Metronidazol - Dosierung bei Giardien

  • Themenstarter curie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    metronidazol

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Die Suchfunktion und die vier "Trefferthreads" hab ich schon durch.

Habe für meine giardiengeplagten und trotz Panacur weiter durchfallenden Katzen heute Metronidazol bekommen. (Und kann mir zu guter Letzt doch noch diesen Namen merken... :rolleyes: )

Wegen zig anderen Terminen ging das Abholen nur zwischen Tür und Angel, was natürlich nicht optimal ist. Der Beschreibung nach muss ich eine 250 mg-Tablette in 5 ml Wasser auflösen, und davon jeder Katze 2 Mal täglich 0,5 ml geben.

Morgen werde ich mal genauer nachfragen, aber jetzt schon bin ich ungeduldig und neugierig und hoffe auf Erfahrungsberichte:

Wenn ich richtig gerechnet habe, verabreiche ich meinen 2,5 kg-Katzen dann 2 x täglich 25 mg. Macht 20 mg pro kg Körpergewicht am Tag. War die Dosierung bei euch auch so?

(Panacur wurde wohl viel zu tief dosiert, deshalb frage ich.)

Ich habe heute Abend beiden je 0,5 ml verabreicht (ging mit der Überfall-Taktik) und die 4 ml Restlösung auf Spritze aufgezogen im Kühlschrank gelagert.

Insgesamt wurden mir nur 2 Tabletten gegeben. Da es ein Antibiotikum ist, nehme ich mal an, die jetzige Lösung soll für vier Tage reichen, die nächste Tablette dann für weitere vier Tage.

Findet ihr das alles nicht auch ein bisschen seltsam? Muss doch bestimmt frisch zubereitet werden, oder nicht? Und ist eine so starke Verdünnung wirklich richtig?

Wenn ich morgen bei der TÄ anrufe, sagt mir die Helferin bestimmt wieder, das stimmt alles genau so wie beim Panacur. ...


Außerdem dachte ich, das Metro sollte besser/stärker wirken als Panacur.

Manche Threads hier vermelden es genau anders herum ("tötet nicht, hemmt nur die Vermehrung")

:confused:
 
Werbung:
Q

Queen

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
1.871
???

Ich mußte meinen Fellnasen 1x am Tag eine Tablette von dem Zeug einwerfen und das 10 Tage lang!!!! Meine TÄin sagte überdosieren! Bei der 2.ten Sammelprobe 6 Wochen später waren wir die Giardien los.

LG Sabine
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Hallo Queen, danke, dass du Licht in mein Dunkel bringst!

Jetzt müsste ich nur noch die Dosierung der Tablette wissen, die du eingeworfen hast.
Vielleicht hatte meine TÄ nur die Tabletten für Bernhardiner da?
:confused:

Werde morgen früh mal nachfragen. Die Rechenkünste der ansonsten sehr netten TA-Helferin sind mir ohnehin SEHR suspekt!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Curie,

deine Katzen bekommen das Zeug gelöst? :eek: Gibt es keine andere Möglichkeit? Ich habe diese Tabletten als pure Folter empfunden, was mögen Katzen erst fühlen? Rückblickend bin ich nicht bereit, Metro nochmal zu nehmen. Mir wird gerade beim Gedanken daran schon richtig elend.

Koste mal einen Tropfen.

Ich wünschte deinen Zweien, du könntest ein anderes wirksames Medikament finden und hoffe, dass sie bald gesund sind.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Ich wünschte deinen Zweien, du könntest ein anderes wirksames Medikament finden und hoffe, dass sie bald gesund sind.

Das wäre super! Kennst du außer Spartrix noch etwas anderes? Meine TÄ will das erst NACH dem Meta-Versuch als letztes Mittel geben, von wegen nur für Vögel und Nebenwirkungen.

Hab gehört, dass das Meta widerlich schmecken soll. Warum hier welche Tabletten geben konnten und ich nicht werde ich morgen gleich fragen.
Ich habe o,5 ml mit einer 2 ml Spritze schnell und ganz hinten in den Rachen gegeben und gleich darauf Leckerli.

Begeistert waren sie natürlich trotzdem nicht, aber irgendwie muss ich diesen wochenlangen Dauerdurchfall in den Griff kriegen. Für ein paar Tage sah es nach Besserung aus, seit gestern wurde es wieder schlimmer.

Wenn ich sie schon peinigen muss, soll wenigstens die Dosis stimmen, sonst leiden sie ja für nichts und wieder nichts!

Vielleicht kann ich ja die richtigen Tabletten besorgen. Dachte aber, die schmecken auch so eklig...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Das wäre super! Kennst du außer Spartrix noch etwas anderes? Meine TÄ will das erst NACH dem Meta-Versuch als letztes Mittel geben, von wegen nur für Vögel und Nebenwirkungen.

Ich kann dir zum Thema an sich so gar nicht helfen :oops:. Mich gruselt nur immer noch furchtbar, wenn ich Metro lese. Und bei "gelöst" hat mein Magen gekrampft (und tut es schon wieder) und ich musste dir schreiben, dass das Medikament einfach grässlichst schmeckt, auch noch Stunden später.

Ich hoffe, deine Zwei sind die Giardien bald los und werden groß und stark :).
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wir behandlen gerade zwei Katzen mit Spartrix und ich habe mich dazu vorher ausgiebig schlau gelesen.
Es scheint hervorragend zu wirken und hat bei den beiden Katzen 0 Nebenwirkungen.
Vorher habe ich Panacur drei mal 5 Tage gegeben, ohne Erfolg. Und die Katzen mochten nicht fressen und waren schlapp.

Spartrix in Leberwurst geht prima, des hat wohl kaum Eigengeschmack und ist nicht bitter. Wie gesagt, wir haben keine Nebenwirkungen, ich habe auch nur positve Erfahrungen gelesen.

So würde ich es wohl in Zukunft immer lieber mit Spartrix als mit Metronidazol oder Panacur versuchen.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Danke Petra, dein post macht Mut!

Ich hatte die TÄ auch auf Spartrix angesprochen, weil ich das als nächstes versuchen wollte (noch vor dem Metra). Kann ich mir ja selbst in der Apotheke holen, aber nach DER Vorgeschichte mit verschiedenen Medis und Kastra wollte ich da nicht a la "Do-it-yourself" herumprobieren.

Meine TÄ meinte sehr nachdrücklich, vor dem Spartrix müssten wir das Metra versuchen. Deshalb nun dieser Weg.

Könntest du mir vielleicht deine Spartrix-Dosierung und das Behandlungsschema per PN schicken oder hier einstellen?

Und welche Nebenwirkungen sind eigentlich zu erwarten? (Überhaupt keine ist natürlich ideal! Warum sind viele so skeptisch, TÄ z.B.? Nur wegen der Zulassung?)

Der Durchfall war wieder viel schlimmer geworden, deshalb wollte ich nicht einfach 14 Tage warten bis zur nächsten Panacurbehandlung.

Die soll übrigens laut TÄ trotzdem erfolgen.

Meine armen Schnuffels... Chemie auf vier Pfoten...:(

Wenn es denn mal helfen würde *schnief*

Na, die Hoffnung stirbt zuletzt und erst mal hab ich ja noch genug zu tun.
Würde mich über weitere Spartrix-Infos und Behandlungsvorschläge freuen!

P.S.: Was den Titel dieses Threads angeht:
Ist denn die Dosierung so in Ordnung? Hier gibt es doch bestimmt einige, die eine solche Behandlung durchgezogen haben. Hab heute leider den TA-Anruf nicht geschafft, aber morgen ist er fällig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Gib doch einfach mal Spartrix bei Onkel Google ein und lies alles was es dazu gibt. Ich habe mich durch alles gelesen was es dazu gibt, na ja, fast alles. :D

Wir haben pro 500g Körpergewicht 1 Tablette gegeben, also für Walter der ca. 4 bis 4 1/2 kg wiegt 9 Tabletten und für Susie mit ihren 2 bis 2 1/2 kg 5 Tabletten.
Dosierschema bei uns 1x5 (bzw.9) Tabletten
am nächsten Tag noch mal das gleiche.
Danach alles saubergemacht und mit Desifin desinfiziert, alles gewaschen bei 90 Grad was in die Maschine passt.
Jetzt ist 7 Tage Pause und danach werde ich noch mal für einen Tag Spartrix geben und noch mal putzen und desinfizieren.

Die Angaben gehen von einmaliger Gabe bis zu 2x2 Behandlungen, je nach Befall. Das mußt du dir raussuchen oder mit der TÄ besprechen.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #10
Dankeschön!!! :)
 

Ähnliche Themen

Ronja 2009
Antworten
3
Aufrufe
24K
Ronja 2009
Ronja 2009
birgitdoll
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
78K
birgitdoll
birgitdoll
K
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
Poldi
dexter_und_dean
Antworten
10
Aufrufe
2K
dexter_und_dean
dexter_und_dean

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben