Neues Pfotentierchen...bitte um Hilfe.

MissFoxy

MissFoxy

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
1.878
Ort
NRW
  • #21
Das man mit einer weniger Probleme hat als mit zweien würde ich nicht sagen und finde ich schwachsinn...Nenne mir einen Punkt wo man mit zweien mehr Probleme hat.

Eine allein kann verhaltensstörungen entwickeln. Beispielsweise nimmt sie dir die Bude auseinander. 2 Katzen hingegen beschäftigen sich miteinander.
Und wie ist es wenn man mal wegfährt? 2 kann man mal übers Wochenende allein lassen (wenn jemand zum regelmäßigen Füttern kommt). Eine würde ich aber nicht allein lassen.
 
Werbung:
kruemelkatze

kruemelkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2009
Beiträge
219
Ort
Sachsen
  • #22
Es wird aber keine weitere Katze zu uns kommen.
Ich denke Paco wird es auch so gut gehen...er darf ja auch raus...wenn er soweit ist. :smile:

Bis er raus darf, vergeht noch so viel Zeit - er muss unbedingt erst kastriert werden! -, und diese Zeit wird er sehr, sehr unglücklich sein - auch wenn du es vielleicht nicht merkst.

Du beschäftigst dich mit ihm, spielst mit ihm - aber schleckst du ihm auch das Fell, die Ohren, den Popo? Kannst du seine Sprache, seine Gesten verstehen und dich auf die selbe Weise ausdrücken? Stell dir vor, du bist als einziger Mensch allein unter Elefanten, die dich bemuttern, füttern & co - aber die dich dennoch nicht verstehen. Wärst du glücklich? Wirklich?

Es ist auch nicht zwingend notwendig, dass eine zweite Katze dazu kommt. Mein Kater ist jetzt 1/2 Jahr alt und hat sich hier wunderbar eingelebt. Er ist kastriert und hat auch schon Freigang. Er ist mit 8 Wochen zu uns gekommen. Du siehst, es klappt auch so und man hat oft weniger Probleme mit einer Katze als mit zweien.

Doch, es ist ZWINGEND notwendig, weil ein Kitten nie allein sein darf!
 
E

Eichenlaub

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
21
  • #23
Unsere Katze war auch allein und es hat ihr nicht geschadet. Es ist ein stolzer Kater geworden. Er hat jetzt Freigang und kommt wunderbar zurecht. Bei 2 Katzen, so habe ich die Erfahrung gemacht, wird oft eine wieder abgegeben, da eine Katze meist unterlegen ist oder unsauber wird. Bei einer Katze passiert das nicht. Ich habe jahrelange Katzenerfahrung.
 
MissFoxy

MissFoxy

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
1.878
Ort
NRW
  • #24
Man kann manches auch Jahre lang falsch machen.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
  • #25
@Eichenlaub: Gleich schlägt hier noch einer auf und erzählt von seinem 99jährigen Kettenraucher-Opa, dem das nie geschadet hat, na super.

In der Tat kann man etwas, das man lange tut auch lange falsch machen.

Welche Chance hatte dein Kater? Er hat überlebt, ja. War es artgerechte Haltung? Nein!

Du machst es so, wie du es für richtig hälst. Dich kann niemand zwingen, dazuzulernen, und ein Tier, das du aufnimmst, ist dir auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Hier noch "gute Ratschläge" zu geben, die entgegengesetzt zu jeder artgerechten Tierhaltung stehen müssen wir nicht dulden! Ein 8 Wochen altes Kitten aus der Familie zu nehmen und monatelang in Einzelhaft zu halten ist NICHT vorbildlich für andere!

Isolation wird als Folter angesehen. Als Kind und Jugendlicher isoliert aufzuwachesen hat deinem Kater "nicht geschadet", na sicher.
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Mattersburg, AT
  • #26
Bei 2 Katzen, so habe ich die Erfahrung gemacht, wird oft eine wieder abgegeben, da eine Katze meist unterlegen ist oder unsauber wird. Bei einer Katze passiert das nicht. Ich habe jahrelange Katzenerfahrung.

Was gibst du da für einen Stuss von dir? Nur weil es bei dir nicht geklappt hat, kannst du das doch nicht als fundiertes Argument gegen eine zweite Katze hernehmen!

Keine Katze gehört in Einzelhaft. Punkt.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #27
Unsere Katze war auch allein und es hat ihr nicht geschadet. Es ist ein stolzer Kater geworden. Er hat jetzt Freigang und kommt wunderbar zurecht. Bei 2 Katzen, so habe ich die Erfahrung gemacht, wird oft eine wieder abgegeben, da eine Katze meist unterlegen ist oder unsauber wird. Bei einer Katze passiert das nicht. Ich habe jahrelange Katzenerfahrung.

Was macht Dich so sicher, dass die Einzelhaft ihm nicht geschadet hat?:confused: Das er ein stolzer Kater geworden ist mag ja sein, ist aber de facto nur eine Äußerlichkeit, sein Körperbau sagt ja nichts über seine Sozialkompetenz etc. aus, oder?:confused:
Auch Einzelkatzen können unsauber werden, Einsamkeit und Langeweile zerren nämlich genauso an den Nerven.;) Bei einer Einzelkatze passiert auch nicht, dass sie mit einer anderen Katze kuschelt, die Ohren ausgeschleckt bekommt, von oben bis unten geputzt wird, zu zweit über den Kratzbaum jagt, nach Herzenslust raufen kann.... die Liste lässt sich endlos fortsetzen.:mad:
Wenn man ein Kitten viel zu früh von seiner Mutter weg holt und es in Einzelhaft steckt, zeigt mir das nur, dass man, trotz jahrelanger Katzenerfahrung, keine Ahnung von artgerechter Tierhaltung hat!:stumm:

@ adina2503: Bitte hol Deinem Katerchen einen Spielkumpel, er wird noch mehrere Monate brauchen bis er soweit ist, dass er Freigang genießen darf. Bitte lass ihn nicht in Einzelhaft! Wo eine Katze Platz hat, ist auch genug Platz für eine zweite.;) Auch hier im Forum suchen viele Kitten ein gutes Zuhause, vielleicht ist in der Notfellchenrubrik ja ein passender Raufundschmusepartner für Paco dabei.:D

LG
 
E

Eichenlaub

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
21
  • #28
Mein Kater war allenfalls ein paar Wochen alleine, da er früh in den Freigang kam. Und er hat ganz bestimmt keine Langeweile, da er hier großen Auslauf hat und auch, man soll es nicht glauben, mit anderen Katzen gut auskommt. Und das nenne ich artgerechte Haltung, einem Kater Freigang geben. Alles andere ist für mich nicht artgerecht, auch wenn sie zu zweit in einem Haushalt zusammen sind. Aber das ist Ansichtssache und sollte jedem selbst überlassen bleiben.
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #29
Mein Kater war allenfalls ein paar Wochen alleine, da er früh in den Freigang kam. Und er hat ganz bestimmt keine Langeweile, da er hier großen Auslauf hat und auch, man soll es nicht glauben, mit anderen Katzen gut auskommt. Und das nenne ich artgerechte Haltung, einem Kater Freigang geben. Alles andere ist für mich nicht artgerecht, auch wenn sie zu zweit in einem Haushalt zusammen sind. Aber das ist Ansichtssache und sollte jedem selbst überlassen bleiben.

Mit wieviel Wochen hast du ihn denn raus gelassen??? Ich hoffe dein Katermann ist kastriert.... ach du sagst es geht ihm gut? Hat er dir das irgendwie vorgemaunzt oder es dir sogar gesagt?

TE

Bitte bitte hol deinem kleinen Mann einen Kumpel... kein Kitten mag alleine leben....
 
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juni 2012
Beiträge
1.029
Ort
Niedersachsen
  • #30
Ich habe mir am Anfang 2 Kitten aus dem Tierheim geholt. Leider musste ich bereits nach einer Woche eines davon einschläfern lassen. Ab da war Simba alleine, da er unter Giardien litt konnte ich auch nicht sofort einen neuen Kumpel dazu holen.
Ca. 2 Monate war er alleine und die Zeit war der Horror. Sobald ich aus dem Raum raus bin war nur Gemaunze und Gejaule. Da ich den ganzen Tag arbeiten war und erst Abends wieder zuhause war, war der Kleine natürlich total unausgelastet und hat die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt. Ich konnte keinen Schritt mehr ohne ihn machen, da er immer bei mir sein wollte. So süß das Anfangs war, so belastend ist es mit der Zeit geworden. Meine Nachbarn haben mich sogar schon darauf angesprochen, dass meine Katze immer schreien würde, wenn ich tagsüber weg bin.

Natürlich muss es nicht so extrem werden, aber nun mit zweien ist es deutlich entspannter. Kein Gejammer und ich kann die Zwei auch guten Gewissens alleine lassen. Blödsinn machen sie auch nicht mehr so viel ;)
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #31
Natürlich muss es nicht so extrem werden, aber nun mit zweien ist es deutlich entspannter. Kein Gejammer und ich kann die Zwei auch guten Gewissens alleine lassen. Blödsinn machen sie auch nicht mehr so viel ;)


Ich weiß was du meinst, mir ging es ähnlich.. mogli war tota anhänglich und ich hatte ein schlechtes gewissen sie allein zu lassen.. jetzt mit sissi ist es ok auch wenn sie sich noch annähern :)
 
Werbung:
E

Eichenlaub

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
21
  • #32
Mein Kater war nie alleine und hat auch nie Blödsinn gemacht. Ich denke, das kommt daher, dass er früh Freilauf hatte.
Natürlich ist er kastriert.
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #33
Mein Kater war nie alleine und hat auch nie Blödsinn gemacht. Ich denke, das kommt daher, dass er früh Freilauf hatte.
Natürlich ist er kastriert.

Also hast du ihn als baby schon rausgelassen oder wie? Wenn ja hast du Glück gehabt das nix passiert ist.. in ihrem Jugendlichen Leichtsinn... Katzen sollen ja 1 Jahr lang im Haus bleiben um sich zu gewöhnen.. naja und das ist dann Quälerei für ein Kitten wenn es solange alleine bleibt verstehst du?
 
E

Eichenlaub

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
21
  • #34
Meine Katze ist früh rausgekommen, und zwar mit 3 Monaten. Sie war nie alleilne, es war immer einer dabei. Heute ist sie 1/2 Jahr alt und hat sich mit anderen Katzen angefreundet. Sie hat hier viel Auslauf, klettert auf Bäume, also ein richtiges Katzenparadies.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.494
Alter
53
Ort
NRW
  • #35
Meine Katze ist früh rausgekommen, und zwar mit 3 Monaten. Sie war nie alleilne, es war immer einer dabei. Heute ist sie 1/2 Jahr alt und hat sich mit anderen Katzen angefreundet. Sie hat hier viel Auslauf, klettert auf Bäume, also ein richtiges Katzenparadies.

ist er kastriert?
 
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juni 2012
Beiträge
1.029
Ort
Niedersachsen
  • #36
Jo hatte er/sie schon weiter oben geschrieben. Ich find, das macht es trotzdem nicht besser....
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #38
Irgendwie ist man inzwischen ganz vom eigentlichen Thema abgekommen...
Was ist denn aus der Mutterkatze geworden und den drei Kitten? Wenn die Mutterkatze nicht kastriert wird und die kleinen Kater auch nicht, wie stellt sich die gute Frau das bloß vor?? Dann wird es demnächst da oben vor Katzen wimmeln.....
Dass der Tierarzt nicht hochkommt auf die Berghütte ist doch ein blöder Grund, dann muss sie eben mit den Tieren zum Tierarzt fahren! Sie wird doch irgendwann auch mal in den Ort runter kommen! Ich denke eher, der Grund liegt in den Kosten. Und dann sollte man nicht auch noch drei Kitten behalten, sondern gute Plätze für sie suchen und wenigstens die Mutterkatze kastrieren lassen!
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
  • #39
Unsere Katze war auch allein und es hat ihr nicht geschadet. Es ist ein stolzer Kater geworden. Er hat jetzt Freigang und kommt wunderbar zurecht. Bei 2 Katzen, so habe ich die Erfahrung gemacht, wird oft eine wieder abgegeben, da eine Katze meist unterlegen ist oder unsauber wird. Bei einer Katze passiert das nicht. Ich habe jahrelange Katzenerfahrung.

Ja klar. :rolleyes: Du redest Dir was ein, weil es bequem ist.

Immer wieder die gleichen verdammten Ausreden. Schade, dass die Tiere nicht reden können. Ja klar sind die alleine glücklich. So glücklich wie ein Mensch, der sein ganzes Leben nur einen Elefanten als Gesellschaft hat.

Nein, Katzen wollen keinen Kumpel, wie kommen wir denn auf die Idee?

RalphAlex089.jpg


RalphAlex110.jpg


RalphAlex120.jpg


RalphAlex157.jpg


Komisch, ich habe auch jahrelange Katzenerfahrung und bei mir leben seit Jahren mehrere Katzen zusammen.
 
M

Minuie

Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
84
  • #40
Eichenlaub, da kann ich dir aber nicht so ganz zustimmen.
Es ist schon traurig, das falsche Denken der Menschen und die armen Tiere müssens ausbaden.....

Was ich weiß machen !einsame Katzen sehr viel mehr Probleme!!

Ich denke es kommt darauf an wie sehr man sich mit der Katze beschäftigt und ob sie rauskann oder nicht.

Da der kleine aber rauskann wenn es soweit ist, hoffe ich das er sonst damit klarkommt.
(Ich bin ja sehr gegen Einzelhaltung... ich finde alle Lebewesen brauchen den sozialen Kontakt ihresgleichen....)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2 3
Antworten
45
Aufrufe
1K
racoon20
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben