Ohren und Barthaare befallen!?

  • Themenstarter Medy
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kratzt ohren ohrmilben tage

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Medy

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
53
Ort
70794 Filderstadt
Hallöchen wir haben seit einem Monat unsere süße Maine Coon Medy von einer privaten Züchterin. Schon am ersten Abend ist uns aufgefallen das sie sich wie wild die ohren kratzt und den Kopf schüttelt und ein Auge war mit einem Schlag verklebt und sie kniff es immer halb zu - also am nächsten Tag Apo und Augentropfen besorgt und 2 Tage später TA - Milben in den Ohren wurden mit Stronghold und Ohrenspülung bekämpft. Jetzt juckt sie schon wieder seit fast 2 Wochen durch die Wohnung und kratzt sich die Ohren wie wild. Sie hat auch wieder ganz braune Absonderungen in den Ohren. Die TÄrztin heute (neue TÄ:cool:) meinte das dies nun laut ihrer Meinung keine Milben mehr wären sondern vermehrtes Ohrensekret (und das soll jucken?? :confused: uns Menschen jucken ja auch nicht die Ohren???) und hat ihr Ohrentropfen gegen Pilz und Ekzeme gegeben und sie soll 48 Tage ein sorry aber sch... teures Futter vom TA fressen da sie meint sie hätte eine Futterunverträglichkeit??? Noch dazu ist meinem Mann und mir aufgefallen das sie auf einmal nur noch ganz kurze Bartstoppel statt schöne lange Barthaare am Maul hat und der Kot ist etwas weicher teilw geworden DAS KOMMT DOCH ALLES NICHT VOM FUTTER???? Kann mir jemand helfen?:confused:
 
Werbung:
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Ich kenne mich leider nicht damit aus, aber ich schubse Deine Beitrag mal nach vorne...

lG
Andrea
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Ohrmilben sondern ihren Kot in den Ohren ab, der verklebt mit Ohrensekret und Schmalz. Das wird zu einer relativ zähen Masse im Ohr und wird nur langsam über eine vermehrte Sekretabsonderung im Ohr abgelöst. Durch Ohrentropfen kannst Du die Reinigung der Ohren unterstützen.

Was das mit den Schnurrhaaren sein kann weiß ich nicht.

Warum Du solch teures Futter füttern sollst verstehe ich nicht.

Ich würde mir bei einem anderen Tierarzt eine zweite Meinung einholen.
 
M

Medy

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
53
Ort
70794 Filderstadt
Weil mir am Anfang keiner geantwortet hat und ich hier neu bin und dachte das ich dann evtl etwas mehr erfahre;)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
26
Aufrufe
4K
Rottabby
Rottabby
H
Antworten
14
Aufrufe
3K
katzen_lady
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben