........ein Kitten, sowie ein zu lebhaftes Tier kommen nicht in Frage.................
ein paar Fakten zu meiner NIchte..........
durch eine Gehirn OP hat sich vieles verbessert...........geblieben ist eine grobmotorik, das Sprachzentrum ist nach wie vor geschädigt, da wird sich nicht mehr viel ändern, dennoch kann sie sich verständigen..........sie kann wieder alleine laufen, ihren Haushalt machen, nur eben alles etwas grobmotorischer, trotzdem kann sie auch ein Baby ganz sanft auf dem Arm halten................meine Rosalie die jedem Fremden gegenüber sehr misstrauisch ist lag zu ihren Füßen und das heißt etwas bei ihr.........meine NIchte ist total tierlieb, Unterstützung falls mal nötig hat sie durch mich, ihre Eltern und Großeltern........sie hat eine 65 qm große Wohnung, keinen Balkon...........was ich mir vorstellen könnte????????????
Ein Handycap, ab 4 / 5 Jahre, ruhig vom Wesen, scheu, aber nicht zu sehr.........kein Kitten, kein Wirbelwind, ein Tier was gern allein bei seinem Menschen lebt, welches Nähe sucht.............
Vielleicht habt ihr Vorschläge oder Ideen.......hier in der Nähe hab ich bereits alles abgefragt und da war einfach nicht das richtige für sie bei.................gern nehmen wir auch ein spezielles Notfellchen welches dringend eine Endstelle sucht...................ich würde ihr diesen Wunsch gern erfüllen da sie selbst ein ganz bescheidenes Mädel ist, trotzdem soll und muss es für beide Seiten passen damit eine Abgabe verhindert wird.........Wer meint da gute Vorschläge zu haben, gerne.............braucht ihr noch Angaben dann fragen , auch da gerne...........
 
A

Werbung

Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Hallo,
die Idee, für deine Nichte eine(besser natürlich zwei) Katzen zu suchen, finde ich super, ich denke, das kann einem behinderten Menschen unheimlich viel geben. Worauf ich bei der Auswahl aber auch serh achten würde: Nimm ein Tier, dass zumindest im Moment keine regelmäßigen TA-Besuche braucht, denn sowas ist doch oft sehr anstregend, wenn man gehandicapt ist und es kostet ja auch eine menge Geld, was einem als behinderter Mensch ja meistens auch eher fehlt.

Hast du schon mal bei allenKatzenhilfenin der Umgebung nachgefragt? Wäre sicherlich gut, ein Tier zu nehmen, dass in einer Pflegestelle sitzt, wo sich deine Nichte ganz in Ruhe damit beschäftigen kann und austesten kann, ob die Chemie stimmt.
 
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
HAllöchen.....

Danke für deine Antwort......ja hier in der Umgebung habe ich bereits alles abgefragt, war einfach nicht das passende, Kittenschwemme haben wir hier auch, aber das geht nicht , sie sind zu jung und zu verspielt......ich bin auch immer für 2 Katzen, aber in ihrem Fall würde ich vielleicht mit einer beginnen um zu sehen wie es harmoniert?????........des weiteren bin ich auch immer für ein Handycat weils die einfach schwerer haben in der Vermittlung...........
Das mit den TA Besuchen ist ein weiterer Aspekt der zu bedenken ist, da gebe ich dir voll und ganz Recht................doch selbst da würden wir eine Lösung finden, aber gut wäre natürlich erstmal ohne viele weitere TA Besuche............meine Nichte ist ein besonderes Mädel, bescheiden, liebevoll, doch auch voller Lebensenergie, trotz Behinderung viel Freude im Herzen..............und ein Tier kann ihr sicher viel geben, sie dem Tier, sie hatte immer Tiere um sich.........da es ihr jetzt durch die OP besser geht ist dies wieder möglich, vorher war es das leider nicht..........
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
......ich bin auch immer für 2 Katzen, aber in ihrem Fall würde ich vielleicht mit einer beginnen um zu sehen wie es harmoniert?????........

Gerade in dieser ja doch besonderen Situation würde ich auf jeden Fall zu zwei Katzen raten. Eine Zusammenführung ist ja doch auch immer aufregend und meistens auch schwierig und das würde ich deiner Nichte von Anfang an ersparen wollen.
Was ist, wenn sie mal zu Untersuchungen ins Krankenhaus muss? Da wären zwei Katzen schon besser. Auch kann es ja sein, dass sie durch ihre Behinderung nicht jeden Tag gleich mit den Katzen umgeht. Vielleicht geht es ihr auch mal nicht gut und dann kann sie sich vielleicht doch nicht so intensiv kümmern. Das kann eine Einzelkatze eher verunsichern, als wenn noch ein vertrauter Katzenpartner da ist.
Außerdem denke ich, dass sie viel Freude daran hätte, die Interaktionen bei einem eingespielten Team zu beobachten, das gemeinsame Spielen, Jagen, Putzen und Kuscheln.

Wie ist denn die Wohnsituation? Lebt sie alleine, wahrscheinlich eher nicht, oder? Und lassen die Finanzen die Katzenhaltung zu? Natürlich muss man da auch an TA-Kosten denken. Wer kümmert sich bei Abwesenheit und im Krankheitsfall?
Kann deine Nichte auch kleine Verhaltensänderungen bei den Katzen erkennen, die auf ein gesundheitliches Problem hindeuten könnten?
Fragen über Fragen, die meiner Meinung nach erstmal gut überlegt werden sollten.
Nur, weil sie jetzt von deinen Katzen begeistert war, heißt das ja nicht, dass der Wunsch nach eigenen Haustieren auf Dauer wirklich sinnvoll ist.
 
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
Um die Fragen zu beantworten....

meine Nichte hat eine eigene Wohnung un dlebt allein in dieser in einem speziell für Behinderte eingerichtetem Haus, dazu ist vor Ort stets Personal welches in Notsituationen gerufen werden kann, des Weiteren hat sie täglich ihre Freunde dort um sich.......Sie hat eine 65 qm große Wohnung, geht jedoch auch selbstständig mit Begleitung in die Stadt zum schoppen z.B. ( ist jedoch auch nur 10 min von ihr entfernt )
Wie gesagt ist meine Nichte bereits mit Tieren groß geworden, hat lange Zeit ehrenamtlich im Th gearbeitet, Katzenhaus und Hunde ausführen um nur einiges zu benennen.........also ist dies nicht nur weil sie jetzt von meinen Tieren begeistert war, sie hat es einfach nur wieder live erlebt und ihre Wünsche vorher zurück gesteckt...........
Sie ist körperlich behindert ( grobmotorik ) das Sprachzentrum.......Ihr Geist ist wach und sehen kann sie auch, also wäre sie in der LAge eventuelle Notsituationen zu erkennen..........des Weiteren ist die Wohnung bereits behinderten gerecht eingerichtet............
Im Krankheitsfall ( kann auch gesunde Menschen betreffen ) steht die Familie hinter ihr, täglich sind die Eltern und auch Großeltern vor Ort bei ihr...............wir haben auch ein sehr gutes Verhältnis zu einander, so dass in solchem Fall stets eine Lösung gefunden werden würde...........Dieser Wunsch ist auch nicht von jetzt auf gleich entstanden, wir haben alle zusammen viel geredet und gesessen, versucht alle Eventualitäten einzubeziehen........
sie ist da auch sehr vernünftig und lässt sich lenken wenn ihr vernünftig erklärt wird warum weshalb was ............
 
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
Hallo rosalie

hast du denn selbst darüber schon mal mit deiner nichte gesprochenn?
Hat sie dir gegenüber den Wunsch nach einer Katze geäusert?

Ich finde es hört sich jetzt alles nicht so schlecht an.

Allerdings würde ich in der Situation auch eher zu einem eingespielten Team tendieren als später eine Zusammenführung zwei sich fremder Katzen....

Wo wohnt ihr bzw deine Nichte denn?

Dann kann vielleicht noch jemand einen Tipp geben. Vielleicht gibt es dort in der Nähe eine Pflegestelle um sich mal evtl Kandidaten aus der Nähe anzusehen.

Meerli
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Was mir noch eingefallen ist: Habt ihr mal über einen Assistenzhund nachgedacht? Das würde ihr sicher auch sehr helfen, ist aber vermutlich auch wahnsinnig teuer.
 
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
Hallo Meerli

meine Nichte hat selber vor einigen Wochen diesen Wunsch geäußert, es ist jetzt nicht so das wir ihr einfach ein Tier vor die Tür legen........sie möchte gern selbst............in dieser Zeit haben wir das für und wieder abgewägt, haben geschaut wie das in ihren Tagesrythmus zu integrieren ist..........haben auch von einem Kitten abgeraten da diese zu verspielt sind..........sie möchte einfach wieder ein Tier bei sich haben.............also geht es nicht um einen Assistenzhund, sondern um einen Gefährten für sie............nicht um Hilfe sondern um ein Familienmitglied mit dem sie ihr Leben verbringen kann............

Danke für eure Antworten........:yeah:
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
  • #10
Hallöchen-.........vielen Dank für eure Zuschriften........es soll eine Wohnungskatze sein da sie nur eine Wohnung ohne Balkon hat........sie ist den ganzen Tag zu Hause, hat eben so ihre Wege wie jeder andere Mensch auch, mal Schoppen, Käffchen, Physio und Logo usw..........
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #11
Wie groß ist denn die Wohnung? Und wo wohnt ihr denn... also Stadt/Region?
 
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #12
Ansich find ich die Idee auch toll. :)

Bedenken solltest du aber auch: 4-5 Jahre alte Katzen sind keine ausgewiesenen Einzelkatzen... die sind viel älter und sollten auch eigentlich in Freigang vermittelt werden, denn ihr Leben ist ja ohnehin schon wahnsinnig beschnitten.

Und deine Nichte sollte dran denken, dass eine Einzelkatze auch das eigene Leben sehr beschneidet: Mal einen ganzen Abend zum Geburtstag oder stundenlanges Shoppen ist dann eben nichtmehr, Urlaub erst recht nicht. Die Katze ewig allein lassen ist gemein. Das wäre für mich definitiv nichts, jedes vor die Tür gehen nach der Katze richten zu müssen.
Von daher würd ich definitiv zwei Katzen nehmen, und keine Kitten seh ich auch so, da kann man einfach doch noch sher viel falsch machen,

Auch tritt eine Überforderung ja eher bei einzelkatzen auf, denn die brauchen viele Stunden täglich mehr Aufmerksamkeit als solche, die einen Spielpartner haben. Und das sind ja auch die, die gern mal beißen und kratzen, oder auch mal wildpinkeln. und man muss schauen, dass bei jedem Krankenhausaufenthalt jemand in die Wohnung zieht etc...
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #13
Huhu, hat deine nichte eine Katze bekommen?
 
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
  • #14
Hallöchen an alle...........

sorry waren ein paar Tage im Urlaub............bisher hatten wir aus den verschiedensten Gründen Absagen welche ich auch nachvollziehen kann, meistens halt weil es keine Einzelkatze sein soll, oder eben es nicht gepasst hat.......morgen habe ich jedoch betreffs zweier NOtfellchen telefonischen Kontakt, die beiden Kater könnten vielleicht passen............das sehen wir morgen.......;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Zuletzt bearbeitet:
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
12.728
Ort
Nördlich von Berlin
  • #16
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #18
Hallo rosalie1

hast du auch mal an die verwandten von rosaliechen gedacht?



zwei würde ich besser finden
 
Zuletzt bearbeitet:
rosalie1

rosalie1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
105
  • #19
Hallöchen an alle.......

ganz lieb das ihr Vorschläge macht.......wir warten jedoch morgen das Telefonat ab inwiefern das passt.....ich möchte meine Nichte auch nicht überfordern indem ich ihr ständig neue Notfellchen vorstelle..........sollte das Telefonat morgen ergeben das es nicht passt dann gern.......ganz lieb von euch........

Andrea: natürlich habe ich die anderen aus dem AH Fall verfolgt, aber dort steht jedesmal nicht in Einzelhaltung...........keine Frage, ich verstehe das, sehe aber auch die besondere Situation bei meiner Nichte.........sicherlich kann später über ein zweites Tier nachgedacht werden, oder wenn es passt betreffs Einzelkatze dann nicht.........eine Überforderung ihrer Möglichkeiten wäre auch nicht gut.....man muss halt beide Seiten sehen...........
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #20
Hallo Rosalie,

geht es denn um "Notfellchen" hier aus dem Forum, wegen denen du telefonierst? :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

NoeNor
Antworten
7
Aufrufe
30K
Osterkatzen
Osterkatzen
KumpelfürSpeedy
Antworten
21
Aufrufe
949
verKATert
verKATert
Cataleyah
Antworten
13
Aufrufe
3K
Tarina
Tarina
A
  • Annika.W
  • Gesuche
Antworten
8
Aufrufe
883
Cats at Andros e.V.
Cats at Andros e.V.
C
Antworten
9
Aufrufe
371
Corina.x3
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben