Nach Tod: Ältere Zweitkatze im Raum Berlin gesucht

  • Themenstarter Mexe
  • Beginndatum
  • #101
Oh, wie schlimm…. Ich hab das gerade erst mitbekommen, es tut mir für alle sehr leid! 😭
 
A

Werbung

  • #102
Ok, auf so eine Diskussion habe ich hier, ehrlich gesagt, keine Lust.

Erst einmal, habe ich geschrieben, dass ich es schön gefunden hätte, wenn man nach Emmas Tod mit mir kommuniziert hätte und im gleichen Zug aber auch, dass ich vielleicht auch eine falsche Erwartungshaltung habe. Dass war meine Beschwerde über die Kommunikation und die mag auch sehr den Ereignissen geschuldet sein - 2 tote Katzen innerhalb von 5 Tagen. Vielleicht können andere das gut ab, ich jedoch nicht.

Dass ich keine Infos von Emma hatte, habe ich den Verein nicht in die Schuhe gelegt - sie wussten auch nichts davon. Die Maus musste da schnell raus. Ja, ich habe gesagt, dass es vielleicht in meiner Situation (musste ein paar Tage vorher meine Herzenskatze einschläfern) vielleicht etwas viel für mich ist eine so kranke Katze aufzunehmen. Ich war ja auch sehr überrumpelt, wollte aber helfen. Dass ich den Verein dann telefonisch nicht erreichen konnte, war dann auch nochmal blöd.

Wie die Testerei auf evtl Krankheiten stattfindet, war mir auch nicht unbedingt klar - habe in meiner Blase gelebt, wo Katzen auf FIV und FeLV im Tierschutz getestet werden, genauso dass ich dachte, es würden immer Vorkontrollen stattfinden.

Und ja, ich verschweige das nun bewusst, allerdings nicht ohne mit der Wimper zu zucken. Das kannst das alles gerne dreist und scheiße finde.

Ich bin dann mal hier raus - ist hier gerade nicht gut für mein Gemüt.
 
  • #103
. Du hingegen verschweigst etwas bewusst ohne mit der Wimper zu zucken...

Stehst du neben der TE? Hast du mit ihr telefoniert? Oder kannst du ihn ihren Kopp gucken?

Ich kann mir nicht vorstellen, das die TE sich die Entscheidung was sie mit toter Katze machen soll leicht gemacht hat.
Gerade weils warm is.

Und dann noch 2 Todesfälle ihn paar Tagen....

Aber is ja einfach sich als Moralapostel aufzubauen...

Liebe Mexe
das mit Emma und auch deiner Herzenskatze tut mir wahnsinnig leid.😥
Nur du kannst und musst mit den Entscheidungen leben.

Und für die Situation, finde ich zumindest,
hast du die Eintscheidungen getroffen, die für dich richtig /vertretbar waren - mehr zählt nicht
 
  • Like
Reaktionen: Quilla, Nicht registriert, ACK und 2 weitere
  • #104
Oder kannst du ihn ihren Kopp gucken?

Ich kann lesen. Und das was sie geschrieben hat war eindeutig. Egal ob sie es sich "leicht gemacht" hat oder nicht emotional. Sie hat etwas getan, dass SO nicht in Ordnung ist.
 
  • #105
Ich kann lesen. Und das was sie geschrieben hat war eindeutig. Egal ob sie es sich "leicht gemacht" hat oder nicht emotional. Sie hat etwas getan, dass SO nicht in Ordnung ist.

Aber sie muss damit leben.
Und wenn sie den Abstand hat - vielleicht redet sie dann doch noch mit der Nachbarin.

Und auf jemanden drauf hauen,
der Emotional auf dem Boden liegt is
auch schiete..

Ich weiß nicht, wie ich in den Fall reagieren würde. Zum Glück musste ich bisher nicht 2 Katzen in kurzer Zeit gehen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Quilla, ACK und 2 weitere
Werbung:
  • #107
Dann wäre das halt so gewesen, aber Du hättest Dich zumindest nicht übergriffig und ihr Vertrauen missbrauchend verhalten in Bezug auf Deine Nachbarin.

Wenn Du gerade keinen Zugriff auf deren Kühlschrank gehabt hättest, dann hättest Du ja auch klar kommen müssen. Die Ausrede "Was hätte ich denn machen sollen..." zählt also nicht.

Ich finde das vor allem deshalb so dreist, weil DU Dich über mangelnde oder schlechte Kommunikation beschwerst, aber selbst sogar noch schlimmer bist, wenn Du Dich einfach erdreistest den Kühlschrank Deiner Nachbarin ohne deren Wissen und Zustimmung zweckzuentfremden. Und es ist Dir klar, dass sie das Scheiße finden wird. Du tust es aber trotzdem.

Wer sich so anderen gegenüber verhält braucht sich meiner Meinung nach echt nicht über andere beklagen, wenn die vielleicht nicht jede Info gegeben haben die zu haben hilfreich gewesen wäre. Denn in dem Fall weisst Du ja noch nicht mal, ob das bewusst verschwiegen wurde. Du hingegen verschweigst etwas bewusst ohne mit der Wimper zu zucken...
Toll Katze K, ganz großes Kino...wie du dich hier aufspielst! Tut echt gut, jemanden, der schon angezählt am Boden liegt, noch einen drauf zu geben.
Und sowas finde ich voll scheisse, ums mit deinen Worten zu sagen!
Vielleicht solltest du doch das tolle Buch, das du mir letztens empfohlen hast, selbst lesen...um was gings da nochmal? Ach ja, irgendwas mit Niedertracht oder so....
@ Mexe
Lass dich nicht noch mehr runterziehen, ich finde, du hast im Rahmen deiner Möglichkeiten alles richtig gemacht.
Die Zwischenlösung im Kühlschrank deiner Nachbarin hätte auch meinem Pragmatismus entsprochen, wenn's ne TK- Lammkeule gewesen wäre, hätte auch kein Hahn danach gekräht!
 
  • Like
Reaktionen: Pattsy, Quilla, JeKiMa und 2 weitere
  • #108
@KatzeK Bist Du jemals auf die Idee gekommen, das man auch mal den Mund halten kann? Man muss nicht immer seine sogenannten Weisheiten jedem um die Ohren hauen, nur weil man sie gerade im Kopf hat. Du willst um jeden Preis Recht haben? Kannst Du, wenn Du Dich ganz auf Dich konzentrierst und andere, denen es vielleicht gerade nicht gut geht, einfach mal in Ruhe lässt.

Meine Fresse, diese Selbstgerechtigkeit... Wenn es mein Kühlschrank gewesen wäre, dann hätte ich es gut gefunden, dass Mexe den benutzt, weil er frei war. Was zur Hölle ist so schlimm daran, dass im Kühlschrank eine tote Katze war? In Kühlschränken liegt weiß Gott oft genug totes Tier, und eine Katze kann ich im Gegensatz zum Nackensteak echt lieb haben und mich freuen, dass sie einen guten Platz hat; nachdem alles andere für diese Katze schon mal nicht so optimal lief.

Gerade jetzt und aufgrund Deiner letzten Äußerungen solltest Du Dich wirklich schämen.
 
  • Like
Reaktionen: Pattsy, Quilla, JeKiMa und 9 weitere
  • #109
ohje, mexe.... mir tut es sehr leid dass du das jetzt auch noch zu lesen bekommst.
ich habe mich zwar auch etwas erschrocken, aber es steht mir nicht zu, dich zu maßregeln, und mir ist auch gar nicht danach.
in manchen situationen macht man sachen, über die man hinterher selbst den kopf schüttelt.

einen angenehmen umgangston hat nicht jeder mit dem löffel geschlürft. ich hoffe du kannst es iwann ausblenden, was du lesen und auch erleben musstest.

wenn du möchtest, dann fühle dich mitfühlend in den arm genommen.
 
  • Like
Reaktionen: Selin, magicat, JeKiMa und 6 weitere
  • #110
Es tut mir sehr Leid, was passiert ist. Ich kann nicht beurteilen, wie gut du diese Nachbarin kennst oder wie gut ihr befreundet seid. Optimal wars nicht, aber meine Güte... Was für ein emotionaler Langlauf war das für dich, ich denke, dass du nicht mehr an alles denken konntest... Ist doch irgendwo nachzuvollziehen...
Ich wünsche dir viel Kraft und dass du deinem Sohn erklären kannst, was da passiert ist. Vielleicht gibt es auch ein geeignetes Kinderbuch? Oder eine geeignete Geschichte um ihm das näher zu bringen?
Melde dich doch zurück, wenn du magst, ich denke, die Mehrheit hier steht hinter dir und deinen Entscheidungen...
 
  • Like
Reaktionen: yantania und NicoCurlySue
  • #111
*Gelöscht: Off-Topic*
Wenn eine Nachbarin mir eine tote Katze in den Kühlschrank legen würde, würde ich von ihr einen neuen Kühlschrank fordern.
Ich würde auch meine Katzen nicht in meinen Kühlschrank legen, die TE wollte das ja auch nicht.
Bei allem Leid, das die TE erfahren hat, das war nicht ok.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Sad
Reaktionen: Nicht registriert
Werbung:
  • #112
Ich wünsche dir viel Kraft und dass du deinem Sohn erklären kannst, was da passiert ist. Vielleicht gibt es auch ein geeignetes Kinderbuch? Oder eine geeignete Geschichte um ihm das näher zu bringen?

Mal drei Kinderbuchtipps zum Thema Tod und Trauer:
- "Ente, Tod und Tulpe"
- "Leb wohl, lieber Dachs"
- "Die besten Beerdigungen der Welt"
 
  • Like
Reaktionen: TaylorMax und FindusLuna
  • #113
Ich habe gerade mal die Igno Funktion deaktiviert, um im Bilde zu sein.
Wer sich hier schämen sollte, .... jemand der diesem ganzen Thread nicht mehr entnehmen kann, als den "Missbrauch" eines Küchengerätes.
Wenn das alles ist, was man dazu zu sagen hat, dann ist man der letzte, der sich hier als Moralapostel aufschwingen sollte, gell @KatzeK und @Keighley

An die Moralapostel @KatzeK und @Keighley
Konzentriert eure Empörung doch auf den Vorbesitzer von Emma und dessen Verhalten. Dies scheint jedoch weniger verwerflich für euch zu sein (da ich dazu von euch nichts lese), als die Zweckentfemdung eines Küchengerätes.


Liebe @Mexe
Nimm dir das nicht zu Herzen, nimm keine derartige Kritik von Menschen an, die wie @KatzeK selbst eine fremde Katze angefüttert und mit Halsband und Tracker versehen hat.


Ich möchte dir liebe @Mexe sagen, dass ich es sehr bewunderswert finde, was du für Emma getan hast.
Dank dir musste Emma nicht alleine in dieser Wohnung sterben, sie war in einer Umgebung mit Menschen, die sich gekümmert haben.
Das hat sie sicher gespürt und es ist schön, dass dies das letzte war, das sie fühlte und nicht Einsamkeit, Hunger und Schmerz in einer leergeräumten Wohnung.
 
  • Like
Reaktionen: Black Perser, Dip88, Selin und 12 weitere
  • #114
@Mexe
Ich habe das hier auch verfolgt, du hast echt dein Möglichstes getan, und das in so einer Ausnahmesituation, mein Respekt.
Die arme Emma, wie ungerecht, aber DU kannst nichts dafür. Du bist nur vom Schicksal (gemeinerweise) wahrscheinlich diejenige, die um das Mäusel am meisten trauert. Das tut mir sehr leid.

Und dir das mit dem Kühlschrank vorzuhalten, ich bin empört.
Ich wäre in dieser Situation wahrscheinlich auch auf die Idee gekommen.
Und bitte, was schadet das dem verdammten Kühlschrank, wenn die tote Katze 3x in Folienbeutel verpackt war?
Zusätzlich noch hinterher ausgewischt wurde.
Ich würde es der Nachbarin auch nicht sagen, in derem Eigenen Interesse und weil es sie nur unnötig aufregen würde.
Und ich bin sonst ein grundehrlicher Mensch.

Fühl dich mal gedrückt 💑💑💑
 
  • Like
Reaktionen: Strexe, NicoCurlySue, yantania und 4 weitere
  • #115
Meine Güte. Natürlich ist das nicht ganz so prickelnd mit dem Kühlschrank - aber ganz ehrlich, es war erstens eine Ausnahmesituation und zweitens hat niemand Schaden davongetragen.

@Mexe
es tut mir alles sehr leid, ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft. Pfeif auf diese Kühlschrankgeschicht, sowas Nebensächliches, ehrlich. Nichts und niemand ist zu schaden gekommen - und manchmal stimmt ja auch dieser Spruch "was man nicht weiß macht einen nicht heiß". Du hast einer kranken, vernachlässigten Katze eine Chance gegeben - trotz deiner Trauer! DAS ist was zählt. Ganz viele Positivpunkte für dich (wegen Emma) und einige wenige Negativpunkte (wegen Kühlschrank) ergibt immer noch eine deutlich positive Bilanz ;)
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Moustic und yantania
  • #116
Hallo ihr Lieben,

vielleicht kann sich der ein oder andere sich noch an mich erinnern. Ich war vor Jahren hier im Forum aktiv.
Ihr habt mir geholfen, als es meiner Eule schlecht ging, auch wenn ich sie dann gehen lassen musste. Ich habe dann zwei Katzen im Forum gefunden - Trudi und Nera. Aus zwei wurden dann drei und Cassi ist zu uns gezogen.
Jahre später steht nun Nera alleine da. 😔

Wir musste Trudi am Freitag einschläfern. 😢
Erst am Mittwoch haben wir die Diagnose Lymphom bekommen, seit dem Wochenende davor hatte sie plötzlich abgebaut und vorgestern musste ich schnell eine Entscheidung treffen - was sich als richtig erwiesen hat. Noch im Wartezimmer des Tierarztes hat sie einen Krampfanfall erlitten, danach konnte sie ihre Hinterbeine nicht bewegen, hatte keine Kontrolle mehr über ihre Blase und war plötzlich blind.
Wahrscheinlich hatte sie auch einen Tumor im Kopf, da sie kurz vorher auch angefangen hat zwanghaft Köpfchen zu geben, unnatürlich viel gespeichelt, wie ein eingesperrter Tiger unruhig rumlief und nur mit Milchtritt gelaufen ist. Sie war wie fremdgesteuert. Ich bin natürlich sofort los zum Tierarzt gedüst. Die letzte Stunde ihres Lebens war für mich grausam und schwer anzusehen. Ich bin froh um sie, dass es vorbei ist.😞

Mein Herz ist gebrochen und ich mag nicht an eine neue Katze denken, aber es geht nicht um mich, sondern um Nera, die nun allein ist und noch nie in ihrem Leben allein war.
Sie sucht überall nach Trudi und hat die vergangene Nacht vor Trudis Transportkiste verbracht, da ich es noch nicht übers Herz gebracht habe, sie vom Urin zu säubern und dann wegzuräumen.
Nera ist zwar sehr menschenbezogen, aber aktuell ist sie, wenn sie nicht an den letzten Stellen, wo Trudi lag (sie schläft selbst in Trudis letzten Verstecken), auffällig anhänglich und verfolgt uns auf Schritt und Tritt. Es bricht mir das Herz.🥺

Einen passenden Partner für sie werde ich wahrscheinlich auch nicht so schnell finden, so dass ich jetzt schon anfange, auch wenn der Gedanke meine Herzenskatze Trudi „zu ersetzen“ mich wahnsinnig macht.



Zu Nera:
Weiblich, kastriert und ist im April 12 Jahre geworden. Nera ist für ihr Alter recht fit und spielt noch gerne, auch wenn sie im Alter nun einen kleinen Wohlstandsbauch bekommen hat und viel ruhiger und gemütlicher geworden ist. In jüngeren Jahren war sie eine der aktivsten Katzen, die ich je hatte.

Nera war hier immer die Chefin. Ich würde sie nicht als dominant beschreiben, aber wenn es ihr zu bunt wurde, das passierte maximal einmal im Jahr, dann setzte es was und es war für lange Zeit wieder klar, wer das Sagen hatte.
Nera ist sehr sozial. Trudi und Nera haben gerne kuschelnd geschlafen und typische Mädchenspiele gespielt.

Gesucht wird eine soziale Katze zwischen 8-14 Jahren, die Wohnungshaltung gewöhnt ist. Einen gesicherten Balkon, um Frischluft zu schnuppern, gibt es hier auch.

Sehr wichtig: ich habe zwei Kinder im Alter von 1,5 Jahren und 5 Jahren. Die Katze sollte Kinder kennen und keine Probleme haben, wenn es mal Trubel gibt oder laut wird.
Der Ältere ist vom Alter her natürlich den richtigen Umgang mit Katzen gewöhnt. Der Kleinere ist manchmal etwas ungestüm, aber nie böswillig. In seiner Welt begrüßt man Katzen mit Köpfchen geben.🥰

Nera ist bei Besuch immer an vorderster Front, während Trudi sich dann nach oben auf den Kratzbaum verzogen hat.

Wenn ich es mir aussuchen könnte, wäre eine menschenbezogene Katze, die auch gerne kuscheln kommt, ideal. Primär geht es aber natürlich um Nera, aber Trudi kam immer zu mir oder zu meinem älteren Sohn kuscheln. Gerade mein Sohn ist in seiner Trauer untröstlich und sagt, dass nun keiner mehr zu ihm kommt, um so „kuschelig zu kuscheln“ wir Trudi.🥺

Wir haben hier 95 qm auf 4 Zimmer verteilt und einen großen gesicherten Balkon. Genügend Kratzmöglichkeiten und Rückzugsmöglichkeiten gibt es hier auch: ein deckenhoher Kratzbaum von Wagner, wo man direkt auf festmontierte Billyregale spazieren kann und eine Kratztonne.

Die Katzen dürfen überall hin, nur das Elternschlafzimmer ist erst „offen“, wenn wir Erwachsenen auch schlafen gehen, da der Kleine noch bei uns im Zimmer schläft.
Für die Eingewöhnung hätten wir ein eigenes Zimmer zur Verfügung, wo ich auch drin arbeite.

Mein Partner und ich sind berufstätig - er im Schichtdienst und ich bin drei Tage die Woche im Homeoffice. Für die Zeit der Eingewöhnung würde ich dann wohl komplett im Homeoffice bleiben.

Zusätzlich bieten wir Katzenerfahrung, medizinische Versorgung, artgerechte Ernährung, Fürsorge, Liebe und einen festen Platz in unserer Familie.

Wir suchen ab Ende September, Anfang Oktober, da wir im September für zwei Wochen in den Urlaub fahren.
Die Vorstellung, dass Nera in der Zeit dann nur zweimal täglich menschlichen Besuch bekommt, ist unerträglich und ich muss mir da definitiv noch was einfallen lassen.
Wenn ich wüsste, dass die zukünftige Zusammenführung reibungslos klappen würde, dann dürfte für Nera natürlich früher eine Freundin einziehen, aber leider habe ich keine Glaskugel …🤷‍♀️

Ach so, wir wohnen in Berlin.

Das ist das ehemalige Inserat von Nera, die nun einen neuen Partner braucht:
Luna unsere schwarze Perle sucht...

Und das ist das von Trudchen:
die pummelige "Roxy" sucht eine Familie

Der Vollständigkeit halber dann auch der Steckbrief:


Ich suche:

Anzahl Katzen:
1

Alter: 8-14

Geschlecht: weiblich

Haltung (Wohnung/(gesicherter) Freigang): Wohnung mit gesichertem Balkon

evtl. Rasse/Fellfarbe: egal

gesuchter Charakter: sozial, eine Kuschelfreundin für Nera, nicht dominant, menschenbezogen, kein Problem mit lauten Kinder

Behinderungen vorstellbar?: ja

Scheuchen/Wildchen vorstellbar?: leider nein wegen meinen zwei Kindern

nach Möglichkeit nicht folgendes (z.B. Alter, Charakter, Farbe): /




Bei uns zu finden:

Katzen bereits vorhanden?:
Ja

Alter: 12 Jahre

Geschlecht: weiblich

Charakter (z.B. schüchtern, dominant, verspielt, ruhig): Sie war zwar Chefin, aber sie war nicht dominant im herkömmlichen Sinne - wir haben sie immer eine sanfte und liebevolle Herrscherin genannt, sozial mit anderen Katzen (Nera ist es gewohnt mit anderen Katzen kuschelnd zu schlafen), sie ist noch altersgerecht verspielt (Nera hat gerne Fangen mit Trudi gespielt)

Andere Tiere vorhanden?: nein

Wohnung oder Haus?: Wohnung (95qm, 4 Zimmer und Balkon)

bei Mietverhältnis: Erlaubnis für Tierhaltung vom Vermieter vorhanden?: ja

Balkon/Terasse vorhanden? gesichert?: gesicherter Balkon

Kinder?: 2
wenn ja: Alter der Kinder: 5 und 1,5 Jahre

Wohnort: Berlin

LG
Mexe
Hallo, suchen Sie noch eine Katze?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Canty
Antworten
6
Aufrufe
4K
Waka
Waka
T
Antworten
6
Aufrufe
1K
Juik
J
L
Antworten
3
Aufrufe
5K
kblix
kblix
P
  • Patty 39
  • Gesuche
Antworten
13
Aufrufe
1K
CheKaMiLi
C
Sidney79
  • Sidney79
  • Gesuche
Antworten
18
Aufrufe
3K
Sidney79
Sidney79

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben