Muffin und seine andauernde ZFE...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Hallo Leute,

es geht um Muffin (männl. 1 3/4 Jahre alt, Maine Coon Mix)...

Ich weiß nicht ob sich einige noch an meine vorherigen Themen erinnern aber ich machs mal kurz. Ich habe ihn von einer Züchterin mit Flöhen, Pilz und Schnupfen bekommen.
Zwischendurch kam dann noch die Zahnfleischentzündung.

Es hieß am Anfang die ZFE käme vom Zahnwechsel. Aber nachdem es immer schlimmer wurde kam das erste mal Cortison zum Einsatz. Dann seine erste OP wo alle kaputten Zähne raus genommen wurden. Es wurde nicht besser.

Also ab zum Zahnspezialisten - Die TÄ war total erschrocken von dem Zustand :( Diagnose Caliciviren
Ab zur zweiten OP wo alle seine Zähne entfernt werden sollten, dort fand sie auch noch etliche Zahnreste die bei der 1. OP bei meinem alten TA übersehen wurden.
Ich sollte dann nach der OP noch mit Interferon behandeln. Ich habe alles getan allerdings ist es so wie die TÄ befürchtet hatte.
Es ist so schlimm, dass es nun chronisch ist.

Ich weiß nicht was ich noch tun soll...Meine neue Tierärztin hat als Idee auch nur Cortison allerdings was ich sehr kompetent von ihr finde ist, dass sie dies nicht als empfehlenswert ansieht da er vom Immunsystem her eh schon so kaputt ist... Und er auch einen Corona Titer hat...

Hat da jemand Erfahrung mit? Ich bin so verzweifelt :(
Ich frage mich eigentlich nur noch wie viel Zeit mir wohl noch mit ihm bleibt :( Da die Entzündung (die Bakterien) sich ja irgendwann immer weiter verbreitet und so :(
Nachdem ich schon tausende von Euros für seine Behandlungen ausgegeben habe, scheue ich mich auch nicht davor noch mehr Geld auszugeben...also falls ihr irgendwelche Ideen oder Erfahrungen habt was ich noch tun kann .. bitte bitte bitte immer her damit!!!
Ich muss schon allein beim schreiben dieses Threads weinen :(

Ich hoffe jemand kann helfen :(
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.934
Ort
Mittelfranken
Also ich kenne mich ja nur mit Calici aus.
Und dagegen hilft im akuten Schub eben nur das Interferon.

Was schreibst du denn da über eine bakterielle Infektion?

Damit meinst du doch nicht den Corona Titer, Das sind doch auch Viren.

Bei einer bakteriellen Infektion macht man einen Abstrich und gibt ein passendes Antibiotikum
und zwar in deinem speziellen Fall nicht vorher irgend ein Breitband Antibiotikum sondern das Anti Bio Gramm abwarten und dann ganz genau auf den Keim abgestimmt das exakt passende Antibiotikum
Ist zwar nicht toll für das Immunsystem aber zuerst muss dieser Entzündungsherd auskuriert werden, da er ja das Immunsystem auch belastet
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
ich blicke hier ebenfalls nicht ganz durch ...
fakt ist, dass in vielen fällen cortison kontraindiziert ist bei einer solchen erkrankung, vor allem wegen dem calici (tobt der noch oder nicht?), darüber hinaus aber wegen einer fehlenden spezialistendiagnose.

dr. eickhoff, einer der zahnärzte, schreibt hier einiges dazu - einige buchseiten sind gesperrt, allerdings haben sie sich bei mir gerade wie von zauberhand doch "geöffnet", nachdem ich einige male hoch und runter gescrollt bin mit der maus, siehe seite 220 folgende, thema "feline chronische gingivo-stomatitis":
https://books.google.de/books?id=LQ...osinophile gingivitis glukokortikoide&f=false

ICH persönlich würde meine katze hier zu einem echten zahnspezialisten fahren, egal wie weit der weg ist. und zwar zu einem, der NUR zähne macht und über eine gute reputation verfügt. in meinem fall ist eickhoff die wahl, er ist aber auch nicht soo weit weg von mir. allerdings bin ich selbst für meine katze viele male one way über 230km nach münchen an die uniklinik gefahren, weil ich wusste, das man dort eine pneumologin hatte, die in der vet-med nicht so häufig ist, insofern ...
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Sorry dass ich euch verwirre :oops: bin ein wenig durch den Wind deswegen.

Also ich war bei einer Tierärztin die auf Zähne spezialisiert ist mit allen Geräten etc. (war auch 2 Std. Autofahrt entfernt)
Das Interferon hatte leider auch nicht wirklich viel gebracht :(

Mit Bakterien meine ich eher dass es durch die Entzündung, die von Caliciviren kommt, ja leichter ist für Bakterien in seinen Körper zu kommen etc.

Es ist halt dauerhaft entzündet...er frisst zwar normal aber es tut ihm doch bestimmt trotzdem weh :/
Durch den ganzen Mist den er jetzt durch hat ist sein Immunsystem total kaputt :(
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Ich habe gerade geschaut... Bis zu dem Dr. Eickhoff wären das 534km von mir :( das schaffe ich nicht :(
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Ach je, das tut mir leid :(

Ich muss aber auch erstmal nachfragen: sind jetzt wirklich alle Zähne entfernt, inklusive der Canini? Wie lief die Interferon-Behandlung ab (Häufigkeit der Injektionen, Zeitraum? Wie lange ist die letzte Zahn-OP her? Wurde mal mit Feliserin behandelt?

Schonmal vorab: lokale (!) Cortison-Behandlung kann die letzte Option bei einem ganz schwierigen Fall sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind und da wäre ich mir aus deiner Beschreibung nicht sicher.

Corona-Titer würde ich erstmal nachrangig sehen. Ein Titer sagt zum einen nichts darüber aus, ob überhaupt noch Viren aktiv sind und zum anderen gilt, dass in erster Linie und trotzdem alles Akute behandelt werden muss, also in eurem Fall die ZFE.

Woraus schließt du eigentlich, dass sein Immunsystem kaputt ist?
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Ach je, das tut mir leid :(

Ich muss aber auch erstmal nachfragen: sind jetzt wirklich alle Zähne entfernt, inklusive der Canini? Wie lief die Interferon-Behandlung ab (Häufigkeit der Injektionen, Zeitraum? Wie lange ist die letzte Zahn-OP her? Wurde mal mit Feliserin behandelt?

Schonmal vorab: lokale (!) Cortison-Behandlung kann die letzte Option bei einem ganz schwierigen Fall sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind und da wäre ich mir aus deiner Beschreibung nicht sicher.

Woraus schließt du eigentlich, dass sein Immunsystem kaputt ist?

Canini? Er hat die Eckzähne noch...falls das die Canini sind. Ansonsten ist alles raus. Ich hab son Zahnpflegegel bekommen womit ich jeden Tag die Eckzähne einreiben soll und auch mache...
Die Interferon-Behandlung lief 6 Wochen und ich glaube..2x am Tag halt morgens und abends oral. (Da er schon so oft was bekommen hat bin ich grad unsicher aber ich glaube das war 2x am Tag)
Die Zahn-OP war im Dezember letzten Jahres.

Feliserin? Nein ich glaube nicht. Musste auch eben erstmal googlen was das ist...Habe ich noch nie gehört. Daraus schließe ich mal dass er es noch nie bekommen hat. Auch zu der Zeit wo er schnupfen hatte kann ich mich nicht dran erinnern dass ich es in seiner Krankenakte gelesen hatte. Da hatte er nur verschiedenes Antibiotikum wild reingestopft bekommen bis ich TA gewechselt habe und endlich mal ein Abstrich gemacht wurde. Danach wurde es dann auch endlich besser.

Naja nachdem was er alles schon so durch hat und er sehr schnell mal n leichten Schnupfen bekommt, habe ich halt so bisschen das Gefühl dass sein Immunssystem halt nicht das beste ist :/
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Ja, die Eckzähne sind die Canini ;).

Ist die ZFE denn im ganzen Kiefer verteilt oder vielleicht auf den vorderen Bereich (der Eckzähne) beschränkt? Könnte sonst sein, dass ihr die ZFE durch eine Extraktion der Canini loswerden könntet (war bei uns so).

Das Gemeine an Calici ist sonst, dass man (im Unterschied zu Herpes) nicht antiviral behandeln kann und bei evtl. akuten Corona würde ich persönlich auch keine Immunpusher einsetzen.

Wenn er ab und zu mal schnupft: das hatten wir auch und haben einfach mal auf Verdacht L-Lysin ins Futter gegeben. Das ist eine Aminosäure, die man unbedenklich und zeitlich unbefristet geben kann und die bei Herpes hilft, was aber häufig auch mit am Start ist, bei solchen Infektionen. Wie gesagt: wir hatten es einfach mal versucht und es hat sehr gut geholfen.

Zum Feliserin: ob das noch eine Option für euch sein könnte nach der fehlgeschlagenen Interferon-Behandlung kann ich schwer einschätzen. Ich würde das aber auf jeden Fall beim TA ansprechen.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #10
Sorry hatte die letzten Tage nicht die Möglichkeit nach zu schauen.

Die Entzündung geht komplett durch...vorne und hinten, oben und unten...

Ich werde den Tierarzt aufjedenfall mal drauf ansprechen. Wie gesagt ich würde echt alles ausprobieren... Meine beiden sind mein ein und alles.

Aber ich war jetzt auch schon oft am überlegen ob ich ihm die eckzähne nicht auch noch ziehen lasse weil ich das Gefühl habe, dass die immer ...brauner werden...
Vielleicht wird es dadurch ja sogar auch nochmal ein bisschen besser. Ich denke ein versuch wäre es wert..Oder was meint ihr ? Ist ja auch immer enormer Stress für ne Katze....
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #11
Es kann gut sein, dass die Canini so oder so irgendwann rausmüssen: so eine heftige ZFE greift die Zähne leider auch an. Ob dadurch aber eine ZFE zurückgeht, die im ganzen Kiefer wütet, da wäre ich mir eher unsicher.

Schwierig... die Behandlung bislang klingt aus deinem Bericht und eben soweit man es aus der Entfernung beurteilen kann schon fachkundig, aber ich würde mir an eurer Stelle vielleicht doch noch einmal eine zweite Meinung eines weiteren Zahnspezialisten holen und auch nochmal Feliserin oder andere Behandlungsoptionen ansprechen.
 
Werbung:
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #12
Hallo :)

Habe heute morgen nochmal bei der Zahn Spezialistin angerufen ob sie noch eine Idee hat was ich meiner Tierärztin vor Ort vorschlagen kann. Da er in letzter Zeit wieder dolle speichelt und wieder geblutet hat als ich seine schnute sauber machen wollte :(

Erstmal akut soll ich 14 tätig synulox und metacam geben und 1x zylexis. Wenn es dadurch nicht besser wird soll ich noch einmal Interferon anwenden...

Wie klingt das für euch? Werde es meiner Tierärztin nachher aufjedenfall mal vorschlagen. Also ich muss erstmal noch anrufen wegen Termin.

Das mit dem Feli...Mist schon wieder vergessen wie es heißt xD ist mir grad auf die schnelle entgangen:( werde ich dann falls es nicht besser wird auch nochmal ansprechen. Muss ich mir dann aufjedenfall aufschreiben.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #13
Update:

War beim Tierarzt und er hat zylexis synolox und metacam bekommen. Nächste Woche Dienstag ist dann op Termin um die eckzähne zu ziehen.

Drückt uns die Daumen
 

Ähnliche Themen

senoritarossi
2 3
Antworten
59
Aufrufe
10K
Usambara
Jelly87
Antworten
33
Aufrufe
5K
Jelly87
mathilda09
2
Antworten
20
Aufrufe
6K
Hannibal
H
L
Antworten
15
Aufrufe
11K
Doc
NicoCurlySue
2 3 4
Antworten
74
Aufrufe
35K
NicoCurlySue
NicoCurlySue

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben