Nun ist doch noch ein Igel unterwegs...

Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

ich dachte, alle "meine" Igel schlafen fest und träumen vom Frühling. Denkste!

Eben gerade war ich noch einmal draußen und es raschelte im Laub. Ich habe nachgeschaut und entdeckte einen recht kleinen Igel :(. Ich bin schnell reingerannt und habe ihm Futter geholt. (Ich füttere nun schon seit drei Wochen nicht mehr, weil kein Igel mehr zum Fressen kam.) Er wollte nichts und ich habe ihn mit seinem Futter alleine gelassen. Wenige Minuten später höre ich ihn unter den Thujas fürchterlich husten. Also auch noch Lungenwürmer :(. Ich bin todesmutig mit Taschenlampe unter die Hecke gekrochen und habe ein ganz kleines, jämmerliches Nest entdeckt, dass ihn im Winter kaum wärmen dürfte.

Ich habe ihn nun in Ruhe gelassen und werde ihn morgen tagsüber da rausholen, einpacken und zur Igelstation bringen, denn mit Lungenwurmbefall stirbt er. Dort wird er dann 3 - 4 Tage bleiben und behandelt. Hoffentlich kann ich ihn noch hochpäppeln, dass er, bevor es richtig kalt wird, etwas an Gewicht zulegt. Wenn nicht, wird er Wintergast in der Igelstation. Leider ist die brechend voll. Letztens waren dort schon 120 Igel untergebracht. Niedliche, ganz winzige Igelbabys und viele kranke, von Unfällen verstümmelte große Igel.

Es ist Wahnsinn, was diese Frau dort leistet. Vielleicht kann ich morgen ein paar Bilder machen, dann stelle ich die hier ein.

Drückt bitte die Daumen für das kleine Kerlchen, dass ich ihn morgen im Laubhaufen finde, dass er gesund wird und dass er es schafft, sich noch schnell etwas Speck anzufuttern :)!
 
Werbung:
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Ich hab vor ein paar Jahren im Garten einen Igel gefunden im Januar, er lag auf dem Teller, auf dem ich Futter für die Vögel rausstelle.... ich habe ihn zur Igelstation gebracht und mir wurde erklärt, dass er dort entlaust wird usw. und ich ihn nach 3 Tagen abholen muss.
Ich hab mich schlau gemacht über seine Ernährung, Zeitungen aus dem Papiercontainer geholt und hatte ihn dann bis April bei mir in einem großen Hasenkäfig im Haus-Keller.
Es ist eine Menge Arbeit, allerdings machte es auch Spaß.

Barbarossa, ich hoffe, dass Du dem Kleinen morgen helfen kannst.... nimmst Du ihn zu Dir nach Hause oder bleibt er in der Igelstation?

Viel Glück
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Liebe Kai,
ich drücke ganz fest die Daumen!
Über Bilder aus der Igelstation würde ich mich echt freuen,hab sowas noch nie von Innen gesehen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
ich hoffe, dass Du dem Kleinen morgen helfen kannst.... nimmst Du ihn zu Dir nach Hause oder bleibt er in der Igelstation?
Erstmal muss er zur Entwurmung dort bleiben. Ich gehe davon aus, dass ich ihn spätestens Donnerstag abholen kann. Es sei denn, er ist noch viel zu leicht. Dann wird er dort bleiben müssen. Dabei habe ich sogar noch die tolle, massive Igelburg im Garten als Winterquartier zu vergeben. Da liegt dieses Jahr erstmals kein Igel drin. Verstehe ich nicht.


Über Bilder aus der Igelstation würde ich mich echt freuen,hab sowas noch nie von Innen gesehen.
Ach, das ist nichts Spektakuläres, Sunny. Ja, die Igel sind superniedlich, aber es ist alles sehr zweckmäßig. Sie hat die Garage umfunktioniert. An den Seiten sind Terrarien in langer Reihe und in Etagen übereinander angebracht und dort sind die Babys drin. Süß, sag ich dir! :) Dann gibt es den Aufnahmetisch mit Waage und Forumularen etc.

Im Garten ist alles für Igel umgebaut. Dort sind die vielen Freigehege für die größeren Winterschläfer. In den Gehegen stehen etliche Holzhäuschen mit Heu gefüllt und da wird drinne geschlafen. Teilweise zu dritt. Vielleicht gibt sie mir von denen noch zwei mit, wenn mein Kleiner dort bleibt. Ich weiß nicht, wie überbelegt sie jetzt gerade ist. Aber meist sucht sie händeringend nach guten Auswildungsmöglichkeiten.

Danke euch beiden für die Daumen!
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Ja bitte, mach ein paar Fotos von den Winzlingen!! Und hoffentlich findest du den kleinen Kerl!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Guten Morgen!
Ja, über Fotos würde ich mich auch freuen!
Ich hab noch nicht mal gehört, dass es eine Igelstation gibt! Geschweige denn eine gesehen....Finde ich super!
lg Heidi
 
M

Momenta

Gast
Hallo Kai,

ja, es ist ganz wichtig, daß der kleine Kerl durchgecheckt und gegen die Lungenparasiten behandelt wird.
Viele Igel wachen leider wieder auf, weil es eindeutig zu warm war und ist. Das Problem ist dann, daß sie evt. nicht mehr genug Nahrung finden, dann einschlafen und nicht mehr aufwachen, da nicht ausreichend Energie dafür ist :(

Bei uns ist das so, daß man den Igel zurückbekommt, weil die Igelstation restlos überfüllt ist. Jeder der einen Igel findet, muß ihn auch wieder mitnehmen ;) und selbst päppeln.

Ich habe mich auf die Warteliste setzen lassen. Bei uns wird in den nächsten Tagen ein Leichtgewicht einziehen, in das sooo große Bad *hüstel*.

LG
Momenta
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.289
Alter
55
Ort
31... Lehrte
Hi, Ihr Lieben!
Bei uns im Hof war vorgestern auch ein recht kleiner Igel unterwegs...
Hab da so gar keine Ahnung, wieviel müsste er den wiegen? Sollte ich ihn fangen und zu ner Igelstation bringen? :confused:
Ich weiß zwar nicht, wo hier eine ist, aber das lässt sch ja rausfinden...

Gruß
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hi, Ihr Lieben!
Bei uns im Hof war vorgestern auch ein recht kleiner Igel unterwegs...
Hab da so gar keine Ahnung, wieviel müsste er den wiegen? Sollte ich ihn fangen und zu ner Igelstation bringen? :confused:
Ich weiß zwar nicht, wo hier eine ist, aber das lässt sch ja rausfinden...

Gruß

Hallo,

soweit ich weiß, sollte ein Igel ein Mindestgewicht von 500gr haben. Bitte versuche ihn einzufangen, dann kannst du ihn auch wiegen.
Bei einem Gewicht unter 500gr sollte er in die Igelstation. Vielleicht kann dir ja auch dein Ta weiterhelfen, wo eine Igelstation in deiner Nähe ist.

Igel mögen übrigens Katzenfutter, damit kannst du ihn anlocken.

Viel Glück!
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.289
Alter
55
Ort
31... Lehrte
  • #10
Gut, das werd ich machen!
Ich glaub' 500g hat er nicht... :(
Etwas Trofu hatte ich ihm schon hingestreut.
Nehm ich ihn dann mit in die Wohnung, oder ist das zu warm?!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
So, das war's mal wieder...

Der Igel war nicht in seinem Nest :(. Es war trocken und eine Kuhle war auch erkennbar, aber leider verlassen.

Wahrscheinlich ist er heute Nacht weiter gewandert? Ich bin in Regenklamotten nun überall rumgekrochen (brrrr - Spinnenalarm!) und habe jeden Winkel abgesucht. Nichts! Jetzt kann ich nur hoffen, dass er mir in den nächsten Tagen abends oder nachts wieder begegnet. Hoffentlich, bevor es kälter wird. Ich werde also in den nächsten Tagen regelmäßig im Chat sein :)! Irgendwie muss ich mir ja die Zeit draußen auf nette Art vertreiben... :)
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
  • #12
Hallo Tigerlili,

Gut, das werd ich machen!
Ich glaub' 500g hat er nicht... :(
Etwas Trofu hatte ich ihm schon hingestreut.
Nehm ich ihn dann mit in die Wohnung, oder ist das zu warm?!
schau mal hier nach:

http://www.pro-igel.de/

Und hier sind die Adressen von Igelschutzvereinen:

http://www.pro-igel.de/igel-links/adressen.html


Ein Igel (Wildtier) darf und sollte niemals ins Haus geholt werden. Ausnahmen sind Verletzung, Untergewicht, offensichtliche Erkrankungen.

Wenn Du diesen Igel kurz fangen kannst, setze ihn bitte auf eine Waage. Das Mindestgewicht beträgt 500g. Erreicht der Igel dieses Gewicht nicht, wird er zwar einschlafen, aber nicht mehr aufwachen, da die kräftezehrende Aufwachphase viel Gewicht kostet...und damit keins zum Überleben vorhanden ist. Der Igel stirbt also während der Aufwachphase.

Das Mindestgewicht ist also 500g. Ein leichterer Igel wird deshalb ins Haus geholt, damit er NICHT einschläft. Er wird also durch die Wärme im Haus wachgehalten und gepäppelt.
Erreicht er sein Mindestgewicht und noch besser mindestens 600-700g, dann entzieht man ihm die Wärme und bringt in z.B. in den Keller oder ins Treppenhaus etc.
Mit entzogener Wärme - und damit künstlich herbeigeführter Wintereinbruch, beginnt der Igel mit dem Bau des Winterhauses. Dafür gibt man ihm in Streifen gerissenes Haushaltspapier/Toilettenpapier. Dieses stopft er sich ins Haus.
Ferner entzieht man ihm Futter - weil die Nahrungsquellen draußen ja auch weniger wird.
Mit dem Wärme- und Futterentzug führt man ihn zum Winterschlaf.

Wenn er dann sichtlich winterschlafbereit ist, bringt man ihn ins Gartenhaus/ in die Garage. Er MUSS vor anderen Tieren geschützt werden, z.B. Katzen, Ratten etc. Es gab schon Fälle, da haben Ratten eingeschlafene Igel angefressen :(
Er zieht also samt Auslaufkarton und Winterschlafhaus nach draußen. Naßfutter, Fleisch wird komplett entzogen, es sollte nur noch Trockenfutter und Wasser stehen.
Vor die Öffnung des Schlafhauses stellt man einen Bierdeckel. So sieht man, ob er sein Haus verlässt oder nicht.

Wenn er seinen Darm entleert hat, entfernt man das alte Zeitungspapier, lässt Trockenfutter und Wasser stehen.

Und dann schläft der stachelige Geselle bis April/Mai.

LG
Momenta, bald mit Notfall-Igel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
Gut, das werd ich machen!
Ich glaub' 500g hat er nicht... :(
Etwas Trofu hatte ich ihm schon hingestreut.
Nehm ich ihn dann mit in die Wohnung, oder ist das zu warm?!
Hallo Gabi,

ich habe mich schon oft getäuscht, was das Gewicht anbelangt. So ein Igel ist recht kompakt und wirkt dennoch oft klein und zierlich. Wiegen ist das Beste in dem Fall.

Wenn er leichter ist, dann kannst du vllt. auch über den örtlichen Tierschutz (bei uns Träger der Igelinsel) erfragen, ob es solch eine Einrichtung bei dir in der Nähe gibt.

Igel futtern neben Katzenfutter auch gerne ungesalzenes Rührei (ganz hell angebraten) und Käsepaste :).

Wenn er 400 g wiegt, kannst du ihn durch kräftiges Zufüttern (aber keine Milche hinstellen) sicher auch noch auf ein optimales Gewicht bringen. Igel können (habe ich mal gehört) bis zu 10 g am Tag zulegen. Wenn es noch einige Zeit frostfrei bleibt, hätte er gute Chancen.

Die beste Überwinterung ist nämlich draußen. Um ihm zu helfen, kannst du einen großen Laubhaufen (bitte beschweren, sonst fliegt alles weg) in einer Ecke des Gartens anlegen. Wenn du ihm mit reinnimmst, dann ist ein frostfreier aber kühler Raum, dazu eine Kiste mit Heu gefüllt, sehr günstig. (Aber regelmäßig kontrollieren, ob alles i. O. ist und leise sein. Igel sind unheimlich geräuschempfindlich.) Bei Zimmertemperatur findet er nur leichten Schlaf und verbraucht ganz viel Energie durch das ständige Aufwachen, so dass den ganzen Winter zugefüttert werden muss, was natürlich schwieriger ist.

Jetzt drücke ich dir die Daumen :)! Und berichte bitte. Sicher können wir deinen Igel alle zusammen retten!!!
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben