Notfall Lexie verhungert mir..

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Blogwelt

Blogwelt

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
43
Ort
Niedersachsen
Hallo erstmal ihr lieben...
Ich habe ein sehr großes Problem und ich finde keinen Rat mehr. In einem anderen Forum habe ich auch schon meine Geschichte erzählt, aber wir kommen nicht weiter...

Am Freitag vor einer Woche haben wir 2 Maine Coon kitten aus einer Hobbyzucht bekommen, beide Eltern sind reinrassig, aber nur der Vater hat einen Stamm und Papiere.
Die kleinen haben wir von der ersten Wochen an jede Woche besucht, und mit der Zeit zeichnetet sich ab das unser Mädchen Lexie doch sehr klein und zierlich ist. Obwohl sie beim Wurf die erste war und nur 7-10g unterschied zu den anderen hatte.
Bis dato haben wir uns noch keine Gedanken gemacht.
In der 9en Woche mussten wir leider die Lexie und ihren Bruder von der Mutter trennen, da sie es etwas zu gut mit der Mutterliebe meinte und die kleine fast Nackt geschleckt hat. Am Hals und ein 2cm breiten Streifen über den Rücken. Also haben wir die beiden zu uns geholt. Zu diesem Zeitpunkt haben sie schon keine Milch mehr von der Mutter getrunken und Nasfu selbständig gefressen.
Der Kater hatte ein Gewicht von 1016g und die kleine.. sehr kleine Lexie grad mal 402g. Laut Tierarzt ist sie aber gesund. Sie hat auch gleich vom ersten Tag hier bei uns gefressen, allerdings weniger zugenommen als sie sollte.
Ich habe eine Tabelle erstellt wo ich sie Morgens und Abends gewogen habe um einen Vergleichswert zu bekommen. Zu meinem erstaunen hat sie Abends immer mehr gehabt als Morgens. Die ersten Tage waren es nur 5-10g Unterschied ins negative, allerdings hat das Würmchen nun noch Durchfall bekommen vor 3 Tagen so das die Unterschiede zu krass wurden. Wir sind dann zu unserem TA und danach in eine TK um einfach verschiedene Meinungen zu haben. Aber alle sagten das gleiche, die kleine ist gesund.. nur eben eine Laune der Natur das sie so klein ist.
Die letzten beiden Tage hat sie etwas gegen den durchfall bekommen, und bis heute Morgen wurde es auch leicht besser. Ab und an kommt mal ein Würstchen, und ab uns an eben DF.
Gestern haben dachte ich hätte sie über den Berg, da ich sie wieder von 354g auf 371g hoch hatte.. ihr müsst euch vorstellen.. jede Fütterung läuft bei mir so ab.. Lexie geht zum Nafu Carny kitten und frisst.. danach kommt sie zu mir und ich muss ihr den Bauch streicheln.. dann geht's nach 10 Minuten wieder zum Napf.. das Spiel wiederholt sich 3 mal bis sie dann zufrieden auf meinem Schoß einschläft. Und schlafen tut sie nur bei mir.. und am besten da wo viel wärme ist.

Heute Morgen dachte ich dann ich sehe nicht richtig.. von 371g (01:10Uhr) war sie auf 340g (07:00Uhr) runter. Dann nochmal ein Würstchen und es waren nur noch 320g. Über den Tag habe ich sie heute bei 324g halten können.
Wir sind heute Abend wieder zu TA hin, und es wurde Antibiotika verordnet für 5 Tage. Zusätzlich eine neue Wurmkur als Pille..
Zu meinem Glück hatten wir etwas Kot mitgenommen, und so kann nun auch ein großes Kotbild? gemacht werden um zu sehen was da los sein könnte.

So bis hier ist das mein alter post... Aktuell ist die kleine nun auf 303g runter.
Und der DF ist trotz DiaDog'N Cat und Antibiothika (3x bis jetzt) nicht besser sondern schlimmer geworden. Die letzten beiden Tage ist er wie Wasser..

Wir haben ihr gestern Hühnchen gekocht was sie auch sehr mochte.. Und da war der DF fast weis. Heute haben wir ihr Rinderleber bereitet was sie auch mag und das gleiche nur in braun.

Ich verstehe nicht das nicht ein Medikament anschlägt... Am Montage werde ich auf eine Infusion und ein großes BB bestehen. Ich hoffe das sie so lange noch durchwogen kann da sie wirklich nur noch Haut und knochen ist.

Ich hatte bei unserem letzten Besuch beim TA Giardien angesprochen, aber er wollte denBefund erstmal abwarten.. Was ja auch ok ist. Nur habe ich wirklich Angst das die kleine bis dahin nicht überlebt.
 
Werbung:
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Oh mann, das ist ja furchtbar. :( Ich kann Dir leider keine weiteren Tipps geben - fände BB auch sehr sinnvoll und eben die Kotprobe, die ja nun schon abgegeben wurde.

Alles Gute!!!
 
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2007
Beiträge
851
ach herrje, das klingt gar nicht gut :(

kenne mich damit gar nicht aus, aber auch ich glaube, Blutbild wäre wichtig und Kotprofil.

Hast du eine Tierklinik in der Nähe? Weiss nicht, ob das bis Montag gut geht... wie gesagt, ich kenne mich damit nicht aus.... :(
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
Hallo erstmal ihr lieben...
Ich habe ein sehr großes Problem und ich finde keinen Rat mehr. In einem anderen Forum habe ich auch schon meine Geschichte erzählt, aber wir kommen nicht weiter...

Am Freitag vor einer Woche haben wir 2 Maine Coon kitten aus einer Hobbyzucht bekommen, beide Eltern sind reinrassig, aber nur der Vater hat einen Stamm und Papiere.
Die kleinen haben wir von der ersten Wochen an jede Woche besucht, und mit der Zeit zeichnetet sich ab das unser Mädchen Lexie doch sehr klein und zierlich ist. Obwohl sie beim Wurf die erste war und nur 7-10g unterschied zu den anderen hatte.
Bis dato haben wir uns noch keine Gedanken gemacht.
In der 9en Woche mussten wir leider die Lexie und ihren Bruder von der Mutter trennen, da sie es etwas zu gut mit der Mutterliebe meinte und die kleine fast Nackt geschleckt hat. Am Hals und ein 2cm breiten Streifen über den Rücken. Also haben wir die beiden zu uns geholt. Zu diesem Zeitpunkt haben sie schon keine Milch mehr von der Mutter getrunken und Nasfu selbständig gefressen.
Der Kater hatte ein Gewicht von 1016g und die kleine.. sehr kleine Lexie grad mal 402g. Laut Tierarzt ist sie aber gesund. Sie hat auch gleich vom ersten Tag hier bei uns gefressen, allerdings weniger zugenommen als sie sollte.
Ich habe eine Tabelle erstellt wo ich sie Morgens und Abends gewogen habe um einen Vergleichswert zu bekommen. Zu meinem erstaunen hat sie Abends immer mehr gehabt als Morgens. Die ersten Tage waren es nur 5-10g Unterschied ins negative, allerdings hat das Würmchen nun noch Durchfall bekommen vor 3 Tagen so das die Unterschiede zu krass wurden. Wir sind dann zu unserem TA und danach in eine TK um einfach verschiedene Meinungen zu haben. Aber alle sagten das gleiche, die kleine ist gesund.. nur eben eine Laune der Natur das sie so klein ist.
Die letzten beiden Tage hat sie etwas gegen den durchfall bekommen, und bis heute Morgen wurde es auch leicht besser. Ab und an kommt mal ein Würstchen, und ab uns an eben DF.
Gestern haben dachte ich hätte sie über den Berg, da ich sie wieder von 354g auf 371g hoch hatte.. ihr müsst euch vorstellen.. jede Fütterung läuft bei mir so ab.. Lexie geht zum Nafu Carny kitten und frisst.. danach kommt sie zu mir und ich muss ihr den Bauch streicheln.. dann geht's nach 10 Minuten wieder zum Napf.. das Spiel wiederholt sich 3 mal bis sie dann zufrieden auf meinem Schoß einschläft. Und schlafen tut sie nur bei mir.. und am besten da wo viel wärme ist.

Heute Morgen dachte ich dann ich sehe nicht richtig.. von 371g (01:10Uhr) war sie auf 340g (07:00Uhr) runter. Dann nochmal ein Würstchen und es waren nur noch 320g. Über den Tag habe ich sie heute bei 324g halten können.
Wir sind heute Abend wieder zu TA hin, und es wurde Antibiotika verordnet für 5 Tage. Zusätzlich eine neue Wurmkur als Pille..
Zu meinem Glück hatten wir etwas Kot mitgenommen, und so kann nun auch ein großes Kotbild? gemacht werden um zu sehen was da los sein könnte.

So bis hier ist das mein alter post... Aktuell ist die kleine nun auf 303g runter.
Und der DF ist trotz DiaDog'N Cat und Antibiothika (3x bis jetzt) nicht besser sondern schlimmer geworden. Die letzten beiden Tage ist er wie Wasser..

Wir haben ihr gestern Hühnchen gekocht was sie auch sehr mochte.. Und da war der DF fast weis. Heute haben wir ihr Rinderleber bereitet was sie auch mag und das gleiche nur in braun.

Ich verstehe nicht das nicht ein Medikament anschlägt... Am Montage werde ich auf eine Infusion und ein großes BB bestehen. Ich hoffe das sie so lange noch durchwogen kann da sie wirklich nur noch Haut und knochen ist.

Ich hatte bei unserem letzten Besuch beim TA Giardien angesprochen, aber er wollte denBefund erstmal abwarten.. Was ja auch ok ist. Nur habe ich wirklich Angst das die kleine bis dahin nicht überlebt.

Aber der Test geht doch recht schnell????
Wieso dauert es bei deinem TA solang?
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
ich würde auch heute noch tierklinik und ggf. Infusion empfehlen. Warten würde ich in keinem fall :(
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Wie alt ist die kleine???
9 Wochen? & 300 Gramm??
Oder les ich das falsch?


Also du fütterst sehr viel durcheinander - bitte lass das!
Mach ihr Hühnchen & füttere DAS ein paar Tage durch. Der Durchfall geht nicht von heute auf morgen weg, dass muss sich erst einpendeln.

Wichtig ist das sie elektrolyte & vitamine kriegt - weil sie ja extrem viel wasser verliert.

Was hat sie für AB gekriegt?

Vielleicht wäre etwas für den Darmaufbau nicht schlecht.


Wieso sollte man das Ergebnis von einemGiardinen test erst mal warten lassen :confused:
Was ist das für ein Quatsch:confused:

Das wäre doch vielleicht wichtig zu wissen :confused:


Hast du mal überlegt zu einem anderen Tierarzt zu gehen?
Manchmal ist eine zweite Meinung garnicht so schlecht & kann schneller retten leben oder eine Diagnose finden als man denkt!

Man sollte bei Durchfall nicht warten, sondern handeln.
Kleine Kitten sterben schnell bei Durchfall ....
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
ich würde auch heute noch tierklinik und ggf. Infusion empfehlen. Warten würde ich in keinem fall :(

Würd ich auch - grad bei nem Kitten - da kanns ja doch recht schnell gehen ... da hätte ich zuviel Angst und zwei, drei Meinungen sind doch besser wie eine
 
Blogwelt

Blogwelt

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
43
Ort
Niedersachsen
Danke schonmal für die ersten antworten... Das das grosse Kotbild dauert wohl 5 Tage.. So wurde es mir gesagt. Eine Klinik habe ich in der Nähe... Aber bis morgen muss es so gehen.

Meine Freundin und ich stehen nun alle 2 Stunden auf und bringen sie zum Fressnapf... Weil sie immer nachts extrem viel verliert. Evtl können wir sie so auf über 300g halten.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
wenn sie DF wie Wasser hat, braucht sie rasch Flüssigkeit - also eine Infusion.
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
  • #10
Danke schonmal für die ersten antworten... Das das grosse Kotbild dauert wohl 5 Tage.. So wurde es mir gesagt. Eine Klinik habe ich in der Nähe... Aber bis morgen muss es so gehen.

Meine Freundin und ich stehen nun alle 2 Stunden auf und bringen sie zum Fressnapf... Weil sie immer nachts extrem viel verliert. Evtl können wir sie so auf über 300g halten.

Der Giardien-Schnelltest geht fix ... das dauert ned lang ...
Kotbild ist grundsätzlich richtig ... aber ich würd die gängigsten Sachen fix testen lassen und wenns, so wie jetzt, nicht besser ist lieber in die TK fahren, wegen Infusionen - fünf Tage würd ich nicht warten ... Kitten trocken schnell aus bei DF ...
 
Blogwelt

Blogwelt

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
43
Ort
Niedersachsen
  • #11
Wie alt ist die kleine???
9 Wochen? & 300 Gramm??
....

Ja das ist richtig.
Also das DF Mittel ist: DiaDog N Cat
Und das AB Metromind.... 250 mg. Halbe Tablette und die in 10 Teile... 5 mal 1/10

Sie trinkt zum glück sehr gut von selbst aber eben nur Wasser....

Aber ich werde mir morgen eine zweite Meinung bei einem anderen Artz holen.. was die Giardien angeht so denke ich mal das ihr den schnelltest meint... Allerdings habe ich gelesen das dieser bei Durchfall wohl so gut wie immer anschlagen soll. Habt ihr da andere Erfahrungen ?
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
300 gr. bei 9 Wochen ist viel zu wenig.:confused: Sie müsste ungefähr das Doppelte wiegen.
 
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
  • #13
Ach nein, Du Arme, was macht das kleine Kätzchen ???? Ich hoffe, es geht gut und wir erfahren was. Alle Daumen sind gedrückt. :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Blogwelt

Blogwelt

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
43
Ort
Niedersachsen
  • #14
300 gr. bei 9 Wochen ist viel zu wenig.:confused: Sie müsste ungefähr das Doppelte wiegen.
Nicht ganz, es sollte das dreifache sein.. Ihr Bruder der ja auch bei uns ist hat 1050 amtlich.
 
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2007
Beiträge
851
  • #15
habt ihr keine Möglichkeit, jetzt noch in die Klinik zu fahren?
Infusionen wären wichtig und das Reconvales wäre gut.
 
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
  • #16
Ich möchte Euch wirklich keine Angst machen, aber fahrt spätestens morgen ganz früh in eine Tierklinik. Bei diesem Untergewicht und Durchfall kann das Kätzchen ganz schnell dehydrieren und einen Kreislaufzusammenbruch bekommen. Mein Sohn hat seit 3 Wochen ein kleines Kätzchen, das hatte Durchfall und nicht zugenommen, der Tierarzt hat erst mal auf Darmparasiten getippt und Giardien gefunden. Danach hat das Kätzchen in 1 Woche 400 g zugenommen, obwohl nach 1 Woche Behandlung immer noch Spuren von Giardien da sind und nochmals ein Mittel gegeben werden mußte. Er hat gesagt, entwurmt werden braucht die kleine Maus nicht, weil sie haben ja den Kot untersucht und sie hat keine Würmer, nur die Giardien. Und impfen tut er sie erst, wenn sie wieder ganz gesund ist. Der Durchfall ist jetzt weg und dem Kätzchen geht es absolut gut. Die Giardien hat sie aus dem Tierheim mitgebracht, das schein völlig verseucht zu sein.
Und übrigens, ohne Vorwurf an Euch, wenn Ihr Neulinge seid könnt Ihr das natürlich auch nicht so wissen, da hat Eure Hobbyzüchterin wohl etwas Mist gebaut, sie kann nicht ein Kätzen weggeben mit so einem geringen Gewicht.
Alle Daumen und Pfoten sind für die Kleine gedrückt.
 
Blogwelt

Blogwelt

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
43
Ort
Niedersachsen
  • #17
Nein die haben leider nur morgen von 11 bis 12 notfallsprechstunde. Das ist das nächste was wir im Umfeld haben.

Das mit der Rinderleber war ein wichtiger Tipp, ich habe nun alles weg gemacht und ihr wieder das beliebte Hühnchen gegeben worüber sie grad herfällt.

@Feli55
Naja so neu sind wir beide nicht, meine Freundin hat seit 20 Jahren Katzen und ich etwa 18. Die Züchterin hatte uns angeboten die kleine noch 2 Wochen zu behalten. Allerdings bin ich bis zum 1.9 im Urlaub. Und wollte mich so selbst um die kleine kümmern. Bis zu diesem Zeitpunkt war sie zwar klein, aber hat alles gemacht was ihre Brüder und Schwestern auch gemacht haben. Ausserdem war noch ein Wurf Yorkis mit in der Wohnung die alle immer ganz toll zusammen gespielt haben, aber ich dachte mir das der kleinen mit ihrem Bruder zusammen und meiner 13 Jährigem Hauskatze hier mehr Ruhe zugute kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #18
Wo kommst du her ? Es gibt auch normale Tierärzte die Notdienste anbieten.
Vieleicht kann ich dir was raussuchen !? Nicht das der Darm ganz den Geist aufgibt oder die Katze austrocknet.

LG Silke
 
Zuletzt bearbeitet:
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
  • #19
@Blogwelt
Es tut mir leid, das wußte ich leider nicht, nicht böse sein, aber ich hab`s nur gut gemeint.:pink-heart:
 
Blogwelt

Blogwelt

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
43
Ort
Niedersachsen
  • #20
Aus der nähe von Osnabrück... Sie hat eben eine gute Portion gefressen und sehr viel getrunken, das ist etwas was sie zum Glück noch macht. Und sie hatte etwas breiigen DF mit einem kleinen Würstchen eben grad.
Ich lasse sie nun bis um 3 Uhr schlafen und dann gibt es sie nächste Portion.

Das Angebot ist lieb gmeint, aber bevor sich nun Stunden im Auto Sitze und der kleinen noch mehr zumute, werde ich die Nacht nun so überbrücken. Und wenn die TK die hier bei mir in der nähe ist, mir auch zusagt morgen, dann werde ich dort hin wechseln.

Ich habe in den TA wo wir amtlich sind etwas das vertrauen verloren, da er schon den Kater von meiner Freundin behandelt hat. Das ging dann über Wochen hinweg und dem Kater ging es immer schlimmer. Bis sich dann rausstellte das der ganze Rachen voller zisten ist und er nicht mehr aus der Nakose raus geholt wurde. Ok so etwas kann man schlecht sehen und feststellen, aber es ist mir immer im Hinterkopf geblieben. Auch wenn er ein echt netter Kerl ist.
So und nun versuche ich mich mal 2 Stunden aufs Ohr zu hauen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
2K
Cora1977
Antworten
14
Aufrufe
3K
Antworten
20
Aufrufe
2K
Zwillingsmami
Antworten
3
Aufrufe
2K
Cindyslilli
Antworten
4
Aufrufe
789
Plueschtier
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben