Noch ein Kitten oder ein TH-Bewohner?

M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
65
Hallo und guten Tag,
ihr habt mich fast „weich geklopft“. Ich habe ein schlechtes Gewissen, dass unser Kater keinen Spielgefährten hat und wir denken über eine zweite Katze/Kater nach. Aber welche/r ist der/die richtige? Noch ein Kitten oder ein TH-Bewohner?

Wir haben unseren jetzt 9 Monate alten Kater bekommen, da war er erst 5 Wochen alt. Die Mutter ist gestorben, alle anderen Geschwister sind verhungert. Unser kleiner wurde noch rechtzeitig gefunden, er hat es als einziger überlebt.
Rein ins kalte Wasser ohne Katzenerfahrung.
Wir haben ein richtiges Prachtexemplar bekommen. Keine zerrissenen Vorhänge oder angekratzten Tapeten und die Teppich sehen auch noch gut aus.
Manchmal gehorcht er sogar und er ist so süüüüüß. Er weiß nur nicht wo seine Grenzen sind, hin und wieder beißt er mal zu. Nicht das es blutet und auch nicht häufig, aber es reicht. Wenn er besonders wütend ist, springt er einen manchmal auch an, um mal in höher gelegene Stellen zu beißen und nicht nur in Füße, Beine oder Arme. Danach rennt er dann wie der Blitz aus dem Zimmer und versteckt sich.
Sein Revierverhalten ist auch sehr extrem. Wenn wir uns seinem Kratzbaum nähern, kommt er angerannt und schlägt mit der Pfote zu. Das gleiche mit seinen diversen Körbchen. Alles meins – weg hier.

Was machen wir, wenn er sich mit dem neuen Kater/Katze nicht verträgt. Wir haben kein Umtauschrecht. Wir können doch nicht einem keinen Tier für eine Weile ein Zuhause geben und wenn wir merken es passt nicht, alles wieder rückgängig machen.

Wie sucht man den richtigen Gefährten aus?
 
Werbung:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
Euer Kater ist jetzt anscheinend im richtigen Flegelalter. Da wäre ein gleichaltriger Spielkamerad sicher das Richtige. In dem Alter gewöhnen sich Katzen auch noch schnell aneinander. Kitten sind so schnell vermittelt, da wäre es klasse, wenn Ihr einem Tierheimbewohner eine Chance gebt.
 
T

tiha

Gast
Auch Kitten gibt's in Tierheimen ;).

Wenn Du Dich für ein Tier im Alter Deines Katers entscheidest, dann such gezielt nach einem, das möglichst ähnliche Eigenschaften wie Dein Kater hat.

Und rechne für die Zusammenführung ein paar Wochen. Besorg die vorher Feliway und Rescue (Bachblüten-Notfalltropfen).

Übrigens: herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich würde auch ein katerchen im Alter von 7-12 Monaten dazu holen...
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

wenn Dein Kater gerne etwas öööhm "robuster" spielt und seine Grenzen nicht so gut kennt, wäre ein Kitten vielleicht keine so gute Idee. Vielleicht schaust Du mal, ob Du ein Tier mit ähnlichen Charaktereigenschaften und ähnlichem Alter findest? Eine gute Anlaufstelle sind auch Pflegestellen, da sie mit den Tieren, anders als im TH, zusammen wohnen und sehr präzise Auskunft über den Charakter geben können. Das gilt auch für Pflegestellen aus dem Ausland, habe ich schon oft gelesen.

Mit der Rückgabe ist das so eine Sache. Deine Einstellung in Ehren, aber wenn eine Zusammenführung wirklich schiefgeht und nach Monaten immer noch keine Ruhe einkehrt, kann das im Sinne der Katzen eine bessere Lösung sein. Ich habe das auch durch und es hat mich sehr, sehr viel Überwindung und Tränen gekostet, aber wenn es allen beteiligten Tieren besser geht, ist es das wert. Bei unserem letzten Neuzugang habe ich deshalb auch gefragt was passiert, wenn es gar nicht klappt. Er wäre dann wieder auf die Pflegestelle zurückgekommen, was aber Gott sei Dank nicht nötig war. Letztendlich kann man in die Tiere ja auch nicht reinschauen und genauso wie wir manche Menschen auf den ersten Blick mögen oder nicht, geht es Katzen eben auch.

Sorry, hoffe das klingt jetzt nicht zu negativ:oops:.

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche,
Tina
 
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
65
der ist wunderschön. Wie lange ist er schon in der Pflegestelle und gibt es einen Grund warum er noch nicht vermittelt werden konnte?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.252
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich freue mich daß ihr noch einen Kumpel dazu holt, das ist eine Super Entscheidung. Dann können sie raufen und toben und schonen eure Hände und Beine. ;)

Ich würde einen Kater nehmen und zwar einen vom gleichen "Kaliber" einen der keine Angst hat und sich nicht unterbuttern läßt, andererseits wäre es schön wenn er auch Erfahrung mit anderen Katzen hätte, das macht es einfacher.
Vom Alter her, ab 9 Monate bis 3 Jahre denke ich.
Euer Kater ist sicher kastriert oder?
Der Neue sollte auch kastriert sein und zwar nicht erst gestern.

Tierheim ist eine Möglichkeit oder von einer Pflegestelle.
Wo wohnt ihr denn, darf es auch ein Spanier sein?
 
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
65
  • #10
Eine gute Anlaufstelle sind auch Pflegestellen, da sie mit den Tieren, anders als im TH, zusammen wohnen und sehr präzise Auskunft über den Charakter geben können.

Die Idee mit den Pflegenstellen ist sehr gut. Wie findet man sie?
 
F

fränz

Gast
  • #11
der ist wunderschön. Wie lange ist er schon in der Pflegestelle und gibt es einen Grund warum er noch nicht vermittelt werden konnte?

Vier Wochen und wieso Grund ;) er ist weder 8 Wochen alt und putzig, noch ein besonderer Rassemischling und das auch noch in der Babyzeit ;)

da hat mans halt "schwer"
 
Werbung:
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
65
  • #13
Euer Kater ist sicher kastriert oder?
Der Neue sollte auch kastriert sein und zwar nicht erst gestern.
Tierheim ist eine Möglichkeit oder von einer Pflegestelle.
Wo wohnt ihr denn, darf es auch ein Spanier sein?

Natürlich ist er kastriert.
Und solange der evtl. neue Kater "nein" und "runter" verteht oder an der Tonlage erkennt, kann er auch aus Spanien oder sonst woher kommen.
Wir wohnen in der Nähe von Frankfurt/Main.
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
  • #14
Hallo,

Du kannst einfach mal hier im Forum Augen und Ohren offen halten oder vielleicht einen Thread mit Deiner konkreten Suche erstellen, einige Foris fungieren als Pflegestelle oder haben guten Kontakt zu einer solchen, weil sie vielleicht ihre Katze dort geholt haben.

Die größeren ausländischen Tierschutzorganisationen haben meistens in Deutschland und im Ausland Pflegestellen, wo Du mehr Informationen bekommst.

Du kannst Dich z.B. bei ZERGportal - Hundevermittlung | Tiervermittlung | Tierheime | Tiersitter | Flugpaten | Tierfriedhof umschauen oder bei Tiervermittlung.de - Hunde, Katzen, Pferde, Nagetiere, Reptilien u.a. Tiere suchen ein Zuhause!, beides Internetplattformen unabhängig von Vereinen. Ansonsten würde mir noch Animal Help Espania einfallen, die haben definitiv Pflegestellen in Deutschland, oder die Tierhilfe Samtpfötchen, oder ANAA.

Liebe Grüße und lass uns mitleben;),
Tina
 
M

Momenta

Gast
  • #15
Hallo Mausespeck,

Natürlich ist er kastriert.
Und solange der evtl. neue Kater "nein" und "runter" verteht oder an der Tonlage erkennt, kann er auch aus Spanien oder sonst woher kommen.
Wir wohnen in der Nähe von Frankfurt/Main.

sicher verstehen auch spanische Katzen "nein" und "runter", aber "ja" und "komm" verstehen sie schneller :D:D:D

LG
Claudia
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
  • #16
Natürlich ist er kastriert.
Und solange der evtl. neue Kater "nein" und "runter" verteht oder an der Tonlage erkennt, kann er auch aus Spanien oder sonst woher kommen.
Wir wohnen in der Nähe von Frankfurt/Main.

off-Topic: sehr lustig. Ich wohne auch ca. 15 km von Frankfurt entfernt *rüberwink*:D
 
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
65
  • #17
Vier Wochen und wieso Grund ;) er ist weder 8 Wochen alt und putzig, noch ein besonderer Rassemischling und das auch noch in der Babyzeit ;)

da hat mans halt "schwer"

Sorry, ich wollte ihn nicht beleiden. Er ist nur einfach wunderschön. Deshalb meine Frage.
 
F

fränz

Gast
  • #18
Hab ich auch nicht als Beleidigung empfunden, aber für erwachsene Katzen ist es immer schwerer und noch schwerer, wenn sie eben äusslich nichts Besonderes sind (wobei man das bei Fray wohl kaum sagen kann :D)

Irgendjemand bleibt eben immer über und NEIN kennt er übrigens genau ;)
 
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
65
  • #19
Ganz lieben Dank für Eure Antworten. Jetzt weiß ich wonach ich Ausschau halten muss.
Ich muß das alles nochmals gut überlegen.
Und ...
gerade habe ich mich in Herr Fray verliebt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #20
Hab ich auch nicht als Beleidigung empfunden, aber für erwachsene Katzen ist es immer schwerer und noch schwerer, wenn sie eben äusslich nichts Besonderes sind (wobei man das bei Fray wohl kaum sagen kann :D)

Irgendjemand bleibt eben immer über und NEIN kennt er übrigens genau ;)


Äußerlich nicht besonders? Vielleicht weil es "nur" ein Tiger ist? Er ist doch sowas von hübsch.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben