Normaler Streit unter Schwestern oder besorgniserregender Zickenkrieg?

Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
Ich frag mich langsam, ob meine Damen so gut zueinander passen, wie angenommen. Es kommt hier immer wieder zu Reibereien, so alle ein, zwei Tage. Da wird sich dann angepfaucht, teils geknurrt und seit kurzem auch mal angesungen. Dann wird sich durch die Gegend gejagt, laut pfauchend. Richtig geprügelt wird sich auch nicht, ab und zu gibt's Pfotenhiebe, aber ohne Krallen. Zumindest Kratzer hab ich noch nie welche gesehen bei ihnen. Hauptsächlich ist es durch die Gegend jagen und schimpfen.

Sie können aber auch stundenlang selig aneinander gekuschelt schlafen. Teilweise ist schon eine halbe Stunde später wieder Frieden und sie schmusen intensivst miteinander. Auch beim Klo und Futter gibt's keine Konflikte, die mir aufgefallen wären. Ich bin ein wenig verunsichert, ob das jetzt unter normale Streitigkeiten im Katzenhaushalt fällt oder ob das schon eher Richtung Mobbing/ernsthafte Konflikte geht. Jäger und Gejagte wechseln, ich denk also auch nicht, dass jetzt die eine die andere unterdrückt. Ich kann das halt irgendwie schlecht einschätzen, weil meine Kindheitskatzen sich nie sonderlich mochten, das war eher gepflegtes Ignorieren. Da wurde nicht gekuschelt, es wurde sich aber auch nicht so intensiv bekriegt. Pfotenhiebe hat der Kater halt öfter mal kassiert. Die ersten Monate waren sie richtige siamesische Zwillinge, aber je sicherer sie allgemein geworden sind, umso mehr sind Konflikte aufgetaucht.

Weil ich allgemein das Gefühl hab, dass die Mina gern wen hätte, mit dem sie noch mehr kuscheln und spielen kann, bin ich grade dabei, eine Nummer drei auszuwählen. Auch in der Hoffnung, dass sich die Damen dann wieder besser verstehen. Oder denke ich da grade komplett verkehrt und die dritte im Bunde würd alles nur noch schlimmer machen?

Ach so, bevor jemand fragt: ja, sie sind beide kastriert und kriegen 24/7 Nassfutter. TA waren wir im Sommer bzw. Herbst mal, da war alles soweit unauffällig. Impfen steht dann demnächst mal an.
 
Werbung:
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 August 2020
Beiträge
227
Ort
Ortenau
Hallo Chaos-Menschin,

Ich habe einen KAter und eine Katze, bei denen es ähnlich zugeht.
Zur Einordnung hier zwei Videos:
MagentaCLOUD
"Spiel Jimmy Mimi" und "IMG..." sind Videos von ihrem Gerangel - hier im Forum wurde es bisher als normales Spiel interpretiert, oder als normale Rangelei/Rauferei. Ich finde aber so einmal die Woche auch schwarzes oder weißes Fell, also abwechselnd von beiden, auf dem Boden, nachdem ich Mimis oder Mimis Geschrei gehört habe.
Gesang oder langes Anstarren ist nie dabei. Das Katzen-Forum gab das "ok"...

ich glaube, deine Katzen spielen nur wild miteinander. Aber ich bin kein Profi.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
ich glaube, deine Katzen spielen nur wild miteinander.
Danke, das ist schon mal beruhigend. Freunde von mir haben bzw. hatten 2 Kater (einer ist leider kürzlich gestorben), bei denen sind auch öfter die Fetzen geflogen. Die hatten auch mal Kratzer auf der Nase. Würd ich aber bei meinen sehen, die haben weiße Näschen. Also dürfte es eh nicht so tragisch zugehen, aber mich hat das einfach verunsichert, weil ich das nicht kenn. :rolleyes:
 
NanSam

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2020
Beiträge
1.356
Soweit ich weiß, ist es ernst, wenn eine Katze das Singen anfängt. Entweder eine Katze fühlt sich massiv bedroht oder es singt der Aggressor.

Magst du vlt. ein Video hier einstellen, dass es erfahrene User beurteilen können?

LG
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
Soweit ich weiß, ist es ernst, wenn eine Katze das Singen anfängt. Entweder eine Katze fühlt sich massiv bedroht oder es singt der Aggressor.

Magst du vlt. ein Video hier einstellen, dass es erfahrene User beurteilen können?

LG
Also, gesungen wurde jetzt 1x. Und vorgestern recht laut gemaunzt, dass ich schon panisch angerannt kam, weil ich dachte, es hat wer Schmerzen (aber nicht diese aggressiven Kampfschreie, sondern einfach lautes Maunzen). Sie saßen aber nur ein paar Meter voneinander weg und haben sich angestarrt. Das Starren geht dann meistens so eine Minute oder so, dann springt eine von beiden nach vorn und es beginnt die Jagd.
Das mit dem Video werd ich mal probieren.
 
NanSam

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2020
Beiträge
1.356
Anstarren ist auch kein Zeichen von Freundlichkeit sondern eher ein offensiv-aggressives Zeichen, das ich persönlich unterbinden würde. Vlt reicht dazu schon ein klares Nein aus oder den Aggressor aus dem Zimmer schicken. Ein Video dazu wäre wirklich gut, um die Körperhaltung zu sehen.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
Ein kurzes Update von uns. Video krieg ich irgendwie nicht hin, entweder sie sind durch die Kamera abgelenkt und schauen dann lieber mir zu oder ich hab grad das Handy nicht griffbereit. :rolleyes:
Zwischenzeitlich hab ich gedacht, es hat vielleicht doch irgendwie mit dem Futter zu tun, weil sie sich oft in der Küche streiten, wo das Futter ist. Also hab ich jetzt mal noch in einem anderen Raum ein zusätzliches Schüsserl hingestellt. Da wird zwar auch gefressen, hat aber keine Entspannung gebracht.

Grade eben war wieder so eine Szene. Die Fee liegt in der Transportbox. Mina kommt an, will auch rein und mit ihr kuscheln. Steht also davor und reibt sich erst mal ein bissl an der Außenseite, das macht sie immer, auch wenn die Box leer ist. Dann streckt sie den Kopf rein und die Fee pfaucht. Die Mina ist dann halt gegangen.

Was ich bzgl. Körperhaltung beobachten konnte: Das schaut schon irgendwie nach lauern aus. Also grade bei der Fee sieht man das gut, die wird dann ganz "spitzig". Also der Fokus liegt auf genau einem Punkt und irgendwann springt sie dann auf und los geht die Jagd. Soll nicht heißen, dass immer die Fee anfängt, die Mina macht das sicher auch öfter mal, bei ihr ist es aber nicht so offensichtlich. Die Fee hat die gleiche Körperhaltung gegenüber ihrer geliebten Spielangel, die wird aber nicht angepfaucht oder so. Ich versteh diese Katzen nicht... Wenn mir was auffällt, lassen sie sich meistens auch gut ablenken, aber dann wird sich halt später gestritten.

Ich hoffe jetzt wirklich, dass eine 3. Katze Entspannung bringt. Oder zumindest die Situation nicht schlimmer wird, momentan können wir denk ich damit leben. Evtl. sollte ich doch mal Zylkene oder so ausprobieren, das wollte ich damals schon, als sie noch so scheu waren, hab's dann aber doch iwie nie gemacht. Wenn die Situation nämlich wirklich ausartet, wär das tragisch. Na, mal schauen. Vielleicht krieg ich doch noch ein Video hin. Ich sollte mir Überwachungskameras zulegen, dann sind sie nicht durch mich abgelenkt. Oder Katze Nr. 3 bringt wirklich Entspannung. Aber da ist noch nix fix, das erfahr ich erst in den nächsten Tagen, ob das was wird.
 
Canouk

Canouk

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2021
Beiträge
67
Hallo! Wie alt sind deine Katzen? Im Alter von 3-4 Jahren kann es mal zu Reibereien kommen, weil sie da ihre soziale Reife erlangen. Ich denke eine 3. Katze ist nicht unbedingt die Lösung. Lg
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
Hallo! Wie alt sind deine Katzen? Im Alter von 3-4 Jahren kann es mal zu Reibereien kommen, weil sie da ihre soziale Reife erlangen. Ich denke eine 3. Katze ist nicht unbedingt die Lösung. Lg
Sie sind 2018 geboren, also so 2 - 3 Jahre alt.

Nachdem die Mina erst von der Fee verpfaucht wurde, ist sie keine Viertelstunde später wieder angekommen und dann durfte sie auch kuscheln kommen.
 
Canouk

Canouk

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2021
Beiträge
67
  • #10
Hm. Wie lange geht das schon so? Kleine Reibereien kommen schon mal vor, aber auf das Singen würde ich genau schauen. Haben sie die Möglichkeit einander aus dem Weg zu gehen?
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
  • #11
Hm. Wie lange geht das schon so? Kleine Reibereien kommen schon mal vor, aber auf das Singen würde ich genau schauen. Haben sie die Möglichkeit einander aus dem Weg zu gehen?
Also, das mit dem richtig Singen kam jetzt zwei, drei mal vor in den letzten Wochen, davor noch nie. Angepfaucht und auch mal angeknurrt wird sich seit dem Spätherbst, würd ich schätzen. Sie können sich aus dem Weg gehen, die Wohnung ist zwar nicht riesig, aber ich hab genug Rückzugsmöglichkeiten für die Damen. Höhlen in jedem Raum (außer Klo und Vorzimmer, die sind zu klein).

Bzgl. Nr. 3 erhoff ich mir insofern Besserung, als die Mina halt eine Stapelkatze ist und die Fee zwar auch mal kuscheln will, aber halt nicht dauernd. Wenn die Mina dann ihre Liebesbedürftigkeit auch noch mit einer anderen Katze stillen kann, dann hat die Fee mehr Ruhe und muss nicht genervt sein.
 
Werbung:
Canouk

Canouk

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2021
Beiträge
67
  • #12
Zylkene kann man ausprobieren und Feliway Friends. Beides würde ich auch auf jeden Fall besorgen, falls die 3. Katze kommt. Ich persönlich finde es akzeptabel, solange sich die 2 nicht permanent zoffen und es zu keinen Verletzungen kommt. Interessant wäre nur der Auslöser, aber das könnte auch irgendeine Kleinigkeit gewesen sein. Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
  • #13
Ich glaub, einen bestimmten Auslöser gab es gar nicht. Die Damen sind im April eingezogen und sind so richtige Scheuchen. Die hatten solche Angst vor mir, dass sie sich nicht getraut haben, untereinander zu streiten. Die lagen immer aufeinander im hintersten, letzten Eck, sich gegenseitig beschützen. Und über die Monate hinweg sind sie halt aufgetaut, haben gemerkt, ich will sie nicht fressen und da ist ihnen wieder eingefallen, dass die Schwester halt auch echt nervig sein kann. Ich weiß ja auch nicht, wie gut die so miteinander harmoniert haben. Im TH saßen sie auch aufeinander gestapelt in der Box versteckt, als ich zu Besuch war. Und davor haben sie mit 11 anderen Katzen halb verwildert gelebt, da kann man das sowieso nicht einschätzen. Hat vielleicht auch früher schon nicht so 100% gepasst, was aber durch den Stress im TH einfach überdeckt wurde.
 
Canouk

Canouk

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2021
Beiträge
67
  • #14
. Steht also davor und reibt sich erst mal ein bissl an der Außenseite, das macht sie immer, auch wenn die Box leer ist.
Wenn sie sich an der Box reibt, heißt das "das ist meins", nicht unbedingt, dass sie kuscheln will. Ich würde die Box vielleicht weggeben und durch eine andere Versteckmöglickeit ersetzen (da reicht ein Karton mit einer weichen Unterlage). Passieren die Streitereien immer an den gleichen Stellen? Ich würde ihnen die Hauptmahlzeiten in 2 verschiedenen Räumen geben, so dass es mal zu keinem Futterneid kommt. Auch die Katzentoiletten würde ich in 2 Räumen verteilen (bei 2 Katzen brauchst du 3 Toiletten). Haben sie Freigang? Falls nicht können das schon Revierstreitigkeiten sein (wenn sie Streunerkatzen waren, hatten sie mehr Möglichkeiten sich aus dem Weg zu gehen), aber wie gesagt: wirklich besorgniserregend finde ich es noch nicht.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
  • #15
Wir haben 5 Klos ins 4 Räumen, Hauptmahlzeiten gibt's nicht wirklich, es steht eigentlich immer was da. Wenn's was Frisches gibt, heißt das nicht, dass auch gleich gefressen wird. Die Fee reibt sich genau so an der Box, weggeben will ich sie nicht, weil das die Transportbox ist und es ist mir ganz recht, dass sie da so gern drin liegen. Lieblingsplatz. Freigang kann ich leider keinen bieten.
Beim Fressen bevorzugt es die Fee, dass ich bei ihr sitze und sie kraule. Komisches Katzenvieh, hat noch nichts davon gehört, dass Katzen beim Fressen ihre Ruhe wollen. Die hört regelrecht auf zum Fressen und schmiegt sich an mich, wenn ich mit kraulen aufhör.
 
NanSam

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2020
Beiträge
1.356
  • #16
Bei Mikesch und Nanju gab es am Anfang oft Zoff, wenn es um Lieblingsplätze ging. Als ich alles in doppelter Ausfertigung gekauft habe, gab es diesbzgl. keine Reibungspunkte mehr. Vlt. eine zweite Transport daneben stellen, wenn es platzmäßig umsetzbar ist?

Wäre gut zu wissen, ob es bei den Beiden um Ressourcen geht, oder ob eine mehr Nähe als die andere sucht. Evtl. gesundheitliche Ursachen. Das ist manchmal wirklich nicht leicht, das herauszufinden.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
  • #17
@NanSam Danke, das ist tatsächlich eine Überlegung wert. Die einzige Resssourcenknappheit, die mir noch einfallen würd, bin ich. Kann mich nunmal nicht zweiteilen. Und die Mina ist da schon viel weiter wie die Fee, kommt auch mal ins Bett gehüpft und schläft auch drin, wenn ich nicht drin bin. Die Fee hab ich grad mal so weit, dass sie vorsichtig ein Leckerli nimmt, wenn ich im Bett bin und sie davor. Kann auch sein, dass deswegen "Eifersucht" entsteht.
 
Mai.Teli

Mai.Teli

Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2021
Beiträge
30
  • #18
Für mich hört sich das noch alles im Rahmen an (bis auf das Singen, da würde ich dazwischen gehen) und solange sie sich nicht verletzen - meine Mädelskatzen (Schwestern) hier finden sich ziemlich doof, da wird auch mal gerauft oder sich gehauen, ansonsten ignoriert. Es sei denn, man wartet morgens auf Futter oder rollt sich nebeneinander auf den warmen Steinen, dann ist alles okay!
Vielleicht gibst du deinen tatsächlich mal eine Runde Zylkene.
Eine Drittkatze würde ich aktuell eher nicht holen, es klingt so, als wären deine beiden noch dabei, sich einzugewöhnen, da würde ich noch warten.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
582
  • #19
Eine Drittkatze würde ich aktuell eher nicht holen, es klingt so, als wären deine beiden noch dabei, sich einzugewöhnen, da würde ich noch warten.
Das hat sich mittlerweile vorerst erledigt. Vorhin kam die Info, dass sie sich für einen anderen Interessenten entschieden haben.
Gepflegtes Ignorieren mit gelegentlichen Raufereien kenn ich eben von meinen Kindheitskatzen. Da war das höchste Gefühle, dass sie mit einem Meter Entfernung oder so mit uns im Bett oder auf der Couch gelegen sind. Deswegen war ich so begeistert, als meine Damen anscheinend so eine innige Beziehung hatten.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
6.512
Ort
Wien, Österreich
  • #20
Jetzt habe ich gerade erst deinen Thread hier (vom Februar) gelesen und frag gleich mal nach, wie es inzwischen bei euch läuft?

Hat sich seither etwas verändert zwischen den beiden?

Das Singen finde ich nämlich (als einziges Zeichen) auch auffällig.

Singen kenne ich noch aus der Zeit, als es bei uns Mobbing im Katzenhaushalt gab (ist schon lange her, war in einer völlig anderen Konstellation in einer anderen Gruppe). Mit dem Singen hatte damals bei uns alles begonnen, daher würde ich darauf sehr genau achten.

Konntest du inzwischen Videos von diesen Situationen machen?
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben