Neueinzug nach 2 Wochen Durchfall

  • Themenstarter Namicapa
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Namicapa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
3
Guten Morgen :)
Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage.
Vor zwei Wochen ist eine 4 Monate alte Katze zu unserem Rudel hinzugekommen.

Die Kleine frisst wie ein Scheunendrescher und hat immer Hunger. Ist ok, sie bekommt so viel sie braucht von guten Nassfutter (Leonardo, Tasty Cat, Mjamjam, Real Nature und Bozita Beutel).
Sie hat auch weiterhin das gewohnte Futter vom Züchter erstmal weiter bekommen (Leonardo Kitten und Animonda Kitten).
Nur frisst sie bei den beiden Großen jedes Mal mit, wenn sie von ihrem Futter genug hat. Sie läuft dann hin und frisst die Reste oder einfach direkt mit aus dem Napf. Die Großen lassen sie.

Habe das beobachtet und erleichtert festgestellt, dass das Naschen bei den Großen erstmal keine Auswirkungen auf ihre Verdauung hatte.

Seit gestern hat sie nun aber Durchfall. Dann wird die Umstellung wohl doch was ausgelöst haben?
Sie ist fit und frisst weiterhin normal.

Was würdet ihr machen? Einfach mal paar Tage beobachten, ob der Darm sich beruhigt?

Ich habe das Problem, dass meine beiden Großen sehr mäkelig sind und nicht zweimal hintereinander das gleiche Fressen. Also kann ich nicht zur Beruhigung jetzt ein paar Tage immer das gleiche Füttern, sonst fressen die das nicht mehr.

Leonardo geht hier am Besten, was ich versuchen könnte, wäre morgens und abends Leonardo je ne andere Sorte und mittags dann etwas Abweschlung.

Würdet ihr, wenn die Kleine jetzt eh Durchfall hat, sie dann einfach jetzt direkt voll aufs Essen der Großen mit umstellen und das gewohnte Kittenfutter weg lassen? Ich bin eh kein überzeugter Kittenfutter Fütterer. Meiner Meinung kann sie mit vier Monaten auch das von den Großen fressen.

Oder wie würdet ihr das jetzt managen?

Gibts was pflanzliches, was man eventuell zufüttern kann, damit der Darm sich beruhigt?

Liebe Grüße und danke für eure Hilfe
Namicapa
(NalaMikoCarusoPandora)
 
Werbung:
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
747
Wenn es meine Katze wäre, würde ich über 3 Tage Kot sammeln und den untersuchen lassen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.628
Ort
Alpenrand
..ist es denn richtiger Durchfall, also eher flüssig und kommt unkontrolliert oder eher matschiger Kot bei normalen Kotabsatz?
Eine Kotuntersuchung auf Bakterien, Parasiten wäre gut um gesundheitliches ausschliessen zu können.


Wenn das Krümel erst an die 4 Monate ist, kann das aber auch "normaler" Babyflatsch sein. Also Kittengedärme reagiert auf neues und unbekanntes Futter gerne mal mit Matsch im Kistchen..der Darm muss erstmal lernen das neue Futter zu verwerten. Sowas kommt immer wieder bei Kitten vor.
Du kannst dem Kleinteil auch ruhig schon das normale Futter für erwachsene Katzen geben. In der Regel unterscheiden sich Kitten- und Erwachsenenfutter kaum und in der Natur gibt es für Katzenkinder auch keine extra Kittenmäuse oder Kittenvögel...

Bei einen etwas aus dem Takt geratenem Darm, wäre es aber gut nicht zuviel beim Futter zu wechseln und einige Tage mal bei einer Sorte zu bleiben und dann vorsichtig und langsam weitere Sorten einschleichen zu lassen.
Damit sie bei den "Großen" nicht mitfuttert würde ich den Napf der Kleinen einfach sooo voll machen, dass sie das gar nicht alles schaffen kann und mit dem Berg Futter erstmal beschäftigt ist. (Katzen und allen voran Katzenkinder sollten eh immer Futter zur Verfügung haben, so dass sie selber wählen können ob, wann und wieviel sie fressen. So lernen sie ihr eigenes Sättigungsgefühl kennen und hören auf Futter frenetisch zu schlingen) Stell es der Kleinen zuerst hin und gib dann deinen anderen Katzen ihr Futter. Evtl. kannst du die Kleine auch einige Tage in einem anderem Raum füttern, so dass noch etwas räumliche Trennung zu den Näpfen der Großen gegeben ist.
 
N

Namicapa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
3
Danke :)

Es ist eher matschiger Kot bei normalem Kotabsatz. Also einmal am Tag.

Ich wollte sie sowieso bald auf das Erwachsenen Futter umstellen, das für Kitten gab es nur noch, weil sie eben frisch hier ist und das beim Züchter bekommen hat.

Sie bekommt immer einen sehr vollen Napf, damit sie immer was über hat, was sie später noch fressen kann. Aber ihr eigenes Futter ist nach ner Weile meist langweilig und sie muss schnell gucken, obs bei den Großen was besseres gibt. Das ist das Problem. Selbst, wenn bei den Großen das Gleiche drin ist, frisst sie dann dort nochmal weiter.

Sie bekommt auch ein wenig weiter abseits ihr Futter, so dass meine Große ihre Ruhe hat, die geht sonst direkt weg wenn die Kleine kommt und die beiden Großen fressen sowieso eher wenig.

Ich würde jetzt einfach mal paar Tage bei Leonardo morgens und abends und mittags Mjamjam oder so bleiben, oder?
Bisschen Abwechslung für die Großen muss sein..

Wenns nicht weg ist bis Ende der Woche dann Kot sammeln? Oder wenns schlimmer wird.
Sonst ist sie sehr fit und ganz normal am Spielen.

Ich hab auch noch nen Giardien Schnelltest hier, aber das glaube ich nicht. Würde es aktuell mal noch aufs Futter schieben. Mich wunderte nur, dass es von heute auf morgen kam.
Vll hat sie eine bestimmte Sorte nicht vertragen?
Es gab Tasty Cat Kalb und ähm irgendwas vor dem ersten Flatscher gestern Abend.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Hallo :)

Ich würde jetzt einfach mal paar Tage bei Leonardo morgens und abends und mittags Mjamjam oder so bleiben, oder?
Für die Kleine würde ich jetzt eine Sorte einer Marke geben und für die Großen halt so, dass sie ihre Abwechslung haben aber trotzdem möglichst ähnlich, falls die Kleine mitfrisst. Kannst du die Großen irgendwo füttern, wo die Kleine (noch) nicht hinkommt, vorrübergehend z.B. die Küchenarbeitsplatte? Das wäre natürlich optimal.

Wenns nicht weg ist bis Ende der Woche dann Kot sammeln? Oder wenns schlimmer wird.
Ich würde sammeln, wenn es Ende der Woche nicht besser ist. Einfach um sicher zu gehen. Den Giardien-Test würde ich auch dann machen. Die Schnelltests können auch falsch-negativ sein, das sollte man im Hinterkopf behalten, falls typische Giardien-Symptome hinzukommen.

Vll hat sie eine bestimmte Sorte nicht vertragen?
Kann auch sein, gerade wenn sie noch nicht so viele verschiedene Sorten kennt. Erfahrungsgemäß ist das dann aber binnen kurzer Zeit (24h) wieder im Lot. Ansonsten kannst du die nächste Zeit mal aufschreiben, was du gefüttert hast und wann der Kot matschig wird, um erstmal bei gut verträglichen Sorten zu bleiben und dann langsam weitere dazu zu nehmen.
 
N

Namicapa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
3
Gestern Abend kam eine ganz normale große Wurst raus :D
Ich denke also, dass es wirklich an einer Sorte lag.
Ich bleib jetzt mal bei Leonardo und Mjamjam und schau dann, dass ich das Tasty Cat langsam einschleiche wieder :)
 
  • Like
Reaktionen: Feekim

Ähnliche Themen

Tigerlily
Antworten
1
Aufrufe
599
Tigerlily
Tigerlily
nell&emmi
Antworten
8
Aufrufe
7K
nell&emmi
nell&emmi
merlin&Phil
Antworten
7
Aufrufe
2K
merlin&Phil
merlin&Phil
Anouk
Antworten
6
Aufrufe
5K
Alex

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben