An alle mit ZFE!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
mathilda09

mathilda09

Benutzer
Mitglied seit
14 September 2010
Beiträge
38
Ort
Schleswig-Holstein
Ich hoffe das ich einigen helfen kann!

So,nun mal von vorne:
Meine Mathilda 2Jahre,norw.waldkatze hatte seit ihrem Zahnwechsel immer wieder mal mehr oder weniger ZFE.
Es wurde alles von AB bis Zylexis,Traumeel und Homöopathie gemacht,aber nichts hat längerfristig geholfen!
Dann habe ich mich hier im Forum gemeldet und habe von TIHA(ich hoffe,das ich dich richtig geschrieben habe)den Tipp bekommen,das ich eine Tierzahnklinik aufsuchen soll.
Das habe ich dann letzte Woche gemacht,weil es wieder schlimmer wurde!:eek:
Ihr ZF war komplett rot gerändert und der typische Mundgeruch war auch wieder da.Aber blitzweiße saubere Zähne!
Es wurde als erstes ein RÖNTGENbild gemacht wo leider FORL bestätigt wurde,was 3 andere T.Ärzte ausgeschlossen hatten.
Sooo,nun liegt mein Schatzi in der Tierklinik in Elmshorn:massaker::massaker::massaker:Außer den kleinen wenigen Schneidezähnchen waren alle befallen und mußten raus!Ist natürlich ein großer Eingriff und man sollte auch auf eine Inhalationsnarkose bestehen,weil sie steuerbar ist.
Gestern war die OP,aber sie mußte heute noch da bleiben.Ist zwar schwer zu ertragen,aber sie bekommt eine optimale Schmerztherapie und Infusionen.
Morgen kann ich sie dann mit nach Hause nehmen.Hoffentlich!!!
Heute durfte ich aber gaaaaaaaaaannnnnnnzzzzzzzz lange mit ihr kuscheln:pink-heart:
Die Ärztin hat gesagt:Wenn Mathilda sich erholt hat,werden wir uns umgucken wie sie durchstarten wird! Ohne Schmerzen und Entzündungen!
Aber momentan ist es ganz schön hart!Morgen wird aber schon wieder ein besserer Tag werden!
Nun wir hoffen,das es euch geholfen hat den langen Leidensweg zu verkürzen.
Denn mit 1x RÖNTGEN hat man eine sichere Diagnose,allerdings nur von einem fähigen Zahntierarzt vorgenommen!!!
Drückt Mathilda bitte ganz doll die Daumen,das es ihr bald wieder gut geht!

Ich werde in ein paar Tagen mal schreiben wie es ihr so geht.

Liebe Grüße von Britt und Mathilda
 
Werbung:
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
17.394
Deine Mathilda wird bestimmt sehr schnell nun wieder fit sein und die TÄ sagt nicht umsonst, dass Mathilda bald richtig durchstarten wird.

Das Gleiche habe ich vor einigen Wochen mit meinem Kater durchgemacht und erlebt, dass er nach der OP wie verwandelt war. Das wünsche ich euch auch ganz arg.:)

@Tiha: Warum schreibst du "es" so klein, eigentlich müsste man "es" ganz groß schreiben.
 
mathilda09

mathilda09

Benutzer
Mitglied seit
14 September 2010
Beiträge
38
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo,wieder da!

Juh,huh,meine Süße ist wieder zu HAUSE:yeah:
Sie mußte noch einen Tag länger in der Klinik bleiben,weil sie 40,7°CFieber hatte.Aber da hat sie wenigstens viel Flüssigkeit über Infusionen bekommen.In ihrem Mäulchen sieht es schon sehr gut aus.sie riecht auch gar nicht mehr!:yeah:Fressen ist noch nicht so der Hit,aber sie tut`s.Und trinken auch!Ich unterstütze sie mit Arnica und Traumeel,da kann man ja nichts falsch machen!AB bekommt sie bei so einer großen Wundfläche natürlich auch noch für ein paar Tage.
Oh,sie ist gerade zum kuscheln gekommen:pink-heart:Nee,jetzt sind doch diese Piepsbälle am offenen Fenster wichtiger!Na,wer für sowas schon wieder einen Sinn hat,dem muß es ja schon besser gehen!Oder?
Auf jeden Fall noch mal DANKE Tiha für dein Tipp und auch den anderen die mitgefühlt haben.

Liebe Gr. von Mathilda u.Britt
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Tizia sollte im letzten Jahr "nur" zum Zahnsteinentfernen - dabei wurde FORL festgestellt. 4 Zähne mußten raus, da sie Nieren- und Herzpatientin ist, auch mit einem Tag Klinikaufenthalt. Sie ist seitdem merklich aufgelebt und trotz ihrer sonstigen Probleme deutlich aktiver.

Du wirst sehen, Dein Kätzchen ist die pure Lebensfreude, weil die Schmerzen weg sind.

Alles Gute und LG
Tizia
 
pepefiene

pepefiene

Forenprofi
Mitglied seit
27 April 2011
Beiträge
7.845
Hallo Britt,

darf ich Dich fragen, wie teuer die ganze Behandlung war? Mein einjähriger Kater hat auch Zahnfleischprobleme und ihm musste schon ein Geschwür operativ entfernt werden. Es hat zwar nichts erneut gewuchert, aber sein Zahnfleisch ist halt auch leicht gerötet. Der TA ist damit zwar zufrieden, aber ich würde vorsorglich gerne wissen, was an Kosten auf mich zukommen könnte und evtl. schon sparen.
 
MamaSchlawinis

MamaSchlawinis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
289
Alter
33
Ort
unterfranken
freut mich sehr, dass mathilda alles gut überstanden hat
und ihr leben endlich schmerzfrei genießen kann :)

wir haben eine ähnliche geschichte hinter uns.
wenn man hinterher sieht, wie viel zufriedener die katze auch ohne zähne ist,
weiß man doch, dass man das richtige getan hat.


@pepefiene
bei uns hat die behandlung alles in allem etwas über 500 euro gekostet.
jeder zahn, der gezogen wird, wird einzeln berechnet und dann kommen natürlich noch medikation, narkose und anderes drumrum dazu.
kann natürlich sein, dass dein TA für das "drumrum" andere preise hat.
aber die preise fürs zähne ziehen müssten tariflich festgelegt sein.
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Zähne ziehen war nicht teuer - ich meine. so 8 € pro Zahn, teuer waren Voruntersuchung, Untersuchung, Narkose usw. - so um die 450,- habe ich bezahlt (die 700 ein halbes Jahr vorher rechne ich nicht, die gehörten nicht zu den Zähnen - wäre natürlich gut gewesen, mich auf FORL aufmerksam zu machen, ich hatte noch nach der Quelle des Mundgeruchs gefragt).

LG Tizia
 
mathilda09

mathilda09

Benutzer
Mitglied seit
14 September 2010
Beiträge
38
Ort
Schleswig-Holstein
Kosten!

Es ist natürlich viel Geld auf einmal!500 bis jetzt mit 2Tagen Klinikaufenthalt.
Aber man kann es bei den meißten Tierärzten auch auf 2-3Raten aufteilen.
Oh,Tiha! Traumeel lasse ich gleich weg!:eek:
Mit fressen ist immer noch nicht doll! Und sie hat noch nicht gekackert:eek:
Nicht mal gestern nach dem Klistier.Die Ärztin hatte auch noch mal Fieber gemessen(war was weiches dran(Kot))und alles abgetastet.Ich sollte mir keine Sorgen machen.Mache ich aber!
Unter Entzugserscheinungen(von den Opiaten)leidet sie auch!Die Arme!Aber im Mäulchen ist alles top!Ich kann sie da überall anfassen und knuddeln!Am Schmerz kanns also nicht mehr liegen,oder?
Ihr Darm müßte aber nun mal langsam in die Gänge(5.Tag)kommen!Oder liegen meine Nerven nur blank?
 
Andastra

Andastra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2010
Beiträge
137
Ort
Schweiz
Freut mich doch, dass es soweit gut ging Mathilda. Hoffe auch,d as der Darm des grossenw iede rin Gang kommt. Aber wenn ichda an meine letzte OP denke.... Das dauert :eek: Und bei meinem "dicken" ging es auch gute 5 Tage, bis er sich wieder eingekriegt hatte und alles normal abging... Denke die Narkose ist hald doch länger bei so ner OP.

Ich erlebe gerade deine Vorgeschichte, aber sorum, dass ich sage RAUS mit den Beissern und der Arzt noch drei Monate Cortison geben will.... da wir das aber schon einmal hinter uns haben und die Enzündung danach subito wieder da war... na ja... Röntgen kennen unsere TA's glaub hier nicht, auch wenn man sie darauf anspricht, willigen Sie nicht ein. In eine grosse Klinik fahren kann ich mit unserem Pummelchen nicht, da er das warscheinlich nicht überstehen würde ausse rin Narkose. (er stirbt schon fast bei den 2 km zum TA ist dann immer ausser Athem, schäumt und hat Herzklopfen wie irre)

Aber es stimmt schon, es ist nach der OP ein aufleben und mann merkt, dass sie zuvor Schmerzen hatten und dies einfach verheimlichten... (typisch mieze)

Ich hoffe, von Dir bald zu hören : "alles bestens"! Drück euch die Daumen!
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #10
Lass das Traumeel bitte weg, solange du AB gibst. Traumeel enthält Sulfur, und das wiederum leitet aus - und das AB soll ja erst mal wirken.
Traumeel enthält, im Gegensatz zu vielen anderen Komplexmitteln, KEIN Sulfur. Hier findest Du die Zusammensetzung: http://www.heel.de/Heel_de_F_d_M_Traumeel_S_Tabletten.homotox.

Ich würde es weiter geben, denn einerseits wirkt das Arnica schmerzstillend und andererseits unterstützt die Calendula die Wundheilung.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #11
Röntgen kennen unsere TA's glaub hier nicht, auch wenn man sie darauf anspricht, willigen Sie nicht ein.
Wieso einwilligen? Du bezahlst und deshalb hast Du auch das Recht, es zu verlangen. Und sonst sollen wie einen wichtigen medizinischen Grund nennen, wieso man nicht Röntgen kann.


In eine grosse Klinik fahren kann ich mit unserem Pummelchen nicht, da er das warscheinlich nicht überstehen würde ausse rin Narkose. (er stirbt schon fast bei den 2 km zum TA ist dann immer ausser Athem, schäumt und hat Herzklopfen wie irre)
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ihn zu beruhigen: Rescue-Tropfen, Cocculus (hom.), Avena Phosphor comp. (hom.), Relaxan usw.
Allerdings reagiert nicht jede Katze gleich gut auf ein Mittel. Da müsstest du zuerst mal "Trockenübungen" machen, um das richtige für ihn zu finden.
 
Werbung:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #13
Mir ist allerdings nicht bekannt, dass man Hepar sulfuris auch zur Ausleitung von Medikamenten verwendet. Ich kenne es nur zur Ausleitung von Schwermetallen und Eiter.
 
J

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
1.819
Ort
47906 Kempen
  • #14
Sagt mal übernimmt die OP Versicherung die Kosten, wenn Zähne dabei gezogen werden?
Müsste doch oder?
Kann das ein normaler TA auch auf dem Rötgenbild erkennen?
 
Kace

Kace

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
1.563
Ort
Berlin
  • #15
Danke für diesen Thread.

Hat irgendjemand schon mal so hartnäckige Zahnfleischentzündung bei einer Katze wegbekommen und es war nicht FORL?

Die Krankheit kannte ich noch gar nicht. Deshalb finde ich die Frage auch interessant, kann jemand was dazu sagen?
 
Kace

Kace

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2009
Beiträge
1.563
Ort
Berlin
  • #16
Also über FORL findest du hier eine Übersicht:

FORL

Ich bräuchte zur Nervenberuhigung aber wirklich jemanden der mir sagt dass es nicht unbedingt FORL sein muß.

Danke.

Ich würde dich ja gern beruhigen... Vielleicht kann es ja ein anderer :(
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #17
Es muss nicht jede hartnäckige ZFE gleich FORL sein. Ich habe einen Kater, dem ich alle Zähne habe ziehen lassen und er hat trotzdem weiter Entzündungen. Ich bin jetzt gerade dabei, eine neue hom. Behandlung bei ihm durchzuführen und bis jetzt sieht es ganz vielversprechend aus.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #18
Also über FORL findest du hier eine Übersicht:

FORL

Ich bräuchte zur Nervenberuhigung aber wirklich jemanden der mir sagt dass es nicht unbedingt FORL sein muß.

Ich kann Dir sagen, dass es nicht unbedingt FORL sein muß. Es kann auch eine Allergie sein, wie bei meinem Felix. Felix sind vor ein paar Wochen alle seitlichen Zähne gezogen worden und seine ZFE ist trotzdem noch da (mal mehr, mal weniger, je nach Allergiepotential draussen). Manchmal kann es auch mehrere Ursachen haben ...
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #19
Es muss nicht jede hartnäckige ZFE gleich FORL sein. Ich habe einen Kater, dem ich alle Zähne habe ziehen lassen und er hat trotzdem weiter Entzündungen. Ich bin jetzt gerade dabei, eine neue hom. Behandlung bei ihm durchzuführen und bis jetzt sieht es ganz vielversprechend aus.

Kannst Du schon ein wenig mehr darüber sagen?
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #20
Ich gehe bei ihm davon aus, dass die ZFE durch Viren ausgelöst wird. Er hat nun einen Cocktail aus Nosoden der Viren, die zum Katzenschnupfen-Komplex gehören, bekommen. Das Speicheln, das bei ihm immer sehr extrem war, hat nach ein paar Tagen aufgehört und ich habe den Eindruck, dass auch seine Schmerzen langsam nachlassen. Er fängt wieder Futter an zu fressen, das er in den letzten Wochen immer komplett verweigert hat.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben