Neues von Carlchen

kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
letzte woche lag carlchen wieder für 3 tage in seinem kaklo und hat nicht essen wollen. nur was ich ihm auf meiner hand in's klo gereicht habe wurde abgeschleckt. die paar gram die wir ihm angefüttert hatten sind jetzt alle wieder runter.
letzten montag habe ich gedacht er hätte sich beim sprung vom kratzbaum die vorderpfote verletzt denn er humpelte auf einmal.
ich hab ihn die woche gut beobachtet, er humpelt weiterhin ab und zu, aber immer mit einem anderen beinchen. mal tritt er vorne nicht richtig auf, mal hinten.
und er bleibt weiterhin mit seinen krallen überall hängen.
jetzt denke ich das durch das viele liegen seine krallen nicht "abgewetzt" sind und sie einfach zu lang sind und ihm weh tun. hab versucht sie selber zu schneiden, aber ich bin zu zittrig und zu unsicher. und ich hab angst das ich ihm weh tu.
seit samstag läuft er wieder hier rum und er frißt auch wieder mit den anderen.
dabei ist uns allen aufgefallen dsa er nicht nur viel dünner als die anderen ist sondern auch plötzlich viel kleiner:confused:.

mit dem fressen ist es immer noch so eine sache.
manchmal kann man ihn mit gar nichts locken, manchmal kommt er in die küche und kann es kaum erwarten bis sein napf gefüllt ist. allerdings ist er dann auch schon nach 5-6 bröckchen satt.
richtig gerne ißt er eigentlich nur noch rohes fleisch. manchmal hab ich das gefühl, er mag einfach kein katzenfutter.
nun überlege ich ob ich vieleicht anfangen soll ihn zu barfen? werde mir die threads dazu mal alle durchlesen, bin auch für tips dankbar.
seine medis will er gar nicht mehr nehmen. alles was ich ihn extra hinstelle und wo die anderen nicht dran dürfen frißt er nicht. erst wenn er sieht das die anderen am futter bzw. leckerchen waren geht er auch dran.

ebenfalls seit samstag will er nicht mehr in's schlafzimmer und auch von seinem kaklo will er nichts mehr wissen:confused:.
er liegt jetzt den ganzen tag und nachts im wohnzimmer auf dem weidenturm.

ich möchte auf jeden fall diese woche noch mit ihm zum TA, damit er sich die beinchen ansieht. aber ich hab angst das der besucht carlchen wieder so streßt das er sich anschließend wieder verkricht und nichts ißt.
manchmal bin ich echt am verzweifeln und weiß nicht was richtig und was falsch ist.

hab noch ein paar fotos gemacht:



oben carlchen, unten timi











und mit pooh, der einfach nicht versteht warum carlchen nicht mit ihm spielen will



 
Werbung:
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
Sag mal Dein Calrchen, was macht der bloß für Sachen
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
also irgendwie ist doch nach wie vor die große Frage was los ist mit dem Kerl, oder? seltsam Alles, sehr seltsam:confused::confused:
glg Heidi
 
E

Ela

Gast
Ach Mensch, wenn man nur wüsste, was ihm fehlt :(
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Ach Claudia, da hast Du wirklich ein Sorgenkind. Carlchen wirkt traurig, oder?

Ich wünsche Dir, dass Du mal eine richtige Diagnose bekommst, damit man weiss, wo man ansetzen muss.
Tut mir so leid für Dich! Ich würde trotz Stress zum TA gehen...Gerade wegen der Krallen und Füsse.

Ich gebe Benny ja auch abends Rindfleisch (Gulasch,auch Herz), sobald ich aber alle Zusätze dranmache, wars das. Will er noch nicht. Da muss man langsam mit anfangen. Ich darf schon gemahlene Eierschale (Calcium), Taurin und Salz dranmachen, geht aber auf Dauer nicht, da fehlt noch so Einiges.

Ich will Dir wegen Barf nichts Falsches sagen, bin selbst immer noch unsicher. Guck lieber mal bei dubarfst - Die Barf-Community | das Barf - Magazin vorbei. Da gibts eine Rubrik für Anfänger, auch Rezepte.
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
tschuldigung - doppelt!!!!!
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Claudi,
das ist ja schlimm, dass immer noch keine anhaltende Besserung eingetreten ist :( . Diese Ungewissheit muss schlimm sein für Dich.
Ich drücke die Daumen, dass mann doch bald die Ursache für Carlchens Symptome findet und dass es ihm dann rasch besser geht.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Kaum geht es bergauf, da kommt schon wieder ein Rückschritt. Wenn Carlchen doch nur sagen könnte, was er hat :( :(.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
hallo evi,

danke für den link. werde mir das mal in ruhe anschauen.

carlchen hat ja vorher auch sehr selten katzenfutter gegessen. aber da war er noch richtiger freigänger und hat sich von mäusen und so ernährt. jetzt fällt seine beute ja ganz weg, da denke ich das frischfleisch doch erstmal besser ist als wenn er gar nichts ißt, oder? mit den zusätzen das kann ich doch auch nach und nach versuchen. oder darf er ohne die sachen das rohe fleisch nicht? hab da ehrlich gesagt überhaupt keine ahnung von.

carlchen ist nicht mehr ganz so ängstlich wie vor ein paar wochen. dafür wirkt er jetzt immer traurig.
schmusen will er auch nur noch mit alexa, zu mir kommt er kaum noch:(.
nur manchmal, dann legt er sich vor mir auf den rücken und rollt sich hin und her. dann darf ich sein bauchi kraulen und er schnurrt.
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #10
Hallo Claudia

leider kann ich dir mit Carlchen nicht weiterhelfen. Habe aber auf dem Foto gesehen das du Fressen und Wasser nebeneinander stehen hast.

Bitte stell den Brunnen mindestens 3-4 Meter vom Futter weg. Katzen trinken naturgemäss nie dort wo sie fressen und nehmen somit weniger Wasser zu sich.

Drücke die Daumen das dein Katerle bald wieder fit ist!
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #11
Man sagt immer, bei mehr als 20% Rohfleisch (von seiner täglichen Gesamtfuttermenge) muss man dann die Zusätze dazugeben. Ist nicht viel Rohfleisch, leider. Gebe Benny trotzdem mehr, weil nur durch Frischfleisch sein Durchfall weggeht.

Wichtig ist, dass er lernt, verschiedene Sorten Fleisch zu fressen, von verschiedenen Tieren und verschiedene Teile davon. Also nicht nur Muskelfleisch, auch Innereien. Tonis Lieblingsmischung ist: Putenschnitzel (oder Hähnchenbrust), dazu Hähnchenmagen und Herz, ganz wenig Leber, Gänseschmalz und die anderen Zusätze (die wechsele ich auch). Und Hühnerflügelchen.
Es soll ja vor allem viel Abwechslung beim Barfen sein.

Auch wenn es erst Überwindung kostet, ich wäre froh, sie würden Eintagsküken fressen. Hat sogar meine TÄ gesagt, da wäre alles drin und dran, putzen auch ordentlich die Zähne. Aber das erkennen beide noch nicht als Fressen, auch nicht zerschnitten (ähmm..war nicht einfach für mich:oops:).
(Hatte mir mal paar gefrorene Küken beim Fressnapf Bonn besorgt, die haben auch Reptilienfutter.)

Savannah Cats at Kiwanga Savannah Cattery (Ernährung) und die Barffibel (von dem Barf-Forum) haben mir anfangs sehr geholfen, man muss schon (leider) viel lesen. Aber anfangs gehen auch einfache Rezepte.

Ich wollte nicht barfen, kostet viel Zeit und Geld. Aber Toni frass nichts anderes als Rohfleisch. Er ist aber nun nach 2 Jahren ein ganz gesunder kräftiger Kerl, also tut es ihm gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
T

Tiberio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
887
  • #12
Ach je, Carlchen... :(

Es zerrt wirklich an den Nerven, wenn man die Ursache für sein Verhalten nicht ausmachen kann.
Was mir beim Lesen noch eingefallen ist: Ist eigentlich mal sein Rücken untersucht worden? Die Sache mit der Pfote und dem "kleiner wirken" könnte ja evtl. auch mit dem Bewegungsapparat zusammenhängen?
Bekommt er im Moment eigentlich noch etwas wegen seiner depressiven Verstimmung?

Krallen schneiden ist eigentlich nicht sooo schwierig, vorausgesetzt man hat eine Katze, die es sich gefallen lässt. :rolleyes: Wir müssen das bei Geronimo auch manchmal machen, weil er eher kratzfaul ist. Krefeld ist leider zu weit von hier entfernt, sonst hätte ich Dir Hilfe anbieten können... Aber wenn Du mit ihm zum TA gehst, könnte das ja mit erledigt werden.

Und zum Barfen: Wie Evi schon schrieb, Geflügel und auch Hühnerherzen werden gerade am Anfang meist ohne Probleme akzeptiert, das würde ich ihm einfach mal anbieten. Die Supplemente kannst Du vom Prinzip her nach und nach einführen, Du kannst ihm ja parallel weiter Nassfutter anbieten, so dass die Grundversorgung an Vitaminen etc. zumindest im Ansatz da ist...Mögen die anderen denn auch roh?

LG,
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #13
so, hab heute ganz viel über's barfen nachgelesen und jetzt schwirrt mir der kopf:oops:.
aber morgen werd ich mal einkaufen gehen und dann einfach hoffen das carlchen frißt.

@ silke,

den brunnen werd ich mal versuchen noch mit in's wohnzimmer unterzubringen. danke dir.

@ evi,

nochmal danke für den link und deinen "anschaulichen" bericht. hab mir das mit der barferei leichter vorgestellt:rolleyes:

@ tiberio,

geröngt worden war carlchen ja schon, aber ich werd den TA mal fragen auf was er dabei geachtet hat. er sagte ja nur das die bilder unauffällig sind.
er bekommt weiter seine BB's.
und ob die anderen auch rohfleisch mögen weiß ich noch nicht, aber sie fressen ja auch alle mäuse.
 
Schiller

Schiller

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
676
Alter
47
Ort
bei München
  • #14
Hallo Claudi,

auf mögliche Virenerkrankung ist er getestet? Der Katzenschnupfen Virus Calici hat auch die Auswirkung des Humpelns.
Ich wünsche Karlchen auf alle Fälle alles Gute für Karlchen und vielleicht schreibst du mal Pipsi im NKF an? Vielleicht kann sie helfen? Bei Stöpsels ehemaliger Pflegekatze Mini Mutig hat Pipsi Wunder gewirkt.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #15
hallo irina,

danke für die tips:).
werde meinen TA auf jeden fall auf diesen virus ansprechen. welche synthome hat der schnupfen noch?

carlchen hat heute einen guten tag. :):):)
er hat schon ein paarmal gegessen, ein bischen bozita, ein bischen whiskas und für seine verhältnisse viel yarrah. ein stängchen und ein schälchen putenfleisch hat er auch schon verdrückt freufreu.
er hat vorhin mit mir geschmußt und sich von hugo das köpfchen lecken lassen:).
und wir waren ca. eine halbe stunde zusammen im garten, wo er aufmerksam beobachtet hat wie ich aufgeräumt habe.

um 2 sachen mach ich mir gedanken,
1. liegen hier überall "krallenschalen" rum (sorry, besser hab ich das bild nicht hinbekommen)



sieht aus wie eine kralle, nur eben hohl und ich denke mal das sie von carlchen sind (genau weiß ich das aber nicht).

2. hab ich gestern abend und heute morgen 2 große pipi-pfützen auf dem PVC vorm kratzbaum weg machen dürfen und auf alexa's bett wurde auch gepipit:(.
ob das carlchen war?
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #16
2. hab ich gestern abend und heute morgen 2 große pipi-pfützen auf dem PVC vorm kratzbaum weg machen dürfen und auf alexa's bett wurde auch gepipit:(.
ob das carlchen war?
Das war auch schon oft mein Dilemma, wer war das????:eek: Da hilft nur Beobachten. Vorstellen könnte ich mir, dass er sich evtl. die Blase leicht erkältet hat, also würde ich ihm auch beim Pinkeln mal hinterlaufen.

Ich denke auch, er hat sich draussen erschreckt, hatte vielleicht sogar grosse Angst vor Hund oder anderem Kater, ist ins falsche Revier geraten...Danach schlafen sie meist lange und fressen kaum. Da er ja leider sowieso ein kleiner Schisser ist, hat es ihn wohl sehr erwischt. Aber das kommt ganz sicher mit der Zeit wieder in Ordnung! Klingt ja schon ganz gut, Euer heutiger Tag!

Wegen der Krallenhülsen: sind denn seine Nägel und Ballen in Ordnung? Vielleicht musste er verstärkt rennen, und die Nägel wurden sehr beansprucht? Sind alles nur Vermutungen...:confused:
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
  • #17
Hallo Claudia,

kanns dir im moment wirklich nachfühlen wies dir geht. Bei uns ists grad fast ganauso. Ashkii wird immer komischer und ich kann mir keinen reim mehr machen.

Wenns nach ihm ginge dürfte man nur den ganzen tag auf der couch liegen, denn sobald man nur etwas rumläuft ist er schon wieder in einem Eck.

Überhaupt löuft er überwiegend nur noch mit eingezogenen schwanz rum. Und liegt oft hinter die katzenklos.

Bachblüten haben wirklich nur kurz was gebracht, jetze wirds wieder schlimmer.

Ich hoffe nur gutes für euch und das ihr bald wißt was los ist und das carlchen wieder so wird wie früher.

Genau das wünsche ich mir auch ständig.:(
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #18
carlchen war letzte nacht auf schicht:eek:.
gestern abend wollte er nochmal raus, ich dachte er müßte mal und bin auch nicht mitgegangen.
als ich in's bett bin war er nirgends zu finden, hab mir natürlich wieder große sorgen gemacht.
heute morgen kam er mit luni und timi zusammen nach hause und hat gut gefrühstückt. und er hat sein leckerchen durch die wohnung gejagd bevor er es gefressen hat!
jetzt liegt er hier im wohnzimmer und schläft, sehr ruhig.
bin jetzt etwas unsicher. eigentlich wollte ich ihn ja nicht mehr rauslassen, weil ich so angst um ihn habe. aber die nachtschicht scheint ihm gut bekommen zu sein. ich glaube, das hat er mal wieder gebraucht. was mach ich denn jetzt?

gewogen hab ich ihn auch. obwohl er mir kleiner und noch dünner vorkommt hat er letzte woche als er nichts gefressen hat nichts abgenommen.
vieleicht sind die anderen 4 einfach nur dicker geworden und das hat mich getäuscht?

pipipfützen hab ich keine mehr gefunden.

bin jetzt gespannt wie lange er schläft und ob er nachher wieder frißt. hab eine portion rindfleisch für ihn hier stehen, allerdings noch ohne zusätze.
würd gerne wissen ob er sich letzte nacht ein mäuschen gefangen hat.

@ meli,

ich drück dir die daumen das dein süßer schnell wieder fit ist. ist wriklich schlimm wenn man merkt das die fellpopos was haben und man weiß nicht was. und kann ihnen nicht richtig helfen.
hoffentlich geht es unseren sorgenkindern schnell wieder gut.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #19
carlchen geht es immer besser:).
er geht wieder raus, hat appetit und spielt sogar wieder mit bällchen und fellmäusen. auch seine aldistangen wirft er erstmal ordentlich tot bevor er sie ißt.:D

das rindfleisch gestern war nicht so sein geschmack. heute gab es dann wieder geflügel.
aber er hat auch eine portion yarrah und 2mal bozita gegessen.
und zum erstenmal hab ich ihn heute erlebt, wie er ein stück wurst gegen pooh verteidigt hat.

sein blick ist wieder ganz anders, jung und neugierig. und er kommt wieder schmusen und reibt sein köpfchen an meine hand.





aber ziemlich müde ist er immer noch:rolleyes:

 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
  • #20
Was bin ich froh, dass es dem Carlchen wieder besser geht und er wieder am Weltgeschehen teilnimmt!
Auf dem letzten Bild sieht sein Fell so struppig aus, im Gegensatz zu den zwei anderen Fotos. hast du ihn da vorher zerstrubbelt?
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben