Natron ins Trinkwasser, schädlich?

V

Vici

Benutzer
Mitglied seit
22. März 2009
Beiträge
62
Hallo,

ich habe seit ca. 1 Jahr einen Lucky-Kitty Trinkbrunnen. Leider hab ich in meiner Wohngegend auch extrem kalkhaltiges Wasser! Dadurch müsste ich den Brunnen spätestens alle 3 Tage entkalken, da sich vorallem am Keramik leicht gelbverfärbte Ränder bilden und auch der Schlauch ist immer sehr schnell verschleimt und das nervt mich sehr! Benutze jetzt seit ca. 1/2 Jahr stilles Mineralwasser, trotzdem muss ich 1mal pro Woche entkalken.

Das Problem ist leider auch, das meine zwei BKH's leider nur sehr selten aus dem Brunnen trinken. Egal ob Mineralwasser oder Leitungswasser!
Jetzt hab ich überlegt, ob ich es vieleicht mal mit Natron im Leitungswasser versuchen kann? Bin mir aber dabei nicht sicher, ob das irgendwie für die Katzen schädlich ist?
Was meint ihr dazu?
 
Werbung:
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
Natron ist doch eine Base aber Kalk löst man mit Säuren.
Da würde es also -wenn- ehr Sinn machen immer
etwas (Apfel-) Essig oder Zitrone ins Trinkwasser zu geben.

Natron setzt man auch gegen Übersäuerung des Körpers ein
(z.B. Sodbrennen oder bei drohender Azidose durch z.B CNI ). Ist aber auch nicht ganz unumstritten wegen der Möglichen Gefahr einer Stoffwechsel-Entgleisung („metabolische Alkalose“).
Verstärkte Gas Bildung im Magen und heftiges aufstoßen – schon mal Natron gegen Sodbrennen eingenommen?
Schmeckt übrigens auch irgendwie ganz scheußlich *find *

Ich halte es daher nicht für Ratsam das nun ständig gesunde Tiere Natron aufnehmen. Wobei das sicher auch eine Frage der Dosis ist aber ich würd abraten.

Grüße Gelfling
 
R

romantikcandy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2010
Beiträge
141
Ort
Duisburg
Nee, kauf doch ganz einfach billiges Mineralwasser.
 
K

Kurt S.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
1
Würde ich an deiner Stelle auch machen.. lieber normales Trinkwasser nutzen. Habe hier mal eine Seite über Natron gefunden. Dort gibts eine kleine Übersicht zu einigen Einsatzgebieten von Natron. Aber wie gesagt, lieber normales Mineralwasser verwenden.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Leute, lesen...

Benutze jetzt seit ca. 1/2 Jahr stilles Mineralwasser, trotzdem muss ich 1mal pro Woche entkalken.

Hab hier das gleiche Problem.
 
R

Ray

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2010
Beiträge
279
Ort
Sachsen, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirg
Kann man den Kalk nicht mit z.B. Kaffeefiltern herausfiltern? Oder mit sonstigen Filtern? Hab das mal auf Zooplus gelesen, keine Ahnung ob bei einer Produktbeschreibung oder in den Bewertungen...
Hab selber keinen Brunnen, also kann ich keinen Bericht über Wirksamkeit abliefern:D

lg
Ray
 
pems

pems

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
2.172
Brita-Wasserfilter...!
Filtert allerdings nicht den kompl. Kalk aus dem Wasser. Es bleibt auch da ein Rest drin.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Befüll' den Brunnen doch mit ganz einfachem Mineralwasser ohne Kohlensäure.
Dann benötigst Du keinerlei Zusätze.:smile:

LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich

Ähnliche Themen

Katzenliebhaberin77
Antworten
14
Aufrufe
359
Petra-01
Petra-01
A
Antworten
5
Aufrufe
4K
Lirumlarum
Lirumlarum
Canty
Antworten
18
Aufrufe
4K
Brombeerlila
Brombeerlila
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
R
2
Antworten
32
Aufrufe
726
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben